mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wer kann mir das programmieren?


Autor: Hamster (Gast)
Datum:

Bewertung
-16 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,ich würde eine Person suchen die mir vollgendes in der Arduino IDE 
programmiert:Arduino Uno mit Ethernet shield sendet die Daten eines 
BMP180 zweier LM35 zweier Analogeingänge sowie die eines GPS Modules zu 
einem bestimmten Kanal bei Thingspeak.
Vorschläge für andere Sensoren(LM35 oder LM330 ist mir egal da sie ja 
das gleiche tun)sind willkommen.Da ich Schüler bin kann ich nicht alzu 
viel zahlen aber so 30-50Euro sollten schon drin sein.(gern auch 
gratis:))

: Verschoben durch Moderator
Autor: Hamster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS:Danke für eure Antworten schon im vorhinein!

Autor: X. X. (chrissu)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du doch noch Schüler bist, hast Du sehr viel Zeit, DIr das selbst 
beizubringen... ist machbar...

Dann ist's auch gratis.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Selber machen macht mehr Spaß :)

Autor: Hamster (Gast)
Datum:

Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du wahrscheinlich recht aber ich habe leider nicht die 
Fähigkeiten so etwas zu programmieren und auch nicht die Zeit es zu 
lernen.
Leider:(

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hamster schrieb:
> Da hast du wahrscheinlich recht aber ich habe leider nicht die
> Fähigkeiten so etwas zu programmieren und auch nicht die Zeit es zu
> lernen.
> Leider:(

Dann solltest Du zumindest mal eine Spezifikation bzw. ein Lastenheft 
dafür schreiben.

Autor: Hamster (Gast)
Datum:

Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Wie genau meinst du Lastenheft?Die Anforderungen habe ich eh schon 
geschrieben.

Autor: aSma>> (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,
für 100€ programmiere ich es dir. Sag mir einfach bescheid, ob du 
einverstanden bist an: asma_mag_doener@web.de. Können dann per whatsapp 
alles andere besprechen.

mfg

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Anforderungen habe ich eh schon geschrieben.

Dann zeig sie mal. Dann kann man den Aufwand abschätzen.

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn du wirklich Schüler (und kein Troll) bist, muss ich dir
mal gleich den Zahn ziehen:

Für gute Freunde setze ich mich hin und mache sowas kostenlos, weil man 
sich unter Freunden hilft und gemeinsam Spaß am tüfteln hat.
Alle anderen müssen für solche Leistungen bezahlen, weil ich für das, 
was ich kann lange studiert habe und mein Wissen mit viel Aufwand 
aktuell halte.

Wie kommst du also eigentlich auf die Idee, hier so dreist zu fragen,
ob dir jemand für umsonst etwas von vorne bis hinten entwickelt, ohne
dass du selbst etwas dazu beiträgst?
Warum setzt du dich nicht selbst hin? Es gibt genug Tutorials im 
Internet.

Autor: Tr (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Das Projekt kannst du aus Modulen und Arduino Libs zusammen stöpseln. Es 
sind bald Herbstferien, setz dich dann hin und

Autor: Tr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Projekt kannst du aus Modulen und Arduino Libs zusammen stöpseln. Es 
sind bald Herbstferien, setz dich dann hin und machs fertig.
Für jeden Teilaspekt gibt es

Autor: Tr (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Projekt kannst du aus Modulen und Arduino Libs zusammen stöpseln und 
musst da nur fertige Scripte sinnvoll kombinieren. Es sind bald 
Herbstferien, setz dich dann hin und machs fertig.
Für jeden Teilaspekt gibt es gute Tutorials z.B. bei Sparkfun. Nach 1 
Woche läuft das und du wirst gute Grundlagen für andere Ideen haben.

Autor: Jonas G. (jstjst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst dich mal bei mir melden

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hamster schrieb:
> Arduino Uno mit Ethernet shield sendet die Daten eines
> BMP180 zweier LM35 zweier Analogeingänge ...

Für Zeichensetzung bist du auch zu faul?

Bei den Spezifikationen wirst du wohl etwas genauer werden müssen. Warum 
müssen es Temperatursensoren mit Analogausgang sein, wenn das ganze in 
einen µC gefüttert werden soll. Und was sollen die Analogeingänge können 
(Bereich, Abtastrate, Signalkonditionierung)?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Das Projekt kannst du aus Modulen und Arduino Libs zusammen stöpseln

Was hat das Ganze eigentlich mit Programmieren zu tun?

