mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Wer kennt diese Klemmen


Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wer kennt diese Klemmen und weiß, wie man sie fachgerecht öffnet?

Viele Grüße
W.T.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> wie man sie fachgerecht öffnet

Annahme, aber recht sicher: die Kabel gehören in die runden Löcher, und 
die rechteckigen daneben sind für das Öffnen - stupps mal mit was 
geeignetem rein.

Da könnte man durchaus auch ohne Forum draufkommen. Ist ja in 2 Sekunden 
ausprobiert.

Georg

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Da könnte man durchaus auch ohne Forum draufkommen. Ist ja in 2 Sekunden
> ausprobiert.

Richtig. Deshalb habe ich genau das ausprobiert, bevor ich im Forum 
gefragt habe. Einfach mit einem kleinen Schraubendreher hineindrücken 
öffnet die Klemmen nicht.

Autor: Dirk Th (helipage)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Annahme, aber recht sicher: die Kabel gehören in die runden Löcher, und
> die rechteckigen daneben sind für das Öffnen - stupps mal mit was
> geeignetem rein.

Glaube ich eher weniger.
Könnte es nicht eher sein, dass die 2. Löcher ggf. für ein weiteres 
Kabel sind ?
Auf dem Fotoist ja der 2.weiße Drahrt von links in dem eckigen Loch...

Wie sieht es von oben aus ?
Auf dem Foto fast wie LSA-Schneidkontakte, aber evt. kann man auch die 
reindrücken ?

Andere Möglichkeit:
Bei WAGO-Klemmen bekommt man den Draht nur durch drehen+gleichzeitiges 
ziehen wieder raus.
Wäre das evt. die Lösung ?

Grüße
Dirk

: Bearbeitet durch User
Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was  ST das für ein Teil? Dann mit Tante gogel weiter...

Beschreibung lesen...

Autor: Flip (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Drehen und ziehen.

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich weiß, daß das mit dem Raten nett gemeint ist und aus reiner 
Hilfsbereitschaft geschieht. Aber es hilft mir hier nicht weiter.

Mit einem kleinen Schraubendreher in diese Öffnung neben dem 
Drahteingang bekomme ich die Klemme geöffnet, beschädige aber dabei den 
Kunststoff. Ich gehe davon aus, daß es ein Spezialwerkzeug gibt, das 
formschlüssig ist. Dessen genaue Maße benötige ich. Deswegen hilft mir 
Raten nicht weiter. Deshalb suche ich jemanden, der diese Klemmen und 
ihren Namen kennt.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk T. schrieb:
> Glaube ich eher weniger.
> Könnte es nicht eher sein, dass die 2. Löcher ggf. für ein weiteres
> Kabel sind ?

Und warum ist dann die eine Öffnung rund und trichterförmig und die 
andere eckig? Damit man eckige Kabel einführen kann?

Georg

Dirk T. schrieb:
> Auf dem Fotoist ja der 2.weiße Drahrt von links in dem eckigen Loch...

Das war halt genauso ein Rindvieh. Man sieht ja auch dass er nicht ganz 
reingeht.

Georg

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Mit einem kleinen Schraubendreher in diese Öffnung neben dem
> Drahteingang bekomme ich die Klemme geöffnet, beschädige aber dabei den
> Kunststoff

Natürlich, da gehört auch keine Klinge rein, sondern ein entsprechend 
dünner Stift. Rechteckig muss der sicher nicht unbedingt sein. Sicher 
gibt es vom Hersteller eine spezielles (teures) Werkzeug, aber sowas wie 
ein 1mm-HSS-Bohrer tut es sicher auch. Oder soll das zur Gewohnheit 
werden?

Georg

Autor: cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flip schrieb:
> Drehen und ziehen.

Präziser: Ziehen und 45° nach rechts drehen,
          weiter ziehen und 45° nach links drehen,
          dass dann ein paar mal hin und her und der Draht ist raus.
Man kann auch mit links anfangen.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
cyborg schrieb:

> Präziser: Ziehen und 45° nach rechts drehen,

Hmm, würde das mit 42° wohl auch noch funktionieren?
"42" ist doch sonst die ultimative Lösung für fast  alles.
:-)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Mit einem kleinen Schraubendreher in diese Öffnung neben dem
> Drahteingang bekomme ich die Klemme geöffnet, beschädige aber dabei den
> Kunststoff.

Dann ist doch dieser Beitrag
Georg schrieb:
> Annahme, aber recht sicher: die Kabel gehören in die runden Löcher, und
> die rechteckigen daneben sind für das Öffnen - stupps mal mit was
> geeignetem rein.
die exakt richtige Beschreibung der Lösung.
Dein Problem ist viel eher, dass du das geeignete Werkzeug weder hast, 
noch kennst.

Die Bemerkung
Georg schrieb:
> Da könnte man durchaus auch ohne Forum draufkommen.
finde ich übrigens auch angebracht, weil du ja scheinbar weißt, wie 
man sie öffnet, nur nicht mit was - nämlich mit einem sogenannten 
Betätigungswerkzeug.
Und jetzt brauchst du dir bloß noch eins aussuchen, dessen Klinge klein 
genug ist.

