Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Probleme mit Instrumentenverstärker INA827


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bob (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin, ich habe im Rahmen einer Projektarbeit in der Uni eine Platine 
entworfen. Unter anderem muss ich den Ladestrom eines Akkus bestimmen. 
Hierfür nutze ich den Instrumentenverstärker INA827 von TI. Leider gibt 
es nun ein Problem. Ich bekomme am Ausgang leider keine Veränderung des 
Signals Zustande (dauerhaft ca. 10mV). Am Ausgang ist ein Lastwiderstand 
von 10k angeschlossen, auch hier kein Kurzschluss auf Masse. Der 
Instrumentenverstärker selbst ist mit 3.3V und GND versorgt. Ein Bild 
der Schaltung befindet sich im Anhang.

Noch vorweg, das Bauteil ist korrekt gezeichnet und einwandfrei 
verlötet. Habe insgesamt vier ICs dieser Art auf der Platine, jedes 
zeigt die gleiche Charakteristik. Der Widerstand Rg ist auf den 
Verstärkungsfaktor 80 dimensioniert.

Hat jemand eine Idee was ich falsch gemacht habe? Vielen Dank im Voraus.

von Ernst O. (ernstj)


Lesenswert?

IC verkehrt herum eingebaut? Leiterbahnseite der Platine spiegelverkehrt 
belichtet/geätzt?

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Bob schrieb:
> Hat jemand eine Idee was ich falsch gemacht habe?

Die Signale V_IN_SHUNT/4.2B und VIN/4.4B müssen sich potenzialmäßig im 
gültigen Bereich befinden in Bezug auf -Vs und +Vs:
Siehe http://www.ti.com/lit/ds/symlink/ina827.pdf Seite 3:
"VCM Operating input range"

In Deiner Schaltung sehe ich nichts, was sich darum kümmert. Deine 
Eingänge hängen hier "in der Luft".

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Welche Spannungen (jeweils gegen GND) liegen an V_IN_SHUNT/4.2B und
VIN/5.4B an?

von Bob (Gast)


Lesenswert?

Ich messe zwischen ca. 13-14V bezogen auf GND. Die "VCM Operating input 
range" wird sicherlich das Problem sein... tausend Dank für die Hilfe!

Kennt jemand einen pinkompatibel Ersatz der bezüglich der "VCM Operating 
input range" etwas toleranter ist? Ist es überhaupt möglich bezogen auf 
GND höhere Spannungen zu messen als die, mit der ein 
Instrumentenverstärker versorgt ist?

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Bob schrieb:
> Ist es überhaupt möglich bezogen auf
> GND höhere Spannungen zu messen als die, mit der ein
> Instrumentenverstärker versorgt ist?

Ja, die gibt es. Schau z.B. mal hier: 
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=high+common+mode+op+amp

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Für High-Side-Strommessungen gibt es auch speziell dafür gemachte ICs
wie bspw. INA138, INA139, INA168 und INA169.

von schlaubischlumpf (Gast)


Lesenswert?

Es heisst "Instrumentationsverstärker".

Instrumentenverstärker hängt man an Instrumente wie die Gitarre.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.