MfG Spess

Autor: Timo N. (tnn85)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hilfe und Unterstützung sollte es hier umsonst geben.
Dienstleistungen kosten Geld. Dein Post ist eine Anfrage nach einer 
Dienstleistung. Um den sozialen Willen hoffe ich, dass dir das keiner 
macht und jeder erkennt, dass er damit ein Preisdumping bei 
Entwicklungsleistungen fördert.

Nicht böse gemeint, aber ich wollte dich nur erkennen lassen, dass dich 
keiner hier kennt, keiner weiß, ob du wirklich Schüler bist und mit 
solchen Umsonstleistungen das Preisdumping in unserer Berufssparte 
verschlimmert wird.

Unterstützen würde ich trotzdem, wenn du es selbst machst.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
>Da hast du wahrscheinlich recht aber ich habe leider nicht die
>Fähigkeiten so etwas zu programmieren und auch nicht die Zeit es zu
>lernen.
>Leider:(

Vor kurzem habe ich mich mit einem Schüler unterhalten: Die haben 
heutzutage schon Präsentationstechnik in der 7.ten Klasse. und man kann 
auf manchen Gymnasien Management als Schwerpunkt wählen.
Der Trend geht weg von der Technik.
Ich finde, das merkt man auch ein wenig an den Fragestellungen in den 
Foren.

Autor: urs (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
>und mit solchen Umsonstleistungen das Preisdumping in unserer Berufssparte
>verschlimmert wird.
Ihr habt doch echt einen an der Waffel.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, warum sollte man sich in das mühselige Klein-Klein der Technik 
einarbeiten, wenn man als Manager das größere Auto fahren kann?

Autor: Philipp R. (njsd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aSma>> schrieb:
> Servus,
> für 100€ programmiere ich es dir. Sag mir einfach bescheid, ob du
> einverstanden bist an: asma_mag_doener@web.de. Können dann per whatsapp
> alles andere besprechen.
>
> mfg

100€? Wieviel verlangst du pro Stunde? 2€?

PS: Sowas kann man sehr schnell mit einem ESP8266 und nodemcu 
realisieren, in lua ist das schnell geschrieben, allerdings muss man 
ggf. noch Treiber für die Sensoren schreiben. Mit einem Arduino 
(zumindestens ATmega basiert) würde ich da gar nicht anfangen das 
aufzubauen, der ESP8266 ist hier deutlich besser geeignet. Selbst ein 
Raspberry wäre eine bessere Wahl.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Der Trend geht weg von der Technik.
> Ich finde, das merkt man auch ein wenig an den Fragestellungen in den
> Foren.
Ich weiß nicht so recht, manchmal habe ich den Eindruck, viele Leutchen 
sind zu faul, sich mit einem Problem wirklich zu befassen.

Vielleicht fehlt auch die Einsichtsfähigkeit, dass man Grundlagen 
erarbeiten muß, bevor man ein Projekt startet? Muß man wirklich in 
Elektronikforen nach dem Strom einer LED fragen, anstatt Grundlagen zu 
lesen und selbst ein DVM anzuklemmen (Extrembeispiel)?

Passend finde ich diesen Hinweis:
Tr schrieb:
> Für jeden Teilaspekt gibt es gute Tutorials z.B. bei Sparkfun.

Wie habe ich vor xx Jahren den Mikroprozessor / -Controller angefasst: 
Eine LED an Port A und einen Schalter an Port B, nach ewigen Stunden 
konnte ich die ein- und ausschalten - und hatte die Initialisierung der 
Ports verstanden. Ein paar mehr dran, ein Lauflicht - hurra, Timer 
begriffen. Einen Codierschalter, einstellbares Lauflicht ...

Als jemand "vor Internet" habe ich stunden- bis tagelang über 
irgendwelchen Schaltungen gebrütet, die nicht laufen wollten. 
Datenblätter, Schaltbeispiele etc. waren meterweise im Regal, zumindest 
da ist das Internet ein deutlicher Vorteil.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht fehlt auch die Einsichtsfähigkeit, dass man Grundlagen
>erarbeiten muß, bevor man ein Projekt startet?

Das muss man eben genau nicht, wenn man ein guter Manager ist.

