mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Rechtschreibung Mehrzahl von technischen Abkürzungen wie IGBT und BJT etc.


Autor: Titon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle Rechtschreibkünstler im Forum,

welche Schreibweise ist korrekt. Ich kann leider nichts finden:

-Mehrzahl von Abkürzungen wie IGBT oder BJT:
 -die IGBT oder die IGBTs
 -die BJT oder die BJTs
 -die Schaltung mit den FET oder die Schaltung mit den FETs

Ich würde es ohne dem (s) schreiben, also die MOSFET, weil im T schon 
die Mehrzahl steckt.

Titon

: Verschoben durch Moderator
Autor: Jerm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach, der Oberbegriff ist Transistor.
Der einzelne Transitor oder die Transistoren.

Also folglich, der IGBT oder die IGBT.

Autor: iolo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn T schon im Plural steht geht beides, ansonsten ein s dran.

Bei die LKW(s) gehen auch beide Schreibweisen.

http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelf...
http://www.duden.de/rechtschreibung/Lkw

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Titon schrieb:
> Ich würde es ohne dem (s) schreiben, also die MOSFET, weil im T schon
> die Mehrzahl steckt.
F. F. schrieb:
> Also folglich, der IGBT oder die IGBT.
So denke und mache ich es auch. Insbesondere bei deutschen Abkürzungen 
ist das 's' sowieso teilweise komisch. DGLs ist die Abkürzung für 
Differentialgleichungs? Oder die angesprochenen Lastkraftwagens?

Autor: Titon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten

Autor: Titon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine frage noch und beim 2.fall?

-also des BJT oder des BJTs

Ich tendiere aus gleichen Gründen zu des BJT, finde in diesem Fall aber 
BJTs besser, weil es für mich angenehmer klingt und der Zusammenhang 
deutlicher wird.

Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip halte ich das auch so, aber es gibt immer wieder 
Spitzfindige, die dann darauf hinweisen, daß die Abkürzung ja auch die 
englische Bezeichnung sein könnte, und dann sind es transistors und 
diodes. Und schon werden wieder MOSFETs und LEDs draus.

Spätestens bei Rs und Cs wird man nicht umhinkönnen, dieser 
Argumentation zuzustimmen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist schon sinnvoll, den Plural explizit zu kennzeichnen, wenn die 
Abkürzung sowohl für Singluar als auch Plural stehen kann.

Daß das "T" in MOSFET auch das deutsche "Transistoren" bedeuten könnte, 
ist kein Argument für das Weglassen, denn der MOSFET an sich ist keine 
deutsche Abkürzung. Den FET kann man zwar eindeutschen, aber auch da 
würde ich der Fachsprache den Vorrang geben.

Bei explizit deutschprachigen Abkürzungen von auf -n endenden 
Pluralformen kann es passend sein, ein "n" anzuhängen, aber das kommt 
stark auf den Einzelfall an.

Postdeutsch: "Vermittlungsstelle" -> VSt, VStn

Beim LKW aber wäre es, obwohl formal korrekt, merkwürdig: LKWn

Und bei AGB wird natürlich nichts angehängt, weil die Abkürzung immer 
für den Plural steht.

Aber auf GAR KEINEN FALL, NIEMALS wird das angehängte "s" oder "n" 
durch irgendwelche zusätzlichen Zeichen von der Abkürzung getrennt - 
weder durch einen Apostroph (') noch durch irgendwelche Akzente (´ oder 
`) ...

Also NIE ELKO's, ELKO´s, ELKO`s, ELKO˚s, ELKO,s etc.

NIE. Wirklich NIEMALS NIE.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> denn der MOSFET an sich ist keine
> deutsche Abkürzung

Metall-Oxid-Silizium-Feld-Effekt-Transistor? Keine deutsche Abkürzung?

Da war der alte Schlenzig anderer Meinung. Aber was weiß der schon...

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt im Wesentlichen drei Methoden, Abkürzungen im Plural zu bilden:

1. Man bildet erst die Abkürzung und dann davon den Plural durch
   Anhängen eines einheitlichen "s" (unabhängig von der Pluralendung des
   ausgeschriebenen Begriffs):

   Lastkraftwagen       -> LKW  -> LKWs
   Automobil            -> Auto -> Autos
   Fotografie           -> Foto -> Fotos
   Feldeffekttransistor -> FET  -> FETs
   Vermittlungsstelle   -> VSt  -> VSts¹
   Landeskriminalamt    -> LKA  -> LKAs¹
   Gesellschaft mit     -> GmbH -> GmbHs
   beschränkter Haftung

2. Man bildet erst den Plural und dann davon die Abkürzung. Die
   Abkürzung wird (wie auch im Singular) nur aus den Anfangsbuchstaben
   der Wortbestandteile bzw. aus den n ersten Buchstaben des
   Gesamtbegriffs gebildet, weswegen abgekürzt Singular und Plural nur
   dann verschieden sind, wenn durch die Pluralbildung einer der
   Buchstaben der Abkürzung zu einem Umlaut wird:

