mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anschlüsse eines Getriebemotors


Autor: CulombNixon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich möchte gerne einen Getriebemotor kaufen.
Bei anschauen der Datenblätter sah ich, dass dieser Motor
über einige Anschlüsse verfügt, während andere Motore lediglich + und -
Pol haben.
Hier ist die PDF dazu zu finden: 
http://ecksteinimg.de/Datasheet/MO01084/Datenblatt.pdf
Ich würde das ganze nun mit Arduino ansteuern und ein externes Netzteil 
mit 24V das ganze versorgen. Diese Anschlüsse gibt es:
Vcc,
Fg,
CW/CCW,
GND,
PWM

Ich hab jetzt ein wenig recherschiert. Ich würde mal sagen, ich schließe 
den PlusPol des 24V netzteils an Vcc. PWM könnte ich doch dann direkt 
mit dem Arduino PWM pin verbinden?
Und GND wäre dann mit GND vom Arduino verbunden und mit dem Minus Pol 
des 24V Netzteils. Unbelegt blieben CW/CCW und FG. FG scheint irgendeine 
Sicherheitsfunktion zu sein, aber wie behandle ich diese korrekt?

MfG

Autor: ui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CulombNixon schrieb:
> PWM könnte ich doch dann direkt
> mit dem Arduino PWM pin verbinden?

Nein. Du kannst zwar mit deinem Arduino PWM erzeugen, brauchst aber ein 
24V PWM Signal, also irgendeine Form der Spannungsumsetzung.

CulombNixon schrieb:
> Und GND wäre dann mit GND vom Arduino verbunden und mit dem Minus Pol
> des 24V Netzteils. Unbelegt blieben CW/CCW und FG

CW/CCW - Uhrzeigerrichtung/Gegenuhrzeigerrichtung - auch da wird wohl 
ein 24V Signal benötigt, auch die musst du ansteuern. Sonst macht das 
Ding - NIX!

Autor: CulombNixon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schonmal.
PWM muss also auch 24V sein, aber es dient nicht zur Versorgung, das 
heißt ich schalte GND, PWM, und CW/CCW paralell (spannung bleibt gleich) 
und führe dann Widerstände bei CW/CCW und PWM ein. Die 24V kommen dann 
jeweils an einen Transistor in den Collektor, wobei in die Basis jeweils 
das Signal vom Arduino kommt. Die Emitter führen dann zu den Anschlüssen 
und GND verbinde ich mit Arduino GND und Minus Pol des 24V Netzteils.

Ist das so korrekt?

MfG

Autor: W.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CulombNixon schrieb:
> Hier ist die PDF dazu zu finden:
> http://ecksteinimg.de/Datasheet/MO01084/Datenblatt.pdf

Anhand dieser Beschreibung der primär mechanischen Eigenschaften des 
Motors ist der Anschluss sinnvoller elektrischer Steuersignale wohl eher 
ein reines Glücksspiel.

Autor: epsig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CulombNixon schrieb:
> PWM muss also auch 24V sein, aber es dient nicht zur Versorgung, das

Da würde ich mich keinesfalls darauf verlassen. Da es ein "Bürstenlose 
Gleichstrom Turbine Getriebemotor" ist, besitzt er einen internen 
Ansteuerbaustein, über dessen Eingänge das Datenblatt nichts hergibt.

Da auch Google zu "V-TEC" nichts außer Honda und den Eckstein-Shop 
ausspuckt, solltest du dich an den Verkäufer wenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.