Autor: aSma>> (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp R. schrieb:
> 100€? Wieviel verlangst du pro Stunde? 2€?

Ne, in 4-8 std bin ich ja auch fertig. Wenn man keine Ahnung von der 
Materie hat, dann dauert es schon mal 50 std. Da hast du schon recht.

Philipp R. schrieb:
> PS: Sowas kann man sehr schnell mit einem ESP8266 und nodemcu
> realisieren ...

Der Kunde ist König und hat bestimmt auch seine Vorgaben.

Bitte keine weiteren Diskussion über meine Freizeiteinteilung.

Autor: Eric B. (beric)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
>>Vielleicht fehlt auch die Einsichtsfähigkeit, dass man Grundlagen
>>erarbeiten muß, bevor man ein Projekt startet?
>
> Das muss man eben genau nicht, wenn man ein guter Manager ist.

Quark. Auch als Manager braucht man Grundlagen, und zwar die des 
(Projekt)managements. Und ein gewisses Grundverständis von dem was man 
managet schadet auch nicht wenn man nicht will, dass die Entwickler 
einen Kloschüssel entwickeln statt ein Raumschiff.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch als Manager braucht man Grundlagen, und zwar die des
>(Projekt)managements. Und ein gewisses Grundverständis von dem was man
>managet schadet auch nicht wenn man nicht will,

Hat er doch. Er weiß das es Arduinos und Sensoren gibt und dass man 
diese programmieren kann. Jetzt sucht er einen geeigneten Techniker. 
Budget und Buisness Case sind auch schon vorgegeben.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
>>Vielleicht fehlt auch die Einsichtsfähigkeit, dass man Grundlagen
>>erarbeiten muß, bevor man ein Projekt startet?
> Das muss man eben genau nicht, wenn man ein guter Manager ist.

Die Wahrheit kann so gemein sein - und Du formulierst sie auch noch.

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Hilfe und Unterstützung sollte es hier umsonst geben.


Wieso sollte? Umsonst sind doch viele Posts sowieso, weil nur
Unsinn geschrieben steht. Viele User sind doch selbst noch
Schüler/Studenten, manche sind Rentner, einige Hartzer und einige
gelangweilte Selbständige. Angestellte Ingenieure haben was
besseres zu tun, als hier anderen Weisheiten zu vermitteln, die
sie eh nicht verstehen würden. Jedenfalls machen die wirklich
lesenswerten Post nur ein Minimum aller Posts aus.
Wenn hier überhaupt mal Hilfe gewährt wird, dann nur zur
Selbsthilfe. Dabei darf es auch nicht ein ganzes Projekt sein,
sondern nur ein Detailproblem, sonst wird der Thread monsterlang.
Übrigens wäre eine Bezahlung für so eine Arbeit Schwarzarbeit.
Wenn ein Selbständiger die Arbeit auf Rechnung macht, nicht.

Autor: trauriger techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Armes Deutschland, armes Land der Tueftler, Erfinder und selber macher.
Irgendwann gibt es nur noch Mannager die auswaertige 
Mindestlohnempfaenger
managen mit ohne Anhung von der Materie.

Aktuelles Beispiel:

WirtschaftsIng. hat keine Ahnung von was der EntwicklungsIng da baut 
aber versucht ihn zu erzaehlen das es anders besser und billiger baut.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hamster,
bitte melde Dich an, dann kannst du den Thread besser verfolgen und man 
kann Dich persönlich kontaktieren.

Soweit ich das bisher sehe, hast du eine Iddee formuliert, aber noch 
kein Konzept. Jemand muss den Schaltplan erstellen, den Prototyp 
aufbauen, ihn mit der Software testen und ggf. anpassen. Die Software 
soll natürlich auch geschrieben werden, doch dazu müssen die 
Anforderungen detailliert erfasst werden. Dann gehört dazu sicher eine 
ordentliche Dokumentation.

All das kostet eine Menge Zeit. Als ich vor 25 Jahren Schüler war, habe 
ich für 100 DM pro Tag gejobbt. Das entspricht heute Schätzungsweise 150 
Euro. Die von Dir genannte Aufgabe umfasst ganz sicher mehr als ein 
Wochenende.

