Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Linearregler - Schaltplan


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Un K. (cubix)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

da ich für meine Mikrocontroller-Schaltung 5V benötige, habe ich mir den 
Linearregler LM7805 zugelegt. Nur leider kann ich keine Schaltungen 
lesen und sie deshalb auch nicht aufbauen.

Neben dem LM7805 habe ich mir Foliekondensatoren mit 330nF und 100nF 
(die von Reichelt) und Drahtbrücken gekauft. Der Linearregler soll mit 
einem 9V-Block versorgt werden und auf einem Steckbrett aufgebaut 
werden.

Könnte mir evtl. jemand weiterhelfen, den Schaltplan im Anhang 
aufzubauen?

Mit freundlichen Grüßen
Mario

: Verschoben durch Moderator
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Guten Morgen,
>
> da ich für meine Mikrocontroller-Schaltung 5V benötige, habe ich mir den
> Linearregler LM7805 zugelegt. Nur leider kann ich keine Schaltungen
> lesen und sie deshalb auch nicht aufbauen.

Dann solltest du das Basteln mit Elektronik einstellen.

Für Leute die eine solche Schaltung NICHT aufbauen können, gibt's das 
ganze auch als Fertigteil und sogar gleich als Schaltregler. Ohne 
weitere Bauteile zu nutzen:
http://www.reichelt.de/Wandler-bis-1-W/R-78E50-05/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7253&ARTICLE=159161&OFFSET=16&;


> Könnte mir evtl. jemand weiterhelfen, den Schaltplan im Anhang
> aufzubauen?
Wie sollte denn so eine Hilfe bitte aussehen?

: Bearbeitet durch User
von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> da ich für meine Mikrocontroller-Schaltung 5V benötige, habe ich mir den
> Linearregler LM7805 zugelegt. Nur leider kann ich keine Schaltungen
> lesen und sie deshalb auch nicht aufbauen.

Dann such dir ein anderes Hobby oder lerne es!
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/1503051.htm

Wie willste denn die µC Schaltung zusammenbauen, wenns schon beim 
Spannungswandler hakt?

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst ja wohl 3 Bauteile zusammenlöten können??
Allerdings ist dein Ansatz nicht sehr sinnvoll. Du verlierst schon mal 
fast die Hälft der Batterieenergie über dem Regler. Ausserdem hat der 
olle 7805 einen ziemlich hohen Eigenverbrauch von 5-10mA, je nach 
Hersteller.
Für ein Demonstrationsprojekt geht das alles noch in Ordnung, sinnvoll 
nutzen kannst du das Konstrukt kaum. Batteriestrom ist sauteuer und 
nicht gerade umweltfreundlich.

Also schreib mehr: was soll es am Ende werden?

von Un K. (cubix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:

> Dann such dir ein anderes Hobby oder lerne es!
> http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/1503051.htm

Vielen Dank für den Link.
Ich denke, ich sollte es lieber selbst lernen, anstatt solche dummen 
Fragen zu stellen...

Meine Mikrocontroller-Schaltung sollte auch nur zu Demonstrationszwecken 
dienen. Ich hatte geplant, Lauflichter zu programmieren und diese 
Schaltung über einen Spannungsregler zu versorgen.

von Jonas B. (jibi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hatte geplant, Lauflichter zu programmieren und diese
>Schaltung über einen Spannungsregler zu versorgen.

Das habe ich schon so oft gehört und nie verstanden, warum gerade 
lauflichter,  led-cubes oder sontiges bling-bling?

Gruß J

von mse2 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Vielen Dank für den Link.
> Ich denke, ich sollte es lieber selbst lernen, anstatt solche dummen
> Fragen zu stellen...
Guter Ansatz!

Deine Beispielschaltung besteht aus ganzen drei Bauelementen.
Die einzige Schwierigkeit dabei ist, die Pinbelegung von dem dreipoligen 
7805 herauszufinden. Dabei hilft dir dieses Forum schon vollautomatisch:
wenn Du Dir Dein Post noch einmal ansiehst, findest Du, dass die 
Bauteilbezeichnung 7800 mit dem Datenblatt des Bauteils verlinkt ist.
Wenn Du diesem Link folgst, findest Du die Pinbelegung und damit 
bewaffnet, sollte eigentlich jeder (auch Du!) in der Lage sein, diese 
kleine Schaltung auf einem Steckbrett aufzubauen.

Solltest Du einmal die Anschlussbelegung eines Bauteiles suchen, die das 
Forum nicht zur Verfügung stellt, gibst Du in Google einfach die 
Bauteilbezeichnung und das Wort datasheet ein und schon sprudelt es.

von M.A. S. (mse2)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas B. schrieb:
> warum gerade
> lauflichter,  led-cubes oder sontiges bling-bling?
Weil man bei besagtem "bling-bling"
- etwas sehen kann,
- es leicht zu programmieren ist,
- es Spaß macht

In meiner Kindheit und Jugend waren das auch die Einstiegsschaltungen 
(nur damals ohne Mikrocontroller und Programmierung).

Wenn man genug ge-bling-bling-t hat, kann man ja zu WLAN angebundenen 
Datenbankapplikationen übergehen.

von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Der Linearregler soll mit einem 9V-Block versorgt werden und

Ein 7805 ist nicht für einen 9V Block geeignet. Eine Batterie hat ihre 
9V nur im Laden. Bei Benutzung sinkt die Spannung von 9V (6 x 1.5V) auf 
5.4V (6 x 0.9V) ab. Der 7805 braucht aber zumindest 7.5V am Eingang um 
stabile 5V ausgeben zu können. Man braucht LowDrop Regler wie LP2950-5 
um einen 9V Block nicht bloss halb auszunutzen. Der passt mit seinen 
150mA und 75uA Eigenverbrauch auch besser zu einer Batterie als der 7805 
mit seinen 3mA Eigenverbrauch.

