mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Rauschen aus Videodaten entfernen


Autor: Videointeressierter Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da sich hier offenbar viele Signalspezialisten tummeln hätte ich eine 
Frage:

Ich möchte das Rauschen aus Videodaten entfernen oder reduzieren, kann 
aber keinen flächigen Filter anwenden, weil das Bild sonst zu unscharf 
wird. Welche Möglichkeiten hat man im 3D-Bereich?

Wie kann man das Rauschen über mehrere Bilder hinweg filtern? Ich habe 
mir gedacht, die Bilder zu überlagern und zu mitteln, aber das scheitert 
an den sich ändernden Größen der Objekte. Das Bild ist nicht konstant 
genug.

Idee?

Autor: michl42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rings um Avisynth gibt es einige Filter die evtl. helfen können. 
de-interlace,Faltung, Gauss, unscharfes maskieren,temporal cleaner, 
croma-denoiser.
Meine Erfahrung damit: Man übertreibt es gerne und dann ist das 
Ergebniss schlechter als vorher. Kommt auch sehr auf das Material an. 
(z.B. gibt extra Filer für comic/anime)

Autor: Taktluhser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Videointeressierter Mitleser schrieb:
> Rauschen aus Videodaten entfernen

... kann man nicht, sonst wäre so etwas Ähnliches wie
die Erfindung eines Perpetuum mobile gelungen ....

.... und niemand müsste sich Gedanken darüber machen wie
er ein Signal/Rauschverhältnis seines Systems verbessern
sollte, könnte, müsste ....

Autor: michl42 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ja, wenn man halt so garnichts über den Kanal, die Störung und die 
Information weiss ist das richtig.
Aber oft weiss man halt was und dann geht es auch beeindruckend gut.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hqdn3d und nlmeans sind in Handbrake eingebaut wenn Du damit mal schnell 
ein bisschen experimentieren willst. Wenn man es aber übertreibt dann 
wirken Bewegungen irgendwie seltsam verschmiert. Lass lieber etwas 
Rauschen drin, akzeptiere die höheren Bitraten und lass stattdessen das 
menschliche Auge den Input verarbeiten und filtern, das wirkt (IMHO) 
auch subjektiv schärfer und besser als das weichgewaschene Geschmiere 
eines zu stark aufgedrehten Filters.

Wenn Du unwiederbringliches Videomaterial für die Nachwelt archivieren 
willst würde ich lieber mehr Plattenplatz opfern und gar nicht filtern, 
und interlaced-Material würde ich mit voller Framerate encodieren 
anstatt zeitliche Auflösung zu vernichten, wenn Du es einmal im 
Überschwang der Filterei verhunzt hast und die Orginale nicht mehr 
existieren oder nicht mehr brauchbar sind ärgerst Du Dich schwarz.

: Bearbeitet durch User
Autor: Kritiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> und interlaced-Material würde ich mit voller Framerate encodieren
Wer nutzt den heute noch interlaced Video Modi? Das ist doch Kram von 
Vorgestern.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kritiker schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> und interlaced-Material würde ich mit voller Framerate encodieren
> Wer nutzt den heute noch interlaced Video Modi? Das ist doch Kram von
> Vorgestern.

Derjenige der solche alten Aufnahmen noch rumliegen hat und 
digitalisieren will bevor sie sich endgültig in Wohlgefallen aufgelöst 
haben zum Beispiel.

Autor: M. W. (elektrowagi78) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> hqdn3d und nlmeans sind in Handbrake eingebaut wenn Du damit mal schnell

Was bitte ist Handbrake?

Autor: Jan H. (j_hansen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. W. schrieb:
> Was bitte ist Handbrake?

www.google.de > "Handbrake"

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. W. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> hqdn3d und nlmeans sind in Handbrake eingebaut wenn Du damit mal schnell
>
> Was bitte ist Handbrake?

"HandBrake is a tool for converting video from nearly any format to a 
selection of modern, widely supported codecs."

https://handbrake.fr/

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steerable Filter wären hier ein Stichwort:
-> Kantendetektion und Filterung entsprechend nur parallel zu Kanten
-> non local means filter (bereits genannt)
-> bilateral filter

Autor: M. W. (elektrowagi78) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> https://handbrake.fr/

Da gibt es aber keine Sourcen, oder?

Autor: Peter M. (r2d3)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus W. schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> https://handbrake.fr/
>
> Da gibt es aber keine Sourcen, oder?

Wenn Du auf die bezeichnete Seite gehst, steht da groß
"open source". Das heißt so viel wie "quellcodeoffen".

Sicherheitshalber habe ich den Bildschirmausschnitt von der 
Internetseite von handbrake.fr kopiert und für Dich eingestellt.

Kannst Du es jetzt sehen?

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus W. schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> https://handbrake.fr/
>
> Da gibt es aber keine Sourcen, oder?

Auf dieser Seite gibt es einen Link, mit dem man sich die Source-Dateien 
herunterladen kann:

https://handbrake.fr/downloads.php

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus W. schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> https://handbrake.fr/
>
> Da gibt es aber keine Sourcen, oder?

Oben rechts ist der github Link, eigentlich nicht zu übersehen. Evtl. 
hilft eine neue Brille?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.