Forum: Offtopic Professionelle Prüfung von Schaltplänen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mini M. (minifluxus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt Ihr eine Webseite oder ähnliches, die Schaltpläne professionell 
überprüfen?

Danke im vorraus!

: Verschoben durch Moderator
von Luca E. (derlucae98)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Woher soll die Webseite wissen, was deine Schaltung tun soll?

von Mini M. (minifluxus)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Durch eine kleine Beschreibung und die passenden Formeln

von Luca E. (derlucae98)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
So etwas gibt es mit ziemlicher Sicherheit nicht.

Suchst du vielleicht ein Simulationsprogramm?

von Achim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini M. schrieb:
> Durch eine kleine Beschreibung und die passenden Formeln

Für einen Fachmann wäre es einfacher, den Schaltplan selber zu machen.

Prinzipiell kannst du jede Entwicklungsfirma oder einen Freiberufler 
nehmen und bei Haftungsausschluss das doppelt zahlen als wenn sie es 
allein gemacht hätten.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schaltplan alleine reicht heute nicht nicht mehr um etwas als 
korrekt oder nicht einzustufen. Das Layout macht einen immer grösseren 
Teil der Arbeit aus. Das sieht man nicht im Schaltplan.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Mini M. schrieb:
> Kennt Ihr eine Webseite oder ähnliches, die Schaltpläne professionell
> überprüfen?

mikrocontroller.net

(sorry, der musste einfach sein...)

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini M. schrieb:
> Kennt Ihr eine Webseite oder ähnliches, die Schaltpläne professionell
> überprüfen?

Du kannst Deinen Schaltplan auch hier im Forum sichtbar machen, da gibt
es Leute aus allen Sparten der Elektronik...


Achim schrieb:
> Für einen Fachmann wäre es einfacher, den Schaltplan selber zu machen.

Eben!

Aber vielleicht stammen die Pläne teilweise aus dem I-Net-Murks...

H.Joachim S. schrieb:
> Das Layout macht einen immer grösseren
> Teil der Arbeit aus. Das sieht man nicht im Schaltplan.

Ist klar! Aber ein Layout funktioniert normalerweise nur nach einem
funktionierenden Schaltplan...

von Mini M. (minifluxus)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Den Schaltplan habe ich komplett selber gemacht. Ich möchte nur wissen 
ob die entsprechenden Formeln so im Schaltplan richtig wiedergegeben 
sind....

von Sascha_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simulationsprogramm. Spice oder so.

von Mini M. (minifluxus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du damit Erfahrung? Kann man das nicht nur per Hand machen?

von W.A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini M. schrieb:
> Ich möchte nur wissen ob die entsprechenden Formeln so im Schaltplan
> richtig wiedergegeben sind....

Formeln haben im Schaltplan eher wenig zu suchen. Spätestens für die 
Leiterplatte müssen die Daten für Bauteilwerte und Gehäuseform exakt 
festliegen.

Zeig einfach mal deinen Schaltplan. Es ist ein Unterschied, ob es sich 
um eine LED mit Vorwiderstand oder ein PC-Motherboard handelt.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mini M. schrieb:
> Kann man das nicht nur per Hand machen?

Um was geht es denn bitte?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kannte mal einen Profi der hatte nicht mal den CBM Plan richtig 
abgezeichnet, aus 74LS245 wurde 74LS254 aus 100nF wurden 100UF usw.

Ich zeigte ihm beim Test alle Fehler die er bei Eigenabnahme vom Plan 
übersehen hatte.

War ein CBM auf Europa Karte umgebaut, mit allem drum und dran 6502, 
6522 und alle LS sowie RAM.

Ich konnte die Fehler aber nur finden und erkennen weil ich den CBM Plan 
fast auswendig konnte, bei unbekannten Geräten muss man fast passen.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Er möchte seinen Schaltplan nicht preisgeben!

von Joachim B. (jar)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Er möchte seinen Schaltplan nicht preisgeben!

dann eben nicht :) da hat hier keiner ein Problem mit denke ich.

von Mini M. (minifluxus)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es sich noch irgendwer angucken möchte, kann er sich ja melden. 
Aber hier ins Forum posten möchte ich nicht

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prosa vs. Schaltplan...

Ich weiß ja nicht. Bestimmt nicht das Gelbe vom Ei.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CBM = Continental Ballistic Missile?

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini M. schrieb:
> Falls es sich noch irgendwer angucken möchte, kann er sich ja melden.

Denke ich nicht!

Du willst ja die Hilfe, scheust Dich aber, den Plan zu zeigen...


Ist wohl ein Geheimprojekt...

von MiWi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Mini M. schrieb:
>> Falls es sich noch irgendwer angucken möchte, kann er sich ja melden.
>
> Denke ich nicht!
>
> Du willst ja die Hilfe, scheust Dich aber, den Plan zu zeigen...
>
>
> Ist wohl ein Geheimprojekt...

Naja, ich würd als Frischling meine Pläne auch nicht herzeigen wollen. 
Weil die hiesige Meute ist recht gnadenlos... und das ist vermutlich 
nicht lustig.

