mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Gesucht: Werkzeugsortiment made in Germany


Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte gerne ein Sortiment Werkzeuge kaufen, also genauer einen 
Werkzeugkoffer mit Inhalt. Wichtig: Es soll "Made in Germany" sein.

Gewünschter Inhalt ist im Endeffekt das, was man für übliche Reparaturen 
und Montagearbeiten im Haushalt so braucht. Also z.B.:

-Hammer und Meißel
-Kombizange
-(kleine) Säge
-Schraubendreher
-Schraubenschlüssel
-Sechskant-Steckschlüsseleinsätze
-Seitenschneider
-Wasserpumpenzange
-Umschaltknarre

Meine Preisvorstellung liegt so etwa bei 500 Euro (+/- 100). Es darf 
auch zur Not mehr sein, sollte aber schon noch gerne deutlich unter 
1.000 Euro bleiben.

Könnt Ihr mir da etwas empfehlen?

: Bearbeitet durch User
Autor: BastelIng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja Werkzeugtrolleykoffer von Wiha. Die liegen mit Füllung jedoch 
im 1kEuro Bereich.
Interessanterweise sind die eigentlichen Koffer jedoch "made in China", 
sehen aber fast so aus wie die bewährten PELI -Koffer.
Gleiches gilt auch für den großen Knipex - Hartschalen Rollkoffer, der 
so ca 200 - 300 Euro kostet. (hab mir mal zwei dieser Koffer in leer als 
Restposten gegönnt - und hätte mich kaputtgeärgert wenn zum Normalpreis 
Fernostware geliefert worden wäre)


Aber so ein Sortiment von dem Du schreibst wäre mit Sicherheit eine 
Marktlücke. Das Billigwerkzeug hat ja teils recht gute Sortierungen und 
kompakte Verwahrmöglichkeiten in den Haushaltskoffersortimenten. Sowas 
in gut wäre was.

vg
Maik

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ist das Werkzeug bei diesen beiden hier nicht made in Germany?

https://www.amazon.de/GEDORE-Sortimo-L-BOXX-Sortim...
https://www.amazon.de/GEDORE-Sortimo-L-BOXX-Sortim...

Das geht so in etwa in die Richtung, die ich haben will.

: Bearbeitet durch User
Autor: dunno.. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Firma Knipex hat sowas. Auch in dem Preisrange ~500€

In den Sortimenten sind komplett die Werkzeugmacher aus dem Solinger 
Raum vertreten.. Ob die jetzt alle ausschließlich in Deutschland 
fertigen, wäre natürlich dann für die Einzelteile zu prüfen..

Autor: Echter Kerl (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Von billigen "Brüder Mannesmann Werkzeugen" kann ich nur abraten. Da bin 
ich ein paar mal mit unglücklich gewesen.
Evtl. ist es sinnvoll einen Koffer selber zu füllen. Dann kann man 
Schwerpunkte setzen. Gute Zangen kosten richtig Geld. Ich benötige sie 
selten und habe bisher nur ein oder zwei Standardausführungen in gut und 
den Rest in billig. Bei Schraubendrehern gehe ich keine Kompromisse mehr 
ein. Die benötige ich häufig und da finde ich so einen Wera VDE Satz für 
ein paar 10€ gerechtfertigt. Damit vermurkse ich mir keine Schrauben 
mehr. Bei Ikea billig Schrauben sind die Schraubendreher teils zu gut 
und killen die weichen Schraubenköpfe ;-)
Ansonsten bin ich fürs normale Heimwerken bisher auch mit einem 
Sortiment von Aldi gut gefahren. Ich halte es meist so, ein halbwegs 
brauchbares Sortiment und wenn etwas kaputt geht, kaufe ich in besserer 
Qualität nach. Dann wächst das "gute" Werkzeug und man hat auch das, was 
man auch wirklich benutzt. Bei Werkzeugen die man doch häufiger benutzt 
lohnt auch bessere Werkzeug. Damit macht das Arbeiten mehr Freude.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gedore steht für "Gebrüder Dowidat Remscheid"
Dowidat war früher ein Markenzeichen für richtig gute Maul/Ringschlüssel 
ähnlicher Qualität wie Hazet, aber etwas preiswerter.

