mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Herd mit separatem Backofen anschließen


Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Verwandter hat im Rahmen eines Umzuges eine neue Einbauküche 
bestellt, wo Herd und Backofen getrennt stehen. Beide Geräte haben 
3-Phasen Anschlüsse. Er will die Küche selbst montieren, um Kosten zu 
sparen.

Die Wohnung hat allerdings nur eine Herd-Anschlussdose.

Der Hersteller dieser Küche hat versichert, dass Herd und Backofen 
zusammen an einen normalen Herdanschluss angeschlossen werden können, 
auch wenn sie ein paar Meter getrennt voneinander aufgestellt sind.

Nun habe ich allerdings Schwierigkeiten, mir vorzustellen, wie das in 
der Praxis gehen soll. Denn alle mir bekannten Herdanschlussdosen haben 
pro Leitung nur zwei Schraubklemmen (eine ankommende und eine 
abgehende). Mit fehlt jeweils eine dritte Schraube.

Gibt es dafür besondere Anschlussdosen? Oder muss ich eine zusätzliche 
Verteiler-Dose davor setzen? Das möchte ich eigentlich vermeiden, denn 
jede unnötige Verbindungsstelle erhöht ja auch das 
Ausfall-/Brand-Risiko.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Max M. (jens2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Beide Geräte haben
> 3-Phasen Anschlüsse.

Sicher?
Die Backöfen die ich kenne hatten alle einen Schuko-Stecker.

Stefan U. schrieb:
> alle mir bekannten Herdanschlussdosen haben
> pro Leitung nur zwei Schraubklemmen (eine ankommende und eine
> abgehende). Mit fehlt jeweils eine dritte Schraube.

Das dürfte wohl das geringste Problem sein.

Stefan U. schrieb:
> muss ich eine zusätzliche
> Verteiler-Dose davor setzen?

Wenns nicht anders geht.

Stefan U. schrieb:
> jede unnötige Verbindungsstelle erhöht ja auch das
> Ausfall-/Brand-Risiko.

Nicht wenn man 's richtig macht.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, lasst uns mal davon ausgehen, dass der Hersteller der Küche quatsch 
erzählt hat oder mein Verwandter es einfach nur missverstanden hat.

Normal würde man das doch so anschließen, wenn man keine Steckdose frei 
hat, oder irre ich mich?:
Herdanschluss                                      Kochfeld
    Phase L1   o-------------------------------o   L1
    Phase L2   o-------------------------------o   L2
Rückleiter N   o--+----------------------------o   N
    Phase L3   o  |
               |  |  
               |  | 
               |  |   
               |  |                                Backofen
               |  +----------------------------o   N
               +-------------------------------o   L

Dann habe ich aber immer noch beim Nulleiter und bei PE das Problem, 
zwei Leiter in eine Schraubklemme quetschen zu müssen. Das passt doch 
nicht, oder doch?

: Bearbeitet durch User
Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> alle mir bekannten Herdanschlussdosen haben pro Leitung nur zwei
> Schraubklemmen (eine ankommende und eine abgehende). Mit fehlt jeweils
> eine dritte Schraube.

Man darf 2 (gleichdicke) Drähte in eine Schraubklemme stecken, bei 2.5 
sollte das auch passen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> alle mir bekannten Herdanschlussdosen haben pro Leitung nur zwei
> Schraubklemmen (eine ankommende und eine abgehende). Mit fehlt jeweils
> eine dritte Schraube.

Man darf 2 (gleichdicke) Drähte in eine Schraubklemme stecken, bei 2.5 
sollte das auch passen.

Stefan U. schrieb:
> Das passt doch nicht, oder doch?

Doch, sollte passen.

Autor: Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme an, dass das ein normales Haushalts-Kochfeld und -Backofen 
ist.

Die Kochfelder, die ich kenne, haben 2xL + N + PE, die Backöfen, die ich 
kenne, habe 1xL + N + PE.

Passt doch.

