Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ADC - Kondensatoren und Strommessung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sebi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
ich habe zwei allgemeine Fragen zum Thema ADC.

Wenn ich einen ADC wie den AD7998 nutze, und dieser 2 VDD Eingänge hat, 
verschalte ich dann für jeden Eingang je einen 0.1uF und 10uF 
Kondensator? Im Datenblatt ist lediglich VDD mit zwei Kondensatoren 
gegen Masse angegeben. Der ADC als Bauteil hat jedoch 2 VDD Eingänge. 
Anbei ein Bild, wie ich das derzeit verschaltet habe.

Meine zweite Frage betrifft HV Module der Marke ISEG (Datenblatt: 
http://iseg-hv.com/files/media/BPx_4Wges-RoHS.pdf). Diese stellen neben 
Vmon (max. 5V) auch Imon bereit. Die Spannung kann ich bereits mit dem 
ADC messen. Wie sieht es mit dem Strom aus? Ich möchte diesen ebenfalls 
über den ADC messen lassen. Dafür müsste ich in irgendeiner Form den 
Strom als Spannungswert darstellen, über Shunts?

von Skyper (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sebi schrieb:
> Meine zweite Frage betrifft HV Module der Marke ISEG (Datenblatt:
> http://iseg-hv.com/files/media/BPx_4Wges-RoHS.pdf). Diese stellen neben
> Vmon (max. 5V) auch Imon bereit. Die Spannung kann ich bereits mit dem
> ADC messen. Wie sieht es mit dem Strom aus? Ich möchte diesen ebenfalls
> über den ADC messen lassen. Dafür müsste ich in irgendeiner Form den
> Strom als Spannungswert darstellen, über Shunts?

Nö...

Die beiden Monitorausgänge sind proportional zur Ausgangsspannung VMON 
und zum Strom IMON - wenn, die Ausgangsspannung von 0 - 1kV geht, dann 
entsprechen 0V am Monitor auch 0V am Ausgang und 5V am Ausgang sind dann 
1kV Hochspannung. Beim Strom ist es genau so, 0V entsprechen 0mA am 
Ausgang und 5V dem maximalen Strom des Gerätes (also bei 1kV - 4mA, was 
5V an IMON entspricht)....

von Noch einer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sache ist etwas komplexer. Du musst den Bezugspunkt für analoge 
Signale von den GND-Leitungen für die Spannungsversorgung voneinander 
trennen. Bei einem ADC ist das natürlich nicht so einfach.

Mit dem Suchbegriffen AGND DGND wirst du mit Tipps erschlagen.

von Sebi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein ADC kann aber keinen Strom direkt messen --> IMON?

"

Die Sache ist etwas komplexer. Du musst den Bezugspunkt für analoge
Signale von den GND-Leitungen für die Spannungsversorgung voneinander
trennen. Bei einem ADC ist das natürlich nicht so einfach."
Auf welchen Teil bezieht sich das?

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Sieh dir doch einfach mal die Schaltung vom Eval-Board an:

http://www.analog.com/media/en/technical-documentation/evaluation-documentation/EVAL-AD7997_AD7998.pdf

MfG Spess

von Skyper (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sebi schrieb:
> Mein ADC kann aber keinen Strom direkt messen --> IMON?

Am IMON Ausgang liegt eine Spannung an, die proportional zum Strom ist 
--> Siehe Datenblatt in der Tabelle auf Seite 1, dritter Eintrag von 
unten!!!

Monitorspannung IMON (RI = 10k) 0  ≤ IOUT≤ | INOM |± 2 %    ⇒ 0 ≤ VMON≤ 
5 V

von Sebi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich Imon aber direkt an den ADC schalte, erhalte ich keine Spannung 
von 5V (entsprechend 4mA)

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebi schrieb:
> Wenn ich Imon aber direkt an den ADC schalte, erhalte ich keine Spannung
> von 5V (entsprechend 4mA)

Und wenn Du Imon nicht an den ADC schaltest, kommt dann auch keine 
Spannung (gemessen mit hochohmigem Multimeter)?

- Wenn keine Spannung kommt, ist das HV Module kaputt ober falsch 
betrieben.
- Wenn Spannung kommt, ist
  * die Schaltung falsch (-> zeig mal Deine komplette Schaltung)
oder
  * die Last durch den ADC zu niederohmig. Das könnte man mit einem 
OpAmp als Imdedanzwandler beheben.

Gruß Dietrich

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ganz nebenbei, der 7998 sollte keine Speisespannung als Referenz 
bekommen. Denn dann sind die 12bit weg.

Eine Spannungsmessung mit so einem ADC is GND bezogen. DH man misst die 
Spannung gegen GND. Bei einer Strommessung kann man zB einen Shunt 
verwenden, laesst den Strom gegen GND fliessen, und misst die spannung 
drueber. Allerdings sollte man einen Verstaerker verwenden, denn 5V 
ueber dem Widerstand ist etwas sinnlos. Je nach Anwendung sind 
vielleicht 100mV ueber dem Shunt genuegend.

von Sebi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Die beiden Monitorausgänge sind proportional zur Ausgangsspannung VMON
> und zum Strom IMON - wenn, die Ausgangsspannung von 0 - 1kV geht, dann
> entsprechen 0V am Monitor auch 0V am Ausgang und 5V am Ausgang sind dann
> 1kV Hochspannung. Beim Strom ist es genau so, 0V entsprechen 0mA am
> Ausgang und 5V dem maximalen Strom des Gerätes (also bei 1kV - 4mA, was
> 5V an IMON entspricht)....

Ich dachte, dass ich mit dem Widerstand R1 rechnen muss, der unter 
Monitorspannung IMON weiter unten steht. Also 5V/10k=500mA oder 
verwechsle ich da etwas?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.