Schreibe erstmal haarklein zusammen, wie die Schaltung aufgebaut sein 
soll und in welchem Umfeld sie betrieben wird. Dann beschreibst du sehr 
detailliert, was die Software wie messen soll und wie die Ausgabe 
auszusehen hat. Auch die Thingspeak Schnittstelle bedarf einer 
detaillierten Beschreibung.

Ich denke, damit wirst du schon mehr als ein Wochenende beschäftigt 
sein. Mach das selbst und du sparst entsprechend viel Geld.

Autor: Dorian H. (dorianh)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Als jemand "vor Internet" habe ich stunden- bis tagelang über
> irgendwelchen Schaltungen gebrütet, die nicht laufen wollten.

Ja, um nachher irgendwo einen Verdrahtungsfehler oder blöden logischen 
Fehler zu finden :) Aber dann wusste man das nächste Mal besser wo zu 
suchen.

Leider ist die beste Ausrede sich nicht hinzusetzen und selber zu lernen 
heutzutage: "keine Zeit".

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hamster schrieb:
> Wie genau meinst du Lastenheft?Die Anforderungen habe ich eh schon
> geschrieben.

Das, was Du hier geschrieben hast, sind bestenfalls die 
Top-Level-Anforderungen. Die sollte man nun genauer ausarbeiten. 
Außerdem fehlen solche Dokumente bzw. Skizzen wie z.B. Schaltplan, 
Blockschaltbild, Liste der verwendeten Bauteile.

: Bearbeitet durch User
Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dorian H. schrieb:
> Leider ist die beste Ausrede sich nicht hinzusetzen und selber zu lernen
> heutzutage: "keine Zeit".

Falsch! Das ist keine Ausrede, sondern die Wahrheit, weil man seine Zeit 
ja im Internet verdaddelt anstatt am Scope zu sitzen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb
>Die Wahrheit kann so gemein sein - und Du formulierst sie auch noch.

Ja, man muss sie formulieren, bis es die Leute schmerzt. Nur wenn es 
schmerzt, ändern sie was.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
@OP, damit du dich schon mal an das echte Leben gewöhnen kannst:

€ 1450,- Tagessatz. Netto natürlich. Buchung nur Tagesweise. Min. 1/2 
Jahr Wartezeit. Wer als Freiberufler deutlich drunter geht, kann meist 
nix.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rip schrieb im Beitrag #4734649:

> Hilfe = 0%

Dem OP kann nicht geholfen werden. Anforderungen zu diffus, will nix 
selber machen, hat kein Budget. Ohne Budget muss wesentlich mehr 
Eigenleistung her.

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp R. schrieb:
> Selbst ein
> Raspberry wäre eine bessere Wahl.

Stell doch für den Schnulli gleich nen kompletten PC in die Ecke :-D 
Junge Junge Junge..

Warum sollte ein Atmega dafür nicht geeignet sein?!

Philipp R. schrieb:
> Mit einem Arduino
> (zumindestens ATmega basiert) würde ich da gar nicht anfangen das
> aufzubauen, der ESP8266 ist hier deutlich besser geeignet.

Da kannst du mal sehen wie du die Anforderungen liest, wo steht da was 
von W-Lan?! Er will es über Ethernet haben!

Was der TS noch zur Verfügung stellen muss:

- Typ des Ethernetschields
- Typ des GPS Moduls
- Zugang zu seinem Thingspeak Account

Dann kann man schonmal loslegen. Da die Timings nicht vorgegeben sind, 
werden halt die Sensoren nacheinander abgefragt und rausgeschickt, die 
dazugehörigen Timings ergeben sich dann schon - und der TS muss damit 
leben können.

Autor: Dieter F. (jim_quakenbush)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> € 1450,- Tagessatz. Netto natürlich. Buchung nur Tagesweise. Min. 1/2
> Jahr Wartezeit. Wer als Freiberufler deutlich drunter geht, kann meist
> nix.

Schwaller, der vermutlich mit H4 zu Hause abhängt :-)

Autor: Hamster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,Danke für die vielen Antworten.
Typ des Ethernet shields:normales Arduino Ethernet Stiel ohne Power over 
Ethernet Zusatz.
GPS Modul:UBlox Neo-6M
Thingspeak API:5UXKJT015XVPIWJ1
LG Hamster

Autor: Fragesteller (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Hamster schrieb:
> vollgendes

Was soll das bedeuten?

