mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Multifunktsdrucker mit "echtem" Scan-to-Mail gesucht.


Autor: CCM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

nachdem sich mein alter Drucker langsam aber sicher nach gut 12 Jahren 
wohl doch zu verabschieden droht, muss demnächst was neues her. Suchen 
tue ich daher einen Multifunktsdrucker, an den ich eigentlich recht 
wenig Anfoderungen stelle: Scannen und Drucken, ersteres eigentlich 
wirklich sehr gern auch mit einem echten integrierten Scan-To-Mail, und 
ICH meine damit: Direkt nach dem Scannen kann eine Mail DIREKT VOM GERÄT 
aus versendet werden. Hierzu sind die die Zugangsdaten (POP oder IMAP) 
eines Kontos im Gerät hinterlegt und ddieses verschickt eine Email mit 
Scan-Anhang an einen beliebigen Empfänger (im Regelfall übrigens an mich 
selbst). Ohne dass ich meinen Rechner einschalten müsste.

Da ich mit meinem Canon-Drucker eigentlich immer sehr zufrieden war, und 
ich auch preislich eher in der Consumer-Liga für Gelegenheitsnutzer 
suche (--> 100 bis max.200€) kam ich schnell auf Geräte wie z.B. die 
Pixma MG 6800er Serie. Dort heißt es unter anderem:

"Eingescannte Dokumente und Bilder lassen sich direkt vom 
Multifunktionssystem aus als E-Mail-Anhang versenden."

In der Bedienungsanleitung verstehe ich es aber immer nur so, dass der 
Scan an einen eingeschalteten und angeschlossenen (z.B. über WLAN) 
Rechner weitergleitet wird und dort lediglich das Email-Programm startet 
und eine Mail mit dem Scan als Anhang erzeugt. --> Das hilft mir nun 
nicht so viel weiter und verdient auch eigentlich die Bezeichnung 
"Scan-to-Mail" nicht (sollte eher Scan-to-Mailprogramm heißen)...

Das gilt analog für einige andere PIXMA-Reihen (was diese allesamt sehr 
wohl unterstützen, ist halt alles mögliche Cloud-Gelumpe, aber nicht 
jeder meiner Scans sollte unbedingt dort landen)

Fragen:

1. Was trifft nun zu? Meine Wunschfunktion oder die Interpretation nach 
Handbuch?
2. Wer kann Geräte mit ebendieser Funktion und in ebendieser Preisklasse 
empfehlen?

Danke und Grüße,

CCM

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krümelkack: Zum Versenden brauchst du SMTP, POP3 und IMAP sind nur zum 
Abholen/Lesen.

Wir haben in unserer Firma ein Xerox WorkCentre 5335, das kann "Scan to 
Mail" und "Scan to Server" (auf eine Netzwerk-Freigabe). Gibts gut 
geraucht ab ca. 500,-

Autor: fchk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CCM schrieb:

> 1. Was trifft nun zu? Meine Wunschfunktion oder die Interpretation nach
> Handbuch?

Die im Handbuch.

> 2. Wer kann Geräte mit ebendieser Funktion und in ebendieser Preisklasse
> empfehlen?

Negativ. Consumergeräte haben zu wenig Systemresourcen dafür. Du wirst 
bei ca 300...400€ einsteigen müssen.

https://www.amazon.de/HP-PageWide-Multifunktionsdr...

fchk

Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da war erst neulich ein Bericht in der PC-Welt:
http://www.pcwelt.de/produkte/Kombidrucker-im-Test...


Preise kann ich Dir nicht geben, aber hier hast Du mal ein paar aktuelle 
Geräte die mitunter Deine gewünschte Funktion haben!

Autor: CMM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:
> da war erst neulich ein Bericht in der PC-Welt:
> http://www.pcwelt.de/produkte/Kombidrucker-im-Test...
>
> Preise kann ich Dir nicht geben, aber hier hast Du mal ein paar aktuelle
> Geräte die mitunter Deine gewünschte Funktion haben!

Ärgerlicherweise scheint zumindest für die dort genannten Canons 
gleiches zu gelten...

Autor: Phil J. (exloermond)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche dir einen gebrauchten Laser MuFu. Bei Scan to Mail solltest du 
aber darauf achten das SSL (...) unterstützt wird

Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne es sicher zu Wissen oder gar selbst ausprobiert zu haben:
Beim Canon Maxify MB5150 (Platz 2) steht dabei dass er SMTP beherscht.

http://www.pcwelt.de/produkte/Canon-Maxify-MB5150-...
der Maxify MB5150 nutzt für die Funktion "Scan to Email"
nun SMTP (Simple Mail Transfer Protocol). Die E-Mails laufen
damit nicht mehr über einen Canon-Server, was zur
Datensicherheit beiträgt.