Gedore ist jetzt nach eigener Angabe führender Anbieter in Europa für 
Werkstattausrüstungen, die Werkzeuge findest du z.B. in KFZ Werkstätten.

Insofern hätte ich keine Bedenken diese Werkzeuge zu kaufen, aber die 
produzieren mindestens europaweit, ob die also aus Deutschland kommen 
ist nicht klar, meine Vermutung: eher nicht, zumindest nicht alles in 
den Koffer(n).

Ich persönlich würde mir meinen Satz Werkzeuge selbst zusammenstellen 
und bei Schlüsseln, Zangen, Schraubendreher jeweils individuelle Sets 
aussuchen.

Das wird dann aber wohl teurer.

Autor: Echter Kerl (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hinweis mit dem "Brüder Mannesmann Werkzeuge" war auch 
zusammenhangslos als Negativbeispiel gemeint und bezog sich nicht auf 
Gedore.
Die Sachen sind mir immer als besonders schlecht aufgefallen.

Ansonsten tut es für viele Sachen die man nur einmal oder sehr selten 
macht eben auch was günstiges. Ich habe lieber einen billigen 
Sonderbitsatz rumfliegen und vermurkse nach 5 Schrauben das Bit, kann 
mir aber sofort helfen, als dann erst ein teures Spezialbit besorgen zu 
müssen.

Eine solide Grundausstattung ist aber immer eine lohnende Investition.
500€ sind schnell weg, aber es lässt sich damit auch was machen.
So allumfänglich waren die Anforderungen ja nicht.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Gewünschter Inhalt ist im Endeffekt das, was man für übliche Reparaturen
> und Montagearbeiten im Haushalt so braucht. Also z.B.:
>
> -Hammer und Meißel
> -Kombizange
> -(kleine) Säge
> -Schraubendreher
> -Schraubenschlüssel
> -Sechskant-Steckschlüsseleinsätze
> -Seitenschneider
> -Wasserpumpenzange
> -Umschaltknarre

Würde ich nie in einem Satz kaufen. Warum auch? Fängt schon bei Hammer 
und Meißel. Wozu brauchst du den Meißel? Um verrostete Muttern 
aufzumeißeln braucht man einen anderen als für Kabelschlitze. Sägen gibt 
es in 1000 Ausführungen. Eine billige Säge mit teurem Blatt ist ggf. 
besser als eine teure Säge mit billigem Blatt.
Insbesondere bei dem Nusskasten ist doch die Auswahl riesig, in einem 
"Komplettset" mit dem anderen Werkzeug zusammen, wirst du da nie so eine 
Auswahl haben. Ich kann den hier nur wärmstens empfehlen:

https://www.zoro.de/steckschluesselsatz-ks-tools-1...

Wasserpumpenzangen kauft man sich die kleine, mittlere und große von 
Knipex und gut ist.

Kombizangen benutze ich nur aus der DDR, neue kommen an Qualität/Preis 
nicht rann.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Kombizangen benutze ich nur aus der DDR

Dann nenne doch mal eine Bezugsquelle

Karl schrieb:
> neue kommen an Qualität/Preis nicht rann.
Klar :-)
Du sollst nicht nur gegen das Billigste aus dem internet vergleichen.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich denke schon, dass man mit Zangen von Knipex nicht so viel 
falsch macht. Auch wenn sie im Jahr 2016 hergestellt sind :-)

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Also ich denke schon, dass man mit Zangen von Knipex nicht so viel
> falsch macht. Auch wenn sie im Jahr 2016 hergestellt sind :-)

Das hat keiner bezweifelt, lesen hilft:

Karl schrieb:
> Wasserpumpenzangen kauft man sich die kleine, mittlere und große von
> Knipex und gut ist.

Aber auf manche Begriffe wird sofort allergisch reagiert und die 
Tollerei beginnt.

P.S. Ich kann Alu bohren ohne Spiritus und Verwende LEDs ohne 
Vorwiderstand, guten Appetit:

<*-¦-¦-¦-¦-¦-><

<*)))o><

Autor: Paul B. (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Karl schrieb:
>> Kombizangen benutze ich nur aus der DDR
Der Andere schrieb:
> Dann nenne doch mal eine Bezugsquelle

Hier ist Einer, der auch noch Smalcalda-Werkzeug hat:
http://www.ebay.de/sch/Maul-Ringschlussel/84235/m....