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hamster schrieb:
> Hallo,ich würde eine Person suchen die mir vollgendes in der Arduino IDE
> programmiert:Arduino Uno mit Ethernet shield sendet die Daten eines
> BMP180 zweier LM35 zweier Analogeingänge sowie die eines GPS Modules zu
> einem bestimmten Kanal bei Thingspeak.
> Vorschläge für andere Sensoren(LM35 oder LM330 ist mir egal da sie ja
> das gleiche tun)sind willkommen.Da ich Schüler bin kann ich nicht alzu
> viel zahlen aber so 30-50Euro sollten schon drin sein.(gern auch
> gratis:))

So etwas schüttelt man nicht aus dem Ärmel sondern muss das Projekt in 
Teilprojekte zerlegen:

Erst mal einen der Sensoren zum Arbeiten bringen und dazu, das Ergebnis 
auszugeben, z.B. an den Bildschirm eines PC.
Dann eben mehrere Sensoren anschließen, dabei erarbeiten, wie man die 
gewonnenen Daten formatiert und ausgibt.
Dann GPS (ublox) bearbeiten: Programmierung, Daten aufnehmen, die davon 
wichtigen aussortieren, mit den Daten der Sensoren koppeln.
Wenn das dann auf dem Bildschirm richtig ankommt, hat man schon eine 
Menge geschafft.
thingspeak-Kommunikation wird dann das Sahnehäubchen.

Wenn Du da das erste Sensorenpaar zum Funktionieren gebracht hast, wirst 
Du schnell ein Gefühl dafür haben, was den Unterschied zwischen 
schnellem Planen und wirklichem Entwickeln bzw. Herstellen ausmacht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
trauriger techniker schrieb:
> Irgendwann gibt es nur noch Mannager die auswaertige
> Mindestlohnempfaenger
> managen mit ohne Anhung von der Materie.

Ist das schon der Anfang vom Chinesisch-Kurs?

Dann gibt es hier weitere Lektionen: 
http://www.stupidedia.org/stupi/Chinesisch

Autor: Jonas G. (jstjst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hamster schrieb:
> Typ des Ethernet shields:normales Arduino Ethernet Stiel ohne Power over
> Ethernet Zusatz.
> GPS Modul:UBlox Neo-6M
> Thingspeak API:5UXKJT015XVPIWJ1

Hallo,

du wirst niemand finden der dir das damit mal eben macht. Wenn du 
wirklich Interesse hast jemanden zu finden musst du dich im Forum 
anmelden oder zumindest deine Mail Adresse rein schreiben.

Gruß Jonas

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum sollte ein Atmega dafür nicht geeignet sein?!

Wegen dem knappen Budget. Einen Linux PC programmiere ich 10x schneller.

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Wegen dem knappen Budget. Einen Linux PC programmiere ich 10x schneller.

So nen Quark Stefan, das weißt du selber, du kommst aus dem Fach. Ne 
Library für die LM Reihe hat so gut wie jeder halbwegs vernünftige µC 
Programmierer auf dem Rechner rumfliegen. Das BMP180 wird auch per I2C 
abgefragt. Das GPS Modul mit UART abgefragt. Und raus geht das ganze 
ebenfalls via UART an das Ethernetshield.

In C wäre das für mich auch bloß ne Zusammenstellung von Librarys. Von 
dem Arduino Gedöns mal weg.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> So nen Quark Stefan...In C wäre das für mich auch bloß ne
> Zusammenstellung von Librarys

Dann wird sich Hamster bestimmt über ein konkretes Angebot von Dir 
freuen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>du wirst niemand finden der dir das damit mal eben macht.

Ach komm, für einen fähigen, kostengünstigen Sachbearbeiter hier im 
Forum ist das doch ein Klacks.

Autor: Hamster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten!
Aber ich würde sehr erfreut sein wenn mir irgendwer ein konkretes 
Angebot erstellen würde.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hamster schrieb:
> Danke für die Antworten!
> Aber ich würde sehr erfreut sein wenn mir irgendwer ein konkretes
> Angebot erstellen würde.

Gab es doch.

> Autor: aSma>> (Gast)
> Datum: 26.09.2016 20:25

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hamster schrieb:
> Aber ich würde sehr erfreut sein wenn mir irgendwer ein konkretes
> Angebot erstellen würde.