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Man darf 2 (gleichdicke) Drähte in eine Schraubklemme stecken, bei 2.5
> sollte das auch passen.
Hi,

hab's gerade mal an einer noch nicht verbauten Herdanschlussdose 
ausprobiert,
sogar mit Aderendhülsen und vorkonfektionierten Kabeln will es einfach 
nicht klappen, eine saubere Kontaktgabe mit 3 Drähten pro Klemme 
hinzubekommen.
Das "zwei Drähte anschliessen" meint wohl, eins von oben und eins von 
unten in die Klemme mit jeweils 2 Schräubchen. Von "oben" meint hier, 
Leitung zum/vom Zählerkasten (von der Unterverteilung). "Von unten" - 
das zum jeweiligen Verbraucher (hier Herd oder Backofen) führende 
"Äderchen".


hier noch einige Infos:
http://www.herd.josefscholz.de/Herdanschluss/Herda...


ciao
gustav

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Ok, lasst uns mal davon ausgehen, dass der Hersteller der Küche quatsch
> erzählt hat oder mein Verwandter es einfach nur missverstanden hat.

Bestelle dir einen Elektriker, der das kann und DARF.
Du hast da offensichtlich nicht die Fachkenntnisse dafür.
Ist doch unverantwortlich Hobby-Bastlern da Tipps zu geben.
Wie Herde angeschlossen werden, gibt der Herdhersteller vor.
Schließlich wird es nur ein Bedienfeld für Herd und Backofen
geben und darüber wird auch zentral versorgt. Hört bloß auf
mit euren Amateurkenntnissen. Ihr schaffts noch, dass jemand
um kommt oder die Bude abfackelt. Das gilt auch für MaWin, der
es doch wissen sollte.

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Zitat:
"...Erst wenn alle Anschlüsse korrekt und sicher befestigt sind,
werden Frontplatten und andere Zierelemente angebracht.
Ihr F a c h m a n n wird nun auch den Herd zum ersten Mal einschalten,
um die letzte Sicherheit zu erhalten, dass alle Anschlüsse korrekt
durchgeführt wurden. Auch wenn ich mich wiederhole:
Die Sicherungen und die Herdplatten dürfen erst eingeschaltet werden,
wenn zuvor alle Prüfungen ergeben haben, dass es sicher ist.
Überlassen Sie das Einschalten keiner anderen Person. ..."

http://www.herd.josefscholz.de/Herdanschluss/Herda...


ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
Autor: wackelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> wird es nur ein Bedienfeld für Herd und Backofen
> geben und darüber wird auch zentral versorgt. Hört bloß auf
> mit euren Amateurkenntnissen.

Soso, zentrales Bedienfeld, so Art Mischpult für die Küche also? Wo soll 
das denn sein?
Daß ein Hochbaubackofen über Schalter am Kochfeld oder (noch 
unpraktischer) das Kochfeld über Schalter am Hochbaubackofen gesteuert 
wird ist sehr untypisch. Daher: Stimmt schon, hör bloss auf mit deinen 
Amateurkenntnissen!

Karl B. schrieb:
> Hi,
>
> hab's gerade mal an einer noch nicht verbauten Herdanschlussdose
> ausprobiert,


Wie viele Adern mit welchem Querschnitt in einer Herdanschlussdose (oder 
auch Abzweigdose) geklemmt werden können das probiert man nicht aus. Das 
ist vielmehr in der Dose oder auf deren Deckel aufgedruckt! Brille 
rausholen.

Steht dort 10 x 2,5² dann dürfen dort auch nur 2 Adern unter eine 
Klemme.

Allerdings bieten die Klemmfelder sowohl am Backofen als auch am 
Kochfeld in der Regel die Möglichkeit 2 Adern zu klemmen. 
Zugentlastungsmöglichkeit für 2 Kabel bietet Anhaltspunkt dafür daß dem 
so ist.
Also von der Anschlussdose zum ersten (nächstgelegenen) Gerät und von 
dort weiter zum zweiten.

