mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lithium Akku nur 80% laden


Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hatte mal ein Samsung Notebook welches im Bios Setup die Akkuladung 
auf 80% reduzieren konnte. Der Akku hatte dadurch erheblich länger 
gehalten. Das Gerät haben wir nach 6 Jahren erneuert und zum Schluss 
lief es mit Batterie noch annähernd genau so lange, wie am Anfang, als 
es neu war.

Das hat mich positiv beeindruckt, und daher erwäge ich, dies auch bei 
meinem selbst gebauten Geräten anzuwenden. Wie stelle ich das mit den 
80% am Besten an?

Reicht es dazu, einem simplen Strombegrenzten Festspannungsregler mit 4V 
Ausgangsspannung zu verwenden?

: Bearbeitet durch User
Autor: TrollHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Reicht es dazu, einem simplen Strombegrenzten Festspannungsregler mit 4V
> Ausgangsspannung zu verwenden?

Ja.
Angenähert kann man sagen, dass bei Li-Ion etwa 100 mV Spannung 10 % der 
Ladung entsprechen. Wenn du von einer Ladeschlusspannung von 4,20 V 
ausgehst, entsprechen die 80% also tatsächlich etwa 4,0 V.

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Akkuladung auf 80% reduzieren konnte.
> Der Akku hatte dadurch erheblich länger gehalten. [..]
> erwäge ich, dies auch bei meinem selbst gebauten Geräten
> anzuwenden. Wie stelle ich das mit den 80% am Besten an?
Schau Dir mal die Ladekurve von so einem Akku an, also Strom und 
Spannung über die Zeit. Du kannst Du nur die Ladeschlussspannung und den 
maximalen Ladestrom senken und die Akkus dadurch schonender aufladen, 
außerdem könntest Du eine Untergrenze für den Ladestrom ansetzen.

> Reicht es dazu, einem simplen Strombegrenzten Festspannungsregler mit 4V
> Ausgangsspannung zu verwenden?
Wo wird der verwendet? Grundsätzlich ist das richtig. Du kannst auch mit 
einem Labornetzteil wo Strom- und Spannungsbegrenzung richtig 
eingestellt sind so einen Akku aufladen.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TrollHunter schrieb:

> Angenähert kann man sagen, dass bei Li-Ion etwa 100 mV Spannung 10 % der
> Ladung entsprechen.

Ich kenne die ahl 15%, kann aber auch keine Quelle dafür nennen.

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Der Akku hatte dadurch erheblich länger
> gehalten.

Woher willst Du das wissen?
Akkus haben eine große Streubreite in der Lebensdauer.
Selbst wenn Du mehrere gleiche Geräte hättest, die Du unterschiedlich 
lädst, kannst Du kaum eine brauchbare Aussage treffen.

Ich hatte auch mal ein Samsung Notebook mit 2 Akkus. Einer blieb ständig 
drin, der andere wurde geschont und nur auf Reisen benutzt. Es war kein 
signifikanter Unterschied feststellbar. Sie waren beide ziemlich 
gleichzeitig hinüber.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt viele Aussagen und auch Gerüchte, wie Li-Ion-Akkus pfleglich zu 
behandeln seien. Was wahr, richtig und auch technisch abgesichert ist, 
kann man oft schwer einschätzen.

Ich versuche, die folgenden Regeln einzuhalten:
- Laptop: manche haben die Einstellmöglichkeit, dass eine neue Ladung 
erst wieder beginnt, wenn mindestens auf x% entladen wurde. x ist 
einstellbar und ich denke, x=70-80 ist besser als x=99. Scheint 
zumindest dann sinnvoll zu sein, wenn das Gerät zum großen Teil in der 
Docking-Station betrieben wird.
- Lagerung nur in teil entladenem Zustand (ca. 60%) und immer mal wieder 
nachladen auf die 60%, wenn sie durch Selbstentladung deutlich darunter 
sinken (Beispiel Winterlagerung e-Bike oder Elektrowerkzeug). Das setzt 
natürlich eine Ladezustandsanzeige des Elektrogerätes voraus.
- bei neue Akkus die ersten paar Male mit den vollen Zyklen fahren, also 
bis zur Abschaltung entladen und erst dann wieder ganz füllen.

Autor: Heiko L. (drcaveman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es bei den Tesla Fahrzeugen nicht so, dass diese bis 90% laden und 
bei 20% nachgeladen werden sollen weil die festgestellt haben, dass der 
Akku so am längsten lebt?

Autor: grundschüler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erfahrung mit Toyaota Prius:

Der Hauptakku besteht praktisch aus 168 1,2Volt 
AA-Metallhydrid-Einzelzellen. Benzin-Motor springt nach 12 Jahren immer 
noch zuverlässig an. Die Reichweite des E-Antriebs ist aber auf ca. 1/3 
der Reichweite bei neuer Batterie reduziert.

Autor: Mikrocon T. (-42-)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
grundschüler schrieb:
> 168 1,2Volt
> AA-Metallhydrid-Einzelzellen.

Aha, sehr interessant. Aber was hat das mit Lithium-Akkus zu tun?

MfG

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Reicht es dazu, einem simplen Strombegrenzten Festspannungsregler
>> mit 4V Ausgangsspannung zu verwenden?

> Wo wird der verwendet?

Zwischen dem Netzteil und den Akku - als Alternative zu den sonst 
üblichen Laderegler IC's.

>> Der Akku hatte dadurch erheblich länger gehalten.

>Woher willst Du das wissen?

Durch Vergleich mit allen anderen Geräten in meinem Haushalt. Kann 
natürlich auch an was anderem gelegen haben. Aber einen Versuch ist es 
Wert. Bei meinen Basteleien sind die Akkus sowieso großzügig 
dimensioniert.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für eure Einschätzung.

Autor: Walter S. (avatar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Stefan U. schrieb:
>> Der Akku hatte dadurch erheblich länger
>> gehalten.
>
> Woher willst Du das wissen?

wird auch von Batterieherstellen so beschrieben:
http://www.batteryuniversity.eu/Wissen/Batteriewis...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.