Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Deutscher Vetrieb für spezielle Sata-Stecker


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind eine SATA-Buchse und ein SATA-Stecker die auf eine Platine 
gelötet und dann in Kunststoff vergossen wurden.

So etwas macht jeder Hinterhof-SATA-Schubladen-Bastler in China nach 
eigenen Vorstellungen.

von Jürgen D. (poster)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so als Frage, wofür braucht man sowas?
Als Verlängerung oder für den Selbstbau für Wechselrahmen?

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für einen Rahmen würde ich diese nehmen:

ebay 162133668143

Da sind die Löcher schon drin.
Aus D gibt es welche von Delock. Der Preis ist ordentlich!

Wozu braucht man da eine Zeichnung?

von Christopher B. (chrimbo) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviele davon brauchst du denn? In der Xbox 360s ist etwas ähnliches 
drin, vielleicht bekommt man das als Ersatzteil?

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> Nur mal so als Frage, wofür braucht man sowas?

"Es hilft, Verschleiß und Tränen aus mehreren Einfügungen zu verhindern"

von Jürgen D. (poster)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, danke mein Deutsch-Chinesisch war etwas eingerostet.
Ein Verschleißadapter.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Verschleiß und Tränen

Aua. Grandiose "übersetzung" von "wear and tear".

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich versuche es mal zu erklären was es ist:

Ich soll für eine 2.5" Festplatte eine Art wechselbare HDD-Aufnahme 
entwickeln.
Ist für ein 19" Rack System.
In dem Rack werkelt ein ARM-SoC der einen SATA Port auf der Platine 
rausgeführt hat.

Wahrscheinlich wird es drauf hinauslaufen dass es eine Platine wird auf 
die die SSD aufgeschraubt ist und mithilfe von Führungsschienen in das 
Rack reinschiebbar ist.
Der Nutzer soll aber nicht ein Kabel rein und rausstecken müssen an der 
Festplatte sondern die Verbindung soll automatisch beim reinschieben 
passieren wie es vergleichbar bei Einschubkarten und Backplanes ist.

Idee war deshalb solch einen Adapter zu nehmen da er an einer festen 
Position verschraubbar ist. Hinten würde dann das Kabel zum ARM 
weiterlaufen welches fest verkabelt bleiben soll.

Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.

Die Alternative ist natürlich sich selber was zu bauen worauf es 
hinauslaufen wird wenn ich das Ding abgesehen von Aliexpress nirgends 
bekomme. Aber Platine mit Sata und Impedanzkontrolle ist gleich eine 
Stufe teurer und aufwändiger daher evtl. erstmal der Gedanke es mit 
solch einem Ding zu probieren.

Bei Aliexpress habe ich keine Datenblätter über die Abmessungen. Dann 
muss das irgendwann nachbestellt werden und dann sind es irgendwelche 
von nem anderen Chinesen die mechanisch nicht passen. Das ist 
inakteptabel.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
inakzeptabel*

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Ich soll für eine 2.5" Festplatte eine Art wechselbare HDD-Aufnahme
> entwickeln.

So etwas gibt es "in fertig" zu kaufen.

Relativ willkürlich gewähltes Beispiel:
http://www.raidsonic.de/products/internal_cases/mobile_racks/index_de.php?we_objectID=1955

Das Ding ist so groß wie eine 3.5"-Festplatte, kann aber durch Demontage 
des Rahmens deutlich kleiner gemacht werden, und wird mit kosmetischen 
Unterschieden von verschiedenen Herstellern produziert.

Und darin verbaut ist genau so ein Adapter wie Du ihn zur 
Threaderöffnung gesucht hast, gesteckt wird die "nackte Festplatte", 
d.h. es gibt keinen zusätzlichen Laufwerksrahmen oder -Träger.


Das klingt ziemlich exakt wie das, was Du da entwickeln sollst.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau dieses Teil wo du den Link geschickt hast haben wir bisher in 
Verwendung sogar und ja da ist wirklich ein ähnliches Teil verbaut wie 
die von ALI haben.

Allerdings unterscheiden sich die Adapter teilweise an den Löchern für 
die Schrauben weshalb ich der Sache von Ali nicht traue.

Allerdings ist die Frontklappe mechanisch nicht sehr stabil weshalb 
diese Lösung ersetzt werden soll.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Allerdings ist die Frontklappe mechanisch nicht sehr stabil

Das ist möglicherweise etwas, wo sich die verschiedenen Ausführungen der 
verschiedenen Anbieter unterscheiden können. Die Dinger gibt es mit 
einfachem Druckknopf, aber auch mit einer Art "Schloss", für dessen 
Betätigung ein Schlüssel erforderlich ist.

Andererseits: Was macht ihr damit, daß das ein Problem ist?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.