mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Von Köln nach Aachen pendeln


Autor: KilluaFre (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurz zu mir: 19 Jahre alt, wohne zurzeit in Köln.
Ich studiere jetzt Maschinenbau in Aachen, leider habe ich füe mich 
keine passende Wohnung gefunden für das WS da meine 
Studienfachentscheidung etwas Zeit beansprucht hat (-.-). Ist das eurer 
Meinung nach möglich für eine gewisse Zeit von Köln nach Aachen zu 
pendeln?
Mfg

Autor: Schneesturm (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Warum soll das nicht möglich sein?

Autor: M.Eng. FH-Aachen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KilluaFre schrieb:

> Kurz zu mir: 19 Jahre alt, wohne zurzeit in Köln.
> Ich studiere jetzt Maschinenbau in Aachen, leider habe ich füe mich
> keine passende Wohnung gefunden für das WS da meine
> Studienfachentscheidung etwas Zeit beansprucht hat (-.-). Ist das eurer
> Meinung nach möglich für eine gewisse Zeit von Köln nach Aachen zu
> pendeln?

Hast du eigentlich ne Ahnung wie viele Leute das beruflich machen, du 
Zwerg?

Mit dem RE 9 oder RE 1 sind es 55 min. von Aachen Hbf bis Köln Hbf. Von 
Aachen Hbf dann mit der 3A oder 13A bis Ponttor. Sind je nach 
Verkehrslage 15 - 30 min.

Ich hoffe aber du hast dich an der FH eingeschrieben und nicht an der 
RWTH. Das muss man sich nicht antun außerdem kann man dahin von Hbf aus 
zu Fuß hingehen.

Autor: M.Eng. FH-Aachen (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
KilluaFre schrieb:

> wohne zurzeit in Köln.

Achso, und als jemand der von Köln nach Aachen gezogen ist, wegen dem 
Studium, kann ich dir nur sagen: BLEIB DA WOHNEN!

Autor: anfaenger (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
M.Eng. FH-Aachen schrieb:
> wegen dem Studium

* wegen des Studiums
</Troll>

Autor: KilluaFre (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
M.Eng. FH-Aachen schrieb:

> Hast du eigentlich ne Ahnung wie viele Leute das beruflich machen, du
> Zwerg?
>
> Mit dem RE 9 oder RE 1 sind es 55 min. von Aachen Hbf bis Köln Hbf. Von
> Aachen Hbf dann mit der 3A oder 13A bis Ponttor. Sind je nach
> Verkehrslage 15 - 30 min.
>
> Ich hoffe aber du hast dich an der FH eingeschrieben und nicht an der
> RWTH. Das muss man sich nicht antun außerdem kann man dahin von Hbf aus
> zu Fuß hingehen.

Warum direkt so erniedrigend? Zudem habe ich mich an der RWTH 
eingeschrieben.

Autor: Max MMM (maxmicr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versteh deine Frage / Besorgnis.
Ab dem kommenden WS pendel ich auch täglich mit dem Zug in die 
bayerische Hauptstadt, bei guter Zuganbindung ist das kein Problem (je 
nach Zug zwischen 45min und 1h). Mit dem Auto ist man meistens länger 
unterwegs und einen Parkplatz in der Innenstadt zu finden kann die pure 
Hölle sein. Von dem her, öffentliche Verkehrsmittel FTW (auch wenns 
teuer ist, k ack DB)!

: Bearbeitet durch User
Autor: KilluaFre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Ich versteh deine Frage / Besorgnis.
> Ab dem kommenden WS pendel ich auch täglich mit dem Zug in die
> bayerische Hauptstadt, bei guter Zuganbindung ist das kein Problem (je
> nach Zug zwischen 45min und 1h). Mit dem Auto ist man meistens länger
> unterwegs und einen Parkplatz in der Innenstadt zu finden kann die pure
> Hölle sein. Von dem her, öffentliche Verkehrsmittel FTW (auch wenns
> teuer ist, k ack DB)!

Ja genau das meine ich. Das Problem ist eben das bei der DB so oft Züge 
ausfallen .. -.-

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht gibt es ja einen Kompromiss.

