mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Telefonnummer beim Provider abfragen


Autor: nicht"Gast" (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen, ob einer von Euch eine Möglichkeit gefunden hat, 
die eigene Telefonnummer, die mit einer SIM Karte verbunden ist, beim 
Provider mittels AT Kommandos abzufragen?

Die Nummer ist nicht auf der Karte selbst gespeichert. Kann also weder 
mit AT+CNUM, noch aus dem Telefonbuch gelsen werden.

Grüße,

Autor: anfaenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei T-Mobile antwortet das Netz mit deiner MSISDN wenn du den USSD Code 
*135# sendest. Vllt gibt es ja ein AT Kommando mit dem du den absetzen 
kannst.

Autor: nicht"Gast" (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anfaenger schrieb:
> Bei T-Mobile antwortet das Netz mit deiner MSISDN wenn du den USSD
> Code
> *135# sendest. Vllt gibt es ja ein AT Kommando mit dem du den absetzen
> kannst.

Das Kommando kann ich natürlich absetzten. Der Provider ist A1 und dort 
funktioniert das auch nicht. Auch ist kein USSD Kommando zu finden für 
A1 und die gängigen habe ich auch schon probiert.. ohne Erfolg.

Autor: Thomas Z. (thomas_z41)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte bei einer meiner SIM Karten ebenfalls die Nummer vergessen und 
es gab keinen USSD Code um sie abzufragen.
Ich hatte dann den Tipp gefunden mit einem USSD Code eine Weiterleitung 
zur Mailbox einzurichten, dafür gab es bei meinem Anbieter einen 
speziellen Code,
und dann die Nummer abzufragen, zu der Weitergeleitet wird. Da sich die 
Nummer der Mailbox nur in einer Ziffer von der Rufnummer unterscheidet 
konnte ich so meine Rufnummer herausfinden.

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ruf doch einfach bei nem Kumpel an?! Der sagt dir die Nummer dann.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Draco schrieb:
> Ruf doch einfach bei nem Kumpel an?! Der sagt dir die Nummer dann.

Rufst du dienen Kumpel öfter mit AT-Kommandos an?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Rufst du dienen Kumpel öfter mit AT-Kommandos an?

Zu Modemzeiten durchaus nicht unüblich um zu sehen, ob die Leitung
noch geht. ;-)  Man muss ja am anderen Ende den Anruf nicht unbedingt
annehmen.

Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ich mit solchen Systemen gearbeitet habe, wurden die Karten vor dem 
Einsetzen ins Gerät einfach so aufgesetzt, daß at+cnum die Rufnummer 
zurückgegeben hat. Kann man ja mal ins Mobiltelephon einlegen und die 
eigene Rufnummer reinspeichern. Um die rauszukriegen, geht in der Tat 
der Trick, sich auf einem anderen Mobile selber anzurufen oder eine SMS 
zu schicken.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nop schrieb:
> oder eine SMS zu schicken.

Das könnte man automatisieren. Eine zentralen SMS-Autoresponder 
einrichten, der die Nummer zurücksendet.

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade nochmal geschaut wie die 3GPP das so spezfiziert.

Hab leider hier zu Hause nicht das Equipment um das praktisch zu 
überprüfen.

3GPP  TS 31.102

http://www.etsi.org/deliver/etsi_ts/131100_131199/...

s. 23 spezfiziert

1. EF_MSISDN  (s. 39)

Leider Optional.
Zum lesen muss man mit PIN authentifiziert sein.

2.  EF_UST (USIM Service Table)

Das File ist mandatory und Service 21 soll die MSISDN sein.
Die Service Bytes sind wiederrum größtenteils Optional...

In diesem Foren Posting schreibt einer es wäre Service 9 (PDF sagt aber 
was anderes...)

http://www.erlang.com/forum/erlang/thread.htx?thread=3599

Zum lesen muss man mit PIN authentifiziert sein.

Die nötigen APDUs zum auslesen des Files sollte man doch mit 
AT-Kommandos absetzen können, oder?

Hab leider bisher nur mit ISO 7816 APDUs gearbeitet.

Wird vermutlich sehr stark Provider abhängig sein und ggf. sogar beim 
Provider wird es noch unterschiede geben wenn die SIM Karten 
verschiedene Versionen haben bzw. von verschiedenen Herstellern bezogen 
wurden. Je kleiner der Provider desto größer der Wildwuchs schätze ich.

Autor: Timo N. (tnn85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es aus wenn man sich selbst eine SMS schreibt oder sich selbst 
anruft? Könnte das funktionieren?

