mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 741_Offsetjustage


Autor: Karl B. (gustav)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
bei symmetrischer Versorgungsspannung (-also mit +Ub und -Ub -)sieht man 
in Schaltbildern bei dem OPAmp 741 manchmal das Poti zur Offsetkorrektur 
an Pin 1 und Pin 5 gegen -Ub.
Bei unsymmetrischer Speisespannung, also Einstellung des 
nichtinvertierten Eingangs auf Ub halbe habe ich es noch nie so gesehen. 
(Dann müsste Poti an Pin 1 und Pin 5 gegen Masse (GND) geschaltet 
werden.)

Gibt es evtl. Probleme, wenn es so wie im Bild verschaltet wird ?

Danke schon einmal.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist für die Innenschaltung immer Bezug auf Pin 4.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir die Innenschaltung des IC an. Da siehst du, dass das Poti 
paralle zu zwei internen Widerständen geschaltet wird. Du kannst damit 
die beiden Konstantstromquellen beeinflussen, so daßß sie im Idealfall 
den gleichen Strom liefern.

Der Schleifer des Poti muss mit Pin 4 Verbunden werden - ganz unabhängig 
davon, ob die Spannungsversorgung Symmetrisch ist, oder nicht. Denn wenn 
er nicht an Pin 4 wäre, würde er nicht mehr parallel zu den gewünschten 
internen Widerständen liegen.

Autor: Noch einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R1 müsste auf die virtuelle Masse gehen, nicht auf die negative 
Versorgungsspannung. Dafür müssten dann R5 und R3 viel kleiner sein. So 
bekommst du sowieso einen grösseren Offset, als du mit R4 ausgleichen 
kannst.

Autor: das Einhorn (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ja nett Offset Korrektur zu verstehn, ist aber veraltet. Es ist 
fuer Massenproduktion guenstiger gleich OpAmps zu kaufen, die das nicht 
benotigen.

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Der Schleifer des Poti muss mit Pin 4 Verbunden werden - ganz unabhängig
> davon, ob die Spannungsversorgung Symmetrisch ist, oder nicht. Denn wenn
> er nicht an Pin 4 wäre, würde er nicht mehr parallel zu den gewünschten
> internen Widerständen liegen.

Hi,
das ist, was ich wissen wollte.
Danke für die Antworten !

ciao
gustav

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.