mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] D-Sub15-Gehaeuse mit viel Platz


Autor: David ... (volatile)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine zu erstellende Platine soll in ein D-Sub15-Steckergehaeuse, damit 
die ganze Schaltung einfach an ein Geraet angesteckt werden kann. Auf 
der anderen Gehaeuseseite sollen dann weitere Stecker oder Kabel 
rauskommen.
Normale D-Sub-Gehaeuse bieten aber nicht genug Bauraum.
Gehaeuse wie von Gameport-USB-Adaptern wuerden zB gehen, ich finde aber 
keine Leergehaeuse dafuer.
Eine andere Moeglichkeit waere sowas: 
http://www.reichelt.de/Fischer-AKG-Geraetebausaetz...; 
Problem hier waeren die Schrauben, das Ganze soll ja am Geraet an den 
D-Sub angeschraubt werden, das waere hier nicht moeglich (selbst wenn 
man Daumenschrauben mit passender Laenge und Gewinde bekaeme und sie 
durchs Gehaeuse steckt, fehlt die Moeglichkeit, die Deckplatte an der 
angewandten Seite zu verschrauben).
Suche also Ideen oder Quellen!

Autor: Uli Th (taikon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach Donglegehäuse.

Würde sowas passen?

https://www-user.tu-chemnitz.de/~heha/mb-iwp/PnPSA...

Unten der Vorsatzkonverter.

Hab aber auf die Schnelle keine gefunden. Evtl, nachfragen.

Alternativ (je nach Menge) bietet sich 3D Druck an.

Gruß
Uli

Autor: Jürgen Gensicke (Firma: Elektronikentwickler Aachen) (fjgensicke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: David ... (volatile)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen G. schrieb:
> Ich nehme sowas hier:
>
> 
https://www.inotec-electronics.com/produkte/sub-d-...

Danke, aber das und andere Alternativloesungen zum Schrauben (zB Conec 
SnapLock) setzen Modifikationen an den Geraeten voraus, an denen das 
D-Sub angesteckt werden soll, damit faellt das aus :(

Autor: Alabama Jack (alabamajack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kostenvorstellung?
Stückzahl?
sowas wären schon wichtige Kriterien.
Ich mein, wenn es nicht auf jeden Cent ankommt, du nur wenig Stück 
produzierst (<100 pro Jahr), dann würd sichs doch rentieren, ein eigenes 
Gehäuse zu entwerfen (das Aussehen scheint ja nicht im Mittelpunkt zu 
stehen) und sich die Dinger einfach vom 3D-Druck-Dienstleister drucken 
lassen. FDM für knapp 50ct/cm³...

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alabama J. schrieb:
> Kostenvorstellung?
> Stückzahl?
> sowas wären schon wichtige Kriterien.
> Ich mein, wenn es nicht auf jeden Cent ankommt, du nur wenig Stück
> produzierst (<100 pro Jahr), dann würd sichs doch rentieren, ein eigenes
> Gehäuse zu entwerfen (das Aussehen scheint ja nicht im Mittelpunkt zu
> stehen) und sich die Dinger einfach vom 3D-Druck-Dienstleister drucken
> lassen. FDM für knapp 50ct/cm³...

Sollen nur ne Hand voll werden, Kostenvorstellung vll bis 20 Euro pro 
Gehaeuse (orientiert sich natuerlich an dem, was man sonst fuer 
D-Sub-Kappen und Gehaeuse in der Groesse bezahlt).
Ja, 3D-Druck waere ziemlich gut, da waere ich mir aber unsicher ueber 
die mechanische Stabilitaet. Metall waere natuerlich fuer die EMV 
generell gut, aber das liesse sich vmtl in den Griff bekommen...

Worst case klappt das halt nicht mit dem direkten anstecken, dann nehme 
ich das oben verlinkte Metallgehaeuse und 50cm Kabel dazwischen...

Autor: Alabama Jack (alabamajack)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
David .. schrieb:
> Sollen nur ne Hand voll werden, Kostenvorstellung vll bis 20 Euro pro
> Gehaeuse (orientiert sich natuerlich an dem, was man sonst fuer
> D-Sub-Kappen und Gehaeuse in der Groesse bezahlt).
> Ja, 3D-Druck waere ziemlich gut, da waere ich mir aber unsicher ueber
> die mechanische Stabilitaet. Metall waere natuerlich fuer die EMV
> generell gut, aber das liesse sich vmtl in den Griff bekommen...
>
> Worst case klappt das halt nicht mit dem direkten anstecken, dann nehme
> ich das oben verlinkte Metallgehaeuse und 50cm Kabel dazwischen...

ja die Stabilität... ich war auch Skeptisch, aber wenn man mal eins in 
der Hand gehabt hat, ist das schon erstaunlich (PLA o.ä.). Die meisten 
gekauften Plastikgehäuse sind auch aus ABS, da denkt man auch nicht 
drüber nach ob die fest genug sind. War nur ne Idee ;)

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad Nr. 746932 ist ein DSub15-Gehäuse für Flachkabel, und damit 
relativ breit.
Herstellerseite: 
http://www.provertha.de/Vollmetallhauben-Metallisi...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.