mikrocontroller.net

Forum: Offtopic schwarzer schaumstoff bei ICs wofür


Autor: murklts (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
immer wenn ich einen neuen IC kaufe oder Transistor, dann ist da so ein 
schwarzer schaumstoff dabei. Zum Beispiel sind die Beinchen des ICs in 
diesem schwarzen Schaumstoff reingesteckt.

Wofür ist dieser schwarze Schaumstoff da? Falls das überhaupt 
Schaumstoff ist.

Danke!

: Verschoben durch Moderator
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
murklts schrieb:
> Wofür ist dieser schwarze Schaumstoff da?

Damit die Pins sich nicht bei der Handhabung/Transport verbiegen, du 
dich beim Auspacken nicht an den Pins piekst und du die ICs nicht so 
leicht mit ESDs erschrickst.

Autor: mr. mo (Gast)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein leitfähiger Schaumstoff, damit werden die Beinchen des IC 
kurz geschlossen. Damit wird der IC vor Elektrostatik geschützt.

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
mr. mo schrieb:
> IC
> kurz geschlossen.

Genaugenomen ist der recht hochohmig, also kein harter Kurzschluss. 
Damit geht auch nix kaputt, wenn man das Teil mit etwas Ladung in den 
Schaumstoff steckt.

Anders wird das z.B. bei grösseren Kondensatoren gemacht, die werden 
wirklich "kurzgeschlossen" verschickt.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Damit kann man auch prima die Kontaktfahnen von Flachbatterien 
unterstützen.
Man wundert sich allerings, das die Batterien dann nicht lange 
durchhalten.

Fragt nicht woher ich das weiß ;-) (ist Jahrzehnte her)

Old-Papa

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Man nimmt diesen Mos-Gummi nur für elektronische Bauteile, wie
schon oben geschrieben wurde...


Nur sollte man diesen nicht als Unterlage für elektronische
Schaltungen nehmen als vermeintliche "Isolation"...

Einfach nur 2 Prüfspitzen reinstecken und OHM messen, dann weiß
man, was los ist...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da mein Ohmmeter gerade "Out of order" ist, könnte mal jemand den
Widerstand von so einem Mos-Gummi testen?

Meist sind die so 6 mm dick und auch mehr oder weniger dicht!

Überhaupt, kann man diese als Filter verwenden...


Aber es wäre jetzt, in diesem Thread, mal interessant über
tatsächliche Widerstandswerte der "Unterlegmatte", so im Abstand
von einigen Zentimetern...


Vielleicht kann das jemand kurz austesten und die Ergebnisse
hier einstellen?

Autor: Luca E. (derlucae98)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Vielleicht kann das jemand kurz austesten und die Ergebnisse
> hier einstellen?

Bei diesem Schaum:
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=60373

2MΩ im Abstand von 1cm. Von Ecke zu Ecke 5MΩ

(Auf der "glatten" Seite. Die porige Seite ist zu hochohmig für mein 
DMM.)

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, und eine Leiterplatte mit 230 Volt bringt die Matte zum Rauchen...

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Man nimmt diesen Mos-Gummi nur für elektronische Bauteile, wie
> schon oben geschrieben wurde...

Man klebt es auch in den Deckel von HF-Schaltungen bis 10GHz und höher, 
um Gehäuseresonanzen und Hohlleitereffekte in den Baugruppen zu 
vermeiden.

Am besten geht dafür das Material welches so leicht zerbröselt.

Ralph Berres

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph B. schrieb:
> Man klebt es auch in den Deckel von HF-Schaltungen bis 10GHz und höher,
> um Gehäuseresonanzen und Hohlleitereffekte in den Baugruppen zu
> vermeiden.

Ist ja schon ein universelles Material...

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Man nimmt diesen Mos-Gummi nur für elektronische Bauteile, wie
> schon oben geschrieben wurde...