   Lastkraftwagen       -> Lastkraftwagen         -> LKW
   Automobil            -> Automobile             -> Auto¹
   Fotografie           -> Fotografien            -> Foto¹
   Feldeffekttransistor -> Feldeffekttransistoren -> FET
   Vermittlungsstelle   -> Vermittlungsstellen    -> VSt¹
   Landeskriminalamt    -> Landeskriminalämter    -> LKIJ
   Gesellschaft mit     -> Gesellschaften mit     -> GmbH¹
   beschränkter Haftung    beschränkter Haftung

3. Wie Methode 2, zusätzlich wird die Pluralendung des ausgeschriebenen
   Begriffs an die Abkürzung angehängt:

   Lastkraftwagen       -> Lastkraftwagen           -> LKW
   Automobil            -> Automobil[e]             -> Autoe¹
   Fotografie           -> Fotografie[n]            -> Foton¹
   Feldeffekttransistor -> Feldeffekttransistor[en] -> FETen¹
   Vermittlungsstelle   -> Vermittlungsstelle[n]    -> VStn
   Landeskriminalamt    -> Landeskriminalämt[er]    -> LKÄer¹
   Gesellschaft mit     -> Gesellschaft[en] mit     -> GenmbH¹
   beschränkter Haftung    beschränkter Haftung


—————————————
¹) formal richtig, aber unüblich/hypothetisch
²) sieht komisch aus, ist aber die offizielle Abkürzung

Auf entsprechende Weisen kann auch der Genitiv gebildet werden.

Ich selber bevorzuge Methode 1, weil sie mir in den meisten Fällen beim
Lesen oder Anhören die wenigsten Schmerzen bereitet und der Plural
allein schon aus der Abkürzung zusammen mit dem Artikel erkennbar ist.
Bei Methode 2 erschließt sich dies, wenn überhaupt, oft erst bei
Betrachtung eines größeren Satzauschnitts:

  Eine Besonderheit  dieser LKW   ist ihre Wirtschaftlichkeit.
                     ^^^^^^^^^^^^^^^^

  Die GmbH   wurde vor drei Jahren gegründet.
  ^^^^^^^^

  Das Gründungsdatum   der GmbH   liegt drei Jahre zurück.
  ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Die mit ^^^ gekennzeichneten Satzteile, alleine betrachtet, sind
mehrdeutig. Im dritten Beispiel kan nicht einmal nach dem Lesen des
gesamten Satzes entschieden werden, ob von einer oder mehreren GmbHs die
Rede ist. Mit dem Plural-"s" an den Abkürzungen bestehen dieses Probleme
nicht.

Und die Methode 3 überlassen wir lieber dem Amtsschimmel :)
Sie hat zwar wie die beiden anderen eine gewisse Logik, aber kein
normaler Mensch wendet sie an.

Übrigens:

Wer im Plural-"s" an Abkürzungen einen bösen Anglizismus befürchtet,
kann beruhigt aufatmen:

  https://www.uni-mainz.de/presse/49812.php

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Timm T. schrieb:
> Metall-Oxid-Silizium-Feld-Effekt-Transistor? Keine deutsche Abkürzung?

metal–oxide–semiconductor field-effect transistor
(Metall-Oxid-Halbleiter-Feldeffekttransistor)

Von Silizium (silicon) ist da keine Rede.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Ich selber bevorzuge Methode 1, weil sie mir in den meisten Fällen beim
> Lesen oder Anhören die wenigsten Schmerzen bereitet und der Plural
> allein schon aus der Abkürzung zusammen mit dem Artikel erkennbar ist.

Gefällt mir auch am besten...


Die MODs klingt auch liebevoller als die MODen:-))



Schönen Gruss

Mani

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fällt mir ein, waren die MODS oder wie auch immer geschrieben,
nicht die VESPA Fahrer in den 70/80 er Jahren?

Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Von Silizium (silicon) ist da keine Rede.

Ach weißt Du, ich hab jetzt keine Lust, die ganzen Stellen aus den alten 
Elektronikbüchern rauszukopieren, wo das S in MOSFET mit Silizium 
angegeben wurde. War zumindest in der deutschsprachigen Literatur 
üblich. Aber vielleicht bist Du zu jung dafür.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Timm T. schrieb:
> Ach weißt Du, ich hab jetzt keine Lust

Ich auch nicht. Treffen wir uns also in der Mitte und lassen das sein.

Man könnte natürlich nachsehen, wann das Akronym das erste Mal verwendet 
wurde, und von wem, und das als "Referenz" ansehen. Die englische 
Variante hat den Vorzug, daß der MOSFET ein MOSFET bleibt, auch wenn das 
Halbleitermaterial geändert wird.

Aber das lassen wir, der Lust wegen.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist halt so eine eingedeutschte Abürzung, die zu der Zeit ihres
Entstehens sicher auch richtig war. In jüngerer Zeit wird aber auch an
MOSFETs auf Germaniumbasis geforscht, die aber immer noch MOSFET und
nicht etwas MOGFET heißen.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timm T. schrieb:

> wo das S in MOSFET mit Silizium angegeben wurde.

M.W. gibts aber auch MOSFETS aus anderen Materalien.
Zum Hauptthema: Beide Formen (mit und ohne s) werden
vom Duden als gleichwertig angesehen. Also möge bitte
jeder selbst entscheiden, welche Schreibweise er als
richtig ansieht. Im Duden steht übrigens auch, das ein
Genitiv-s nicht angehängt wird.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.