Herde anklemmen darf nur der Fachmann, das interessiert aber erst wenn 
die Bude abgebrannt ist.
Stefan U. schrieb:
> ER will die Küche selbst montieren, um Kosten zu
> sparen.
Stefan U. schrieb:
> Oder muss ICH eine zusätzliche
> Verteiler-Dose davor setzen?

Es ist immer noch ein Unterschied ob man das bei sich selbst macht, die 
Sache im Auge behält, bei merkwürdigen Gerüchen hinterm Herd, 
flackerndem Display oder ähnlichen Symptomen sofort nachgeht, oder halt 
woanders. Muß jeder selbst wissen...

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Sicherheitshinweise, ich weiß sie zu schätzen, wenngleich 
sie meine Frage in keiner Weise beantworten.

Ich habe gerade die Montageanleitungen der beiden Geräte erhalten. Die 
Geräte arbeiten beide Autark. Das Kochfeld verlangt nach einem 
3-Phasigen Anschluss mit Nulleiter und Erdung. Der Backofen verlangt 
nach einer separaten Schuko Steckdose. Andere Anschlussvarianten sind 
vom Hersteller nicht vorgesehen.

Damit hat sich meine Frage leider schon erledigt.

Die ganze Küche hat nur 4 Sicherungen (3 für die Herdanschlußdose und 
eine für den ganzen Rest). Wir werden also einen Elektriker bestellen, 
der mehr Leitungen und Sicherungen installiert.

: Bearbeitet durch User
Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
wackelkontakt schrieb:
> Soso, zentrales Bedienfeld, so Art Mischpult für die Küche also? Wo soll
> das denn sein?

Das ist ja wohl gemeinhin der Fall. Jedenfalls lassen erst mal die
Angaben des TO keinen andern Schluss zu.

> Daß ein Hochbaubackofen über Schalter am Kochfeld oder (noch
> unpraktischer) das Kochfeld über Schalter am Hochbaubackofen gesteuert
> wird ist sehr untypisch.

Gehört Kristallkugellesen mittlerweile zur Berufsausbildung?
Ohne konkrete Angaben zum Hersteller/Gerätetyp sind das doch nur
Mutmaßungen.

> Daher: Stimmt schon, hör bloss auf mit deinen
> Amateurkenntnissen!

Glücklicherweise hab ich den schriftlichen Nachweis, dass ich
kein Amateur bin. ;-b

wackelkontakt schrieb:
> Allerdings bieten die Klemmfelder sowohl am Backofen als auch am
> Kochfeld in der Regel die Möglichkeit 2 Adern zu klemmen.
> Zugentlastungsmöglichkeit für 2 Kabel bietet Anhaltspunkt dafür daß dem
> so ist.
> Also von der Anschlussdose zum ersten (nächstgelegenen) Gerät und von
> dort weiter zum zweiten.

Vernünftige Aussage, auch wenn nur ein Schuss ins Blaue.

wackelkontakt schrieb:
> Herde anklemmen darf nur der Fachmann, das interessiert aber erst wenn
> die Bude abgebrannt ist.

Das ist ja wohl das dümmste, was ich hier gelesen habe.
Wozu noch den Führerschein machen, interessiert erst wenn, die ersten
Toten auftauchen? Wie kann man nur so eine Unsinn denken?

wackelkontakt schrieb:
> Muß jeder selbst wissen...

Leider wissen viele (du auch) nicht was sie tun.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb, dass Herd und Backofen getrennt stehen.

Aber streitet euch ruhig weiter, wenn es euch Spaß macht. Ihr beide habt 
meine Frage jedenfalls weder beantwortet, noch mir sonst irgendwie 
geholfen.

Ein bisschen weniger Adrenalin im Blut könnte hilfreich sein.

