mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ersatzschaltbild OPV LTSpice


Autor: Daniel B. (yzdani)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

möchte in LTSpice ein Opamp  als Strom Spannungswandler im 
Ersatzschaltbild simulieren.

Wie muss ich die Spannungsquelle definieren?
Die Stromquelle 20K R und C sollten eine Photodiode sein.

Gruß

Daniel

Autor: kabep (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel R. schrieb:
> möchte in LTSpice ein Opamp  als Strom Spannungswandler im
> Ersatzschaltbild simulieren.
Was ist der Zweck der Übung? (Das ist jetzt die zweite Anfrage nach 
handgestrickten OPV-Schaltungen.)

> Wie muss ich die Spannungsquelle definieren?
Wenn man z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Transimpedanzverst%C3%A4rker 
hernimmt, ergibt sich die Ausgangsspannung - wie bei regulären 
Operationsverstärkern üblich - aus der Spannungsdifferenz zwischen 
invertierendem und nichtinvertierendem Eingang multipliziert mit der 
Leerlaufverstärkung.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man benötigt einen spannungsgesteuerte Spannungsquelle - E-source.
Mit einem "realen" Opamp sieht man die endliche Anstiegszeit und 
eventuelle Überschwinger. Außerdem stellt man dann schnell fest, dass 
man auch noch einen Kondensator (3.3pF) benötigt da der Opamps sonst 
schwingt wegen der Kapazität am Eingang verursacht durch die Fotodiode 
und die Zuleitungen (20pF).

: Bearbeitet durch User
Autor: MrNAcho (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten!


2 Fragen:

1.Wie kann ich das "in-" einfügen habs mit "Net Name" versucht und das 
schluckt er nicht (gibt ein Fehler beim Start der Simulation).


2. Der Wert 100K bei E1 ist die Leerlaufverstärkung?

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MrNAcho schrieb:

> 1.Wie kann ich das "in-" einfügen habs mit "Net Name" versucht und das
> schluckt er nicht (gibt ein Fehler beim Start der Simulation).

Da gibt es oben im Menu ein "Label Net" (Icon [A]).
Im Dialogfenster in- eintippen und Enter. Dann auf der Leitung 
platzieren.


> 2. Der Wert 100K bei E1 ist die Leerlaufverstärkung?

Ja.

k ist kilo
100k = 100000

: Bearbeitet durch User
Autor: Daniel B. (yzdani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dankeschön!

noch ne Frage:

wenn ich ein AC Sweep mache kann ich dann die Frequenz in ein Parameter 
schreiben?

Z.b. wenn ich eine Spannungsquelle frequenzabhängig machen möchte.

Gruß
Daniel

: Bearbeitet durch User
Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel R. schrieb:
> dankeschön!
>
> noch ne Frage:
>
> wenn ich ein AC Sweep mache kann ich dann die Frequenz in ein Parameter
> schreiben?
>
> Z.b. wenn ich eine Spannungsquelle frequenzabhängig machen möchte.

Ja es gibt die Möglichkeit Laplace-Formeln oder Freq-Quellen zu machen. 
Das steht nur teilweise in der Help. Allerdings kannst du dann die 
Transientenanalyse knicken bzw. man wird oft eine Bauchlandung machen. 
Wenn du also Zeit- und Frequenzbereich- Simulationen machen willst, dann 
bitte keine frequenzabhängigen Quellen. In dem Fall sollte man die 
Frequenzabhängigkeit durch ein Netzwerk(Filter) realisieren.

Autor: Mark S. (voltwide)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre eine stromgesteuerte Spannungsquelle.
Warum nimmst Du nicht einfach den mitgelieferten Opamp2?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.