mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bosch Akku LiIon 36V 4Ah Kommunikation deuten?


Autor: Bernd K. (Firma: Marbek Elektronik) (marbek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich baue eine neue Steuerung in einen Bosch Bohrhammer, die alte fliegt 
raus.
Möchte das Drehmoment zus. digital vorgeben können, also den max Strom 
begrenzen.
So ein Bosch Akku hat ja 3 Anschlüsse:
Plus, Minus und die Daten.
Wer weiß, wie die Daten zu deuten sind?
Ich würde gerne die Temperatur des Akkus auslesen, damit das bei hoher 
Belastung nicht zu heiß wird.
Vielen Dank für Rückmeldungen!

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich one-wire Protokoll.
Hast du einen Logic-Analyzer, mit dem du die Daten mitsniffen könntest?
Oder lässt sich der Akku öffnen um nachzusehen, was für ein IC auf der 
anderen Seite der Leitung ist?

Autor: Bernd K. (Firma: Marbek Elektronik) (marbek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Tektronix DPO2024. Das sollte reichen, die Daten anzusehen.
Problem ist, dass ich nicht viel Zeit habe und mich nicht verzetteln 
will.
Denke, dass da schnell mal 1 Woche weg ist.
Ist ein 16Pin-IC, Schrift ist kaum lesbar. Müsste ich noch einen anderen 
Akku mal öffnen, was mir aber jetzt zu viel Arbeit ist.

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Schrift ist kaum lesbar

Versuche mal ein (Makro-)Foto zu machen, wenn seitlich Licht auf das IC 
fällt kommen manchmal unerwartete Kontraste zum Vorschein...
Wenn man das Hersteller-Logo ahnen kann, und vielleicht noch 2-3 
Zahlen/Buchstaben, dann kann das schon was werden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd K. (Firma: Marbek Elektronik) (marbek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trotzdem nicht wirklich lesbar.
Mache morgen mal einen anderen Akku auf und versuche mein Glück neu.

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lade doch mal das Foto hoch. Viele Augen und Bildbearbeitung sehen oft 
so einiges...

Autor: Bernd K. (Firma: Marbek Elektronik) (marbek)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf einem neuen Akku, 02/2015, sind 2 ICs drauf.
Das erste Maxim 11068 ID, wohl als Sensor-IC für die Batterie.

Auf dem 2. IC steht, soweit ich das lesen kann:

ST 78387
AS 103F 2Pb
P HL 436

Autor: Martin L. (maveric00)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist ein STM8S103F, mithin also ein 8-Bit-Microcontroller aus der 
STM8-Serie von ST.

Schöne Grüße,
Martin

Autor: Bernd K. (Firma: Marbek Elektronik) (marbek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Heißt also, dass das Protokoll frei erfunden sein kann.
Weiß nicht, ob ich mir da noch die Arbeit machen sollte, das 
herauszufinden.
Am Besten baue ich mir ein eigenes Akku, besorge mir Motor und Getriebe,
Steuerung funktioniert so weit (mit 41V und über 25A).
Aber das sind dann auch noch mal hohe Kosten.
Mal schauen....

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow. Top Bilder!

Also der eigentliche Batteriecontroller ist ein MAX11068, und der hat 
ein I2C Interface.
Das Datenblatt zu diesem Chip verrät dir dann auch die Register-Adressen 
und -Inhalte, was schon mal sehr hilfreich sein kann.

Da I2C zwei Datenleitungen benötigt, wurde offenbar noch besagter uC 
dazwischen geschaltet.
Es ist natürlich unklar, ob dieser uC nur eine Protokollumsetzung I2C zu 
irgendwas (evtl. eben one-wire), oder mehr Funktionalität beinhaltet und 
gleich einen Teil der Konfiguration des Batteriecontrollers übernimmt.

Das könnte man herausfinden, indem man auf der Datenleitung mitsnifft. 
Als erstes würde man die Art der Schnittstelle identifizieren und dann 
gucken, ob man Teile der übertragenen Daten wiedererkennen kann (z.B. 
Abfrage eines ID-Registers o.ä.).

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd K. (Firma: Marbek Elektronik) (marbek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Canon 70D mit Macro :-)

Es ist ähnlich RS232, aber keine feste Baudrate, 1-wire,
Ich hatte das vor einem Jahr mal ein bisschen untersucht und dann 
gedacht, dass wir den Akku nicht auslesen müssen.

Werde mir wohl jetzt die Arbeit machen müssen und berichte hier.

Schauen, ob Daten in einer oder in 2 Richtungen gesendet werden,
dann mal Temperatur erhöhen und gucken, was sich ändert usw.
Fange mal an mit dem Tektronix DSO2024 aufzuzeichnen.

Auf lange Sicht sollten wir uns wohl einen einfacheren Akku aussuchen 
oder selbst einen zusammenbauen.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für JVC Akkus habe ich das auch mal gemacht:
Beitrag "JVC Data Battery Protokoll"

Das schwierigste war natürlich das Polynom für die CRC.

Interface war extrem simpel, ein Max 232 mit Diode von Data zu TX. RX 
direkt am Data. Mit der gleichen Hardware programmieren ich auch die 
1-Wire von Motorola Funkgeräten.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.