: Bearbeitet durch User
Autor: wackelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Ein bisschen weniger Adrenalin

Stresshormon am Sonntag Nachmittag? Überhaupt nicht gut, ich setzte mich 
jetzt besser noch ein wenig in die Nachmittagssonne. Tut mir leid daß 
ich nicht helfen konnte.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> Glücklicherweise hab ich den schriftlichen Nachweis, dass ich
> kein Amateur bin. ;-b

Jagdschein

Autor: Der E. (rogie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:

>...
> Dann habe ich aber immer noch beim Nulleiter und bei PE das Problem,
> zwei Leiter in eine Schraubklemme quetschen zu müssen. Das passt doch
> nicht, oder doch?

Es gibt dafür spezielle Twin- Aderendhülsen:

https://www.reichelt.de/AEHT-2-5-100/3/index.html?...

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Aderendhülsen kannte ich noch nicht. Allerdings: Wenn zwei Adern 
ohne Hülse nicht unter die Schraube passen, wie sollen sie dann mit 
Hülse passen?

Die Hülse macht die Leitungen ja nicht dünner.

Hat sich aber ohnehin erledigt weil das Kochfeld schon alle drei Phasen 
voll beansprucht.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Allerdings: Wenn zwei Adern ohne Hülse nicht unter die Schraube passen,
> wie sollen sie dann mit Hülse passen?

?!?

Er schrieb nur, dass es mit einzelnen Aderendhülsen nicht passt:

Karl B. schrieb:
> sogar mit Aderendhülsen und vorkonfektionierten Kabeln will es einfach
> nicht klappen, eine saubere Kontaktgabe mit 3 Drähten pro Klemme
> hinzubekommen.

Autor: Paul B. (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird Nichts so heiß gegessen, wie es angeklemmt wird.

MfG Paul

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so. Ich kenne nur die Anschlussdose in meiner Küche, und da würde 
ich zwei Leitungen sicher nicht unter eine Schraubklemme bekommen. Egal 
ob mit oder ohne Aderendhülsen.

Darauf bezog sich meine Anmerkung, dass dann wohl diese Doppelhülse auch 
nicht helfen wird.

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Darauf bezog sich meine Anmerkung, dass dann wohl diese Doppelhülse auch
> nicht helfen wird.

Mach ne Lehre, dann weißt du es.
Bei diesen Doppelhülsen bekommst du ja nur 2 x 1mm^2 rein.
Bei 2 x 1,5mm^2 wird das nicht in die Hülse passen.
Verlegen musst man beim Herd grundsätzlich 2,5 mm^2.

Stefan U. schrieb:
> Hat sich aber ohnehin erledigt weil das Kochfeld schon alle drei Phasen
> voll beansprucht.

Na und, ein normaler Herd hat doch bis zu 5 Verbraucher (4 Platten, 1 
Backofen). Entscheidend ist der max. Strom pro Außenleiter.
Mit 2,5mm^2 kann man die Leitung ganz schön belasten.

Stefan U. schrieb:
> Ihr beide habt
> meine Frage jedenfalls weder beantwortet, noch mir sonst irgendwie
> geholfen.

Hilfe muss verdient werden und kann nicht gefordert werden.
Aber jeder TO darf folgenlos Ignorant sein. ;-b

Autor: Max M. (jens2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> meine Frage jedenfalls weder beantwortet, noch mir sonst irgendwie
> geholfen.

Wenn du nicht so'n Schwachsinn erzählt hättest vonwegen "Backofen 
dreiphasig" währe die Diskusion nicht so ausgeartet!
Max M. schrieb:
> Die Backöfen die ich kenne hatten alle einen Schuko-Stecker.

Also Ball flach halten!

Und wenn ihr schon dabei seid zusätzliche Steckdosen zu installieren...
Ein Kühlschrank sollte auch eine separate Sicherung haben!

Und da DU anscheinend keine Ahnung hast...
Lass das einen Fachman machen!

: Bearbeitet durch User
Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> Mach ne Lehre, dann weißt du es.
> Bei diesen Doppelhülsen bekommst du ja nur 2 x 1mm^2 rein.
> Bei 2 x 1,5mm^2 wird das nicht in die Hülse passen.

