mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Infineon Diode - timestep too small


Autor: LaLa (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich versuche gerade die Diode IDH10G65C5 von Infineon in LTspice zu 
simulieren ich habe mir die .lib von der Infineonseite heruntergeladen 
und schon einige Foren zur Einbindung in meinen Schaltplan gelesen. Die 
Diode soll nachher in einer PFC-Schaltung eingesetzt werden. Mein 
Problem hier ist das nach einigen u-Sekunden die Simulation abbricht. 
Auch in einer sehr einfachen Testschaltung tritt dieses Problem auf.

Hat jemand eine Idee was ich falsch mache ?

Vielen Dank schon mal im voraus :)

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Infineon-Modelle machen fast immer Schwierigkeiten - du machst also 
nichts falsch.
Man kann im Control-Panel (unter Spice) versuchen, die Toleranzen zu 
erhöhen (1 Zehnerpotenz z.B.). Möglicherweise kann andere Spice-SW damit 
besser umgehen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: falls das jemand nachsimulieren soll, um bessere Einstellungen 
zu finden, dann solltest du das Modell auch mit anhängen ...

Autor: LaLa (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry das Modell habe ich vergessen aber hier ist es ;)

Das mit den SPICE-Einstellungen im Controlpanel habe ich schon versucht 
hat aber alles nichts geholfen. Gibt es weitere Möglichkeiten diesen 
Fehler zu beheben ?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte in dem Schaltplan auch einen GND einbringen !?!
Spice benötigt den unbedingt!

Autor: LaLa (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das mit dem GND ist mir auch aufgefallen aber das ist in diesem Fall 
leider nicht das Problem mit der einfachen Diodenschaltung funktioniert 
es ganz gut wenn ich ein paar Parameter im Panel verändere. Möchte ich 
aber die Diode nun mit diesen Einstellungen in einem Boost-Wandler (mit 
GND ich hab extra nochmal nachgeschaut)  verwenden bekomme ich wieder 
die gleiche Fehlermeldung.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin raus :-).
Wie gesagt, fast alle Infineon-Modelle machen mit LTSpice Probleme. Ich 
vermute mal so Zeilen wie
GPOW 0 TJ VALUE = {IF(time > 0,LIMIT(ABS(V(Pow,0)),0,1e10),0)}
sind das Problem.
Ich kann dir nur wünschen, dass Helmut S. den Thread findet ...

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Diodenmodell funktioniert mit

"startup" mit dem normalen Solver

.tran 0 200m 0 0.01m startup


oder mit dem Alternate-solver

.tran 0 200m 0 0.01m

Das Beispiel für LTspice ist im Anhang.


Diese Gleichungsmonster-Modelle von Infineon für deren IGBT-Modelle kann 
man in LTspice knicken. Leider erweist da Infineon den Anwendern einen 
schlechten Service.

Autor: LaLa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

schon mal vielen Dank für die Hilfe, in dem Minimalbeispiel funktioniert 
die Simulation jetzt richtig gut, danke dafür. Nur wenn ich dies wieder 
in meiner Boost-Converter-Schaltung versuche, dann kommt wieder der 
Fehler. Diesmal aber das es ein Problem mit dem Transistor gibt. Habe 
ich einen falschen Transistor gewählt (funktioniert mit anderen Dioden 
aber problemlos)oder kommt LTSpice einfach in komplexeren Schaltungen 
nicht mit dem Infineon Modell zurecht ?

Gruß LaLa

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Tipp aus der Praxis: nimm einfach eine andere Diode aus der LT-Spice 
Bibliothek. Eine Schaltung sollte so robust ausgelegt sein und ein 
solchermaßen "falsches" oder auch nur "abweichendes" Bauteil aushalten.

Und am besten dick über den Monitor hängen:
*** Eine Simulation ist nur so gut wie ihr schlechtestes Modell ***

(Auf deutsch: auch wenn eine Schaltung in der Simulation "tadellos" 
funktioniert, kann sie in der Praxis sofort in Rauch aufgehen...)

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: LaLa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit anderen Dioden funktioniert die Schaltung auch. Mir geht es hierbei 
eher um einen Vergleich mit verschiedenen Dioden, denn die Schaltung 
existiert bereits real. Ich möchte in der Simulation Dioden von 
verschiedenen Herstellern testen und mir dabei die Unterschiede 
anschauen. Und deshalb möchte ich die Diode einbinden, was mit Dioden 
von anderen Herstellern auch super geklappt hat.

Aber wenn es hierzu keine Lösung gibt weil das Infineon-Modell hier 
einfach sch*** ist dann werde ich es eben praktisch ausprobieren müssen 
:)

Trotzdem Danke für die schnelle Hilfe :)

Autor: Wolfgang R. (portside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches LTSPICE IV oder XVII

Die neue Version scheint da schneller wesentlich stabiler zu sein.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LaLa schrieb:
> Mir geht es hierbei eher um einen Vergleich mit verschiedenen Dioden,
> denn die Schaltung existiert bereits real. Ich möchte in der Simulation
> Dioden von verschiedenen Herstellern testen und mir dabei die
> Unterschiede anschauen.
Nachdem im Modell nur die Datenblattangaben einfließen, sich die 
Realität aber signifikant vom Datenblatt unterscheiden kann, ist der 
praktische Versuch zur Ermittlung realer und vergleichbarer Werte am 
sinnvollsten. Hinterher könnte man dann noch die Simulation mit den 
Messungen vergleichen. Aber ich würde niemals einen Vergleich auf 
simulierten Werten wagen...

BTW: den Hinweis auf den "Alternate Solver" hast du gesehen?

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: LaLa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende LTSpice IV und auch den Alternate-Solver trotz 
verschiedener Einstellungen im Control-Panel funktioniert es nicht.
Ja die Simulation weicht natürlich von der Realität ab das ist mir 
bewusst. Alle Dioden passen gut für meine Anwendung deshalb es relativ 
egal ist ob ich erst die Simulationen durchführe und dann den Praxistest 
oder andersherum. In der realen Schaltung werden sowieso alle Dioden 
ausprobiert die Frage war nur wie passt die Simulation zu Wirklichkeit.


Gruß LaLa

Autor: Bordodynov (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich löste das Problem

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bordodynov schrieb:
> Ich löste das Problem

Womit denn?
Dein angehängtes 'Test_Diode.asc' bleibt bei mir bei beiden 
LTSpice-Versionen auch nach 3.5ms stehen.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Bordodynov schrieb:
>> Ich löste das Problem
>
> Womit denn?

Füge alle .opt und .options Zeilen in deinen Schaltplan ein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.