Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Maximal Leitung über J-Y (ST) Y 2x2x0,8


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

noch mal so eine Frage, ich habe hier 100m J-Y (ST) Y 2x2x0,6.
Kann mir da jemand die Maximale "Abfall" Leitung sagen oder die
Berechnung?
1
R=(0,016 Ohm*mm²/m*100m)/0,6mm²
2
R=2,7Ohm
3
4
P=U²/R
5
P=12V²/2,7Ohm
6
P=53,4W
ist das zuviel oder noch zulässig?

Gruß

Michi

: Verschoben durch Moderator
von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michi schrieb:
> ist das zuviel oder noch zulässig?

man sollte schon mit 200m rechnen, denn der Strom muss wieder zurück.

Willst du eine Heizung bauen oder soll das etwas sinnvolles werden? Denn 
so wie du gerechnet hast, kommt am ende keine Spannung mehr raus. Du 
hast damit nur ein 100m lange Heizung.

von Paul's Vertretung (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michi schrieb:
> Kann mir da jemand die Maximale "Abfall" Leitung sagen oder die
> Berechnung?

Kommt darauf an, wie viel du abschneidest ;)

Aber im Ernst: Ich helfe gleich, erst mal was essen...

von Stromverdichter (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
0,6 ist der Durchmesser, nicht die Querschnittsfläche, damit stimmt 
deine Rechnung leider überhaupt nicht mehr.

von Peter II (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stromverdichter schrieb:
> 0,6 ist der Durchmesser, nicht die Querschnittsfläche

falsch, es wird der Querschnitt angegeben. Alles andere währe ziemlich 
sinnlos bei einem Kabel.

von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh, ja stimmt 200m, ja das ist die Überlegung wenn es zu einem 
Kurzschluss kommt. Wollte nur wissen oh es für die Verlustleistung auch 
einer Leitung
auch Grenzwerte gibt. Klar gibt es Sicherungen / Strom Begrenzung usw. 
doch es ging mir um die Maximal Leitung.
1
R=(0,016 Ohm*mm²/m*200m)/0,6mm²
2
R=5,4 Ohm
3
4
P=I²*R
5
P=0,5A²*5,4 Ohm
6
P=1,35W
7
8
P=1A²*5,4 Ohm
9
P=5,4W
10
11
P=4A²*5,4 Ohm
12
P=86,4W

0,6 ist der Querschnitt, bei NYM 3x1,5 ist die 1,5 auch der Querschnitt.

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michi schrieb:
> kommt. Wollte nur wissen oh es für die Verlustleistung auch
> einer Leitung
> auch Grenzwerte gibt.

ja, aber diese kommen sehr stark auf die Umgebung an.

Wenn das Kabel frei liegt, dann sind 1W je Meter sehr wenig und machen 
keine Probleme. Wenn das Kabel aufgewickelt in einer Styropor box liegt 
wird es wohl sehr warm werden.

von Heinz V. (heinz_v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> falsch, es wird der Querschnitt angegeben. Alles andere währe ziemlich
> sinnlos bei einem Kabel.
Ich denke Du irrst.

http://www.kabelscheune.de/J-Y-ST-Y-Telefonkabel/Telefonkabel-J-Y-St-Y-Telefonleitung-2x2x0-8.html

Diese Telekommunikationsleitung wird wohl häufiger mittels LSA+ 
verbunden, und da ist der Durchmesser schon ein wesentliches Kriterium, 
J-Y(st)Y ist ja sowieso nicht zur Energieübertragung gedacht.

von hinz (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Michi schrieb:
> 0,6 ist der Querschnitt, bei NYM 3x1,5 ist die 1,5 auch der Querschnitt.

Dann nimm einfach eine Schieblehre in die Hand. Die 0,6 sind in diesem 
Fall eben doch der Durchmesser der Leiter.

von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, selbst wenn
1
A=PI * (d/2) ist
2
also ca.
3
A=3,14 * (0,6/2)²
4
A=0,2826mm²
5
6
somit noch mehr Leistungsverlust
7
8
1A => 11,32W
9
2A => 45,29W
10
3A => 102W
Beantworten aber nicht die Frage, wie viel Leistung so eine
Leitung ohne Schaden darf, oder?

von Stromverdichter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was möchtest du denn erreichen? Deine Leitung taugt nicht als 
Versorgungsleitung im 10Ampere-Bereich. Dein Hauptproblem dürft sowieso 
der Spannungsfall sein. Ohne zu wissen, wo deine Frage hinzielt, gibt es 
keine richtige Antwort. Rechne doch mal den Spannungsfall bei 200m und 3 
Ampere, dann wird dir das eigentliche Problem sicher klar.

von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh sind ca 45,29V bei 0,6mm durchmesser....

von Manfred (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> falsch, es wird der Querschnitt angegeben. Alles andere währe ziemlich
> sinnlos bei einem Kabel.

Bei diesem Typ Fernmeldeleitung ist es der Durchmesser = 0,283 mm^2

Und "währe" kommt im Duden nicht vor :-(

von Stromverdichter (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Bei diesem Typ Fernmeldeleitung ist es der Durchmesser = 0,283 mm^2

Wenn man korrigieren will, sollte es wenigstens richtig sein.
Heinz und Hinz hatten den Sachverhalt schon geklärt. Kein Grund den TO 
mit weiteren unwahren und unklaren Ausdrücken zu verunsichern. Er hat 
das Problem doch schon erfasst, wie der aufmerksame Leser sich 
erschließen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.