Also wenn dir die angebotenen 100 Euro noch zu viel sind, dann droht der 
Supergau: du musst womöglich selbst mal was arbeiten. Auch wenn dir das 
im Moment unvorstellbar erscheint.

Georg

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
>Also wenn dir die angebotenen 100 Euro noch zu viel sind, dann droht der
>Supergau: du musst womöglich selbst mal was arbeiten. Auch wenn dir das
>im Moment unvorstellbar erscheint.

Da verliert man aber die notwendige Flughöhe und verliert leicht den 
Überblick ;-)

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finde die Diskussion, die hier entstanden ist, sehr interessant 
und auch sehr wichtig, zunächst muss ich mal sagen, dass es mal verdammt 
traurig ist, dass immer weniger Leute noch fähig sind ihre 
Erfolgserlebnisse aus den Dingen zu gewinnen, die sie selbst machen und 
ihre Persönlichkeit darauf baut, was sie können, stattdessen glauben 
sie, sie könnten sich einfach alles kaufen, auf der Couch verrotten und 
alles per Smartphone erledigen und es ist dann immer der verfluchte 
DHL-Fahrer schuld, wenn man den Kadaver nicht innerhalb von zehn Minuten 
nicht von der Couch kriegt, wenn der nutzlose Mist von Amazon angekommen 
ist. Die Erfolgserlebnisse bestehen aus geistlosem Konsum, die 
Persönlichkeiten und der Selbstwert bauen auf den Dingen, die man 
besitzt und natürlich ihrem Statusfaktor.

Ein Manager muss garnichts können, deswegen ist er auch ein Manager, er 
muss nur beispielsweise sagen, dass Fahrzeuge auf dem Prüfstand 
bestimmte Werte erreichen sollen, sonst rollen Köpfe, dann kommt sowas 
bei raus, wie der Pfuscherverein Volkswagen, dessen gesamtes Image auch 
noch absurderweise auf "german engineering" beruht, wobei es das bei 
Multinationalen Konzernen längst nicht mehr gibt, das juckt natürlich 
die Käufer nicht, es geht ja schliesslich darum seinen Selbstwert auf 
dem Prestigefaktor und dem Image des Produktes aufzubauen, dass man bei 
einem Mercedes nur dafür die Preisdifferenz zu einem Ford oder Franzosen 
drauflegt, damit ist man ja sogar noch irgendwie einverstanden, wobei 
dieser Vergleich eigentlich eine Abwertung von Ford und den Franzosen 
ist.

@Hamster MACH ES SELBST!!! Dann haste mal was, was dem Verkümmern deines 
Verstandes entgegen wirkt, mit 18 Jahren zu behaupten, dass man keine 
Zwit hat, ist entweder eine faule Ausrede oder du hast ein Problem mit 
deinen Prioritäten, dann musst du einfach darauf verzichten, was du da 
haben willst. Ich bin mit 18 Jahren direkt nach der Schule bis 21 Uhr 
abends arbeiren gegangen und habe dennoch immer Zeit gefunden meinen 
Interessen nachzugehen, hier sind sehr viele berufstätig, haben Familie, 
bilden sich aber dennoch weiter und haben sogar noch die Zeit hier im 
Forum zu helfen. Ich persönlich würde mich schämen sowas in so einem 
Forum zu fragen, da würde ich mich an ein Unternehmen wenden, das 
Elektronische Schaltungen entwickelt, wenn das Budget fehlt, ist es wohl 
umso logischer, dass man es lernen muss, wenn dir unterwegs der Reifen 
am Auto kaputt geht und du kein Gwld fürs abschleppen hast, fackelst du 
dann die Karre einfach ab oder versuchst doch mal den Reifen selbst zu 
wechseln.


Man man man, Sorry Leute, aber das regt schon auf, da soll noch mal 
einer Behaupten, dass die Massenverdummung eine Verschwörungstheorie 
sei, dass es keine Devolution bis zur Degeneration der Menschheit geben 
würde, das ist ja alles andere als ein Einzelfall.

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
"Hamster" ist doch ein Fake, oder hat eine extrem geduldige Mami, die 
ihm jeden morgen die (gebügelten) Socken rauslegt. Der Nick ist 
jedenfalls sehr passend.

Autor: Axel R. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> Angestellte Ingenieure haben was
> besseres zu tun, als hier anderen Weisheiten zu vermitteln, die
> sie eh nicht verstehen würden.