Nein, für elektronische Bauteile nimmt man definitiv keinen Moosgummi.

https://de.wikipedia.org/wiki/Moosgummi

Autor: Luca E. (derlucae98)
Datum:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Michael L. schrieb:
> Nein, für elektronische Bauteile nimmt man definitiv keinen Moosgummi.

Mos-Gummi ist nur CMOS Bausteine. Für TTL nimmt man TTL-Gummi... ;-)

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca E. schrieb:
> Mos-Gummi ist nur CMOS Bausteine. Für TTL nimmt man TTL-Gummi... ;-)

Jawoll! Endlich eine vernünftige und einleuchtende Erklärung. Das finde 
ich in Ordnung.
:))

MfG Paul

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca E. schrieb:
> Michael L. schrieb:
>> Nein, für elektronische Bauteile nimmt man definitiv keinen Moosgummi.
>
> Mos-Gummi ist nur CMOS Bausteine. Für TTL nimmt man TTL-Gummi... ;-)

Jou, mir juckte es auch in den Fingern. :-D

Aber die Ironie verstehen ja immer nur die, die ohnehin merken, wenn 
einer im Brustton der Überzeugung Unsinn schreibt.

Und um die, die eigentlich was lernen wollen, und dann solchen falschen 
Mist aufschnappen, tut's mir ehrlich gesagt leid.

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Luca E. schrieb:
>> Mos-Gummi ist nur CMOS Bausteine. Für TTL nimmt man TTL-Gummi... ;-)
>
> Jawoll! Endlich eine vernünftige und einleuchtende Erklärung. Das finde
> ich in Ordnung.
> :))
>
> MfG Paul

Kein Reim von dir? Wie find' ich das.
So macht das hier nur halben Spaß!

:-/

Autor: Luca E. (derlucae98)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael L. schrieb:
> Kein Reim von dir? Wie find' ich das.
> So macht das hier nur halben Spaß!

Noch ist die Chance nicht vertan,
dass Paul nen Reim raushauen kann.

Naja, ich überlasse das Reimen lieber den Leuten, die es können...

;-)

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael L. schrieb:
> Kein Reim von dir? Wie find' ich das.
> So macht das hier nur halben Spaß!

Keine Zeit -ich mußte weg.
Mein Satz erfüllt auch so den Zweck.
Ich wollt' das schöne Wetter nutzen:
Garage und Boliden putzen.
Erst, wenn's wieder stürmt und graut
wird nach Zinn und TTL geschaut.

MfG Paul

Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Luca E. schrieb:
> Mos-Gummi ist nur CMOS Bausteine. Für TTL nimmt man TTL-Gummi... ;-)

Da mußt Du ja schon jüngeren Baujahres sein, wenn Du keine echten 
MOS-Bausteine mehr kennst. So lecker Sachen wie Betriebsspannung -26V 
und die Dinger waren wirklich empfindlich gegen statische Entladungen, 
da ist CMOS harmlos dagegen.

Und schon damals stand in den Büchern: Auf Moosgummi stecken. Oder in 
Alufolie einwickeln. Oder auf in Alufolie gewickelten Moosgummi stecken. 
Oder mangels Moosgummi auf in Alufolie gewickelte Styroporstückchen 
stecken.

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Michael L. schrieb:
>> Kein Reim von dir? Wie find' ich das.
>> So macht das hier nur halben Spaß!
>
> Keine Zeit -ich mußte weg.
> Mein Satz erfüllt auch so den Zweck.
> Ich wollt' das schöne Wetter nutzen:
> Garage und Boliden putzen.
> Erst, wenn's wieder stürmt und graut
> wird nach Zinn und TTL geschaut.
>
> MfG Paul

Zweck ist nicht alles - auch Genuss
ist etwas, was man haben muss.
Doch weil das Wetter du genutzt,
Boliden und Garage putzt,
da will ich heut' mal nicht so sein,
und dir das noch einmal verzeih'n.

Grüße Micha

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.