Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino Starter Kit für 13-14 Jährigen gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas S. (igel1)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich suche für meinen Neffen ein Arduino Starter Kit.

Der Junge ist Ende 13 und hat bereits mit Lego-Mindstorm eine Menge 
gebastelt. Außerdem besitzt er eine Infrarot-gesteuerte Lego-Eisenbahn.

Richtig programmiert hat er noch nie, und U=R*I kennt er auch noch
nicht. Er ist aber durchaus technik-affin und eigentlich im besten
Alter, um in die Elektronik und das Programmieren einzusteigen -
Interesse ist ebenfalls vorhanden.

Allerdings kann man ihn nicht - wie uns früher - mit einem 300 seitigen
Buch von Jean Pütz / Dieter Nührmann & Co. in die Ecke setzen und nach
4 Wochen hat er sich die Grundlagen der Elektronik selbst angelesen - 
die Zeiten sind vorbei.

Die Dinge müssen kurzweilig sein und mit wenig Aufwand müssen schon 
erste Erfolge her, sonst ist schnell das Interesse verloren. Daher 
sollten die ersten Steckprojekte auch reich bebildert und in Deutsch 
beschrieben sein.

Die große Kunst ist, den Jungen behutsam und mit Spaß an die Dinge 
heranzuführen, ohne ihn zu überfordern.

Ich selber wohne leider weit entfernt, kann mit ihm also nicht tagelang 
basteln. Sein Papa ist zwar kein Techniker, unterstützt den Junger aber 
stets nach Kräften.

Ich selber kenne mich ganz gut mit Mikrocontrollern und Elektronik aus 
(u.a. Atmega, ARM, ...), bin aber nicht in der Arduino-Welt zu Hause und 
brauche daher Euren Rat. Es geht um Weihnachten und wir möchten ca. 50 
EUR investieren:

- Welches Starter Kit empfehlt Ihr mir?
  Ist dann schon eine gute deutsche Anleitung mit X Projekten dabei?
  ... und wenn nein: wo bekomme ich solche Heftchen her?

- Oder soll ich alle Teile einzeln beim Aliexpress kaufen und zusätzlich
  ein Buch bestellen? (hätte ich ebenfalls kein Problem damit)

- Welches Buch  Lektüre  Internet-Links könnt Ihr empfehlen?

Eher nebensächlich sind folgende Zusatzfragen:

- Kann man die Mindstorm-NXT-Sensoren/Aktoren auf einfache Weise mit
  dem Arduino koppeln?

- Kann man mit Arduino auf einfache Weise eine Lego-Eisenbahn steuern?
  (die Lok wird - glaube ich - via Infrarot gesteuert)

Viele Grüße

Igel1

: Bearbeitet durch User
von Sascha_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dem Jungen eher erstmal nen Elektronik-Baukasten damit er weiss was 
ein Transistor, ne LED, ein OPV und ein Widerstand ist.

Mit nem Mikrocontroller stellst du den Jungen vor ne riesige Hürde:
- Keine Programmierkenntnisse
- AVR GCC Toolchain, aber vermutlich keine Ahnung von Compiler, Linker, 
Betriebssystemen
- µC Peripherie wie Timer und ADC, aber keine Ahnung wie die 
funktionieren
- An den µC sollen Dinge angeschlossen werden, aber keine Ahnung von 
elektrischem Strom, Kennlinie einer LED usw.
- Bei Problemen kann er niemanden schnell mal fragen.

Mit nem Arduino macht der vielleicht ein Hello World auf der seriellen 
Schnittstelle, weiss aber nicht was er da eigentlich gemacht hat und 
verliert das Interesse.
Komplizierte Projekte kannste mit dem Kenntnisstand knicken (Sensoren 
oder Eisenbahn anbinden), denn die brauchen Fachwissen.

von Andreas S. (igel1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay - Sascha_ hat seine Meinung und ich akzeptiere sie (und bedanke
mich für seinen Beitrag).

Allerdings sehe ich die Sache anders und habe mich daher für Arduino
entschieden.

Ich möchte daher weniger über das Arduino-Pro und -Kontra hier sprechen
sondern bin eher an Euren Tipps zu meinen obigen Fragen
interessiert (@Sascha_ : ich hoffe, das ist okay für Dich ...).