Wie sieht es eine Station (Bahn) vor Aachen aus, oder eine dahinter. 
Keine Ahnung wie weit die Öffies reichen.

Autor: Stefan D. (reverse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
park & ride Parkplatz, Fahrgemeinschaft? ONS in Aachen, da sparst dir ab 
und zu das Pendeln (Zahnbürste nicht vergessen) ;)

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst Pendeln oder dich in einem Hotel einnisten.
Du kannst Laufen Radeln Taxi oder die Bahn.
Mit genügend Kohle kannst du dir vielleicht einen Hubschrauber mieten.

Fakt ist warum sollte das nicht klappen? Dafür gibt es Öffis. Das 
einzige Problemchen dabei. Du musst es machen. Du Musst früh aufstehen 
und Pünktlich deinen Zug bekommen.

Autor: M.Eng. FH-Aachen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KilluaFre schrieb:
> Max M. schrieb:
> Ich versteh deine Frage / Besorgnis.
> Ab dem kommenden WS pendel ich auch täglich mit dem Zug in die
> bayerische Hauptstadt, bei guter Zuganbindung ist das kein Problem (je
> nach Zug zwischen 45min und 1h). Mit dem Auto ist man meistens länger
> unterwegs und einen Parkplatz in der Innenstadt zu finden kann die pure
> Hölle sein. Von dem her, öffentliche Verkehrsmittel FTW (auch wenns
> teuer ist, k ack DB)!
>
> Ja genau das meine ich. Das Problem ist eben das bei der DB so oft Züge
> ausfallen .. -.-

Auf der Strecke fährt alle 30 Minuten ein Zug. Außerdem, was heißt 
teuer? Für irgendwas hast du das Semesterticket ja.

Autor: M.Eng. FH-Aachen (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan D. schrieb:

> ONS in Aachen, da sparst
> dir ab und zu das Pendeln (Zahnbürste nicht vergessen) ;)

In Aachen hat jede gut aussehende Frau einen Freund und dahinter stehen 
mindestens zehn Typen Schlange, die den ablösen wollen. Das kannst du 
knicken. Zumindest mit Frauen...

Autor: M.Eng. FH-Aachen (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:

> Du kannst Pendeln oder dich in einem Hotel einnisten.
> Du kannst Laufen Radeln

Das es von Köln nach Aachen 60 km Luftlinie sind, ist dir schon klar?

Autor: Wurzelpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem wo man in Köln wohnt sind das 2 bis 2,5 Std einfach.
Würde ich sein lassen. Außer du willst das Studium abbrechen.

Autor: Stefan D. (reverse)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hm ja stimmt, grad gelesen, schein ja echt so zu sein
http://www.zeit.de/2015/26/aachen-studenten-maenne...

na dann.. muss er ( ich nehme mal an es ist ein ER, denn falls eine sie 
dann passt es ja noch ) die Strategie wechseln, versuch so oft in Köln 
zu bleiben, schau ob du dir den Stundenplan umstruckturieren kannst.
Fitness, Sport, all das Nebensächliche was du in Köln machen würdest, 
leg auf die leeren Blöcke in Aachen ( falls vorhanden).

Nur für ein Block an einem Tag würd ich jetzt nicht nach Aachen fahren, 
schau vielleicht schreibt einer (saubere Schrift ) mit, zahl dem 10€ für 
seine Aufschriebe und gut ist, lernen/büffeln/auswendig lernen tust eh 
die alten Klausuren (besorg sie dir so schnell wie möglich, und knüpf 
Kontakte zu den älteren Semester).
Mit dem Stoff aus der Vorlesung schaffst keine Prüfung.

Schau wo Anwesenheit nötig ist und wo nicht :)) .

Autor: M.Eng. FH-Aachen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht besser mal auf

www.maschboard.de

posten. Man muss keine RWTH-Mail-Adresse haben, um sich dort anzumelden.

Autor: KilluaFre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für alle Antworten!

Autor: M. Eng. Hasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KilluaFre schrieb:
> Warum direkt so erniedrigend? Zudem habe ich mich an der RWTH
> eingeschrieben.

Weil der alte n Spinner ist. Hat es wohl an der RWTH nicht geschafft und 
musste an die FH wechseln, wo er auch ewig studiert hat, und 
dementsprechend jetzt nen beschissenen Job hat. Daher plagen ihn 
permanent Minderwertigkeitskomplexe.