> Karl schrieb:
>> neue kommen an Qualität/Preis nicht rann.
> Klar :-)
Der Andere schrieb:
> Du sollst nicht nur gegen das Billigste aus dem internet vergleichen.

Eine große Schnauze ersetzt kein Wissen. Hammer und Sichel ist etwas 
Anderes als Hammer und Meißel...

MfG Paul

: Bearbeitet durch User
Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Aber auf manche Begriffe wird sofort allergisch reagiert und die
> Tollerei beginnt.

Mit dem falschen Fuß aufgestanden?

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Eine große Schnauze

Ach Paul, wer keine Argumente hat, der benutzt Beleidigungen.
Wie wäre es statt dessen mit Fakten? Warum ist dein 30 Jahr altes Ossi 
Werkzeug besser als alles was heute produziert wird?
Zeig doch mal einen unabhängigen Test.

Klar früher war alles besser.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Hier ist Einer, der auch noch Smalcalda-Werkzeug hat:
> 
http://www.ebay.de/sch/Maul-Ringschlussel/84235/m....

Du kannst Beleidigen, aber offensichtlich nicht lesen:
Es ging um eine Super Duper Kombizange, an die kein neues Produkt 
drankommt, nicht um Schlüssel.
Offensichtlich war der Fisch von Karl eher für dich :-).

Autor: Paul B. (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Du kannst Beleidigen, aber offensichtlich nicht lesen:

Jetzt pass mal gut auf: Es ging darum, daß das Werkzeug von Smalcalda 
keinen Vergleich zum Heutigen scheuen braucht. Daß es nicht mehr 
gefertigt wird, ist nicht mein Verschulden, sondern Verdienst der sog. 
Treuhand.
Ich habe lediglich eine Bezugsquelle angegeben, während Du NICHTS 
gebracht hast.

Mit solchen XXXX (selbst zensiert) setze ich mich nicht mehr 
auseinander, dazu ist mir die Zeit zu schade.

Paul

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Es ging darum, daß das Werkzeug von Smalcalda

Falsch: Es ging genau um diesen Satz:

Karl schrieb:
> Kombizangen benutze ich nur aus der DDR, neue kommen an Qualität/Preis
> nicht rann.

Und das heisst ine meinen Worten: "DDR Kombizangen waren besser als 
alles was man heute kriegt". KOMBIZANGEN!
Ich habe nie bezweifelt dass in der ehemaligen DDR auch gutes Werkzeug 
produziert wurde, aber ich finde diese Jammerei über die tolle DDR mit 
ihren tollen Dingen die man heute nicht mehr kriegt genauso erbärmlich 
wie das Thema Autobahnen vom Adolf.

Du brauchst hier nicht deinen Sonderstatus als Forumskasper nutzen um 
andere zu beleidigen und ihnen die Worte im Mund herumzudrehen.

Paul B. schrieb:
> Ich habe lediglich eine Bezugsquelle angegeben, während Du NICHTS
> gebracht hast.

Was hast du denn zu der ursprünglichen Frage gebracht? Einen Ebay Link, 
Super!

Autor: Echter Kerl (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Leute kommt mal runter. Echt immer diese Steitereien hier.

Autor: ek13 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suche mal bei eBay nach Kraftwerk Werkzeuge
Der Koffer Kraftwerk 3948 ist meine Empfehlung

Autor: radiostar (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark meinte:

Wichtig: Es soll "Made in Germany" sein


Kraftwerk meint dazu:

Die KRAFTWERK-Handwerkzeuge werden (...) vornehmlich in Asien gefertigt.

Autor: radiostar (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Könnt Ihr mir da etwas empfehlen?

Art-Nr.: 680280 von Hoffmann, kostet 577 €. Allerdings ohne Koffer. Mit 
kostet's 815,-

Autor: Paul B. (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Ich habe nie bezweifelt dass in der ehemaligen DDR auch gutes Werkzeug
> produziert wurde, aber ich finde diese Jammerei über die tolle DDR mit
> ihren tollen Dingen die man heute nicht mehr kriegt genauso erbärmlich
> wie das Thema Autobahnen vom Adolf.

