mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie Diebstahl aus Spind verhindern?


Autor: Erwin Meyer (nobodyy)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Heute war ich im Schwimmbad und als ich meine Sachen aus dem Spind holen 
wollte, zeigte sich das er aufgebrochen war, auch mein Aktenkoffer, in 
dem ich meine meisten Sachen hatte, war aufgebrochen! Und es gab 3 
weitere Opfer.
Deshalb stellt sich die Frage was man da machen kann, beispielsweise 
Alarmanlage, mobiler Tresor, Schloss mit Stahlkabel zum Anschließen an 
den Spind.
Was empfehlen die Experten hier?

: Bearbeitet durch User
Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte den Effekt mit meiner Werkzeugkiste. Dort habe ich dann einen
Mikroschalter am Boden angebracht, der bei abgestellter Kiste gedrückt 
war und einen kleinen Schiebeschalter zum "Scharfschalten" im Griff der 
Kiste.
Damit wurde dann ein Piezowandler "für Männer" geschaltet. Eine Batterie 
und ein kleines Relais mit Selbsthaltung vervollständigten das Ganze. 
Mir ist danach nie wieder etwas "weggekommen".

Bilder der o.g. Mikroschalter:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f...

MfG Paul


Man könnte heutzutage statt dessen ein Soundmodul ansteuern, sozusagen:
"Stimmen im Spind", frei nach Juliane Werding.

Youtube-Video "Juliane Werding - Stimmen im Wind ZDF (Formel Eins 04.03.1986) (VOD)"
:)

: Bearbeitet durch User
Autor: Erwin Meyer (nobodyy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, ich nehme erstmal etwas ähnliches, Kabelschloss mit 
Bewegungsmelder, Alarm-Schloss mit Bewegungsmelder AL 07.
Damit schließe ich den Aktenkoffer im Spind an.

: Bearbeitet durch User
Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise: Nichts von Wert mit in Schwimmbad nehmen. Uhr und 
Geldbörse lässt man zu Hause oder im Auto (versteckt), nur ein 
Scheinchen zum bezahlen einpacken.

Deine dreckige Unterhose wird schon keiner klauen.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> Deshalb stellt sich die Frage was man da machen kann

Mit Hochspannung arbeiten, oder solche Sachen und Dinge, die Wert
darstellen, gar nicht mal mitnehmen...

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> Deshalb stellt sich die Frage was man da machen kann,

sehr effektiv ist es vor dem spind stehen zu bleiben.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Klapperschlange mit ins Fach legen.

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Eine Klapperschlange mit ins Fach legen.

auch gut. oder zu zuschweissen.

Autor: Axel Schwenke (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> Heute war ich im Schwimmbad und als ich meine Sachen aus dem Spind holen
> wollte, zeigte sich das er aufgebrochen war, auch mein Aktenkoffer, in
> dem ich meine meisten Sachen hatte, war aufgebrochen!

> Deshalb stellt sich die Frage was man da machen kann

Einfach. Keine Wertsachen im Schrank in der Umkleide deponieren. Was 
glaubst du, warum die Betreiber einen Haftungsausschluß aushängen und 
(implizit in Form der Badeordnung) abzeichnen lassen?

Für kleinere Wertgegenstände gibt es Wertschließfächer. Und wenn es 
wirklich notwendig ist, läßt das Personal an der Kasse sicher mit sich 
reden und größere Wertgegenstände im beaufsichtigten Kassenbereich 
deponieren.

Andererseits stellt sich natürlich die Frage, warum man seine Sammlung 
seltener Diamanten mit ins Schwimmbad nehmen muß ...

Autor: Jörg P. R. (jrgp_r)
Datum:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Andererseits stellt sich natürlich die Frage, warum man seine Sammlung
> seltener Diamanten mit ins Schwimmbad nehmen muß ...

Obdachlos? :-)

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> Heute war ich im Schwimmbad und als ich meine Sachen aus dem Spind holen
> wollte, zeigte sich das er aufgebrochen war, auch mein Aktenkoffer ...

Wer geht denn mit einem Aktenkoffer ins Schwimmbad, und das auch noch 
zum Sonntag? Da kannst du auch gleich mit Edding an den Spind schreiben, 
dass es was zu klauen gibt.