Viele Grüße

Igel1

von nixwasigenau (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne das Buch "Die elektronische Welt mit Arduino entdecken" von 
Bertmann. Es ist für Einsteiger wirklich gut geschrieben und führt den 
Leser behutsam und witzig an diversen kleinen Projekten heran. Das Buch 
beschreibt von Installation und Erklärung der Arduino Software, den 
Elektronischen Bauteilen (Widerstand, Kondensator, ...) bis zum Bau von 
Projekten.
Kit gibts wie Sand am Meer - ich hab mir selbst einen "UNO R3 
Starterkit" aus dem Fernen Osten liefern lassen (Ebay). Die 50,-- 
Euraner werden aber nicht ganz reichen - Buch ~40,-- + Kit 20,--
Ich denke aber, das es ohne erarbeiten von Grundkentnissen (LESEN !) nix 
werden wird !?

von G. H. (schufti)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

als Lektüre zum ersten "Anfixen" wirf mal einen Blick auf das c't 
Sonderheft zum Thema. Macht mal mit den Grundlagen des Systems "Arduino" 
bekannt mit einfachen Projekten.

Ein "Arduino" Starterkit vom Chinamann um ca. 35US$ (besonders beim 
Anfänger darauf achten, dass es ein Arduino mit gesockeltem ATmega ist) 
bringt mit Widerständen, Poti, LEDs, Servo, Temp-Sensor, LCD, 
Drehencoder, RFID etc alles mit, was im bei erwachendem Interesse 
längere Zeit beschäftigt hält.

Ideen und Anleitungen zur Anwendung dieser Teile findet er dann bei 
Interesse zu Hauf im Internet.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde Dir empfehlen, ihm einen Ausdruck von diesem Buch und die 
Teile zu schenken, die auf der letzten Seite aufgelistet sind.

http://www.stefanfrings.de/mikrocontroller_buch/Einstieg%20in%20die%20Elektronik%20mit%20Mikrocontrollern%20-%20Band%201.pdf

Wenn er sich freiwillig bis zum Band 3 durcharbeitet, kannst du ihm die 
anderen Teile aus Band drei beim nächsten Fest schenken.

Vom Arduino System halte ich nicht so viel. Es setzt mir zu stark auf 
vorgefertigte Hardware- und Softwaremodule. Am Ende stöpselt man was 
nettes zusammen, kann danach aber nichts eigenes Entwickeln und lernt 
von den Grundlagen ungefähr gar nichts.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. H. schrieb:
> als Lektüre zum ersten "Anfixen" wirf mal einen Blick auf das c't
> Sonderheft zum Thema. Macht mal mit den Grundlagen des Systems "Arduino"
> bekannt mit einfachen Projekten.
Habe ich leider noch nirgendwo als pdf gefunden und einzeln in 
Papierform gibt es das nicht zu bestellen. Das Heft mit Arduino dabei 
ist allemal eine günstige Quelle, wenn man einen originalen Uno haben 
will.

> Ein "Arduino" Starterkit vom Chinamann um ca. 35US$ (besonders beim
> Anfänger darauf achten, dass es ein Arduino mit gesockeltem ATmega ist)
> bringt mit Widerständen, Poti, LEDs, Servo, Temp-Sensor, LCD,
> Drehencoder, RFID etc alles mit, was im bei erwachendem Interesse
> längere Zeit beschäftigt hält.
Wir haben Anfang November und damit gute Chancen, es vom Ali evtl. nicht 
mehr rechtzeitig zum Fest zu bekommen.

> Ideen und Anleitungen zur Anwendung dieser Teile findet er dann bei
> Interesse zu Hauf im Internet.
Das scheint wenig zielführend, er will schon einen kompletten Baukasten. 
Zumindest mir wäre wichtig, alles ohne Internet durchspielen zu können.

nixwasigenau schrieb:
> Ich kenne das Buch "Die elektronische Welt mit Arduino entdecken"
Ich auch, das ist gut gemacht und könnte gemeinsam mit einen Chinesenset 
einen guten Einstieg geben.

