mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BroadR-Reach Erfahrungen? TJA1100HN, Switches mit integrierten PHYs?


Autor: Andi B. (andi_b2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon jemand Erfahrungen damit? Wenn ich den Leistungsverbrauch im 
Datenblatt überschlage, kommen ich auf über 400mW im Normalbetrieb. Das 
scheint mir ein bißchen viel für einen 100MBit Ethernet PHY. Hab ich 
falsch gerechnet, oder braucht das Ding wirklich so viel?

Welche Switches, am besten mit integriertem PHY setzt ihr ein? Broadcom 
hab ich noch nicht intensiv gesucht, ist nicht unbedingt mein 
Lieblingshersteller, aber hat wer 'nen Vorschlag für aktuelle Typen? 
5-fach, 8-fach Switches? Vielleicht auch von anderen Herstellern? 
Marvell scheint ja nichts zu haben, und NXP nur ohne PHYs.

Autor: Dergute W. (derguteweka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Naja, das kann schon sein. Das ist ja kein "normales" Ethernet, sondern 
so ne 2 Draht Loesung. Und dann hat das Ding auch noch einen LDO drauf.
So richtig sparsam sind PHYs nie; da muss halt mit einem gewissen Bumms 
auf die Leitung gequakt werden und auf der Receiverseite gibts ADCs und 
DSPs, die koennen auch bisschen Strom ziehen...
Das Exposed-Pad wird nicht zum Spass da sein.

Gruss
WK

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir doch nur mal das Eval-Board für den Phy an von NXP, die ganzen 
dicken Kondensatoren werden die da nicht zum Spass drauf gepackt haben.

Autor: Andi B. (andi_b2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich hoffe ich noch auf eine Antwort von jemanden der den schon 
einsetzt, so in der Art "das ist nur so wenn man mit dauernd 100MBit/s 
drüberjagt, bei 0,1 - 0,2 MByte pro Sekunde die natürlich in Bursts 
gesendet werden, braucht er nur die Hälfte oder noch weniger". Wie 
gesagt, Wunschantwort.

Ich weiß schon, bei 100Base-TX ist das ziemlich egal wieviel Nettodaten 
übertragen werden. Aber bei z.B. 10Base-T ist es wiederum nicht egal. 
Wie es bei BroadR-Reach PHYs ist, weiß ich noch nicht. Deshalb die 
Hoffnung das ich ev. mit weniger auskomme.

Klar kann ich mir ein App Board besorgen und messen. Aber noch bin ich 
in der Evaluierungsphase ob dieses Übertragungsverfahren für unsere 
Anwendung brauchbar wäre. Darum auch die Frage nach den Switches...

Autor: 100Base-T1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi B. schrieb:
> Welche Switches, am besten mit integriertem PHY setzt ihr ein? Broadcom
> hab ich noch nicht intensiv gesucht, ist nicht unbedingt mein
> Lieblingshersteller, aber hat wer 'nen Vorschlag für aktuelle Typen?
> 5-fach, 8-fach Switches? Vielleicht auch von anderen Herstellern?
> Marvell scheint ja nichts zu haben, und NXP nur ohne PHYs.

Broadcom: BCM89200, BCM89500, BCM89501, etc.

Autor: Domnik B. (dobrsp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andi,

ich arbeite gerade ebenfalls an einem DemoBoard mit/für den TJA1100. 
Gerne können wir uns mit Info's usw. austauschen. Besitzt du das AppNote 
von NXP (ist noch nicht online)?

Grüße,

Autor: Martin G. (Firma: http://www.gyurma.de) (martin_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Broad Reach und normales 100MBit Ethernet sendet dauernd, damit er 
dauerhaft synchron ist.

Ist eigentlich nix neues, aber beim Broad Reach ist das neue die 
Technologie mit der Benützung der gleichen Leitung für RX und TX. Dafür 
brauchste die ADC und DSP Leistung, umd die Signale wieder trennen zu 
können.

Warum aber die Broad Reach extra aus den 100MBit ein 66MSignal/s MLT5 
Zeug machen, ist mir rätselhaft. DIe hätten eigentlich das normale MLT3 
doch auch so benutzen können...

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin G. schrieb:
> aber beim Broad Reach ist das neue die
> Technologie mit der Benützung der gleichen Leitung für RX und TX.

Auch das ist nicht neu, sondern von den GBit-Ethernet-Transceivern 
abgeschaut.
Neu an BroadR-Reach ist die Verwendung ungeschirmter Zweidrahtleitungen 
für maximal billige Verkabelung und die Verwendung für 100MBit/s - 
Ethernet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.