mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Flachbandkabel Stecker Montage


Autor: AJ M. (jam-7)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

was muss man bei der Montage der Federleisten (2x20)
auf ein 40 poliges Flachbandkabel berücksichtigen ?

(Betrachtung von oben auf die Pinbuchsen)

Muss die Feder auf beiden Enden nach außen zeigen ?

[||---||]

oder müssen sie in die gleiche Richtung zeigen ?

||]---||]

oder müssen sie nach innen Zeigen ?
||]---[||
(das angehängte Bild zeigt diese Variante)

Wenn sie beide nach außen zeigen sind dann nicht die Pinbelegungen
spiegelverkehrt ?

PS: Habe bereits 2 Stk zerstört da ich nich bedacht habe,
    dass das Kabel durch den Bügel wieder zurückgeführt werden
    sprich sich um 180 ° wenden.

Autor: BlaBla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markierung 1 am Stecker muss am Kabel auf die gekennzeichnet Ader. Am 
anderen Ende dito. Dann sind die Kontakte 1:1 verbunden.

Autor: Possetitjel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AJ M. schrieb:

> Muss die Feder auf beiden Enden nach außen zeigen ?
>
> [||---||]
>

Nein.

> oder müssen sie in die gleiche Richtung zeigen ?
>
> ||]---||]
>

Ja.

> oder müssen sie nach innen Zeigen ?
> ||]---[||
> (das angehängte Bild zeigt diese Variante)
>

Nein.

> Wenn sie beide nach außen zeigen sind dann nicht die
> Pinbelegungen spiegelverkehrt ?

Ja.

> PS: Habe bereits 2 Stk zerstört da ich nich bedacht
>     habe, dass das Kabel durch den Bügel wieder
>     zurückgeführt werden sprich sich um 180 ° wenden.

Sehr gut. Lob und Anerkennung.

Unbedingt die Zugentlastungsbügel montieren. Das ist mein
voller Ernst. Unzuverlässige Kabel sind ein Furunkel am
Arsch.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nicht mit einer Rohrzange zusammen drücken, sondern mit einem 
Schraubstock - wenn man die dazu vorgesehene Spezialzange nicht hat.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Und nicht mit einer Rohrzange zusammen drücken, sondern mit einem
> Schraubstock - wenn man die dazu vorgesehene Spezialzange nicht hat.

Hehe - das dürfte wohl der Klassiker sein. Da hab ich schon zahlreiche 
zerstört. Mangels passender Zange und Schraubstock vor Ort :-)

Autor: AJ M. (jam-7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.