Stefan U. schrieb:
> Vom Arduino System halte ich nicht so viel. Es setzt mir zu stark auf
> vorgefertigte Hardware- und Softwaremodule. Am Ende stöpselt man was
> nettes zusammen, kann danach aber nichts eigenes Entwickeln und lernt
> von den Grundlagen ungefähr gar nichts.
Ich halte 'ne ganze Menge von Arduino. Grundlagen der Schaltungstechnik 
beherrsche ich und kaufe natürlich keine Shields. Es macht aber Sinn, 
z.B. für ein Display oder einen DS1820 vorgefertigte Plugins zu 
verwenden, aber das befreit mich nicht davon, meine Hauptaufgabe selbst 
zu programmieren. Solange meine Anforderungen erfüllt werden, muss ich 
nicht jedes Register vom AVR persönlich kennen!

> Ich würde Dir empfehlen, ihm einen Ausdruck von diesem Buch und die
> Teile zu schenken, die auf der letzten Seite aufgelistet sind.
> 
http://www.stefanfrings.de/mikrocontroller_buch/Einstieg%20in%20die%20Elektronik%20mit%20Mikrocontrollern%20-%20Band%201.pdf
Das habe ich gerade mal überflogen, sieht nett aus. Den Link solltest Du 
öfter posten, wenn wieder Anfänger dusselige Fragen stellen.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Den Link solltest Du öfter posten

Lieber nicht, ich will nicht allzu aufdringlich sein. Ich habe ihn 
gefühlt schon zehn mal gepostet. Ich möchte das Forum nicht als Bühne 
zur Selbstdarstellung missbrauchen - passiert schon unbeabsichtigt oft 
genug.

von Toxic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Vom Arduino System halte ich nicht so viel.

Ich finde es schade,wenn man dies so einfach dahinsagt.

Video:
https://youtu.be/UoBUXOOdLXY

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Habe ich leider noch nirgendwo als pdf gefunden

Da ist es, keine 15 Sekunden Suchdauer:

https://shop.heise.de/katalog/make-arduino-special-pdf

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Vom Arduino System halte ich nicht so viel.
> Ich finde es schade,wenn man dies so einfach dahinsagt.

Ja, solche Aussagen sollte man begründen. Allerdings wurden die 
unterschiedlichen Standpunkte in diesem Forum (auch von mir) bereits 
mehrfach ausgiebig durch-diskutiert. Ich möchte vermeiden, dass auch 
dieser Thread in eine endlose Diskussion ausartet. Das hilft dem TO 
nicht, es hilft eigentlich niemandem mehr, denn es wurde ja bereits 
alles mehrfach gesagt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Antworten auf deine Zusatzfragen:

- Kann man die Mindstorm-NXT-Sensoren/Aktoren auf einfache Weise mit
  dem Arduino koppeln?

Schalter und Motoren sind einfach. Die digitalen Sensoren (z.B. 
Ultraschall) sind nicht so einfach, weil man sich dann mit dem 
Übertragungsprotokoll der verwendeten Chips beschäftigen muss. Ggf würde 
ich empfehlen, in die Quelltexte der Lejos Libraries (Java) zu schauen. 
Da findest du für alle handelsüblichen Sensoren und Aktoren 
Programmcode. Den kann man relativ leicht in C++ übersetzen.

- Kann man mit Arduino auf einfache Weise eine Lego-Eisenbahn steuern?
  (die Lok wird - glaube ich - via Infrarot gesteuert)

Das Übertragungsprotokoll der Infrarot Fernbedienung ist öffentlich 
zugänglich dokumentiert. Also lautet die Antwort: Ja. Ob es dafür eine 
fertige Arduino Library gibt, weil ich nicht.

Überhaupt finde ich bei Lego toll, dass die wichtigen Teile der 
Schaltpläne und Übertragungsprotokolle sämtlicher Produkte offen gelegt 
sind, so dass gar nicht dagegen spricht, Lego mit eigener Hardware zu 
verbinden.

Hier sind ein paar Anregungen, eigene Basteleien mit dem Lego NXT 
Computer anzusteuern: http://www.stefanfrings.de/mindstorms/index.html

von Andreas S. (igel1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow - so viele gute Tipps.  Vielen Dank - allen voran Stefan Us,
der sich mit gleich 4 Posts ein extra Bienchen verdient hat!