Autor: Schreiber (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
fchk schrieb:
>> 2. Wer kann Geräte mit ebendieser Funktion und in ebendieser Preisklasse
>> empfehlen?
>
> Negativ. Consumergeräte haben zu wenig Systemresourcen dafür. Du wirst
> bei ca 300...400€ einsteigen müssen.

Irrtum. Was da heute an Rechenleistung und Speicher in einem Drucker 
steckt, da hätte ich bei meinem ersten Computer nur von träumen können.
Mit dem habe ich auch schon E-Mails geschrieben, Faxe verschickt, 
gedruckt, im Internet gesurft und gescannt. Und das alles auf einem 386 
mit sagenhaft schnellen 25MHz, 2MB Ram und 60MB Festplatte!!!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und das nicht erst seit heute:
ich hatte vor etlichen Jahren mal einen Laserjet III und konnte einen 
Semesterkollegen mit seinem Atari ST etwas aufziehen:
Mein Drucker hat denselben Prozessor wie Dein Computer,
nur hat mein Drucker mehr Speicher :-))

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Beispiel, das Scan-To-Mail unterstützt:
HP Color LaserJet MFP 277dw

(kann auch Scan-To-USB und Scan-To-Network-Folder).

Das Ding wurde vor ein paar Wochen im Blödmarkt für knapp 200 EUR 
verkauft.

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Ein Beispiel, das Scan-To-Mail unterstützt:
> HP Color LaserJet MFP 277dw

Ich habe jetzt nicht nachgeschaut, aber einige Drucker kommen nicht mit 
SSL Verschlüsselung klar. Sollte man vorher klären, dann die meisten 
Anbieter nehmen keine unverschlüsselten Verbindungen mehr an.

Autor: Kai A. (kaiand1) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Krümelkack: Zum Versenden brauchst du SMTP, POP3 und IMAP sind nur zum
> Abholen/Lesen.
>
> Wir haben in unserer Firma ein Xerox WorkCentre 5335, das kann "Scan to
> Mail" und "Scan to Server" (auf eine Netzwerk-Freigabe). Gibts gut
> geraucht ab ca. 500,-

Uii Xerox....
Mit ner Aktueller Firmenware die das Scanproblem behebt? g
http://www.dkriesel.com/blog/2013/0802_xerox-workc...

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai A. schrieb:

> Uii Xerox....
> Mit ner Aktueller Firmenware die das Scanproblem behebt? g
> http://www.dkriesel.com/blog/2013/0802_xerox-workc...

Nie von gehört und auch nicht bemerkt. Unser Exemplar scannt klaglos ...

Autor: CMM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:
> Ohne es sicher zu Wissen oder gar selbst ausprobiert zu haben:
> Beim Canon Maxify MB5150 (Platz 2) steht dabei dass er SMTP beherscht.

Ui, das ist natürlich ein ziemlicher Brocken ;)

Rufus Τ. F. schrieb:
> Ein Beispiel, das Scan-To-Mail unterstützt:
> HP Color LaserJet MFP 277dw

Ich weiß, dass es eher als Beispiel gedacht ist, aber Laser möchte ich 
eigentlich nicht...

Hmmmm.... also irgendwie ist es ja schon traurig, dass da die 
überwiegende Zahl der Modelle mit irgendwelchen Cloud-Anbindungen 
vollgestopft werden und Scan-to-Mail wirklich wenig Verbreitung 
findet... Könnte man ja zumindest parallel anbieten...

Autor: CMM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant übrigens auch, dass Modelle wie 
http://www.canon.de/printers/inkjet/pixma/pixma_mx... 
mit den Worten

"Dokumente und Fotos können [...] direkt als E-Mail-Anhang gescannt und 
verschickt werden – alles ganz ohne PC.

beworben werden, und sich wiederumg im Handbuch 
(http://gdlp01.c-wss.com/gds/6/0300018046/01/MX490s...) 
nichts zu echter Scan-to-Mail-Funktionalität findet...

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phil J. schrieb:
> Suche dir einen gebrauchten Laser MuFu. Bei Scan to Mail solltest du
> aber darauf achten das SSL (...) unterstützt wird

SSL ist das eine.

Wenn Du die Mails direkt zu einem Mailserver von Deinem Provider im 
Internet schicken willst, musst Du aber auch das SSL-Zertifikat dieses 
Servers prüfen bevor Du Dein Login und Passwort sendest damit Dir das 
SSL was bringt.

Am besten sollte der Drucker also eine Liste mit vertrauenswürdigen 
CA-Zertifikaten haben, die vom Hersteller über die gesamte tatsächliche 
Lebensdauer (~10 Jahre) kontinuierlich gepflegt wird. Das ist meiner 
Erfahrung nach illusorisch für Consumergeräte.