Autor: 1N 4148 (1n4148)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gibt's eigentlich die Aktenkoffer mit Sprengstoffsicherung, die man 
nicht mit ins Flugzeug nehmen darf? Vielleicht sind die was für's 
Schwimmbad?

Autor: Mac Gyver (macgyver0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Eine Klapperschlange mit ins Fach legen.

Wenn Kurt Russel da rein passen würde, wäre das sicher eine brauchbare 
Abwehr.


Erwin M. schrieb:
> Was empfehlen die Experten hier?

Joggen ;-)

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mac G. schrieb:
> Joggen ;-)

Aktenkoffer aber vorher bei Mama abgeben.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn Kurt Russel da rein passen würde
Oder Chuck Norris. Fach auf -> Fuß im Kopf.

Autor: Wolfgang Erbes (Firma: janeeisklar) (whattheheck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> Deshalb stellt sich die Frage was man da machen kann, beispielsweise
> Alarmanlage, mobiler Tresor, Schloss mit Stahlkabel zum Anschließen an
> den Spind.
> Was empfehlen die Experten hier?

Evtl. einfach mal die Hinweise beachten, die im Schwimmbad aufgehangen 
wurden. Meist steht dort gut sichtbar, dass man keine Wertsachen im 
Spind deponieren soll.
Ansonsten einfach mal Hirn einschalten und/oder auf Lebenserfahrung 
zurückgreifen, falls schon vorhanden.

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Oder Chuck Norris. Fach auf -> Fuß im Kopf.

Also so ungefähr:
Youtube-Video "Scrubs - J.D. and Randall #1"

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:

> Eine Klapperschlange mit ins Fach legen.

Meinst Du, die klappert so laut, das man das
auch noch im Becken hört?

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> auch mein Aktenkoffer

mann, was war da nicht alles drin...
Rolex, Rapper-Ketten und -Armband aus 18Karat Gold...
hat sich richtig gelohnt ;)

Autor: Matthias Xxx (current_user)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Witzig wirds noch wenn der Dieb den Aktenkoffer mit den nicht wertvollen 
Dingen im Hauptbahnhof in den Müll schmeißt. Dann kannst du von der 
Polizeiabsperrung aus zusehen wie er zur Sicherheit gesprengt wird.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang E. schrieb:
> Erwin M. schrieb:
>> Deshalb stellt sich die Frage was man da machen kann, beispielsweise
>> Alarmanlage, mobiler Tresor, Schloss mit Stahlkabel zum Anschließen an
>> den Spind.
> Evtl. einfach mal die Hinweise beachten, die im Schwimmbad aufgehangen
> wurden. Meist steht dort gut sichtbar, dass man keine Wertsachen im
> Spind deponieren soll.
Nichts wertvolles in Koffer/Tasche etc. mitzunehmen wird die Diebe wohl 
kaum davon abhalten Spinde aufzubrechen, da die ja nicht wissen können 
das es nichts zu klauen gibt ;)

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Nichts wertvolles in Koffer/Tasche etc. mitzunehmen wird die Diebe wohl
> kaum davon abhalten Spinde aufzubrechen, da die ja nicht wissen können
> das es nichts zu klauen gibt ;)

Richtig. Der Schwimmbadbetreiber könnte die Sache aber ein wenig 
interessanter gestalten, indem er in einige Spinde eine starke 
Spiralfeder mit einem Teufelskopf drauf einbauen läßt.


Dann wird das passende Lied abgespielt:

Youtube-Video "Sesamstraße - Mana Mana Song"

Das kuriert jeden Dieb!
:)
MfG Paul

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da D. schrieb:
> Youtube-Video "Scrubs - J.D. and Randall #1"

Ist ja wie bei David und Goliath...


Der Kleine schlägt oder tritt dem Großen in die Eggs,
dessen Schale ist dann zerbrochen und er fühlt sich dann auch klein...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Sobald nur ein (meist metallisches Geräusch) detektiert wurde,
sollte es schon mal das "Lied vom Tod" spielen, bevor die Ansage
kommt, dass sich das Schließfach in 5 Sekunden selbst zerstören
wird, danach folgt Rauch aus dem Spind...

Nachträglich, falls dem abgehärteten Dieb nicht die Flucht
vergangen ist, weil eh nichts passiert ist, sollte dann eine
Stimme M/W weiterhin sagen, dass der Zündmechanismus neu aktiviert
wird auf die Zielperson...