So, findest Du. Ich sag Dir was -und zwar unmißverständlich : Es ist 
mir scheißegal, gleichgültig, völlig Wumpe, absolut Brust wie Du etwas 
findest.
Es wird mich nicht daran hindern, meine Ansicht über Dinge zu schildern.

Der Andere schrieb:
> Du brauchst hier nicht deinen Sonderstatus als Forumskasper nutzen um
> andere zu beleidigen und ihnen die Worte im Mund herumzudrehen.

Überzieh's nicht. Es kann sonst sein, daß ich Dir bei jeder Gelegenheit 
auf der Schulter sitze und ein Liedchen pfeife. Das willst Du nicht, 
glaub mir.

Paul

: Bearbeitet durch User
Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist doch schön, wenn jeder dem Anderen mal anständig seine Meinung 
darlegt. So weiß jeder gleich woran er mit den Beiden ist...

Autor: Paul B. (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Es ist doch schön, wenn jeder dem Anderen mal anständig seine Meinung
> darlegt. So weiß jeder gleich woran er mit den Beiden ist...

Genau so ist es. Ich habe nie mit meiner Meinung hinter dem Berg 
gehalten. Leisetreter, Anpasser und Duckmäuser gibt es genug -in diese 
Reihe muß ich mich nicht stellen. Was gesagt werden muß, sage ich, auch, 
wenn ich mich damit bei manch Einem unbeliebt mache. Jedermanns Liebling 
ist jedermanns Rindvieh. Ich werde einen Teufel tun, mich von anonymen 
Gästen widerspruchslos anblasen zu lassen.

-Paul-

Autor: 2⁵ (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zurück zum Thema: Ich verwende seid vielen Jahren den "Proxxon Universal 
Werkzeugkoffer", wobei meiner noch etwas anders ausgestattet war als der 
jetzt angebotene. Habe den Kauf nicht bereut. Habe damit schon oft an 
Fahrrädern, Motorrädern, Autos usw. gearbeitet. M.E. für den 
ambitionierte Hobbygebrauch auf jeden Fall taugliches Werkzeug.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Ich möchte gerne ein Sortiment Werkzeuge kaufen, also genauer einen
> Werkzeugkoffer mit Inhalt. Wichtig: Es soll "Made in Germany" sein.
andere Eltern haben auch hübsche Töchter.

Persöhnlich ist es mir lieber mein Werkzeug wird mit unter einem QM mit 
exakten Toleranzvorgaben und -kontrollen in von mir aus in Argentinien 
gefertigt, als mit einem "Meister sacht dasch is nach DIN" in 
Untertürkheim. Manche DIN Normen kommen aus den 30ern und die Toleranzen 
sind halt veraltet.

> Gewünschter Inhalt ist im Endeffekt das, was man für übliche Reparaturen
> und Montagearbeiten im Haushalt so braucht. Also z.B.:
>
> -Hammer und Meißel
> -Kombizange
> -(kleine) Säge
> -Schraubendreher
> -Schraubenschlüssel
> -Sechskant-Steckschlüsseleinsätze
> -Seitenschneider
> -Wasserpumpenzange
> -Umschaltknarre

also keine Maler und Lackierer Tischler, Zimmermannsoder Maurerarbeit.

Was willst du mit Hammer und Meissel? Wenn du weder Kelle noch Eimer 
hasst?

Was für einen Hammer?
Gute Hämmer findest du auf dem Flohmarkt.

Eine Kombizange verstehe ich genausowenig wie einen Leatherman.

> Meine Preisvorstellung liegt so etwa bei 500 Euro (+/- 100). Es darf
> auch zur Not mehr sein, sollte aber schon noch gerne deutlich unter
> 1.000 Euro bleiben.
Gute Arbeit kostet Gutes Geld.
Die Händlerspanne auf Werkzeug ist aber ENORM. Daher ist es eher wichtig 
Wo du wann einkaufst.
Kennst du einen Handwerker, der mit dir beim Engros-Händler einkaufen 
gehen will?
Wenn Wiha oder Hazet zur Freitag-Präsentation zu Bier und Würstchen läd, 
dann gibt es Rabatte, Rabatte, Rabatte.