M.Eng. FH-Aachen schrieb:
> In Aachen hat jede gut aussehende Frau einen Freund und dahinter stehen
> mindestens zehn Typen Schlange, die den ablösen wollen. Das kannst du
> knicken. Zumindest mit Frauen...

Ein weiterer Beweis, dass der arme Kerl sein Leben als Versager-Leben 
wahrnimmt (was es ja auch ist) und daher alles schlecht redet.

Zu der Frage an sich: klar, kann man machen mit dem Pendeln, wenn man 
auch sonst auf BDSM steht. Der RE1 ist die Hölle, dauernd voll und 
niemals pünktlich. Diese Zeit (locker 4 Stunden jeden Tag, wenn du nicht 
am HBF wohnst) kannst du schonmal abschreiben, lernen im Zug wird eh 
nichts. Wenn du also keine Hobbys hast, dann machs ruhig.
Ich würde lieber mal vernünftig nach Wohnungen schauen, und mich nicht 
gleich so einfach abfinden, dass es eh nichts gibt. Es gibt genug, ich 
kenne einige die zum 01.11. ne Bude frei haben. Bis dahin kannste ja mal 
schauen wie spaßig das Pendeln ist.

Autor: M.Eng. FH-Aachen (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
M. Eng. Hasser schrieb:

> KilluaFre schrieb:
> Warum direkt so erniedrigend? Zudem habe ich mich an der RWTH
> eingeschrieben.
>
> Weil der alte n Spinner ist. Hat es wohl an der RWTH nicht geschafft und
> musste an die FH wechseln

Du wirst es nicht glauben, aber es gibt Leute, die sagen, den Scheiß tue 
ich mir nicht weiter an. Es wird viel verlangt und wenig geboten.  Wenn 
du schon bei BDSM bist, genau das sind die Studienbedingungen an der 
RWTH. Besonders ind den ersten Semestern.
Aber das Wunder, dass die an der RWTH hingekriegt haben, ist es Leute 
dazu zu bringen, es als Auszeichnung zu sehen, dass sie scheiße 
behandelt werden.
Ähnlich, wie der Republikaner wählende White Trash in den USA, der es 
als Auszeichnung sieht, von der Oberschicht abgezogt zu werden. Man wird 
halt als Amerikaner verarscht.

An der RWTH wird man halt als TH'ler verarscht.

Autor: M.Eng. FH-Aachen (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
M. Eng. Hasser schrieb:

> KilluaFre schrieb:
> Warum direkt so erniedrigend? Zudem habe ich mich an der RWTH
> eingeschrieben.
>
> Weil der alte n Spinner ist. Hat es wohl an der RWTH nicht geschafft und
> musste an die FH wechseln

Du wirst es nicht glauben, aber es gibt Leute, die sagen, den Scheiß tue 
ich mir nicht weiter an. Es wird viel verlangt und wenig geboten.

Wenn du schon bei BDSM bist, genau das sind die Studienbedingungen an 
der RWTH. Besonders in den ersten Semestern.

Aber das Wunder, dass die an der RWTH hingekriegt haben, ist es Leute 
dazu zu bringen, es als Auszeichnung zu sehen, dass sie scheiße 
behandelt werden.

Ähnlich, wie der Republikaner wählende White Trash in den USA, der es 
als Auszeichnung sieht, von der Oberschicht abgezogt zu werden. Man wird 
halt als Amerikaner verarscht.

An der RWTH wird man halt als TH'ler verarscht.

Autor: Gringo (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
M. Eng. Hasser schrieb:

> M.Eng. FH-Aachen schrieb:
>> In Aachen hat jede gut aussehende Frau einen Freund und dahinter stehen
>> mindestens zehn Typen Schlange, die den ablösen wollen. Das kannst du
>> knicken. Zumindest mit Frauen...
>
> Ein weiterer Beweis, dass der arme Kerl sein Leben als Versager-Leben
> wahrnimmt (was es ja auch ist) und daher alles schlecht redet.

Erzähl uns mal, was du in Aachen so klar gemacht hast. Wenn du dort 
überhaupt studierst/studiert hast.