Ach so, und eine Diebstahl-App wird es ja geben, die mit Blitzlicht
den Dieb photografiert und zugleich blendet, im selben Moment eine
SMS sendet oder gleich ein Photo an das Smartphone und auch die
Polizei sendet, mit Zielkoordinaten für den Zugriff per
Hubschrauber oder COBRA, GEK und anderen...

... wenn man schon mit dem geheimnisvollen Koffer unterwegs ist,
samt Rolex und diversen Geschmeiden - auch der Autoschlüssel für das
sündteure Cabrio mit mindestens 8 Zylindern darf nicht fehlen...


Früher (TM) hat man nur seine Badehose, ein paar Münzen für die
Badehose (hatten einen kleinen Reißverschluss für Geld),
vielleicht eine Armbanduhr und einen Ausweis mit...

An Menschen mit Aktenkoffern im Bad kann ich mich nicht erinnern..

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> mobiler Tresor, Schloss mit Stahlkabel zum Anschließen an
> den Spind.

"Gefällt Mir"


deshalb, weil ein mobiler Tresor nicht so leicht zu verstecken
ist, wenn man ins Bade schleicht, und außerdem ist er ebenso mobil
wieder mitzunehmen...

Schloss mit Stahlkabeln am oder im Spind im Bade wird wohl gut 
auffallen?


Und da hätten die Schurken eben einen Bolzenschneider im
Schirmständer mit, der Dein Stahlkabel einfach abklipst wie einen
1,5 mm2...

: Bearbeitet durch User
Autor: Erwin Meyer (nobodyy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Wolfgang E. schrieb:
>> Evtl. einfach mal die Hinweise beachten, die im Schwimmbad aufgehangen
>> wurden. Meist steht dort gut sichtbar, dass man keine Wertsachen im
>> Spind deponieren soll.

Das ist aber schwierig, beispielsweie wenn man mit dem Auto zum Bad 
fährt; den Schlüssel hat man dann im Spind - und nach dem Aufbrechen 
eben nicht mehr, wie ein anderer Badegast gestern erfahren musste.

Da bräuchte man einen Schwimmsafe den man immer am Körper hat und in den 
man alle Wertsachen packt - mit Kurzschluss-Risiko für Elektronik, z. B. 
im Autoschlüssel.


> Nichts wertvolles in Koffer/Tasche etc. mitzunehmen wird die Diebe wohl
> kaum davon abhalten Spinde aufzubrechen, da die ja nicht wissen können
> das es nichts zu klauen gibt ;)

Das könnte man ändern mit einem entsprechenden Schild am Spind, aber das 
könnte Diebe extra anziehend empfinden ...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> Das könnte man ändern mit einem entsprechenden Schild am Spind, aber das
> könnte Diebe extra anziehend empfinden ...

Klar, mein Schlüssel klebt irgendwo unter dem Auto auf einem Magneten...


Es wird doch in einem bezahlten Bad die Möglichkeit geben, Wertgegen-
stände direkt an der Kassa abzugeben!


Also, bleibt nur mehr die Badehose/Unterhose/Überhose, die keinen
Wert darstellt, außer der Dieb wäre nackt...

: Bearbeitet durch User
Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mobile Alarmanlage, die auf Licht reagiert. Beim Öffnen der Tür zwei 
Sekunden Zeit, eine Taste zu drücken, wenn nicht machen 130dB eine Weile 
ihren Job. Wird bei abgebrühten Dieben nicht den Diebstahl verhindern, 
aber sorgt für jede Menge unerwünschte Aufmerksamkeit. Könnte man auch 
stabil an den wertvollen Gegenständen befestigen, dann wird der Dieb sie 
vermutlich zurücklassen.

Alternative B: Kamera mit Licht-sensitiver Auslösung, die beim Öffnen 
direkt ein Bild schießt und sofort an irgendeinen Server schickt. 
Möglicherweise überdenkt der Dieb sein Vorhaben wenn ihm klar wird, daß 
seine dämliche Fratze sonst in gestochen scharfer Großaufnahme auf jedem 
Polizeirevier und jedem Social-Network-Account auftaucht.

Alternative C: Irgendeinen kräftigen Hochspannungsgenerator zwischen den 
Klamotten verstecken. Wird er nicht vorher abgeschaltet, gestaltet sich 
das Hineinfassen ziemlich unangenehm.

