mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR MKII ISP-Programmer kann nicht auf ATmega328 mit Arduino Bootloader zugreifen


Autor: Julian A. (juliana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe ATmega's mit vorinstalliertem Arduino-Bootloader gekauft 
(einfach, weil diese im Pack billiger waren als einzelne ATmega's ohne 
Bootloader). Nun kann ich mit meinem ISP-Programmer, ein AVR ISP MKII, 
leider nicht auf diese Zugreifen (Fehler: Unable to enter programming 
mode. Failed to enter programming mode. ispEnterProgMode: Error status 
received: Got 0xc0, expected 0x00 (Command has failed to execute on the 
tool). Bei einem ATmega 8 ohne Bootloader funktioniert der MKII aber 
wunderbar. Ich habe schon den von Arduinos benötigten Quarz 
angeschlossen, falls die Fuse-Bits es dem ATmega nicht erlauben, ohne 
diese hochzufahren, allerdings kann ich immer noch nicht auf sie 
zugreifen. Ich kann weder den Chip löschen noch die Signatur abrufen.
Wisst ihr, was ich falsch mache?

Viele Grüße,
Julian

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du den nackten 328 hast, dann gehören zu Quarz auch noch die 
Kondensatoren.
Ansonst behindert der Bootloader das ISP nicht.

Autor: Julian A. (juliana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, danke für die Antwort.
Jap, die Kondensatoren sind gemäß 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Quarze_und_AVR dabei und mit Gnd 
verbunden; daran sollte es also auch nicht liegen. Mein 
Gedanke/Befürchtung ist nur, dass der Bootloader, mit dem ja auch 
Fuse-Bits gesetzt werden, irgendwie die Programmierung durch ISP 
verhindern (deshalb habe ich auch den Quarz angefügt). Leider kann ich 
die Fuse-Bits nicht lesen. Was könnte denn unabhängig vom Bootloader den 
oben beschriebenen Fehler hervorrufen?

Autor: BlaBla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder, diese in ein Arduino Uno Board stopfen. Falls Du einen 
HV-Programmer hast, kann dieser einen verfuseten Controller retten.

Autor: Julian A. (juliana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, danke für die Antwort.
Ich habe leider weder einen Arduino Uno noch einen HV-Programmer. Für 
den Notfall habe ich noch ATmega32 und ATmega16 hier, kann man die auch 
mit Arduino benutzen oder müsste man dafür die Arduino-Bibliotheken 
anpassen?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte ja sonst noch ein Hardwareproblem sein.
Spannung am Programmer und am 328 vorhanden. Spannung am Reset.
Miso und Mosi richtig.

Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Es sei noch angemerkt, dass wir weder einen Schaltplan noch einige 
Bilder von Aufbau sehen.

Und wie immer wird dort der Fehler zu finden sein !

Mit welchen Parametern wird per avrdude auf den m328 zugegriffen ?
Wie hoch ist der ISP Takt ?

Autor: BlaBla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da versorge XTAL1 mit einem Taktsignal zirka 1MHz sollten reichen. 
Genauigkeit ist egal. Oder folge dem Vorschlag von Julian A. (oben).

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian A. schrieb:
> Mein
> Gedanke/Befürchtung ist nur, dass der Bootloader, mit dem ja auch
> Fuse-Bits gesetzt werden, irgendwie die Programmierung durch ISP
> verhindern (deshalb habe ich auch den Quarz angefügt). Leider kann ich
> die Fuse-Bits nicht lesen. Was könnte denn unabhängig vom Bootloader den
> oben beschriebenen Fehler hervorrufen?

Natürlich kann man bei der Programmierung des Bootloaders auch diverse 
Fuses und Lockbits setzen. Die Fuses kann man aber zumindest per SPI 
auslesen.
Da wäre dann das SPIEN-Bit interessant, weil man sich damit für die 
SPI-Programmierung aussperren kann. Man kann den Controller dann nur 
noch mit dem HV-Parallel-Programming-Mode wieder zugänglich machen.
Das kann man aber nur mit Programmern, die diesenn Modus unterstützen 
(z.B. STK500).

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bootloader stört nicht. Aber vielleicht stürzt der Controller 
gründlich ab, weil noch keine Firmware installiert ist. Ist mir auch 
schon mal mit einem fehlerhaften Programm passiert.

Halte den Reset-Knopf gedrückt, schalte dann das Netzteil ein und 
programmiere ihn dann per ISP. Erst danach lässt du den Reset Knopf 
wieder los.

Wenn das auch nicht geht, sind die Module defekt. Oder vielleicht dein 
ISP Kabel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.