mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Druck in einem Behälter in verschiedenen Höhen


Autor: Sergej Pauli (benito_juarez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, eigtl. eine einfache Frage aber ich stehe auf dem Schlauch.

Ich bin auf Meeresspiegelhöhe und habe einen Luftdruck von 1000mbar.
Ich erstelle in einem abgeschloßenen Behälter einen Unterdruck von 
100mbar.

Nun bringe ich diesen Behälter auf 2000m Höhe und habe dort nur noch 
700mbar Umgebungsluftdruck.
Hat mein Behälter jetzt einen Überdruck von 200mbar?


Bin verwirrt.

Gruß

Benito

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej P. schrieb:
> Hat mein Behälter jetzt einen Überdruck von 200mbar?
Ja.
> Bin verwirrt.
Warum?

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:

>> Bin verwirrt.

Tja, in 2000m Höhe läuft sogar die Zeit anders
als auf Meeresspiegelhöhe. Das kannst Du zwar
nicht an Deiner Armbanduhr ablesen, aber bei
Atomuhrenvergleichen zwischen Deutschland und
den USA muss das berücksichtigt werden.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej P. schrieb:
> Nun bringe ich diesen Behälter auf 2000m Höhe und habe dort nur noch
> 700mbar Umgebungsluftdruck.
> Hat mein Behälter jetzt einen Überdruck von 200mbar?



Sergej P. schrieb:
> Hallo Leute, eigtl. eine einfache Frage aber ich stehe auf dem Schlauch.

Ja, aber Du musst auf dem Schlauch stehenbleiben, sonst stimmt es nicht 
mehr.

MfG Paul

Autor: Fred Feuerstein (feuerstein7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej P. schrieb:
> Ich erstelle in einem abgeschloßenen Behälter einen Unterdruck von
> 100mbar

absolut oder relativ?

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Sergej P. schrieb:
>> Ich erstelle in einem abgeschloßenen Behälter einen Unterdruck von
>> 100mbar
>
> absolut oder relativ?

"Absolut" hiesse dann 100mBar weniger als Vacuum?

Autor: Benjamin F. (Firma: Privat) (batterist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss immer klar zwischen Absolutdruck und Relativdruck 
unterscheiden.

Absolutdrücke bezeichnet man in de Regel mit [bar].
Relativdrücke bezeichnet man in der Regel mit [bar_g]. (sprich 
"Bar-gäitsch) naja, ob das phonetisch korrekt ist...

Bei Relativdrücken muss stets angegeben werden mit welchem Druck man 
vergleicht.

Vakuum hat einen Absolutdruck von 0 bar. Alle möglichen Drücke liegen 
über diesem. Es gibt keine negativen Drücke.

Die Erdatmosphäre hat auf Meereshöhe einen Absolutdruck von etwa 1 bar. 
Der Relativdruck zwischen Atmosphäre und Vakuum beträgt also 1 bar_g.

In einem abgeschlossenen Behälter kann z.B. ein Überdruck von 2 bar_g 
bezüglich der Atmosphäre herrschen. Der Absolutdruck beträgt dann 3 bar.

Herrschen hingegen -0,8 bar_g bezüglich Atmosphäre, so entspricht das 
einem Absolutdruck von 0,2 bar.

Verbringt man den Behälter mit seinen 0,2 bar Absolutdruck in eine große 
Höhe, in welcher der Luftdruck nur noch 0,5 bar beträgt, so ändert sich 
der Absolutdruck im Behälter nicht, der Relativdruck bezüglich der 
Atmosphäre aber sehr wohl.


Technisch werden daher meist Absolutdrücke angegeben, die man dann 
gegebenenfalls mit dem vorherrschenden Luftdruck relativiert.

Bei der Druckfestigkeit von Behältern hingegen ist der Differenzdruck 
Innen/Aussen maßgeblich und wird daher direkt angegeben.

Autor: Fred Feuerstein (feuerstein7)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> "Absolut" hiesse dann 100mBar weniger als Vacuum?

Nein:
Wenn er den Behälter auf 100mbar Restdruck evakuiert, hat er einen 
Absolutdruck von 100mbar. Den Absolutdruck von100mbar hat er auch auf 
dem Berg.

Autor: Dumdi Dum (dumdidum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleiche Temperatur des Gases ist natürlich bei den Antworten 
vorausgesetzt.

Autor: Fred Feuerstein (feuerstein7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage kann auch noch spannender werden. Was passiert wenn ich bei 
1000mbar Meeresspiegelhöhe 900 mbar entnehme und danach noch höher gehe 
(Weltraum nahezu 0mbar) was ist gegenüber der Umgebung dann für ein 
Druck im Behälter?

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was - außer der blödsinnigen Formulierung "900 mbar entnehmen" - ist an 
diesem simplen Gedankenexperiment spannend?

Autor: Benjamin F. (Firma: Privat) (batterist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Die Frage kann auch noch spannender werden...

Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.