Forum: HF, Funk und Felder Funkarmband basteln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von The I. (the_i)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich wollte ein Armband basteln, welches einen Funkempfänger integriert 
hat und 2 leds schaltet.
Soweit der Plan...
Nun brauche ich aber einen relativ kleinen Empfänger mit wenig 
Betriebsspannung und optionalerweise 2 verschiedene ausgängen. 
Allerdings bin ich mir nicht sicher ob so etwas existiert, allerdings 
würde es notfalls auch gehen, wenn er nur einen ausgang hat.

LG
MT

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal Gedanken bezüglich des Senders gemacht?

von Bastelzweifler (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
The I. schrieb:
> Allerdings bin ich mir nicht sicher ob so etwas existiert,

Wenn es existiert brauchst du es nicht basteln.

The I. schrieb:
> Funkarmband basteln

Also was jetzt: basteln oder existierendes kaufen oder was?

von Steve (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfache Frage, nur dumme Antworten...wie gehabt wie gehabt in diesem 
Forum. :-(
Ich suche sowas derzeit als GSM Empfänger möglichst klein

von Bastelzweifler (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Steve schrieb:
> einfache Frage, nur dumme Antworten

Wenn es dir hier nicht gefällt und du es nicht schaffst
ein klares Anliegen zu formulieren dann bleib doch Zuhause.

von Matthias K. (kannichauch)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage betrifft nach meiner Meinung das weite Gebiet der Funkmodule.
Da gibt es viele verschiedene kleine Sender mit zugehörigen oder 
kombinierbaren kleinen Empfängern.

Daten wie Stromverbrauch, Reichweite, Abmessungen usw. sind verschieden.
Die Elektronikversender haben sowas, man kann auch mal bei ebay und 
anderen Handelsplattformen suchen. Vorsicht bei ausländischen Produkten 
insbesondere ohne CE Kennzeichnung oder angegebener Zulassungsgrundlage.

Vielleicht können andere dazu eine genauere Empfehlung geben? Habe 
leider selbst nicht den großen Überblick über aktuelle Produkte.

Aus einem Signalausgang zwei zu machen kenn ich mit so Encoder und 
Decoder, also man braucht da noch je 1 Chip für. Codieren mit Chip 
verbessert auch die Störsicherheit.

Totaler Selbstbau sollte auch gehen, erfordert aber sehr viel mehr 
Sachkenntnis.

MfG und viel Spass auch beim Suchen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias K. schrieb:
> Vielleicht können andere dazu eine genauere Empfehlung geben?

Der TE müsste einfach mal deutlich mehr an Details formulieren.

„relativ klein“ ist eben sehr relativ. ;-)

Wesentlich ist vor allem die Frage der zulässigen Latenz.  Was man
gern vergisst: UHF-Empfänger brauchen ziemlich viel Energie, während
sie empfangen.  Daher schaltet man sie gern nur einen Teil der Zeit
ein, um Batterie zu sparen.

Ansonsten habe ich schon eigene Boards mit AT86RF230 oder
ATmega128RFA1 gebaut.  Das geht schon, man darf sich nur nicht davor
scheuen, QFN-Gehäuse zu löten.

von Guest (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts schon fertig zu kaufen:

xylobands.info/de/index.php

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.