mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR ISP Interface defekt nach flashen ohne Versorgung?


Autor: mpunkt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen AVR m168 aus Versehen per ISP mittels eines USBASP 
geflasht ohne dass die Schaltung mit der Betriebsspannung versorgt war. 
Seit dem bekomme ich keinen Kontakt mehr zum Controller per ISP ("Target 
doesn't answer"). Da die Schaltung unmittelbar vor diesem Ereignis lief, 
ist ein Schaltungsfehler ausgeschlossen.

Ich habe schon versucht den µC mittels eines externen Quarz zu takten. 
Das half aber nichts - was auch nicht verwunderlich ist, denn der Quarz 
schwingt nicht.

Kann es sein dass ich den Controller (bzw dessen ISP Interface) 
geschrottet habe durch das flashen ohne Versorgungsspannung? Hat jemand 
eine Idee was ich noch probieren könnte um wieder Kontakt zu dem 
Controller zu bekommen?

Ich danke für alle Tipps!

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mpunkt schrieb:
> ch habe einen AVR m168 aus Versehen per ISP mittels eines USBASP
> geflasht ohne dass die Schaltung mit der Betriebsspannung versorgt war.

Schlecht. Dabei wird der AVR und die restliche Schaltung über die Dioden 
an den Pins versorgt. Bei zuviel Strom können dabei die Pins abrauchen - 
wieviel Strom zieht denn Deine Schaltung so im Betrieb?

Beim Flashen kann durch Brownout alles mögliche schief gegangen sein. 
Ein Versuch mit paralleler HV Programmierung - den Chip musst Du 
vermutlich eh' auslöten - könnte helfen, falls die Pins noch heil sind.

Übrigens würde ich auch noch kurz den USBASP ausprobieren, der kann 
dabei auch kauptt gehen. IIRC sind dessen Pins ungeschützt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mpunkt schrieb:
> Ich habe schon versucht den µC mittels eines externen Quarz zu takten.
> Das half aber nichts - was auch nicht verwunderlich ist, denn der Quarz
> schwingt nicht.

Nimm einen Oszillator, z.B. einen 2. AVR, der ~1MHz liefert.

Autor: mpunkt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> wieviel Strom zieht denn Deine Schaltung so im Betrieb?

ca. 20 mA, davon gehen ein paar mA für eine LED drauf, ansonsten ist 
nichts aktives auf dem Board.

Jim M. schrieb:
> Beim Flashen kann durch Brownout alles mögliche schief gegangen sein.
> Ein Versuch mit paralleler HV Programmierung - den Chip musst Du
> vermutlich eh' auslöten - könnte helfen, falls die Pins noch heil sind.

Ist sogar einfach nur ein DIP, einen TQFP hätte ich noch, einen DIP 
nicht - das ist genau das Problem jetzt am Wochenende :-) Habe 
allerdings keinen HV Programmer und werde mir jetzt nur deswegen 
vermutlich auhc keinen bauen.

Jim M. schrieb:
> Übrigens würde ich auch noch kurz den USBASP ausprobieren, der kann
> dabei auch kauptt gehen. IIRC sind dessen Pins ungeschützt.

Danke für den Hinweis, der ist aber glücklicherweise heil geblieben, 
hab's gerade an einem anderen Board probiert.

Peter D. schrieb:
> Nimm einen Oszillator, z.B. einen 2. AVR, der ~1MHz liefert.

Danke, probier ich mal eben aus! Der käme einfach an PB6, also den 
XTAL1, TOSC1, richtig?

Anbei noch zwei Oszillogramme vom ISP beim kontaktieren des µC mit AVR 
Dude. Kanal 1 (gelb) ist RESET, Kanal 2 (lila) ist MOSI, Kanal 3 (blau) 
ist MISO und Kanal 4 (grün) ist SCK.

Danke schon mal so weit!

Autor: mpunkt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Nimm einen Oszillator, z.B. einen 2. AVR, der ~1MHz liefert.

Das hat leider auch nicht geholfen, Fehlerbild unverändert. Dann schreib 
ich den µC mal ab und besorg mir Anfang der Woche einen neuen - dann 
bietet das Wochenende Zeit für andere Dinge ... :-)

Vielen Dank trotzdem für's Mitdenken!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.