mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software IL2 via Internet verbinden


Autor: Achim K. (achim67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ein Thema für die Netzwerk-Spezies unter Euch :-)

Bis vor einiger Zeit haben Kumpels und ich gerne im kleinen Kreise über 
Netzwerk und Internet IL2-Sturmovik-1946 gezockt.
IL2 ist ja eigentlich ein reines LAN-Game, weswegen wir uns nur 
lediglich mittels Hamachi (= LAN-over-Internet)
verbinden konnten. Irgendwann waren wir gezwungen uns von Hamachi zu 
trennen, eine brauchbare Alternative gab es nicht, worüber als Folge das 
Zocken dann eingeschlafen ist.
Nun flammt das Interesse wieder auf und wir suchen nach neuen 
Möglichkeiten, die Verbindung wieder herstellen zu können. So Sachen wie 
Steam, Wippien etc. scheiden nach wie vor aus.

Wir sind nur eine kleine nichtöffentliche Gruppe, sollte eine Verbindung 
nicht auch mit Hausmitteln möglich sein?

Wir sind alle keine Netzwerker, drum frage ich mal hier in die Runde:
Hamachi ist ein VPN-Client, also ist es denn nicht möglich, daß wir uns 
stattdessen über das VPN verbinden, wie es mittlerweile in allen 
Fritzboxen angeboten wird?

Hab natürlich schon rumprobiert, komme aber nicht wirklich auf einen 
grünen Zweig. Immerhin habe ich es schon geschafft, mittels Smartphone 
per VPN übers Internet auf meine Fritzbox zugreifen zu können, das wars 
dann aber auch schon.
Ich könnte also eine verständliche Anleitung brauchen, was alles für 
solch eine Spiele-Verbindung nötig ist. Was muss ich und meine 
Spielpartner, an unseren Netzwerken, unseren Routern, PC-Clients und 
Spielinstallationen (also dessen Netzwerkeinstellungen) alles 
konfigurieren?

Wichtig bei so einer Verbindung ist natürlich auch, daß man sich nicht 
gegenseitig auf die "Platte" gucken kann. Für diese Verbindung müssen 
also  Berechtigungen bzw. Freigaben eingeschränkt werden können, bzw, es 
sollten sich grundsätzlich nur die Spiele untereinander verbinden...

Wäre wirklich prima, wenn mich jemand an die Hand nehmen könnte und die 
Sache Schritt für Schritt mit mir durchkaut, falls es überhaupt eine 
Lösung dafür gibt... :-)

Grobe Vorabinfo wie mein System aussieht: Fritzbox mit Kabelanschluss 
(dynamische IP), daran hängen (per LAN und WLAN) einige eigenständige 
Windows-XP Pro Rechner mit statischer IP-Vergabe, wovon nur zwei zum 
Zocken über das Internet genutzt werden sollen (einer per LAN, einer per 
WLAN vernetzt). Windows Firewalls sind abgeschaltet, ich nutze Comodo 
CIS.
Wie es bei den Anderen aussieht, entzieht sich momentan meiner Kenntnis, 
aber ich denke, daß sich eine Lösung für mich auch auf alle anderen 
übertragen läßt.

Danke schonmal für Eure Vorschläge :-)

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim K. schrieb:
> Ich könnte also eine verständliche Anleitung brauchen, was alles für
> solch eine Spiele-Verbindung nötig ist. Was muss ich und meine
> Spielpartner, an unseren Netzwerken, unseren Routern, PC-Clients und
> Spielinstallationen (also dessen Netzwerkeinstellungen) alles
> konfigurieren?

Standortübergreifende Vernetzung, um nicht weniger handelt es sich bei 
dieser Aufgabenstellung, ist nicht gerade trivial und unter diesen 
Voraussetzungen..

> Wir sind alle keine Netzwerker
> Fritzbox

..zwar nicht unmöglich aber schwierig zu realisieren. Zwei Teilnehmer zu 
verbinden, mag noch gehen, dafür gibt es Anleitungen bei AVM:

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wiss...

Darüberhinaus wird es kompliziert, denn es müssen Routen gesetzt und 
andere Einstellungen vorgenommen werden, wofür ein gewisses 
netzwerktechnisches Vorwissen grundlegend ist. Ich kann dir noch nicht 
mal sagen, ob dies mit Fritzboxen überhaupt möglich ist, die sind für 
sowas gar nicht konzipiert.

> Wäre wirklich prima, wenn mich jemand an die Hand nehmen könnte und die
> Sache Schritt für Schritt mit mir durchkaut

Das ist nicht mit ein paar Sätzen erklärt. Diese Konfiguration zum 
Laufen zu bringen, kann selbst für einen Fachmann, der unmittelbaren 
Zugriff auf die Systeme hat, Stunden dauern. Über das Forum müßte man 
euch jeden Popel einzeln aus der Nase ziehen, seitenlange Anleitungen 
schreiben und darauf hoffen, daß ihr sie fehlerfrei umsetzt. Ein 
immenser Zeitaufwand, den sich nur jemand mit viel Freizeit antut ;-)

> Irgendwann waren wir gezwungen uns von Hamachi zu trennen

Warum, wenn es funktioniert hat?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn IL2 es überhaupt erlaubt, eigene Gameserver zu eröffnen, dann ist 
Hamachi nicht unbedingt nötig. Ihr müsst Port 21000 für TCP und UDP beim 
servenden Teilnehmer auf den Gameserver routen und die anderen verbinden 
sich dann mit der WAN IP Adresse des servenden Teilnehmers. Nur der, der 
direkt neben dem Server sitzt, benutzt die interne IP - (meistens sowas 
wie 192.168.178.NN bei Fritzboxen).