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich nutze den RE1 öfter von Köln bis zur einer Stadt noch deutlich vor 
Aachen - von der Ausstattung und Publikum im Zug ist gegen den RE1 (und 
wohl auch RE9) nichts zu sagen.
Aber der RE1 (und wohl auch RE9) ist leider sehr verspätungsanfällig 
+20min sind keine Seltenheit was wohl an der langen Laufstrecke der 
beliebthait und leider auch am Bahnhofspublikum einiger der Haltepunkten 
liegt wo der RE hält - "Großstadtelite"...

Auto oder noch viel schlimmer Bus zwischen Köln und Aachen Mo-Fr(Sa) zu 
"normalen" Zeiten..?
Das machen nur Masochisten ;-)

Und sei dir sicher:
Der DB (Regio) ist genau bekannt welche ihrer Produkte für viele 
unverzichtbar sind - dementsprechend eingeschränkt sind die 
möglichkeiten den Fahrpreis für den Nutzer zu optimieren.

Jemand

Autor: Pendler und andere arme Schweine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:

> von der Ausstattung und Publikum im Zug ist gegen den RE1 (und
> wohl auch RE9) nichts zu sagen.

Das Problem bei der RE9 (Strecke Aachen - Köln - Siegen) ist, dass die 
alten Doppelstockzüge, die da größtenteils im Berufsverkehr verwendet 
werden, noch keine Klimaanlage haben.
Ich pendele beruflich von Aachen nach Köln und zurück und bei den 
Temperaturen diesen Sommer bzw. bis vor drei Wochen kann das eine echte 
Qual werden. Vor allem, wenn der Zug dann noch vollgepackt ist, mit 
Menschen, die noch mehr Abwärme produzieren. Die kleinen 
Klappfensterchen bringen garnichts.

Autor: Holger Cesinski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin im Master von Hamburg nach Bremen gependelt. Das sind pro Tag 
auch 4 Std.! Vorteil war, dass ich einen sehr guten Stundenplan hatte, 
so dass ich nicht täglich hin musste ;=) (Jeden Tag hätte mich zermürbt)

Es geht. Man kann auch viel im Zug machen. Ich hatte oft meinen Lappi 
bzw. Ordner mit dabei und hab dann im Zug (Metronom) gearbeitet. Also 
temporär geht es auf jeden Fall und Du bist parallel sicherlich 
weiterhin auf der Suche nach einer Wohnung/WG/Studiheim was auch 
immer...! Nur das ganze Studium durch würde ich es nicht machen.

Das schlimmste sind die ersten Wochen sich an diese scheiß Pendelei zu 
gewöhnen ^^

Autor: JonasKl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin früher selber hin und wieder von K nach Aachen gependelt, die 
Autobahn war oft ziemlich verstopft zu den Stoßzeiten.

Mit dem Zug lief es wesentlich besser.

Die Erfahrungen sind aber mittlerweile über 10 Jahre alt.

Autor: Mw En (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt flennt hier mal nich so rum, da gewöhnt man sich dran.
In Berlin braucht man auch mal eben 1h zur Uni und verlässt dabei 
nichtmal die Stadt.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
M.Eng. FH-Aachen schrieb:
> Es wird viel verlangt und wenig geboten.

Lehrjahre sind keine Herrenjahre.
Das gilt auch für die Kinder der IchPutzDemKindDenArschAbBis18 
Elterngeneration.
Was soll in einem Studium geboten werden?
Vorlesungen, Übungen, Praktika, Klausuren, oder willst du die 
Funktionsweise der Diode tanzen?

Dass große Unis in der Lehre oft schlechter sind als kleine weiß 
eigentlich auch jeder ausser denen, de meinen an einer "Elite"-Uni 
studieren zu müssen.

So what?

Autor: Bart ohne Schnart (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> In Berlin braucht man auch mal eben 1h zur Uni und verlässt dabei
> nichtmal die Stadt.

In Berlin hippstern ja auch nur alle im Starbucks und sitzen nicht in 
der Uni. Außerdem ist der TE ja nur von HBF zu HBF ne knappe Stunde 
unterwegs, plus An/Abreisezeiten, also eher 1,5h-2h

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.