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Wie sieht es aus wenn man sich selbst eine SMS schreibt oder sich selbst
> anruft? Könnte das funktionieren?

Dann mußt Du aber auch zu Hause sein, damit es kein Anruf in Abwesenheit 
wird.

MfG Paul

Autor: Teufelskreis (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Wie sieht es aus wenn man sich selbst eine SMS schreibt oder sich selbst
> anruft? Könnte das funktionieren?

ja, das funktioniert. Dann wird die eigene Rufnummer angezeigt.


damit man sich selber anrufen kann, muss man nur die eigene Rufnummer 
kennen. Um diese herauszufinden, könnte man sich selbst eine SMS 
schreiben oder sich selbst anrufen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Teufelskreis schrieb:
> schreiben oder sich selbst anrufen.

Gerüchten zu Folge soll es mehrere Leute geben, die ein Handy haben.
Im Handy bei Einstellungen unter SIM nix zu lesen?

Autor: Teufelskreis (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Gerüchten zu Folge soll es mehrere Leute geben, die ein Handy haben.

ich gehe mal davon aus, dass die Abfrage automatisch erfolgen soll. Dann 
ist es wenig hilfreich, wenn die Nummer auf einem anderen Handy 
erscheint.

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Wie sieht es aus wenn man sich selbst eine SMS schreibt oder sich selbst
> anruft? Könnte das funktionieren?

Um Rekursion zu verstehen, muss man zunächst Rekursion verstehen.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht"Gast" schrieb:
> Die Nummer ist nicht auf der Karte selbst gespeichert.

Hä? Wie kommst du darauf?
Und wenn, dann steht es üblicherweise unter Kontakte als "Eigene 
Rufnummer".
Und dann hast du doch noch deine Unterlagen.
Oder hast du die SIM in einer Pfütze gefunden?

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teufelskreis schrieb:
> ich gehe mal davon aus, dass die Abfrage automatisch erfolgen soll. Dann
> ist es wenig hilfreich, wenn die Nummer auf einem anderen Handy
> erscheint.

Marek N. schrieb:
> Um Rekursion zu verstehen, muss man zunächst Rekursion verstehen.

Eben. So weit reicht es aber bei manch Einem nicht. Der schafft es 
gerade noch, auf "nicht lesenswert" zu drücken, weil er das Denken 
verlernt, aber dafür einen Pawlowschen Reflex antrainiert hat.
:)
MfG Paul

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Gerüchten zu Folge soll es mehrere Leute geben, die ein Handy haben.
> Im Handy bei Einstellungen unter SIM nix zu lesen?

Soweit ich mich erinnern kann hatte ich schon SIMs nur für Daten, da 
kann man garnicht anrufen. Bei Geräten wie Notebooks usw. ist das auch 
naheliegend, ausserdem kann ich mit meinem Notebook eh nicht 
telefonieren. So wird es dem TO auch gehen, deswegen fragt er ja nach 
AT-Befehlen.

Georg

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder so ein Unsinn!
Natürlich haben solche Daten-SIM eine Telefonnummer.
Man muß da nur mal in die Unterlagen oder ins Setup sehen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Soweit ich mich erinnern kann hatte ich schon SIMs nur für Daten, da
> kann man garnicht anrufen. Bei Geräten wie Notebooks usw. ist das auch
> naheliegend,

Selbst da können SMS sinnvoll sein. Bei einigen Providern werden 
Roaming-Profile per SMS gesteuert und auf Ablauf von Tarifpaketen wird 
per SMS hingewiesen.

Autor: numerus klausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der vermutliche Hintergrund der Nummernfrage:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=413901

Autor: numerus klausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo U. möchte gerne rauskriegen, wer ihn denn so überwacht...

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> ...ausserdem kann ich mit meinem Notebook eh nicht
> telefonieren...
>
> Georg

Dann hast du eindeutig das falsche Notebook!


Im übrigen wird die Rufnummer erst im Netz verteilt. Die IMSI wird mit 
dem Provider bei Verbindung abgeglichen. Deswegen kann sie intern nicht 
mit einem AT Befehl abgefragt werden.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Wieder so ein Unsinn!
> Natürlich haben solche Daten-SIM eine Telefonnummer.

Natürlich haben die eine, nur wie ruft man mit einem Notebook an?

Lesen sollte man können, und verstehen wäre noch besser.

michael_ schrieb:
> Man muß da nur mal in die Unterlagen

Soweit waren wir schon ganz am Anfang. Aber Hauptsache irgendwas 
gepostet.