Alternative D falls jemand bereit ist, für Sicherheit zu bezahlen:
Aktive Jagd auf die Diebe durch einen Sicherheitsdienst. Dann kann man 
mit den langfingrigen Pennern gleich mal eine Runde tauchen gehen.
Schon sehr unerfreulich, diese ständigen Badeunfälle ...

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Also, bleibt nur mehr die Badehose/Unterhose/Überhose, die keinen
> Wert darstellt, außer der Dieb wäre nackt...

da könnte noch die \/isa-Karte drin stecken ;)

Autor: Erwin Meyer (nobodyy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Es wird doch in einem bezahlten Bad die Möglichkeit geben, Wertgegen-
> stände direkt an der Kassa abzugeben!

Nein, die Funktion hat der Kassenautomat nicht; da müsste man noch 
Schließfächer implementieren.
Aber der Kassenautomat hier ist nicht einmal kalibriert; man muss 2 cm 
links vom Ziel auf den Touchscreen drücken damit er reagiert.

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal 'ne Frage:

was machst Du am Strand?

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:

> Mal 'ne Frage:
>
> was machst Du am Strand?

Stranden?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Stranden?

oder aufgelaufen?

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Solange Greenpeace nicht angerannt kommt und
den Wal zurück ins Meer schieben möchte ...

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
nee. Am Strand sehe ich auch wie'n Walroß ;)

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Wert darstellt, außer der Dieb wäre nackt...
>
> da könnte noch die \/isa-Karte drin stecken ;)

Tut das nicht weh?
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8...

: Bearbeitet durch User
Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Visa - nicht Vesa ;)

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich las isa.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, manche Karten kann man sich schon sonst wo hin stecken, wenn sie
nichts mehr wert sind oder auch nicht mehr funktionieren...


Ach ja:


Eine junge Frau sagt dem Metzger, sie hätte gern eine Salami...

Der Metzger drauf: Wie hätten sie es gerne? Im ganzen oder
aufgeschnitten?

Darauf hebt die Frau den Rock und fragt den Metzger: Glauben Sie,
dass das ein CD-Spieler ist?


Ja, ich weiß, Witze sind bei manchen Usern nicht erwünscht,
bei manchen aber schon!

Autor: Rick McGlenn (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Mitte der 1990-er gab es eine Aussage eines Polizisten in Köln, wie viel 
laut Angabe der Betroffenen bei Taschendiebstählen entwendet wurde. (Um 
Weihnachten)

Es waren 750 DM. Damals sehr viel Geld.

Wer hat heute 350€ und mehr in Bargeld dabei?

Es trifft immer die Richtigen!!!

So viel Geld habe ich in 2016 selten bar dabei.
In meiner Bar-Bezahl-Geldbörse habe ich selten mehr als 100€ Cash dabei.
Der Rest ist besser versteckt.

Autor: Erwin Meyer (nobodyy)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> In meiner Bar-Bezahl-Geldbörse habe ich selten mehr als 100€ Cash dabei.
> Der Rest ist besser versteckt.

Klar, rektal ( 
https://de.wikipedia.org/wiki/Fremdk%C3%B6rper_in_... ).

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:

> Wer hat heute 350€ und mehr in Bargeld dabei?

Ich, wenn ich gerade vom "Scheinwerfer" in der Bank komme. Dann
gehe ich allerdings anschliessend nach Hause und nicht zum Baden.

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
?
tankst Du Deinen LKW und zahlst in bar?

Autor: Rick McGlenn (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Diebstahl aus dem Spind lässt sich nie verhindern.
Man kann nur verhindern, das der Schaden zu groß wird.

Autor: Thomas S. (thommi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nun Ja, es spricht ja so an sich nichts dagegen, nach der Arbeit ein 
paar Runden schwimmen zu gehen. Lebt man in Berlin, München, Hamburg 
oder in anderen Grossstädten, dann nimmt man gerne den ÖPNV, statt das 
Auto.

Da kann es durchaus vorkommen, dass man den Aktenkoffer nicht im 
Kofferraum verschliesst, sondern eben nicht unauffällig mit ins Bad 
nimmt.

Bei Autoklau ist der Läppi Beifang, bei Klau aus dem Spind Zielfang. 
Beidesmal sehr besch... für den Beklauten. Aber die Wahrscheinlichkeit, 
dass ei Auto geklaut wird, oder der Spind aufgebrochen wird, nachdem man 
offensichtlich einen Aktenkoffer eingeschlossen hst...