Alternativ sollte man wenigstens in der Lage sein ein CA-Zertifikat 
hinterlegen zu können, bei dem geprüft wird daß der Mailserver ein damit 
unterschriebenes anliefert. Dann musst Du da nicht ganz so oft an die 
Konfiguration ran.

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CMM schrieb:

> Rufus Τ. F. schrieb:
>> Ein Beispiel, das Scan-To-Mail unterstützt:
>> HP Color LaserJet MFP 277dw
>
> Ich weiß, dass es eher als Beispiel gedacht ist, aber Laser möchte ich
> eigentlich nicht...

Diese Geräte gibts auch als Tintenstrahler mit A4-breiten feststehenden 
Druckköpfen. Kostet preislich das gleiche und ist eher etwas schneller, 
weil das Aufheizen entfällt. 35 Seiten pro Minute sind durchaus drin - 
denn das Papier ist das einzige, was sich bewegt. Stichwort "Pagewide".

fchk

Autor: Chris K. (kathe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau die mal den Brother MFC 9332CDW oder einen ähnlichen an.
Daten:
Scan-to-E-Mail-Server   Direktes Versenden eines gescannten Dokuments an 
eine E-Mail-Adresse (SMTP/POP3-Server erforderlich) (nur über 
kostenlosen Download)
Scan-to-Funktionen   Lokal: Scan-to-E-Mail/-Datei/-Bild/-Text/-USB-Stick 
- Netzwerk: 
Scan-to-E-Mail/-Datei/-Bild/-Text/-Netzwerk(SMB)/-FTP/-Cloud/-E-Mail-Ser 
ver  (über kostenlosen Download)

Zumindestens in den settings kann ich SSL / TLS auswählen.
Getestet habe ich die Funktion Scan to E-Mail aber nicht.

Aber Scan to SMB funktioniert einwandfrei.
Gruss Chris

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Scan-To-Network-Folder

Klingt für ein Heimnetzwerk sinnvoller als Scan-to-Mail:

Anstatt die Daten einmal um die halbe Welt zu schicken, nur damit sie 
schließlich wieder zu Hause angekommen, einfach an die NAS schicken. Von 
dort können die Daten nach Bedarf abgerufen werden.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, kommt auf den Anwendungsfall an.

Scan-to-mail kann ein Ersatz für ein Fax sein, und da ist der Adressat 
ja gemeinhin woanders als das Nas.

Noch simpler ist "scan-to-usb", da muss nichts konfiguriert werden, da 
wird einfach auf einen angeschlossenen USB-Stick gescannt.

Autor: DellUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dell C1765nfw LED-Farblaser-Multifunktionsdrucker (600x600dpi, USB, 
WLAN, LAN, Fax, Drucken, Scannen, Kopieren)

350,-

Autor: DellUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder das Vorgängermodell

Dell 1355cn (182,- €) oder cnw (mit WLAN habe ich)

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fchk schrieb:

> Negativ. Consumergeräte haben zu wenig Systemresourcen dafür.

Ach watt. Die haben mehr als genug Resourcen, um eine poplige Mail per 
SMTP zu versenden.

> Du wirst
> bei ca 300...400€ einsteigen müssen.

Genau.

Nur deswegen, um dich zu zwingen, diese Kohle abzudrücken, wenn du diese 
Funktion willst, gibt es das bei den Consumerteilen nicht.

Das nennt sich bei den Marketingfritzen "Marksegmentierung".

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde vorschlagen ein "consumer"-Gerät ohne Scan-to-Mail zu kaufen. 
Das Scan-to-Mail kannst Du dann z.B. mit einem kleinen RasPi und einem 
Touchscreen umsetzen. Das hat den ganz großen Vorteil daß Du für z.B. 
ein Raspian über Jahre hinaus Sicherheitsupdates bekommst.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das setzt voraus, daß es für das Consumergerät Treiber gibt, die auf dem 
Raspberri Pi laufen (Sane?), und daß jemand die dafür erforderliche 
Software zu schreiben.

Einen Touchscreen haben übrigens manche Multifunktionsgeräte auch ...

Autor: Rolf M. (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> Ich würde vorschlagen ein "consumer"-Gerät ohne Scan-to-Mail zu kaufen.
> Das Scan-to-Mail kannst Du dann z.B. mit einem kleinen RasPi und einem
> Touchscreen umsetzen.

Oder auch gleich einer Tastatur. Dann kann man die Zieladresse 
wenigstens vernünftig mit echten Tasten eingeben, statt auf ner 
Glasplatte rumschmieren zu müssen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.