Dir hat man wohl in der Lehre nicht beigebracht ins Datenblatt zu sehen.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tonfall in diesem Thread gefällt mir nicht.
Ich klinke mich hier aus. Haut euch die Köpfe ohne mich ein.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der E. schrieb:
> Es gibt dafür spezielle Twin- Aderendhülsen:
>
> 
https://www.reichelt.de/AEHT-2-5-100/3/index.html?...

Die Twin-Aderendhülsen sind ja recht preisgünstig, nur die zugehörige 
spezielle Crimpzange für ca. 106€ sollte man nicht vergessen...
http://www.lappkabel.de/produkte/online-kataloge-s...

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, ich habe vor 15 Beiträgen geschrieben:

"Damit hat sich meine Frage leider schon erledigt... Wir werden also 
einen Elektriker bestellen, der mehr Leitungen und Sicherungen 
installiert."

Übrigens hatte ich vor 20 Jahren eine Elektriker Ausbildung, diesen 
Beruf danach allerdings nie ausgeübt.

Und jetzt hört bitte auf, euch und mich gegenseitig zu beleidigen. Und 
hört auf, weiter über diesen Quatsch zu diskutieren. Wir haben längst 
geklärt, wie die Installation ordnungsgemäß sein soll.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Die Twin-Aderendhülsen sind ja recht preisgünstig, nur die zugehörige
> spezielle Crimpzange für ca. 106€ sollte man nicht vergessen...
> 
http://www.lappkabel.de/produkte/online-kataloge-s...

Wenn man nicht alltäglich Hundert Hülsen crimpt, dann tuts auch das 
chinesische Modell für unter EUR 20,-.

Autor: Elektrofan (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>> Soso, zentrales Bedienfeld, so Art Mischpult für die Küche also? Wo soll
>> das denn sein?

> Bei diesen Doppelhülsen bekommst du ja nur 2 x 1mm^2 rein.
> Bei 2 x 1,5mm^2 wird das nicht in die Hülse passen.

Bei ganz modernen Küchen kann man die Ceran-Platte und den Gickel-Bräter 
völlig frei -kabellos- aufstellen.
Genau wie bei intelligenten Wasserkochern, Kühlschränken, Rasierern oder 
Zahnbürsten läuft die Steuerung benutzerfreundlich-selbsterklärend via 
Internet. -
Wenn die Akkus tiefentladen sind, wird das mittels SMS gemeldet ... 
SCNR

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> Bei ganz modernen Küchen kann man die Ceran-Platte und den Gickel-Bräter
> völlig frei -kabellos- aufstellen.

Bei ganz alten Herden auch, die haben dann eine 11kg Propangas Flasche.

SCNR

Autor: Werner H. (pic16)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> bei intelligenten Wasserkochern, Kühlschränken, Rasierern oder
> Zahnbürsten läuft die Steuerung benutzerfreundlich-selbsterklärend via
> Internet. -

Das ist ja trollich! der einzige (halbwegs) intelligente Wasserkocher in 
meiner Küche bin ich und meine Zahnbürste kann sich nicht melden weil 
keine Batterie, handbetrieben.

: Bearbeitet durch User
Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Darstellung erscheint mir korrekt
Beitrag "Re: Herd mit separatem Backofen anschließen"

Das kannst auch erreichen, indem du aus dem "inneren" des Kochfelds die 
eine dort nicht benutzte Phase, zusammen mit dem N (blau) und dem PE 
(grüngelb) über ein 3-adriges Kabel wieder herausführst und dort eine 
Schukokupplung (=Dose) ansschließt. Denn der Backofen hat sicher einen 
normalen Schukostecker.

Vgl. auch
http://www.lemoboo.de/anschluss-verteilerbox-power...

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag
http://www.guenstixx.de/Anschluss-BOX-fuer-Backofe...

Naja, mit Teilen aus dem Baumarkt geht's auch günstiger...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.