MiWi

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MiWi schrieb:
> Weil die hiesige Meute ist recht gnadenlos... und das ist vermutlich
> nicht lustig.

Es gibt ja auch Schäfchen unter den Wölfen...

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> CBM = Continental Ballistic Missile?

Durchaus vergleichbar :-P
Aber hier ist vermutlich eher eine Kiste der 'Commodore Business 
Machines' gemeint - dicke, alte 6502 Computer, manche mit IEEE488 
Schnittstelle. Irgendwo liegt hier noch ein kompletter Satz EPROMs für 
so ein Dings (CBM610).

: Bearbeitet durch User
von Mini M. (minifluxus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Das ist mein erster Versuch sowas zu erstellen und mir ist es 
nicht gerade leicht gefallen.

von Manfred H. (manfredbochum)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mini M. schrieb:
> Nein. Das ist mein erster Versuch sowas zu erstellen und mir ist es
> nicht gerade leicht gefallen.

Dann wird es ja wohl nicht sehr umfangreich und auch keine Weltneuheit 
sein.
Also, zeig mal was du entworfen hast.

von W.A. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mini M. schrieb:
> Das ist mein erster Versuch sowas zu erstellen ...

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Also nur Mut :-)

von S. Landolt (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>  die Schaltpläne professionell überprüfen
'Professionell' kostet doch Geld, oder? Und das für
>  mein erster Versuch
?

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>Durch eine kleine Beschreibung und die passenden Formeln

Wow. Da fehlt aber noch ein Stueck ... eigentlich fehlt alles. Formeln, 
im Sinne vom Ohmschen Gesetz ? Ist jetzt aber ein Witz, nein ?

Vielleicht hat man ein Filter drauf. Vieleicht ein RC, vielleicht ein 20 
poliges IIR Filter auf einem DSP. Woher soll irgendwer Wissen was da 
drauf sein soll, ohne die Aufgabenstellung zu kennen.

Man kann ja das Projekt hier breitklopfen, den Hyaenen zum Frass 
vorwerfen. Wenn man da offen und flexibel ist, kommt das schon gut. Oft 
soll aber nur einen eigene unpassende Idee bestaetigt werden, und das 
kommt dann nicht gut.

Man kann auch einen Spezialisten um uebersicht beauftragen, sofern man 
denn so einen kennt. Eigentlich kennt man keinen, oder er ist zu alt, zu 
verrostet, seine Loesungsansaetze auf der falschen Technologie, 
irgendwas.

Was immer eine gute, spielerische Unterhaltung ist, ist ein Kickstarter 
Projekt aufzusetzen, um die Leute zu fragen. Wenn man hinreichend 
flexibel ist kommen gute Ratschlaege. Man kann das Projekt nachher immer 
noch abbrechen und etwas Kommerzielles draus machen.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini M. schrieb:
> Nein. Das ist mein erster Versuch sowas zu erstellen und mir ist es
> nicht gerade leicht gefallen.

Jetzt bestätigt ihm halt, dass sein Schaltplan in Ordnung ist, damit er 
wieder ruhig schlafen kann. Kostet ja nichts.

Ist ohne den Schaltplan natürlich genauso nutzlos wie die von ihm 
gesuchte Website zur Prüfung.

Georg

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Jetzt bestätigt ihm halt, dass sein Schaltplan in Ordnung ist, damit er
> wieder ruhig schlafen kann. Kostet ja nichts.

Doch!

Nämlich den Schaltplan, und den will er nicht und nicht preisgeben,
weil es ein Geschäft werden soll...

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca E. schrieb:
> Woher soll die Webseite wissen, was deine Schaltung tun soll?

Mini M. schrieb:
> Durch eine kleine Beschreibung und die passenden Formeln

So wie "Abrakadabra"?

Mini M. schrieb:
> Ich möchte nur wissen
> ob die entsprechenden Formeln so im Schaltplan richtig wiedergegeben
> sind....

Ja wo isser denn?

Und welche Formeln?

Wenn man einen fertigen Schaltplan hat, braucht man nachher keine
Formelprüfungen...

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh zum lokalen Amateurfunkclub bspw. DARC - HAM-Spirit ist meist recht 
freundlich.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bleibt die Meinung von "Mini Maus"?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
die hat sich eh ausgeklinkt weil wir nicht so antworten wie gewünscht.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> ausgeklinkt weil wir nicht so antworten wie gewünscht.

Das wäre dann Fatal Error, wo ist der eigentlich?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Joachim B. schrieb:
>> ausgeklinkt weil wir nicht so antworten wie gewünscht.
>
> Das wäre dann Fatal Error, wo ist der eigentlich?

der meldet sich nur um Fehler auszugeben, nicht um sie zu eleminieren.

s.c.n.r.

Namaste

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> der meldet sich nur um Fehler auszugeben, nicht um sie zu eleminieren.

Logo!

Joachim B. schrieb:
> weil wir nicht so antworten wie gewünscht.

Und deswegen meldet sich Mini Maus nicht mehr?

Aus Angst, den speziellen Schaltplan preiszugeben...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.