Hehe :))
StromTuner

Autor: Zitronen F. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... und ihre Persönlichkeit darauf baut, was sie können, stattdessen glauben 
sie, sie könnten sich einfach alles kaufen ...


Doch, natuerlich ist (fast) alles kaeuflich, ich auch. Nur nicht fuer 
30-50 Euro.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aSma>> schrieb:
> für 100€ programmiere ich es dir. Sag mir einfach bescheid, ob du
> einverstanden bist an: asma_mag_doener@web.de.

Wären alternativ auch 25 Döner möglich? :)

Autor: Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> aSma>> schrieb:
>> für 100€ programmiere ich es dir. Sag mir einfach bescheid, ob du
>> einverstanden bist an: asma_mag_doener@web.de.
>
> Wären alternativ auch 25 Döner möglich? :)

Da ließe sich noch ein Taler über das regionale Preisgefälle 
einstreichen.

Autor: aSma>> (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Wären alternativ auch 25 Döner möglich? :)

Jetzt wird es hier langsam lächerlich. Der Thread artet aus. Der TE will 
es programmiert bekommen haben für Geld. Er sucht nach einer 
Dienstleistung.

Ein bis zwei Kommentare zum Selbermachen ist schon in Ordnung aber mehr 
und mehr melden sich irgendwelche Zwiegespalten mit ihre 
Lebensweisheiten.

Ich habe vor drei Tagen ein Angebot gemacht und meine Hilfe angeboten. 
Entweder sind ihn 100€ zu viel oder er hat abgewartet, ob jemand es noch 
billiger für ihn macht. Jedenfalls, jetzt ist der Preis gestiegen auf 
200€ fürs programmieren.

PS: Ich nehme nur Bares. Keine fliegende Teppiche, Döner, Blowjobs. 
Danke.
mfg

Autor: Dieter F. (jim_quakenbush)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
aSma>> schrieb:
> Der TE will
> es programmiert bekommen haben für Geld.

Irgendwie vermisse ich das das kleine Wörtchen "wenig".
Außerdem ist Hamster seit 3 Tagen nicht mehr im Thread aktiv -> Troll.
Vergiss es ...

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Ich schrieb:
>> € 1450,- Tagessatz. Netto natürlich. Buchung nur Tagesweise. Min. 1/2
>> Jahr Wartezeit. Wer als Freiberufler deutlich drunter geht, kann meist
>> nix.
>
> Schwaller, der vermutlich mit H4 zu Hause abhängt :-)

Niemals, vorher erschieße ich mich.

Aber von unten und ohne Einblick in die Arbeitswelt von Freiberuflern 
siehts eben wie Geschwalle aus. Andernfalls darfst du deine These gerne 
qualifiziert untermauern.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
aSma>> schrieb:

> Ich habe vor drei Tagen ein Angebot gemacht und meine Hilfe angeboten.
> Entweder sind ihn 100€ zu viel oder er hat abgewartet, ob jemand es noch
> billiger für ihn macht.

Wenn du das ernst meinst, bist du entweder sehr jung oder sehr schlecht. 
Du verkaufst dich viel zu billig.

Autor: Dieter F. (jim_quakenbush)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Aber von unten und ohne Einblick in die Arbeitswelt von Freiberuflern
> siehts eben wie Geschwalle aus. Andernfalls darfst du deine These gerne
> qualifiziert untermauern.

Nochmal: SCHWALLER :-)

Gib Dich zu erkennen und ich glaube Dir :-) vielleicht ...

(Ich hoffe, Du hast keine Schusswaffe im Haus!)

Autor: aSma>> (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Irgendwie vermisse ich das das kleine Wörtchen "wenig".
> Außerdem ist Hamster seit 3 Tagen nicht mehr im Thread aktiv -> Troll.
> Vergiss es ...

Denke ich auch. Scheiß doch die Wand an.

> Wenn du das ernst meinst, bist du entweder sehr jung oder sehr schlecht.
> Du verkaufst dich viel zu billig.

Da muss ich mich nicht rechtfertigen.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Ich schrieb:
>> Aber von unten und ohne Einblick in die Arbeitswelt von Freiberuflern
>> siehts eben wie Geschwalle aus. Andernfalls darfst du deine These gerne
>> qualifiziert untermauern.
>
> Nochmal: SCHWALLER :-)

Ein Loser ohne Einblick, war ja klar. Nix qualifiziertes.
EOD.