Edit: zur Not einen Zahnstocher in Form klopfen und in Cyanacrylatkleber 
tränken

: Bearbeitet durch User
Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Edit: zur Not einen Zahnstocher in Form klopfen und in Cyanacrylatkleber
> tränken

Schade das man diesen Universalschlüssel kaum noch bekommt :)

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Schade das man diesen Universalschlüssel kaum noch bekommt :)

Stimmt, Corned Beef Büchsen sind echt rar geworden.

MfG Spess

Autor: Henrik V. (henrik_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
>>Schade das man diesen Universalschlüssel kaum noch bekommt :)
>
> Stimmt, Corned Beef Büchsen sind echt rar geworden.

Och, SPAM  ist doch noch oft zu finden :D   :D

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henrik V. schrieb:

> Och, SPAM  ist doch noch oft zu finden :D   :D

Ja, speziell im Internet:
http://www.tastyislandhawaii.com/images/spam_musub...

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> 
http://www.tridonic.com/ch/download/technical/Loes...

Danke für den Tipp! Die Stichwortkombination "Trionic" + "Werkzeug" 
brachte genau den Suchtreffer, mit dem sich wiederum das Stichwort "BAG 
EVG Lösewerkzeug" finden ließ, was wiederum zu einer vernünftigen 
Abbildung führt. Und mit der Abbildung und einem Schleifstein ließ sich 
das Werkzeug im Nullkommanix aus einem Stück Federstahl herstellen.

Ab dem Zweiten, der hier von "Drehen und ziehen" geschrieben hat, wurde 
doch nur geraten oder blöd das erste nachgeplappert, was gelesen wurde. 
Mit Sicherheit aus Unkenntnis dieser Klemmen. Wobei doch die Frage 
eindeutig so lautete: "Wer kennt diese Klemmen?" Zumindest konntet ihr 
in der Zeit, wo ihr hier euren Schwachsinn formuliert habt, nirgendwo 
sonst schreiben.

Der letzte Absatz war nicht an Teo Derix, Dirk Th und Flip gerichtet, 
bei denen ich davon ausgehe, daß es hilfsbereit gemeint war.

Viele Grüße
W.T.

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Danke für den Tipp! Die Stichwortkombination "Trionic" + "Werkzeug"
> brachte genau den Suchtreffer, mit dem sich wiederum das Stichwort "BAG
> EVG Lösewerkzeug" finden ließ, was wiederum zu einer vernünftigen
> Abbildung führt. Und mit der Abbildung und einem Schleifstein ließ sich
> das Werkzeug im Nullkommanix aus einem Stück Federstahl herstellen.

Zeigst Du uns Dein Werkzeug? Mit der Bildersuche habe ich 2 verschiedene 
gefunden.

Ich hab hier Osram EVGs, die haben sowas ähnliches. Da hab ich schon 
geflucht die Drähte da wieder rauszubekommen. Ich bin mir aber gerade 
nicht
sicher ob es exakt das selbe ist oder nur ein ähnliches Prinzip, aber 
anderes Werkzeug im Detail.

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> Zeigst Du uns Dein Werkzeug? Mit der Bildersuche habe ich 2 verschiedene
> gefunden

Vorlage war dieses Bild:
https://www.watt24.com/out/pictures/master/product...

Man sieht fast nichts, aber man sieht, daß das einfach ein Pin ist. 
Deswegen war mir ja das Foto so wichtig: Sicherstellen, daß kein Haken 
o.Ä. gebraucht wird.

Der Aufbau ist einfach: Leere Kugelschreiberhülle mit einer 
Heißluftpistole leicht erwärmen, mit Heißkleber füllen, warm halten und 
eine Straßenkehrerborste einkleben. Dann hat man einen ausreichenden 
Griff, um die "Klinge" problemlos schleifen zu können. Das Werkzeug hat 
einfach einen abgerundeten Vierkant als Querschnitt. Die Dicke stimmte 
schon auf Anhieb, bei der Höhe habe ich einfach so lange probiert und 
nachgeschliffen, bis es problemlos in die Entriegelungsöffnung paßt.

Ich muß mal morgen zusehen, daß ich ein Foto mache.

Autor: Georg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Man sieht fast nichts, aber man sieht, daß das einfach ein Pin ist

Die Werkzeuge inm Foto werden bei SIM-Karten und Adaptern mitgeliefert, 
da habe ich inzwischen einige davon. Die Büroklammer hat auch 
funktioniert, aber anscheinend verwendet kaum noch jemand Büroklammern. 
Die Jugend kennt die garnicht mehr.

Georg

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Jugend kennt keine Büroklammern mehr?

Wie kommt man auf so einen Trichter?

Autor: Flip (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Drehen und Ziehen ist laut datenblatt eine genauso Fachgerechte Methode, 
die durchweg an Federklemmen anwendbar ist. Aufwand und Sinn des 
Werkzeuges kann ich mir im bereich außerhalb der serienfertigung (da 
löst man auch nix) nicht erschließen.

Autor: Teo (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Flip schrieb:
> Drehen und Ziehen ist laut datenblatt eine genauso Fachgerechte Methode,

Nö, da steht frei übersetzt.
"Kann man machen, wenn's den sein muss. Schädigt aber die Klemme u. 
Draht"!

Wenn ich da was austauschen o. umbauen muss....... Da nerven schon 
5Klemmen am Tag, bei >50!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.