> Könnt Ihr mir da etwas empfehlen?
Die "Eine für Alles"-Kiste ist Käse.
Ganz gut kann man Sätze kaufen, von Wiha und Konsorten. Da ist dann aber 
immer einer zu viel und einer zu wenig drin.
Den 7mm Sechskant habe ich nur einmal im Leben gebraucht: Zum 
Bremsenwechsel an einem Bimmer.

Eine PUK Säge kann man billig kaufen, die Sägeblätter sind das was 
zählt.

Koffer ist imho doof, weil da halt nur was reingeht bis der Deckel zu 
geht. Ich bin eher der Taschentyp, z.B. raaco oder irwin, da darf die 
Wasserwage dann schon mal rausragen oder man kann den neuen Siphon 
einfach oben drauf legen.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Ich möchte gerne ein Sortiment Werkzeuge kaufen, also genauer einen
> Werkzeugkoffer mit Inhalt. Wichtig: Es soll "Made in Germany" sein.
andere Eltern haben auch hübsche Töchter.

Persöhnlich ist es mir lieber mein Werkzeug wird mit unter einem QM mit 
exakten Toleranzvorgaben und -kontrollen in von mir aus in Argentinien 
gefertigt, als mit einem "Meister sacht dasch is nach DIN" in 
Untertürkheim. Manche DIN Normen kommen aus den 30ern und die Toleranzen 
sind halt veraltet.

> Gewünschter Inhalt ist im Endeffekt das, was man für übliche Reparaturen
> und Montagearbeiten im Haushalt so braucht. Also z.B.:
>
> -Hammer und Meißel
> -Kombizange
> -(kleine) Säge
> -Schraubendreher
> -Schraubenschlüssel
> -Sechskant-Steckschlüsseleinsätze
> -Seitenschneider
> -Wasserpumpenzange
> -Umschaltknarre

also keine Maler und Lackierer Tischler, Zimmermannsoder Maurerarbeit.

Was willst du mit Hammer und Meissel? Wenn du weder Kelle noch Eimer 
hasst?

Was für einen Hammer?
Gute Hämmer findest du auf dem Flohmarkt.

Eine Kombizange verstehe ich genausowenig wie einen Leatherman.

> Meine Preisvorstellung liegt so etwa bei 500 Euro (+/- 100). Es darf
> auch zur Not mehr sein, sollte aber schon noch gerne deutlich unter
> 1.000 Euro bleiben.
Gute Arbeit kostet Gutes Geld.
Die Händlerspanne auf Werkzeug ist aber ENORM. Daher ist es eher wichtig 
WO du WANNeinkaufst.
Kennst du einen Handwerker, der mit dir beim Engros-Händler einkaufen 
gehen will?
Wenn Wiha oder Hazet zur Freitag-Präsentation beim Engros-Händler zu 
Bier und Würstchen läd, dann gibt es Rabatte, Rabatte, Rabatte, 50% ist 
da gar nix.

> Könnt Ihr mir da etwas empfehlen?
Die "Eine für Alles"-Kiste ist Käse.
Ganz gut kann man Sätze kaufen, von Wiha und Konsorten. Da ist dann aber 
immer einer zu viel und einer zu wenig drin.
Den 7mm Sechskant habe ich nur einmal im Leben gebraucht: Zum 
Bremsenwechsel an einem Bimmer.

Eine PUK Säge kann man billig kaufen, die Sägeblätter sind das was 
zählt.

Koffer ist imho doof, weil da halt nur was reingeht bis der Deckel zu 
geht. Ich bin eher der Taschentyp, z.B. raaco oder irwin, da darf die 
Wasserwage dann schon mal rausragen oder man kann den neuen Siphon 
einfach oben drauf legen.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Was willst du mit Hammer und Meissel? Wenn du weder Kelle noch Eimer
> hasst?

Hammer:
-Nägel in die Wand schlagen
-Möbelstücke zusammenbauen (IKEA Rückwand diverser Möbel lässt grüßen)

Meißel:
z.B. alte Fliesen abklopfen

> Was für einen Hammer?
> Gute Hämmer findest du auf dem Flohmarkt.

