mikrocontroller.net

Forum: Markt Frequenzgenerator aus China zu empfehlen


Autor: Mike B. (Firma: Buchhaltung+Controlling) (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich wollte ich mir einen Rechteckgenerator aus Transistoren 
selbst zusammen löten
Anforderungen:
Frequenz einstellbar
Pulsweiten einstellbar
Frequenezn 0,1Hz - 1MHz, evtl. mehr
nur Rechteck
highlevel 5V

Ich hatte mir einfach einen astabilen Multivibrator mit Transistoren 
gedacht, mit Drehschalter und mehreren R-C-Kombis für unterschiedliche 
Fequenzbereiche, also -1Hz, -10, -100, -1000 usw.
Meine Kentnisse bzgl. höheren Frequenzen i.V.m. Leiterplattenlayout 
hätte ich wieder autodidaktisch aufstocken müssen, bin ja kein gelernter 
EFrickler...

wenn ich mir aber dieses hier
Ebay-Artikel Nr. 182188332710
und seinen Preis anschaue,
hätte ich dann damit, auch qualitätsmäßig, das ganze Problem erledigt?
Hat so ein Teil auch PW-Einstellung, bzw. kann man das nachträglich 
einbauen?
Das Rechtecksignal bei 1Mhz zeigt eine verschliffene steigende Flanke, 
bekommt man die auch noch weg?

Oder gibt es an dem Teil etwas auszusetzen, hat evtl. jemand Erfahrung 
mit so einem Teil?

: Bearbeitet durch User
Autor: DAVID ------ (bastler-david)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also für den Fall das keiner sich meldet.
Ich habe mir das
 Ebay-Artikel Nr. 221989607458

gekauft und bin sehr zufrieden damit sauberes Signal bis 5 Mhz.

Autor: Michael P. (mpl)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir diesen geholt

http://www.jyetech.com/Products/085/e085.php

Aber zusammen gebaut... nicht als Bausatz

Der erste hatte nen defekt und ne gebrochene Plexiglas 
Scheibe(Vermutlich nur Transport schaden). Ersatz würde Sofort 
anstandslos nachgeliefert

Für meine wenigen Ansprüche langt der vollkommen und ist einfach und gut 
zu bedienen

Autor: Mike B. (Firma: Buchhaltung+Controlling) (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael P. schrieb:
> Ich hab mir diesen geholt
>
> http://www.jyetech.com/Products/085/e085.php
>
> Aber zusammen gebaut... nicht als Bausatz
>
> Der erste hatte nen defekt und ne gebrochene Plexiglas
> Scheibe(Vermutlich nur Transport schaden). Ersatz würde Sofort
> anstandslos nachgeliefert
>
> Für meine wenigen Ansprüche langt der vollkommen und ist einfach und gut
> zu bedienen

square bis 10kHz ist aber etwas weit weg von den geforderten 1Mhz+

Autor: Black Jack (shaman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du nicht zufälligerweise so einen Transistortester? Manche von 
denen können nämlich  das Rechtecksignal (1Hz-2Mhz) erzeugen.

Autor: Andreas S. (igel1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Black J. schrieb:
> Hast du nicht zufälligerweise so einen Transistortester? Manche von
> denen können nämlich  das Rechtecksignal (1Hz-2Mhz) erzeugen.

Ich vermute Black Jack meint so etwas hier:
Ebay-Artikel Nr. 182216143250

Würde mich ebenfalls mal interessieren, wie gut das Dingen 
Rechtecksignale erzeugen kann. Hat irgendwer von Euch Erfahrungen dazu?

Gruss
Igel1

Autor: Black Jack (shaman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Ich vermute Black Jack meint so etwas hier:
> Ebay-Artikel Nr. 182216143250
> Würde mich ebenfalls mal interessieren, wie gut das Dingen
> Rechtecksignale erzeugen kann. Hat irgendwer von Euch Erfahrungen dazu?
>

Jap, es gibt aber viele Modelle. Ich habe z. B.  M12864,  der bietet 
außer den Frequenzgenerator,  noch einen Frequenzmesser und die 
Pulsweitenmodulation.