Georg

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Natürlich haben die eine, nur wie ruft man mit einem Notebook an?

Technisch ist heute meist alles vorhanden, schliesslich kannst du mit 
dem Teil auch skypen.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Natürlich haben die eine, nur wie ruft man mit einem Notebook an?

Indem man mit einem AT Befehl die Zielrufnummer anwählt. So ging das 
schon immer auch bei analogen Modems.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
>> Natürlich haben solche Daten-SIM eine Telefonnummer.
>
> Natürlich haben die eine, nur wie ruft man mit einem Notebook an?

Hat jede Karte zu jeder Zeit direkt eine vertragsunabhängig darauf 
gespeicherte Telefonnummer? Oder hat sie nur eine IMSI und erhält für 
die Dauer der Gültigkeit vom Provider eine Nummer zugeordnet?

In letzterem Fall könnte es nämlich sein, dass der Karte zwar irgendwann 
mal eine Nummer zugeordnet war, dies aber aktuell - weil abgelaufen - 
nicht mehr der Fall ist. Und dann stellt sich die Frage, ob so eine 
Nummer immer an gleicher Stelle auf der Karte steht, oder ob sie sich 
erst im Zusammenspiel mit dem Telefonprotokoll ergibt. Und das mangels 
Gültigkeit nicht nicht mehr geht.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die eigene MSISDN wird vom Netz zugewiesen und ist nicht auf der Karte 
gespeichert.

Es steht Dir und dem Anbieter jedoch frei, die eigene Nummer unter 
irgendeinem Namen ins Adressbuch zu speichern.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Hat jede Karte zu jeder Zeit direkt eine vertragsunabhängig darauf
> gespeicherte Telefonnummer?

Soweit ich weiss ja, habe ich jetzt nicht nachgeprüft. Es ist aber der 
Dienst Telefongespräch nicht freigeschaltet oder sowas in der Art. 
Vertragsunabhängig ist die Nummer selbstverständlich nicht, wird der 
Vertrag beendet (z.B. weil man Prepaid nicht oft genug aufgeladen hat), 
existiert die Nummer nicht mehr.

A. K. schrieb:
> schliesslich kannst du mit
> dem Teil auch skypen.

Ein Gespräch über Skype ist aber etwas völlig anderes als ein 
Mobilfunk-Telefongespräch.

Georg

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Ein Gespräch über Skype ist aber etwas völlig anderes als ein
> Mobilfunk-Telefongespräch.

Rein technisch ist damit aber alles für Mobiltelefonie vorhanden. Sowohl 
Mobilfunk-Equipment als auch Ein/Ausgabegeräte. Liegt also eher an 
fehlender Motivation für entsprechende Software, dass zu wenig Leute im 
Zug ihr Notebook ans Ohr halten.

Einen Kompromiss stellen Tablets dar. Aufgrund Verwandschaft mit 
Smartphones gibts welche, mit denen das geht, auch wenn ich noch nie 
jemanden sah, der öffentlich sein Tablet ans Ohr hielt.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Aufgrund Verwandschaft mit
> Smartphones gibts welche, mit denen das geht, auch wenn ich noch nie
> jemanden sah, der öffentlich sein Tablet ans Ohr hielt.

Man könnte aber ein Programm drauf laufen lassen, was ein Sofakissen auf 
den Bildschirm bringt. Dann könnte man sich, ohne Ausfsehen zu erregen, 
auf's Ohr hauen.

MfG Paul

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Soweit ich weiss ja, habe ich jetzt nicht nachgeprüft.

Nein, falsch. Die Telefonnummer wird beim Einbuchen in das Netz über die 
IMEI zugewiesen. Die ist nicht (außer im Telefonbuch vielleicht) NICHT 
auf der Karte gespeichert.

Autor: anfaenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Draco schrieb:
> Die Telefonnummer wird beim Einbuchen in das Netz über die IMEI
> zugewiesen.

Ähhh und jetzt sag mir mal wie dein Provider weiss welche IMEI zu dir 
gehört?

Du kannst dir jegliches ME nehmen und deine SIM Karte da rein stecken. 
Wie soll dein Provider auf Basis der IMEI eine Rufnummer verteilen.

Du meinst wohl eher dir IMSI. Die steht auf jedenfall in der SIM.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> auch wenn ich noch nie
> jemanden sah, der öffentlich sein Tablet ans Ohr hielt.

Doch, ab und zu! Auch Mamis, die ihre Kinder damit fotografieren.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Provider betreibt eine Datenbank wo die Seriennummern der Sim Karten 
und die zugeordneten Rufnummern drin stehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.