Je nun. Es wird doch wohl noch vernünftige Hämmer in neu zu kaufen 
geben, oder?

> Gute Arbeit kostet Gutes Geld.

Keine Frage. Über 500 Euro ist meines Erachtens auch schon nicht ganz 
wenig Geld. Gibt man auch nicht jeden Tag aus.

> Kennst du einen Handwerker, der mit dir beim Engros-Händler einkaufen
> gehen will?
> Wenn Wiha oder Hazet zur Freitag-Präsentation zu Bier und Würstchen läd,
> dann gibt es Rabatte, Rabatte, Rabatte.

Leider kenne ich da niemanden.

> Die "Eine für Alles"-Kiste ist Käse.

Nun, momentan überlege ich mir einen leeren Knipex-Werkzeugkoffer zu 
kaufen und diesen selbst zu bestücken. So in etwa wie es der Kollege 
hier gemacht hat:

https://www.amazon.de/review/RIVC4024Q9SXY/ref=cm_...

Autor: Alexander S. (alex998)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem klassischem Werkzeugkasten:

http://www.facom-shop.de/wisl_s-cms/773/Werkzeuge_...

Facom ist auch nicht schlechter als Gedore/Hazet.

Autor: Willi Wiberg (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> -Hammer und Meißel
> -Kombizange
> -(kleine) Säge
> -Schraubendreher
> -Schraubenschlüssel
> -Sechskant-Steckschlüsseleinsätze
> -Seitenschneider
> -Wasserpumpenzange
> -Umschaltknarre
> [...]
> Könnt Ihr mir da etwas empfehlen?

 - statt Kombizange eine isolierte und geprüfte gebogene 
Storchenschnabelzange z.B. von NWS, Knipex, Wiha o.ä.
 - Säge: "Puksäge" mit gutem Metall-Sägeblatt (bei mehr Platz im Kasten 
aber lieber eine größere Bügelsäge, das Blatt sollte man auch 90° 
gedreht einlegen können) und eine Zugsäge für Holz (z.B. Tajima Rapid 
Pull 265, da kann man das Blatt für den Transport im Werkzeugkasten 
abnehmen)
 - statt Seitenschneider eine Knipex Colbolt (präzise auch für feine 
Drähte, aber damit kann man auch mal Schrauben kürzen)
 - statt Wasserpumpenzange einen Knipex Zangenschlüssel (das Teil ist 
genial)

Steckschlüsselsätze und so lösen ja Glaubenskriege aus, da will ich 
lieber keine Namen nennen. Die kleinen Details, die dann letztendlich 
den Unterschied machen, stellt man eh erst bei der Benutzung fest (z.B. 
wenn kleine Nüsse zu fest auf der Ratsche sitzen, der Kasten nervt, man 
die Ratsche nicht einhändig umschalten kann, die Ratschenzahnung zu grob 
ist, etc.).

Schraubenschlüssel können auch viele gut machen. Eine Seite als gerade 
Gabel, die andere Seite gebogen und gekröpft als Ring, dann kommt man 
eigentlich überall gut dran.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Wiha gibt es derzeit überall recht günstige Restposten einer Bosch 
Werbe-Aktion:
Ebay-Artikel Nr. 152236776199

Da bekommst du im L-Boxx Systemkoffer schon mal ein Anfangsset 
grundlegender Werkzeuge (31 Teile) für gerade mal 50€.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Von Wiha gibt es derzeit überall recht günstige Restposten einer Bosch
> Werbe-Aktion:
> 
Ebay-Artikel Nr. 152236776199
>
> Da bekommst du im L-Boxx Systemkoffer schon mal ein Anfangsset
> grundlegender Werkzeuge (31 Teile) für gerade mal 50€.

Preislich ist das natürlich durchaus attraktiv. Dürfte dann aber wohl 
eher made in Vietnam sein ;-)

Für ein Komplett-Set ist es zudem nicht komplett genug.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle für Eure Tipps.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Dürfte dann aber wohl eher made in Vietnam sein ;-)
Es steht nicht überall die Herkunft drauf, aber da wo was drauf steht, 
steht Made in Germany.

