Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Auswahl FET-Transistoren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mich nun ein wenig mit der Thematik MOSFET... beschäftigen 
und mir dafür für die Basteleien ein paar Bauteile zulegen.
Die Übersicht 
http://www.mikrocontroller.net/articles/MOSFET-%C3%9Cbersicht
 ist ja schier "erschlagend".
Könnt Ihr mir einen Rat geben, welche Typen ich mir erstmal zulegen 
sollte; also wovon man immer einen Vorrat haben sollte?

Danke.

von jockel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das kommt sehr darauf an, was du machen möchtest.

H-brücken, motorsteuerungen bauen?

LED-steuerungen (pwm) bauen?

rückkoppel-audion bauen?

HF-sender bauen?


schreib doch mal, wo dein interessenschwerpunkt liegt!

von Noch einer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bekommst eine Liste mit nur einem Typ pro Anwendungsfall, wenn du auf 
den Link  "Standardbauelemente" klickst.

von Sascha_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Aber keinen kaufen, der mit BUZ anfängt.

von Eddy C. (chrisi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. N-Kanel oder P-Kanal?

Für den Einstieg nimmst Du einen N-Kanal-MOSFET. Der Source wird hier 
meistens mit Masse verbunden und an Drain schließt man die Last an, 
welche mit dem anderen Pol an Plus hängt. Den N-Kanal-MOSFET kann man 
direkt mit einem Mikrocontroller ansteuern.

2. Bauform?

TO-220 ist perfekt für Experimente und steckt dennoch Leistung weg.

3. Preis-/Leistungsklasse?

Wie wäre es mit einem preiswerten MOSFET?

Den IRLZ34N kann man per Logikpegel ansteuern und er verträgt ungekühlte 
5 Ampere.

von V0A (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eddy C. schrieb:

> Den IRLZ34N kann man per Logikpegel ansteuern und er verträgt ungekühlte
> 5 Ampere.

Warum so wenig, da ist mit der Ansteuerung etwas faul...
R DS(on)V bei GS=4.0V und ID=15A ist mit 0.070V spezifiziert.

15A x 0,07V = 1,05 Watt. Mit einem RthJA ohne Kühlkörper von 62 sollte 
er also auch 15A das locker mitmachen.

von jockel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eddy C. schrieb:
> Den IRLZ34N kann man per Logikpegel ansteuern und er verträgt ungekühlte
> 5 Ampere.

Den kann ich auch empfehlen. Er darf nur nicht mit zu hoher PWM-Frequenz 
angesteuert werden, sonst wird er doch heiß.

http://de.rs-online.com/web/p/transistoren-mosfet/9194898/



Soll es handlicher sein: IRLML2402 (ebenfalln n-ch, logic level)

http://de.rs-online.com/web/p/transistoren-mosfet/0302016/

von V0A (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
V0A schrieb:
> Eddy C. schrieb:
>
>> Den IRLZ34N kann man per Logikpegel ansteuern und er verträgt ungekühlte
>> 5 Ampere.
>
> Warum so wenig, da ist mit der Ansteuerung etwas faul...
> er also auch 15A das locker mitmachen.

Oh, sorry, bitte ganz schnell vergessen! Da hat sich bei mir ein kleiner 
Rechenfehler eingeschlichen. Die 5A sind sicher richtig.

von Sascha_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mir erstmal ein paar Anwendungsfälle überlegen.

Man braucht häufig n-Channel aber ein paar p-Channel sollten auch da 
sein. Man kann oder will nicht jedesmal nen Bootstrap Circuit aufbauen 
für den High Side n-Channel.

Niedriges Rdson ist schön(IRLZ34N), manchmal braucht man aber auch hohes 
Udsmax (IRF840).

TO220 ist schön, manchmal hätte man aber gern was in SMD.

Einzeltransistoren sind nicht schlecht, manchmal hätte man aber auch 
gern 2 Transistoren in einem Package.

Das kommt alles drauf an, was man gern tun möchte.

Der IRFI4212H ist zum Beispiel für Class D Amplifier entwickelt worden.
Die Aufgabe KANN aber auch mit 2 normalen n-Channel im TO220 Package 
bewältigt werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.