Autor: aufklärer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Sklaventreiber"-Leihbuden bieten Elektronikentwicklung für ca. 60€/h 
an.
Eine vernünftige Entwicklerfirma etwa 100€/h
Es gibt auch Stundensätze um 150€. Aber das geht dann eher in Richtung 
Beratung als wirkliche Entwicklungsarbeit.

Und wenn ich so Sachen lese wie:
"Falsch! Das ist keine Ausrede, sondern die Wahrheit, weil man seine 
Zeit
ja im Internet verdaddelt anstatt am Scope zu sitzen." Und dann sehe, 
dass das um 10:00 gepostet wurde. Dann denk ich mir meinen Teil. Wer 
sitzt hier vor'm Scope? Wer ist während der Arbeitszeit im Internet?

Autor: wenn ich groß bin (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss auch mal eine Fake-Anfrage stellen.

66 Antworten von Typen die sich teilweise Stunden mit dem Topic 
beschäftigt haben ist 1.mal ein Armutszeugnis und ein voller Erfolg für 
den Poster. Weiter so. Beide Parteien.

Autor: Dieter F. (jim_quakenbush)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Ein Loser ohne Einblick, war ja klar. Nix qualifiziertes.
> EOD.

Gehe mal in die Volkshochschule - Englisch lernen - hast ja genug Zeit 
dazu :-). Zahlt bestimmt das Sozialamt :-)

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Gehe mal in die Volkshochschule - Englisch lernen

Wieso? Weil er als einer der ganz wenigen hier "Loser" richtig schreibt?

ROFL...

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wow! Ich dachte auch, dass man es mit zwei o schreibt. Man lernt immer 
noch was dazu.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Dieter F. schrieb:
>> Gehe mal in die Volkshochschule - Englisch lernen
>
> Wieso? Weil er als einer der ganz wenigen hier "Loser" richtig schreibt?

Danke ;)

https://dict.leo.org/englisch-deutsch/looser.html

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aSma>> schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> Wären alternativ auch 25 Döner möglich? :)
>
> Jetzt wird es hier langsam lächerlich. Der Thread artet aus. Der TE will
> es programmiert bekommen haben für Geld. Er sucht nach einer
> Dienstleistung.
>
> Ein bis zwei Kommentare zum Selbermachen ist schon in Ordnung aber mehr
> und mehr melden sich irgendwelche Zwiegespalten mit ihre
> Lebensweisheiten.

Für jemanden, der Döner mag, hast Du erstaunlich wenig Humor. Es war 
doch extra ein Smiley hintendran :(

> Ich habe vor drei Tagen ein Angebot gemacht und meine Hilfe angeboten.
> Entweder sind ihn 100€ zu viel oder er hat abgewartet, ob jemand es noch
> billiger für ihn macht. Jedenfalls, jetzt ist der Preis gestiegen auf
> 200€ fürs programmieren.

Kennst Du die Fabel vom Fuchs und den Trauben?

: Bearbeitet durch User
Autor: aSma>> (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Kennst Du die Fabel vom Fuchs und den Trauben?

Nein. Erzähl mal.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der "Loser" und der "Schwaller" mögen bitte in die Gummizelle kommen. 
Waffen und Verbandmaterial liegen bereit. Die Zuschauer bekommen 
Popkorn.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aSma>> schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> Kennst Du die Fabel vom Fuchs und den Trauben?
>
> Nein. Erzähl mal.

Die Trauben hingen für den Fuchs zu hoch, so dass er sie nicht erreichen 
konnte. So sagte er bei sich: "Die Trauben sind bestimmt sauer. Die 
möchte ich sowieso nicht haben!"

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Fuchs_und_die_Trauben

Autor: aSma>> (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mark Brandis

Jetzt bin ich erleuchtet worden mit deiner Fabel. Aber ehrlich gesagt, 
hättest du es dir sparen können. Ich habe nichts schlecht geredet. Das 
Geld ist mir eh scheißegal.

Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aSma>> schrieb:
> Ich habe nichts schlecht geredet.

Der Fuchs hat sich aber sein Versagen schön geredet.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
aSma>> schrieb:
> Das Geld ist mir eh scheißegal.

Und deshalb verdoppelst Du mal eben den Preis? Du könntest ihn ja auch 
halbieren. ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.