mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Makefile in KEIL zum Laufen bringen


Autor: Max M. (max_m1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte folgendes Projekt zum Laufen bringen:

https://github.com/vedderb/bldc


Um in Ubuntu den Code hochzuladen genügt es lediglich im Terminal "make 
upload" einzutippen. Das Ganze läuft bei mir schon auf einen 
STM32F407G-DISC1.

Das Projekt basiert (leider) auf "ChibiOS". Da ich mich aber nicht in 
verschiedene IDE's einarbeiten will, möchte ich gerne dieses Projekt 
unter Keil uV4 oder uV5 zum Laufen bringen.

Hat jemand Erfahrung wie das geht?
Ich denke man müsste irgendwie das "Makefile" auslesen um herauszufinden 
welche Dateien verwendet werden müssen um das Projekt erfolgreich zu 
compilieren und hochladen zu können.

Ich habe jetzt einfach mal die ganzen Files in ein uV4-Projekt 
hineinkopiert. Das Projekt wird teilweise compiliert, leider scheitert 
das "build" aber dann, da ein GCC compiler fehlt :(

Hat jemand vielleicht Erfahrung damit wie man so ein Projekt erfolgreich 
im KEIL aufsetzt?

Vielen Dank.
mfg

P.S.: Ich habe auch schon ChibiOS probiert. Leider ohne Erfolg, das 
Ganze ist extrem Zeitaufwendig und Tutorials gibts so gut wie auch keine 
um das Ganze erfolgreich Aufzusetzen.

Autor: ui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geh doch einfach mit nem editor durch das makefile und setz dein keil 
projekt entsprechend auf. So dramatisch ist das makefile jetzt auch 
nicht...

Autor: Max M. (max_m1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, .h und .c Dateien einfügen ist ansich kein Problem (das wird ja 
auch angezeigt wenn beim compilen etwas fehlt).

Aber ich weiß nicht woher ich einen passenden GCC-compiler bekomme, 
lässt sich das auch aus dem Makefile herauslesen?

mfg

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> naja, .h und .c Dateien einfügen ist ansich kein Problem (das wird
> ja
> auch angezeigt wenn beim compilen etwas fehlt).
>
> Aber ich weiß nicht woher ich einen passenden GCC-compiler bekomme,
> lässt sich das auch aus dem Makefile herauslesen?
>
> mfg

Wenn du schon µVision verwendest dann ja nicht, um dann den GCC als 
Compiler zu verwenden. Du musst also die Kommandos an den Compiler auf 
den von µVision anpassen, das ist eher erfolgsverheißend.
Die Kommandos kannst du in den Zieleinstellungen nachschauen, da zeigt 
er dir unten immer den Aufruf des Compilers an.

Autor: W.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Aber ich weiß nicht woher ich einen passenden GCC-compiler bekomme,
> lässt sich das auch aus dem Makefile herauslesen?

Und wozu?

Eigentlich brauchst du beim Keil doch bloß das hier:
--strict
--cpu=Cortex-M4.fp.sp
--c99
--thumb
-O3
-c

als ne Datei namens compile.xcl und dann brauchst du den Compiler bloß 
mit
armcc --via compile.xcl  main.c

bzw. für deine anderen xyz.c aufzurufen. Und für den Linker geht das 
ganz genauso. Du brauchst dir bloß den CPU-Typ, RW und RO Bereiche, 
first und entry und natürlich deine .o in link.xcl reinzuschreiben.

armlink --via link.xcl
fromelf --output firmware.hex --i32 linked.axf

und fertig ist die Laube. Also, wo ist das Problem?

W.S.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.