Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik VU-Meter (LM3915) Alle LED´s an?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bianca R. (kagome)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir einen Stereo VU-Meter zusammen gebastelt, siehe Schaltplan.
Es klappt soweit alles so wie es soll, nur eine Sache verwirrt mich.
Wenn ich das Audio kabel nirgens reinstecke, leuchten alle LED´s. Stecke 
ich das Audio Kabel in z.B. mein Handy gehen alle LED´s aus.(Keine Musik 
an nur Kabel rein.)
Mir scheint das normal, aber auch nach dem anschauen des 
Blockschaltbilds verstehe ich nicht warum sie denn nun alle leuchten, 
wenn der Stecker nicht drin ist.
Gibt es eine Möglichkeit, dass auch ohne das ich den Stecker in mein 
Handy tuh alle LED´s aus sind?


lg

: Verschoben durch Moderator
von Max D. (max_d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der offene Eingang ist undefiniert und in deinem Fall geht er intern 
scheints auf den maximal Ausschlag.
Schalte mal nen Widerstand (paar kiloohm) nach Masse.

PS: Die meisten vu Meter sind dc entkoppelt.

von Bianca R. (kagome)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max D. schrieb:
> Schalte mal nen Widerstand (paar kiloohm) nach Masse.

Von welchem PIN aus soll ich mit einem Widerstand auf Masse gehen?

: Bearbeitet durch User
von Jens W. (jensw)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


Was er meint ist, dass du an deinem Signaleingang gar keinen Widerstand 
hast.
Da fängst du dir irgendwas ein und deine ICs schalten dadurch schon.

Direkt am Signaleingang (da wo dein Handy dran kommt) schaltest du 
10kOhm direkt nach Masse. Also von Signaleingang nach Masse.

Dann hat dein Signaleingang ohne Handy ein definiertes Potential 
(Masse), also alle LEDs aus.

Dann sollte das klappen.

Gruß, Jens

von Bianca R. (kagome)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab einen 10kOhm Widerstand benutzt und es funktioniert :D

Danke für die Hilfe :)

von MaWin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bianca R. schrieb:
> ich habe mir einen Stereo VU-Meter zusammen gebastelt, siehe Schaltplan.

Das ist kein VU Meter. Das ist nicht mal eine Musikwackelanzeige.

Es fehlt ALLES, was zur richtigen Funktion nötig ist.

Dein Musiksignal wird nicht gleichspannungsgetrennt, es wird nicht 
gleichgerichtet, es wird nicht die Hüllkurve gebildet, es wird nicht die 
attack und decay Zeit richtig abgebildet, es wird nicht der nötige 
Vorlauf eingerechnet.

Ein klein wenig mehr Intelligenz und Bauteilaufwand ist für eine 
VU-Anzeige schon nötig.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.30.2

Bei einer richtigen Schaltung bleibt auch die Anzeige aus wenn kein 
Stecker drin ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.