Bezüglich die Qualität des Signals kann ich nicht sagen,  da ich kein 
Oszilloskop habe, außer so ein Spielzeug im Form von DSO138 und dort 
sieht es eigentlich ok aus. Auf jeden Fall viel schlechter als bei 
diesen DDS Kits für 10€ wird es nicht sein.

Autor: Mike B. (Firma: Buchhaltung+Controlling) (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
viele von diesen Bausätzen bieten aber nur max. 100 oder 300kHz
bis in den MHz-Bereich kommen wenige ohne Zusatzbeschaltung

am ehesten würde ich dann hier sowas nehmen
fehlt aber wiederum die Anzeige und/oder die Frequenz-Messung

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael P. (mpl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike B. schrieb:
> Michael P. schrieb:
>> Ich hab mir diesen geholt
>>
>> http://www.jyetech.com/Products/085/e085.php
>>
>> Aber zusammen gebaut... nicht als Bausatz
>>
>> Der erste hatte nen defekt und ne gebrochene Plexiglas
>> Scheibe(Vermutlich nur Transport schaden). Ersatz würde Sofort
>> anstandslos nachgeliefert
>>
>> Für meine wenigen Ansprüche langt der vollkommen und ist einfach und gut
>> zu bedienen
>
> square bis 10kHz ist aber etwas weit weg von den geforderten 1Mhz+


Ahhh sry hab die geforderten 1Mhz überlesen :/

Autor: Andreas S. (igel1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike B. schrieb:
> viele von diesen Bausätzen bieten aber nur max. 100 oder 300kHz
> bis in den MHz-Bereich kommen wenige ohne Zusatzbeschaltung

@Black Jack: wie sieht's bei Deinem M12864 aus?
Kann der die 1-2MHz ohne Zusatzbeschaltung erzeugen ?
aus den Beschreibungen wird man nicht so recht schlau.


> am ehesten würde ich dann hier sowas nehmen
> fehlt aber wiederum die Anzeige und/oder die Frequenz-Messung

@Mike B.: ... Mir scheint, hier fehlt ein Link ...

Autor: Black Jack (shaman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> @Black Jack: wie sieht's bei Deinem M12864 aus?
> Kann der die 1-2MHz ohne Zusatzbeschaltung erzeugen ?
> aus den Beschreibungen wird man nicht so recht schlau.
>
Man hat zur Auswahl diese Frequenzen, ob man die noch etwas feiner 
einstellen könnte, weiß ich nicht. Wahrscheinlich schon, wenn man die 
Firmware anpasst.
10Hz
50Hz
100Hz
250Hz
439,9956Hz
441,9890Hz
443,0170Hz
1KHz
2,5KHz
5KHz
10kHz
25kHz
50kHz (Ab dem Punkt kann man mit DSO138 fast kein Rechtecksignal 
erkennen)
100kHz
153,8462kHz
250kHz (Ab dem Punkt will DSO138 nicht mehr zeigen)
500kHz
1MHz
2MHz
1000,000mhz (Bei dem Punkt bin ich mir nicht sicher, ob es überhaupt 
korrekt ist. Ich würde sagen, eher nicht)

PS: Wie gesagt, leider habe ich kein geeignetes Mittel, um die 
Signalqualität zu beurteilen.
Das Rechteck bei DSO138 geht gerade mal bis 40-50KHz. (So ähnlich sieht 
es auch bei dem Dreieck, beim Sinus geht es noch etwas weiter, zu 
mindestens laut einem YouTube Video, die ich gesehen habe).
Die Frequenz kann man aber bis 250kHz ablesen. Danach ist es Schluss mit 
dem Spielzeug.

Autor: Andreas S. (igel1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Black Jack:

Danke für die ausführliche Antwort!

Ich hatte zunächst angenommen, man könnte die Frequenz mehr oder weniger 
kontinuierlich durchstimmen, aber nach Deiner Antwort wurde mir klar, 
dass das Teil ja gar kein Poti hat, sondern "nur" einen Rotationsencoder 
und dass man damit natürlich keine Frequenzen "durchstimmen" kann.

Trotzdem: ein interessanter, vielseitiget Mess-Knecht, Dein M12964.

Viele Grüße

Igel1

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.