Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Display ansteuern/programmieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Benny Reinhold (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
eine Frage, was braucht es, um ein solches 2 Zeilen Display anzusteuern 
resp. um dem Display zu sagen, was es anzeigen soll?!
Ist es möglich, z.B. 1 Einen Namen, 2 Zeile Die Position anzuzeigen?
Und ist das ganze dann noch mobil genug, um es sich evtl. an die Jacke 
zu pinnen?!
Was braucht es für Batterien dafür?
Muss dort dauerhaft ein Gerät dran hängen, das dem Display sagt was es 
zeigen soll?
etc.

Danke für eure Hilfe

LG
Benny

von Mitlesa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benny Reinhold schrieb:
> was braucht es, um ein solches 2 Zeilen Display anzusteuern
> resp. um dem Display zu sagen, was es anzeigen soll?!

Einen Mikrokontroller.

Benny Reinhold schrieb:
> Ist es möglich, z.B. 1 Einen Namen, 2 Zeile Die Position anzuzeigen?

Ja.

Benny Reinhold schrieb:
> Und ist das ganze dann noch mobil genug, um es sich evtl. an die Jacke
> zu pinnen?!

Ja.

Benny Reinhold schrieb:
> Was braucht es für Batterien dafür?

So etwa 5 Volt.

Benny Reinhold schrieb:
> Muss dort dauerhaft ein Gerät dran hängen, das dem Display sagt was es
> zeigen soll?

Ja schon.

Benny Reinhold schrieb:
> etc.

Dito.

von Kurt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein ganz generisches Standarddisplay, mit einem Feld-, Wald-, 
Wiesencontroller. Man braucht einen Mikrocontroller mit mindestens 7 
(besser 11) Steuerleitungen um den anzusteuern. Weil das Ding so 
generisch ist, gibt es eigentlich für jede Architektur frei verfügbare 
Bibliotheken. Theoretisch könnte man den Mikrocontroller vom LCD 
abtrennen, nachdem die anzuzeigenden Zeichen übertragen wurden. Das LCD 
merkt sich die Zeichen - solange es mit Strom versorgt wird. Wirklich 
Sinn macht so ein Betrieb aber kaum, denn im Vergleich mit der 
Hintergrundbeleuchtung frißt so ein Mikrocontroller (z.B. ATTiny24) fast 
nix.

Darstellbar sind im Wesentlichen die allermeisten ASCII Zeichen und ein 
paar kryptische Symbole für fernöstliche Sprachen. Zusätzlich kann man 8 
eigene Zeichen in einer 5x7 Dot Matrix frei definieren.

Zur Darstellung von Namen und Position - nun ja. Du hast pro Zeile 16 
Zeichen Platz. Überlege selbst ob das reicht.

Für den Batteriebetrieb: Eigentlich möchte das Display 5V haben. 
Erfahrungsgemäß kann man die auch mit niedrigerer Spannung betreiben, 
aber es nimmt schnell der Kontrast ab. Das kann man in gewissem Rahmen 
noch mit einem Kontrast-Poti kompensieren, aber unter 4V kann man dann 
kaum noch erahnen, was da steht.
Ohne aktive Hintergrundbeleuchtung kann man so ein Display nur mühsam 
ablesen.

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Display ist am Tag gut ablesbar, allenfalls moechte man noch mit 5% 
des Nennstromes der Hintergrundbeleuchtung nachhelfen. Mehr ist meist 
sinnlos.

: Bearbeitet durch User
von Kurt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Es gibt auch ähnliche Displays, die sowohl mit 3,3V als auch mit 5V 
betrieben werden können. Die haben auf dem Modul eine eigene 
Ladungspumpe, die man vom Mikrocontroller aus ein / ausschalten kann. 
Weiterhin kann man den Kontrast programmieren. Da kann man prima einen 
Mikrocontroller einsetzen, die Batteriespannung zu überwachen und 
passend den Kontrast nachzuführen.

Auch gibt es die Displays mit anderen LCD Technologien, die ohne 
Hintergrundbeleuchtung ablesbar sind. Blau oder weiß beleuchtete 
Displays sind erfahrungsgemäß besonders auf die Beleuchtung angewiesen. 
Grüne gehen schon ein bißchen besser.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.