Das Problem ist die WAN IP des Servers, die man den Kumpels mitteilen 
muss. Dafür gibt es allerdings Dienste, die dir dynamische DNS Einträge 
machen können. Ich benutze http://afraid.org, aber da gibt es viele.

Dann richten die externen IL2 Klienten ihren Spielbrowser auf den 
Hostnamen und verbinden sich. Der Server wird natürlich nicht im 
Gamebrowser auftauchen. Wenn IL2 es nicht erlaubt, eine beliebige IP 
Adresse/DNS Namen einzugeben, dann braucht man wieder Hamachi o.ä.

Hier ist das IL2 Forum, Abt. Server:
http://forum.il2sturmovik.com/forum/83-multiplayer...

Mit der o.a. Methode klappts auf jeden Fall mit Battlefield 1942 und BF2 
Servern, obwohl die Masterserver und Gamespy mittlerweile tot sind.

: Bearbeitet durch User
Autor: Achim K. (achim67)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Große Hoffnungen hege ich keine, aber die Portgeschichte kann ich ja mal 
probieren. DynDNS stellt der Hoster meiner Website zur Verfügung, das 
wäre also kein Problem. IL2 scheint auch als Gameserver zu 
funktionieren, zumindest kann ich wählen, ob ich einem Spiel nur 
beitreten oder selber eines eröffnen will.
Unterm Strich bräuchte ich dann also auch kein VPN...

Hab das jetzt mal so in der Fritzbox für TCP und UDP unter Portfreigaben 
eingetragen, stimmt das so (siehe Anhang)? "Computer" und "IP" sind 
natürlich auch eingetragen...

Bin mir garnichtmehr so sicher, was letztlich der Grund war, warum wir 
Hamachi den Rücken gekehrt haben. Ist schon so lange her. Ich glaube, es 
wurde kostenpflichtig und erforderte eine Registrierung. Die paar 
Spiele, die wir gemacht haben, waren uns keinen kostenpflichtigen Dienst 
wert. Kann aber auch sein, daß uns geänderte AGB in Bezug auf 
Datensicherheit die Nutzung verleidet haben. Oder alles zusammen.

Danke Euch allen schonmal :-)

Autor: Achim K. (achim67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, so gehts tatsächlich! Habe das mit 2 Rechern von daheim aus 
getest. Nu muß ich auf Kumpels warten, um den scharfen Test "von außen" 
machen zu können.

Danke vorerst :-)))

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Achim K. (achim67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, das das Tool tod ist. 4 Downlods um das Jahr 2007 herum. Ein 
letzter Forumsbeitrag aus 2010 fragt, warum das nicht funktioniert. Das 
wars dann...

Habs trotzdem mal runtergeladen und probiers als Alternative, falls noch 
nötig.

Trotzdem Danke für den Hinweis! :-)

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich würde mal interessieren welche Hardware ihr für LanOverInternet 
verwendet habt! Es gibt heute zwar VPN, aber das tunnelt keine 
Broadcasts...

Autor: Little B. (lil-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Mit der o.a. Methode klappts auf jeden Fall mit Battlefield 1942 und BF2
> Servern

Mit UT3 klappt das auch, und eigentlich mit jedem Spiel, was eine 
direkte IP-Eingabe erlaubt

Autor: Achim K. (achim67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Broadcast bedeutet, daß andere automatisch sehen können, welche 
Spiele online sind, dann mag das alles komplizierter sein, aber wir 
brauchen das ja eigentlich nicht. Wir verabreden uns, einer macht nen 
Server auf und alle anderen laggen sich auf die bekannte IP ein...

Oder verstehe ich das falsch?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim K. schrieb:
> Oder verstehe ich das falsch?

Nö, so ist das dann. Euer Server taucht eben nicht in jedem IL2 
Gamebrowser auf, sondern man muss ihn wissen. Das ist aber vllt. auch 
ganz gut so.

Ach, und sinnvollerweise hat der IL2 Server eine fixe lokale IP Adresse, 
sonst muss man immer in der Portweiterleitung rumfummeln.

Achim K. schrieb:
> Habe das mit 2 Rechern von daheim aus
> getest.

Wenn du das per Verbinden auf den DynDNS Namen probiert hast und nicht 
auf die lokale IP Adresse des Servers, wäre das tatsächlich ein Zeichen 
dafür, das es klappt.
Für solche Sachen fand ich die dezidierten Server von BF1942 und BF2 
immer sehr praktisch, weil ich dann Klient und dezidierten Server (der 
auf einem alten Notebook lief) gut auseinanderhalten konnte.

Alex W. schrieb:
> Es gibt heute zwar VPN, aber das tunnelt keine
> Broadcasts

Broadcasts kommen garnicht vor. Das einzige, was die Gameserver machen, 
ist, ihre Existenz, das jeweilige Level, Anzahl der Spieler, Mod, wenn 
vorhanden,  usw. an den Masterserver zu melden. Der Masterserver bastelt 
dann die Liste der Server und schickt sie an Klienten, die den 
Gamebrowser abfragen. Dann klickst du auf einen Server und verbindest 
dich direkt mit ihm.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.