Wer die UBahn nutzt, hat keine andere Wahl...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin M. schrieb:
> Klar, rektal (

Weil unser Geld sowieso im Arsch ist?

Autor: Melly Schorn (neliaaa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür muss das Schwimmbad verantwortlich gemacht werden. Du kannst dich 
zusätzlich versichern, wenn du eine Hausratsversicherung abschließt, die 
auch außerhalb der eigenen 4 Wände dich absichert!

Autor: Erwin Meyer (nobodyy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inzwischen habe ich auch mal die Tasche "Wasserdicht Taille Tasche 
Schwimmen" von Ebay getestet und darin sind die Wertsachen sicher am 
Körper auch im Schwimmbad.
Dabei verwende ich die Tasche so tief, das sie hinten in die Badehose 
passt.

Und mit dem Point Alarm-Schloss mit Bewegungsmelder AL 07 konnte ich gut 
die Aktentasche anschließen. Der Alarm löst auch aus wenn jemand das 
Stahlseil durchschneidet. Das ist auch am Badesse sinnvoll.

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Packs doch vorne in die Badehose, das zeigt dann wenigstens was her.

[:

Autor: Rene K. (xdraconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Klar, mein Schlüssel klebt irgendwo unter dem Auto auf einem Magneten...

Du lachst, mein Ersatzschlüssel (der aus Plaste) hängt tatsächlich 
versteckt unterm Auto ;-)

Nachdem ich einmal, ca. 300km von daheim, den Schlüssel im Kofferraum 
hab liegen lassen. Gehe ich nie wieder ohne Ersatzschlüssel aus dem 
Haus.

Es handelte sich damals um einen 5er (E39), nachdem ich mich dann beim 
ADAC gemeldet habe verwieß dieser mich direkt zu BMW, jaaa... die sagten 
- da könne man grad garnichts machen - man kann zwar den Schlüsselcode 
vom Werk zukommen lassen, es aber nicht öffnen. Das Ende vom Lied war 
dann das ein Techniker aus München (!!!) kommen musste um dann mit einem 
Generalschlüssel den Kofferraum zu öffnen. Zeit: ca. 8 Stunden warten, 
ca. 750€ Kosten. Im Nachhinein wurde mir dann gesagt warum ich nicht 
einfach die Scheibe eingeschlagen hätte, das hätte mich bei der kleinen 
Scheibe vor der C-Säule nur 150€ gekostet und wäre in ner Stunde wieder 
drinn gewesen :-/

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
früher(TM) gingen die Autos noch ganz einfach auf.

Hatte mich auch mal ausgesperrt. Beim Baumarkt.
alter Golf.
Schraubendreher gekauft, am Türschloss an der
altbekannten Stelle reingehebelt - zack, auf.

Musste nicht mal das Verpackungsteil vom neuen Schraubendreher 
entfernen.
Schraubendreher also wieder zurückgebracht, Geld zurück

so muss das [:

Autor: Achim S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was wäre mit den Geldkasetten, in denen Geschäfte ihr Bargeld (bis 
20.000€) zur Bank bringen?

Autor: Michael Bauer (alter_mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim S. schrieb:
> Was wäre mit den Geldkasetten, in denen Geschäfte ihr Bargeld (bis
> 20.000€) zur Bank bringen?

Gute Idee, wenn Du Verdacht erregen willst. ;-)

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Gute Idee, wenn Du Verdacht erregen willst. ;-)

Eben. Man muß Alles tun, um z.B. im Freibad in der Masse nicht 
aufzufallen:
Trenchcoat, Hut mit breiter Krempe, ein Zigarillo wie beiläufig im 
Mundwinkel, eine getönte Sonnenbrille und eine Zeitung mit Loch, die das 
Beobachten des Umfeldes ermöglicht.

http://us.123rf.com/450wm/bruno1998/bruno19981007/...

MfG Paul

: Bearbeitet durch User
Autor: Achim S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Achim S. schrieb:
>> Was wäre mit den Geldkasetten, in denen Geschäfte ihr Bargeld (bis
>> 20.000€) zur Bank bringen?
>
> Gute Idee, wenn Du Verdacht erregen willst. ;-)

Wer sollte das sehen? Die Dinger sind nicht größer als eine Brotdose, 
also für Portemonaie und Autoschlüssel...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.