mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Crimp Zange nur welche?


Autor: S. K. (mamelmuck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bis jetzt immer, wenn ich es benötigt habe, die kleinen Stecker 
von Kabeln und Drähten auf Platinen mit einer Flachzange eingeklemmt 
oder einfach das Kabel gelötet. Jetzt wollte ich mir mal so eine 
Crimpzange zulegen, aber eben für recht viele Anschlüsse damit ich nicht 
x Zangen rumliegen habe. Hier stellen sich für mich einige Fragen:

Warum sind diese Zangen so teuer, oder zumindest einige? Ich bezahl 
600-800,- für eine sehr gute Bohrmaschine aber doch nicht 400,- für eine 
Zange für einen Anschlusstyp? Das ist mir etwas unverständlich.

Welche Typ benötige ich denn eigentlich, ich muss zugestehen ich seh da 
nicht ganz durch. Wichtig wären für mich die Steckverbindungen für 
Mainboards, wie Audioanschlüsse, Lüfteranschlüsse und Stomanschlüsse wie 
der JST SM JST BHF-001T-0.8BS also Elektronik und weniger Elektrik.

Was wären denn für mich zu empfehlen? So 100,- würde ich ausgeben wollen 
wenn die Zange dann schon ein breites Spektrum an Verbindungen abdeckt.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die guten Zangen sind einfach sauteuer und passen immer nur auf ganz 
weniger Steckertypen. Das habe ich in der Ausbildung gelent. Die 
billigen Zangen unter 50 Euro sind Schrott.

Da ich mir fürs Hobby so eine teure Zange nicht leisten kann/will, löte 
ich und ziehe einen Schrumpfschlauch drüber.

: Bearbeitet durch User
Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. K. schrieb:
> So 100,- würde ich ausgeben wollen
> wenn die Zange dann schon ein breites Spektrum an Verbindungen abdeckt

Das wird nicht klappen, bzw. nur mit grossen Einschränkungen. Es gibt 
halbwegs universelle Crimpzangen, aber die haben natürlich keine 
passende Führung für einen bestimmten Kontakt, die Backengeometrie passt 
nur so ungefähr, und es gibt keine Veriegelung gegen unvollständiges 
Crimpen. Ein korrekter Crimpvorgang ist da echte Kunst. Ausserdem muss 
man in der Regel 2 mal crimpen, für den Leiter und für die 
Zugentlastung. Geeignet ist das für Muster, aber nicht für die 
Serienfertigung. Bei grösseren Stückzahlen braucht man eh eine Maschine, 
bzw. jemand der das konfektioniert.

Immerhin, das was du suchst ist schon etwas besser als die übliche 
Flachzange.

Georg

Autor: S. K. (mamelmuck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt mal fix ein Bild gemacht mit den Steckern, so etwas sollte 
alles schon gehen mit einer Zange damit es mal ordentlicher aussieht :-)

Naja aber es muss doch irgendwie eine passable Lösung geben außer 
Isolierband, löten oder verknoten :D

Schreibt einfach eure Vorschläge, wenn ihr zufällig Zangen habt die auf 
so etwas passen oder mit dem ihr ggf. arbeitet. Dann muss ich halt einen 
Mittelweg finden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. K. schrieb:
> so etwas sollte alles schon gehen mit einer Zange damit es
> mal ordentlicher aussieht :-)

Tut es nicht. Alles unterschiedliche Hersteller und jeder Hersteller hat 
für jede seiner Steckerserien eine eigene Zange.
Warum sollten die sich auch einigen? Dann würden sie ja weniger 
verdienen.

Autor: X. X. (chrissu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die habe ich...

Ist preislich im Mittelfeld...
Und es gibt Backen für alle möglichen Anwendungen...
Backen jeweils ~50 Euro.

Aber man braucht ja bei weitem nicht alle.

http://www.knipex.de/index.php?id=1216&L=0&page=group_detail&parentID=1299&groupID=1322

Autor: radiostar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. K. schrieb:
> Was wären denn für mich zu empfehlen? So 100,- würde ich ausgeben wollen
> wenn die Zange dann schon ein breites Spektrum an Verbindungen abdeckt.

Engineer Handy Crimp Tool.

Autor: S. K. (mamelmuck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Knipex Zeug bin ich grad auch angelangt. :-) Das Modulare 
Konzept ist schon mal ein Anfang.

Würde denn (das wäre meine erste Anwendung) folgendes mit welchem 
Einsatz funktionieren?

https://www.conrad.de/de/crimpkontakt-sm-jst-bhf-001t-08bs-1-st-742224.html?sc.ref=Product%20Details

das Engineer Handy Crimp Tool sieht auch vielversprechend aus.


@Paul Ja scheint eine Masche zu sein damit sich kein "Standard" 
durchsetzt.


Nachtrag:

Hab grad das gefunden:
https://www.amazon.de/gp/product/B000W9N452

Auf dem Übersichtsbild mit "C" wäre die Oberste und Unterste wohl mein 
Fall.

: Bearbeitet durch User
Autor: S. K. (mamelmuck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde das
Engineer Handy Crimp Tool

wohl kaufen, hier ist einfach schon was dabei mit dem ich arbeiten kann. 
Bei Knipex bekommt man für das Geld grad mal den leeren Koffer. Ist zwar 
schade da ich sonst auch schon Werkzeug habe von der Firma habe aber 
mein Esel wirft leider keine Golddukaten ab :D

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. K. schrieb:
> Ich werde das
> Engineer Handy Crimp Tool
>
> wohl kaufen

Ja, habe ich auch, muss man einfach haben. Aber mit den von mir oben 
angeführten Einschränkungen. Wenn du mal 50 oder 100 Kontakte am Stück 
damit gecrimpt hast, weisst du was ich meine (immerhin beherrscht du es 
dann wahrscheinlich).

Ich habe deshalb für meine meistverwendeten Kontakte eine spezielle 
Zange von Tyco/Berg, uralt aber immer noch einwandfrei, war eine 
Anschaffung fürs Leben.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.