Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hilfe bei Identifizierung von Bauteil gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von 1234567890 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier ein Bauteil:
Gehäuse: SOT23 mit 3 Beinen
Aufschrift: N5BZA
            (über dem B ist ein Querstrich)
            (Das "B" könnte auch eine "8" sein)

Kann mir jemand sagen, was das ist?

Ich vermute ein NPN-Transistor! Finde aber kein Datenblatt, in dem 
dieses Marking vorkommt!

Vielen Dank!

: Verschoben durch Moderator
von Joe F. (easylife)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Standardvorgehensweise:
- Foto vom Bauteil machen, auf dem man den Aufdruck sehen kann.
- Foto vom Platinenbereich machen, in dem das Bauteil verbaut ist.
- Beides hier reinstellen

Ins blaue geschossen:
Si2305CDS

http://www.s-manuals.com/smd/n5

: Bearbeitet durch User
von 1234567890 (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Bild!

von 1234567890 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann jemand die Bauteile mit der Aufschrift N5BZA identifizieren?

Was steckt dahinter? Ein NPN-Transistor mit internenen Widerständen oder 
ein Spannungsdetector? Oder ??? Auf der anderen Platinenseite befindet 
sich an dieser Stelle ein Schaltregler.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1234567890 schrieb:
> Auf der anderen Platinenseite befindet
> sich an dieser Stelle ein Schaltregler.

Kannst du erkennen, was für ein Spannungsregler das ist?

von 1234567890 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein LT3101. Allerdings ist da Kleber drüber gekippt.

In den Typical Applications habe ich eben nachgesehen. Leider ohne 
Erfolg.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1234567890 schrieb:
> LT3101

Der hat seine FETs intern.

Dein Bauteil könnte auch ein 2SC1654 sein.
Hast du einen Transistortester?

von 1234567890 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor einer halben Stunde bei Ebay in China bestellt.
Ich würde den daneben auslöten und probieren, was es ist.

Ich bin mir sicher, dass der linke auf dem Bild nicht mehr geht, da das 
linke einzelne Beinchen weggegemmelt ist. Irgendwie wieder anlöten ist 
nicht möglich, da es bis zum Gehäuse weg ist (Auf dem Bild nicht zu 
sehen). Die Reste sind blau angelaufen (Auf dem Bild etwas zu erkennen)

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1234567890 schrieb:
> linke einzelne Beinchen weggegemmelt ist. Irgendwie wieder anlöten ist
> nicht möglich, da es bis zum Gehäuse weg ist
Wo sind die sabbernden Elkos, die das verursacht haben?

von 1234567890 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Wo sind die sabbernden Elkos, die das verursacht haben?

Kein einziger Elko im ganzen Gerät!

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BC807-25

von 1234567890 (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> BC807-25

Dann verstehe ich das mit dem Marking nicht! Siehe Anhang im Bild!

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1234567890 schrieb:
> hinz schrieb:
>> BC807-25
>
> Dann verstehe ich das mit dem Marking nicht! Siehe Anhang im Bild!

Dann schau mal ins Datenblatt von Zetex.

von 1234567890 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte tatsächlich so sein! Hab gleich mal welche bestellt! Danke

von 1234567890 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe aus einem funktionierenden Gerät einen ausgelötet. Es handelt 
sich nicht um einen pnp-Transistor.
Es ist ein p-Kanal-FET. Nur welcher, weiß ich immernoch nicht.

Hat jemand noch einen Tip?

Grüße

von 1234567890 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pin 1 ist Gate
Pin 2 ist Source
Pin 3 ist Drain
und eine Diode zwischen Drain ist auch vorhanden.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1234567890 schrieb:
> p-Kanal-FET

Könnte ein Marking von IRF sein, dann IRLML2060.

von 1234567890 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz, du bist der Größte.

Die Markingbeschreibung im Datenblatt für den IRLML2060 von IRF passt 
genau.

Vielen Dank für deine Hilfe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.