Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Multiplexer für ESP


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin (M.) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Leider hat der ESP8266 (also der "Alte") nur einen analogen Eingang.
Ich benötige aber mindestens 4 Eingänge.

In meinem Testaufbau löse ich dieses Problem mit Transistoren,
welche jeweils über einen digitalen Pin durchgeschaltet werden.
Das funktioniert auch ganz gut.

Jetzt bin ich auf das Bauteil: Multiplexer gestoßen worden.

Wenn ich es richtig verstehe, kann ich damit mehrere Eingänge 
abwechselnd auf einen Ausgang schalten.

Wenn diese Annahme richtig ist, dann wäre das ja eine elegantere Lösung 
als die 4 Transistoren.

Kann das jemand bestätigen?

Und wenn ja, kann mir kann man mir auch einen Bestimmten empfehlen?

Kleiner Zusatz:
Drei Kanäle gehen auf ein Poti, welche als Spannungsteiler verschaltet 
sind und mit den 3.3V vom ESP arbeiten.
Entsprechend gibt es vor dem A0 Eingang noch einen Widerstand.
Der letzte Kanal misst die Spannung an Vin um die Laufzeit der Batterien 
im Auge zu behalten.
Gibt es Multiplexer mit eingebauten Widerständen?
Es wäre ja schön, wenn mit der Schaltung auch Spannungen zwischen 0 und 
10V gemessen werden können.

Ich hoffe, dass ich mein Anliegen ausreichend erklärt habe.

von Tom K. (e_tom)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

schau Dir vielleicht mal den Artikel zum Thema Analogschalter in 
folgenden Link an: 
http://www.elektronikpraxis.vogel.de/analogtechnik/articles/387075/

Ich denke der hilft Dir weiter.

von dunno.. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo martin,

Ja, das geht. Es gibt im netz verschiedene tutorials, wo leute genau 
sowas gemacht haben..

von Martin (M.) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend

Habe jetzt den 74HC 4051 gefunden:

www.micropik.com/PDF/74HC4051.pdf

Dazu jetzt ein paar Fragen zu den Angaben aus dem Datenblatt:

"ON" resistance ist der Widerstand der durchgeschalteten Verbindung?

Wird die Verbindung auch bei 3.3V an S0, S1 und S2 durchgeschaltet?
Und ist es sinnvoll V_CC größer zu wählen das das HIGH Signal?

Wenn ich keine negativen Spannungen messen möchte, wird V_EE auf GND 
gelegt?

Welche Wert zeigt mir, wie viel Strom durch eine Verbindung gehen darf?
I_IK, I_SK oder I_S?

Danke schonmal

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Versuchs doch mal damit:
http://www.esp8266.nu/index.php/INA219

von Martin (M.) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oliver

Danke, aber "den" kannte ich schon.
Auch bringt mich das nicht weiter, da ich ja Informationen zu einem 
Multiplexer suche.

von Tr (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm 74HC4051 und schalte damit die Eingänge auf den ADC. Den Mux würde 
ich "stromlos" betreiben, d.h. die Spannungsteiler vor dem Mux anbringen 
und nur die Signale durchschalten. Wenn es viele Potis werden, würde ich 
dafür noch einen kleinen 1,x Volt LDO spendieren damit es direkt zum ADC 
passt. Zum Strom sparen per P-Fet auf der 3V3 Seite wegschalten wenn 
nichts eingelesen wird.

von Christopher J. (christopher_j23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm dir mal ein etwas aktuelleres Datenblatt, z.B. 
http://www.nxp.com/documents/data_sheet/74HC_HCT4051.pdf .

Martin (M.) schrieb:
> "ON" resistance ist der Widerstand der durchgeschalteten Verbindung?

Ja


Martin (M.) schrieb:
> Wird die Verbindung auch bei 3.3V an S0, S1 und S2 durchgeschaltet?

Das kommt auf VCC an. Für VCC=4,5V ist bei dem NXP Teil ein High-Pegel 
spätestens ab 3,15V vorhanden, typischerweise aber schon ab 2,4V. Für 
weitere Infos siehe Datenblatt.


Martin (M.) schrieb:
> Und ist es sinnvoll V_CC größer zu wählen das das HIGH Signal?

In deinem Fall wählt man vermutlich beides zu 3,3V und somit sind beide 
gleich groß. Man kann VCC größer wählen, muss man aber nicht.


Martin (M.) schrieb:
> Wenn ich keine negativen Spannungen messen möchte, wird V_EE auf GND
> gelegt?

Ja


Martin (M.) schrieb:
> Welche Wert zeigt mir, wie viel Strom durch eine Verbindung gehen darf?
> I_IK, I_SK oder I_S?

Das kommt drauf an welche Spannung anliegt. Guck einfach in der Tabelle 
"Limiting Values" bzw. ("Ratings" im Philips Datenblatt) unter 
"Conditions" wann welcher Fall eintritt. So lange die Spannung an deinem 
Eingang zwischen GND und VCC liegt ist es I_S.

von Martin (M.) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch Beiden für die Antworten!
Ich kaufe jetzt mal 5 Stück von denen und sammele Erfahrungen damit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.