mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Differenzdrucksensoren Dichtheit


Autor: Kevin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich möchte für einen Heizöltank ein Messgerät bauen. Dazu soll eventuell 
ein Differenzdrucksensor zum Einsatz kommen. Die eine Öffnung wird mit 
einem Alu-Rohr luftdicht verbunden, die andere Öffnung bleibt offen. Das 
Alu-Rohr wird in den Öltank "gestellt", so dass sich ein Übertruck prop. 
zum Ölstand bildet.
Nun die Frage: Auf dem Sensor lastet dann ein nahezu statischer Druck 
über viele Jahre. Sind die Sensoren so konstruiert, dass sie über Jahre 
dicht bleiben? Gibt es in den Datenblättern dazu eine Aussage (habe 
nichts gefunden)?

Autor: Klempi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es so einfach wäre bräuchte man z.B. das Einperlverfahren nicht.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin schrieb:
> Das Alu-Rohr wird in den Öltank "gestellt", so dass sich ein Übertruck
> prop. zum Ölstand bildet.

Warum sollte sich da ein Überdruck proportional zum Ölstand bilden?
Der Druck ist zwar (bei konstanter Dichte aka Temperatur) proportional 
zum Unterschied der Ölstände in Rohr und Tank, aber die Höhe im Rohr 
ändert sich allmählich, weil sich die darüber stehende Luft im Öl löst 
und rausdefundiert oder weil bei Unterdruck (Ölstand im Tank niedriger 
als im Rohr) etwas ausgast. Über Jahre würde ich da also, ganz 
unabhängig von der Dichtigkeit des Sensors, nicht drauf vertrauen.

Sensoren gibt es mit Stahlmembran davor. Dann ist Dichtigkeit kein 
Thema. Um Medienverträglichkeit muss man sich aber trotzdem kümmern.
http://www.keller-druck.ch/home_g/paprod_g/26y_g.asp

Im Öltank ist ein Ultraschallabstandssensor vielleicht einfacher.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.