>  auf einem Steckbrett aufgebaut werden.

Google kaputt ?
https://iamzxlee.wordpress.com/2013/07/01/voltage-regulator-lm7805/

von Sascha_ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas B. schrieb:
>>Ich hatte geplant, Lauflichter zu programmieren und diese
>>Schaltung über einen Spannungsregler zu versorgen.
>
> Das habe ich schon so oft gehört und nie verstanden, warum gerade
> lauflichter,  led-cubes oder sontiges bling-bling?
>
> Gruß J

Das Hello World der µC Welt.

von Boris O. (bohnsorg) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Anwendung Fritzing und den Beispielen kommst du der Elektronik 
vielleicht auf die Schliche. Besonders die Zeichen in den Schaltplänen 
haben es in sich und die Striche sind elektrische Verbindungen. Mit 
Knubbeln (mathematisch Vollknödel) drauf sind es sogar 
zusammengeschaltete Verbindungen, d.h. elektrisch leitend. Wenn du dann 
mit der kleinen Bauteilkunde fertig bist – schreibe an alle Bauteile 
deines Schaltplanes die Bezeichnung und Funktion – meldest du dich 
wieder.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wie sollte denn so eine Hilfe bitte aussehen?
Du nimmst Fritzing und malst es auf ;-)

Jonas B. schrieb:
> Das habe ich schon so oft gehört und nie verstanden, warum gerade
> lauflichter,  led-cubes oder sontiges bling-bling?
Meine erste Elektronik dürfte ein Multivibrator mit 2xAC125 und zwei 
Lämpchen gewesen sein. Später am Prozessor (6504-EMUF) ging das auch so 
los - Schalter abfragen und LED an, Lauflicht, einstellbares Lauflicht 
... irgendwie muß man erstmal Grundlagen in den Sack bringen.

Meine letzte real eingebaute Anwendung ist wieder ein Lauflicht, 4 LEDs 
binär. Allerdings kann man die über einen Drehencoder "aufziehen" und 
sie laufen dann im Stundentakt auf Null zurück. Ach ja, ein Relais ist 
auch noch dran.

MaWin schrieb:
> Google kaputt ?
> https://iamzxlee.wordpress.com/2013/07/01/voltage-regulator-lm7805/
Wie findest Du solche Seiten?

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Google kaputt ?
>> https://iamzxlee.wordpress.com/2013/07/01/voltage-regulator-lm7805/
> Wie findest Du solche Seiten?

Mit Google.

Bin aber mit dem Gefundenen nicht ganz zufrieden, die Kondensatoren 
stecken nicht in denselben Streifen wie der 7805, Masse geht über 
unnötig viele Steckstellen, hab aber in den 30 Sekunden nichts besseres 
gefunden.

von Rainer V. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
...Es muß jedenfalls anerkannt werden, dass der Mensch etwas machen 
will!
...Es könnten üblere Projekte sein!

Gruß Rainer

von Jobst M. (jobstens-de)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst verblüfft sein, wie sehr die Verdrahtung eines LM7805 vom 
Schaltplan abweicht:

http://unconventional-airsoft.com/gfx/discharger/high-res/h_discharger-soldered.jpg

Um aus einer 9V Batterie 5V zu gewinnen, würde ich ihn, wie hier auch 
schon angemerkt, aber nicht verwenden. Dafür nimmt man einen 
Schaltregler. Gibt es als fertiges Modul bei Reichelt bis eBay.
Wenn für Deine Schaltung auch 3...4,5V reichen, würde ich 2-3 1,5V 
Zellen nehmen und keinen Spannungswandler benutzen. Die halten auch 
länger als die 9V Dinger.
Du könntest auch eine Powerbank benutzen. Dort kommen 5V fix und fertig 
raus.
Entweder USB-Buchse auf das Board oder USB-Kabel durchtrennen.


Gruß

Jobst

von M. K. (sylaina)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> da ich für meine Mikrocontroller-Schaltung 5V benötige, habe ich mir den
> Linearregler LM7805 zugelegt. Nur leider kann ich keine Schaltungen
> lesen und sie deshalb auch nicht aufbauen.

Sorry aber Schaltpläne lesen ist Grundvoraussetzung in diesem Bereich. 
Und sonderlich schwer ist Schaltpläne lesen auch nicht, das kann man 
nach dem Kindergarten denn im Prinzip ist das nix anderes als Malen nach 
Zahlen.
Das solltest du dir als erstes beibringen bzw. beibringen lassen bevor 
du anfängst mit Elektronik zu basteln.

von Minimalist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jobst M. schrieb:
> Du wirst verblüfft sein, wie sehr die Verdrahtung eines LM7805 vom
> Schaltplan abweicht

Hihi,
Ich löte die Kondensatoren im 0805 package direkt auf die breiteren 
"Fähnchen" der 78xxx
Dann braucht man gar keine Aussenbeschaltung mehr, ideal fürs 
Steckbrett.

von Jobst M. (jobstens-de)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Minimalist schrieb:
> Ich löte die Kondensatoren im 0805 package direkt auf die breiteren
> "Fähnchen" der 78xxx

Ja, habe ich auch schon gemacht. Aber man kann sie dann auch gleich 
weglassen. Sobald sich dort termisch etwas regt, werden sie zerrissen.
Und an den Beinchen darf man dann auch nicht mehr biegen.


Gruß

Jobst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.