> Für ein Komplett-Set ist es zudem nicht komplett genug.
Ich dachte auch nur für den Anfang. Dann hat man schon mal einiges 
Werkzeug und einen Systemkoffer.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
>
> Hammer:
> -Nägel in die Wand schlagen
> -Möbelstücke zusammenbauen (IKEA Rückwand diverser Möbel lässt grüßen)

200 g

> Meißel:
> z.B. alte Fliesen abklopfen
Da sind dann 500 g besser als 200g

>> Was für einen Hammer?
>> Gute Hämmer findest du auf dem Flohmarkt.
>
> Je nun. Es wird doch wohl noch vernünftige Hämmer in neu zu kaufen
> geben, oder?
War nur ein Tipp von wegen dem begrenztem Budget.

>> Kennst du einen Handwerker, der mit dir beim Engros-Händler einkaufen
>> gehen will?
>> Wenn Wiha oder Hazet zur Freitag-Präsentation zu Bier und Würstchen läd,
>> dann gibt es Rabatte, Rabatte, Rabatte.
>
> Leider kenne ich da niemanden.

Dann fahr mal zur nächsten Handwerkermesse in deiner Gegend. Am bessten 
am letzten Tag so gegen Mittag gib es dann wieder Rabatte Rabatte 
Rabatte.
https://www.messen.de/de/1017/branche/bauen

>> Die "Eine für Alles"-Kiste ist Käse.
> Nun, momentan überlege ich mir einen leeren Knipex-Werkzeugkoffer zu
> kaufen und diesen selbst zu bestücken. So in etwa wie es der Kollege
> hier gemacht hat:

Wie gesagt, ich find Koffer doof, weil halt nur reinpasst was reinpasst. 
Ausserdem muss man einen Koffer hinlegen und das nimmt Platz weg.

Leg da doch mal deinen Fliesenmeissel rein, Zack ist alles weiss von 
Staub. Ausserdem, warum will man den kiloweise Hammer und Knarren 
rumschleppen wenn die Aufgabe "Austausch von 1 Leuchtmittel" heisst.

Zugegeben ich habe auch eine Koffertasche voll mit "Arbeiten unter 
Spannung" Werkzeug, benutzen tu' ich den jedoch nie. Eigendlich habe ich 
den nur um meinen Gummifetsch zu befriedigen ;-)

Imho hasst du den Akkubohrschrauber vergessen. Ohne den macht Ikea 
keinen Spass.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Imho hasst du den Akkubohrschrauber vergessen. Ohne den macht Ikea
> keinen Spass.

Ich habe einen Bosch Ixo, war ein Geschenk. Komischerweise drehe ich 
Schrauben lieber von Hand. Hängt wohl damit zusammen, dass ich alles in 
allem eh nicht soooo oft dazu komme. ;-)

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willi Wiberg schrieb:
> statt Wasserpumpenzange einen Knipex Zangenschlüssel

Eine Knipex Zangenschlüssel habe ich auch, aber an allen Rohren ist imho 
die alte Wasserpumpenzangenform besser.
Danach kommt halt Rohrzange, aber das wäre für den OT zu viel.

Autor: Codix (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe meine Werkzeuge von diesem Hersteller: 
http://www.stahlwille.de/

1A Qualität die keinen Vergleich mit Gedore oder ähnlichen Marken 
scheuen muss, im Gegenteil, manche Werkzeuge sind besser gestaltet und 
haben oft das bessere Material.
Haltbarkeit: Gegen unendlich, wenn man mit Werkzeugen auch wirklich 
umgehen kann.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
>> Meißel:
>> z.B. alte Fliesen abklopfen
> Da sind dann 500 g besser als 200g

Aber wenn, dann dazu einen Maurerhammer.
Ein Schlosserhammer wird ruiniert, wenn man da auf Steinen rumkloppt.
Erzähl doch lieber mal, was du hauptsächlich vorhast.

Für Blumendraht abknipsen braucht man keine Knipex.

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Für Blumendraht abknipsen braucht man keine Knipex.

Sondern lieber billiges China-Werkzeug oder wie?

Ich unterstütze mit meinem Geld nun mal gerne Arbeitsplätze in 
Deutschland, wenn ich kann. In vielen Bereichen ist das heute schon kaum 
mehr möglich. Siehe zum Beispiel Unterhaltungselektronik.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.