Super fand ich auch den Hinweis auf den Sockel für den Atmega
und die Literaturverweise auf das C't Heft sowie Stefan's PDF's.

Muß ich dem Jungen eigentlich auch direkt einen aktiven USB Hub
schenken, damit er nicht direkt seinen USB-Port am Rechner schrottet,
wenn er mal einen Kurzschluß baut?

Oder hat der UNO Schutzmechanismen eingebaut?

Viele Grüße

Igel1

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha_ schrieb:
> Kauf dem Jungen eher erstmal nen Elektronik-Baukasten damit er weiss was
> ein Transistor, ne LED, ein OPV und ein Widerstand ist.

Würde ich auch so machen, denn ohne zu wissen was ein Widerstand ist
und wie er aussieht, was er bewirkt in Zusammenhang mit einem
Transistor und man damit eine Led leuchten lässt oder einen Ton
über einen Lautsprecher produziert steht der Bursch dann da und ist
ratlos, wenn er einen oder mehrere Ausgänge dann beschalten soll...


Wenn zumindest geringes Grundwissen an Bauteilen und deren Verwendung
angeeignet wurde und man auch weiß, was Spannung, Strom, Widerstand
bedeuten, dann erst sollte man sich auf einen Arduino oder ähnliches
stürzen...

Zumindest weiß man dann schon, was Volt, Ampere, Ohm, Watt sind und
was Eingang/Ausgang mit DC/AC oder PWM sein könnte...

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nixwasigenau schrieb:
> Ich kenne das Buch "Die elektronische Welt mit Arduino entdecken" von
> Bertmann. Es ist für Einsteiger wirklich gut geschrieben und führt den
> Leser behutsam und witzig an diversen kleinen Projekten heran. Das Buch
> beschreibt von Installation und Erklärung der Arduino Software, den
> Elektronischen Bauteilen (Widerstand, Kondensator, ...) bis zum Bau von
> Projekten.

Das kann ich bestätigen und etwas ergänzen. Der Code von den 
Beispielprojekten kann von einer Seite des Autors abgerufen werden. Die 
Projekte sind Kapitelweise verlinkt.

Kritik an dem Buch meinerseits ist die maßlose Verschwendung von freiem 
Platz. Ein viel zu breiter Rand und teilweise sehr große und viele 
Bilder machen das Buch unnötig dick.


Sascha_ schrieb:
> Kauf dem Jungen eher erstmal nen Elektronik-Baukasten damit er weiss was
> ein Transistor, ne LED, ein OPV und ein Widerstand ist.

Dieser Meinung schließe ich mich auch an. Ohne etwas Grundlagenwissen 
ist der Einstieg schwer. Zumindest Leds und Widerstände sollten Anfangs 
behandelt werden. OPV kann warten. C's, Schieberegister usw. können dann 
nach und nach behandelt werden. Nur, was will man mit dem Arduino machen 
wenn man die Grundfunktion der Bauteile nicht kennt. Irgendwann will der 
junge Mann Sensoren, LC-Displays und andere Bauteile anschließen.


@Andreas
Einen USB-Hub kann ich nur empfehlen. Bei einem Windows oder 
Linux-Rechner könnte man bei einem defekt evtl. noch selber das Board 
tauschen oder einen externe Karte installieren. Ich arbeite mit einem 
MAC und da sieht das schon anders aus.

von chris_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Stefan Us (stefanus)
>Überhaupt finde ich bei Lego toll, dass die wichtigen Teile der
>Schaltpläne und Übertragungsprotokolle sämtlicher Produkte offen gelegt
>sind, so dass gar nicht dagegen spricht, Lego mit eigener Hardware zu
>verbinden.

Legos und Arduino passen sehr gut zusammen:
http://www.tec.reutlingen-university.de/prof-mack/aktuelle-projekte/legoino/

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Muß ich dem Jungen eigentlich auch direkt einen aktiven
> USB Hub schenken

Kommt drauf an, wie sorgfältig er arbeitet. Auf jeden Fall ist das eine 
sinnvolle Option. Du kannst auch einen passiven 4 Euro Hub nehmen, der 
eine Buchse für ein optionales Netzteil hat. Denn in diesen Geräten 
befindet sich in der 5V Leitung eine Diode, die bei erheblicher Überlast 
durchbrennt. Die ist mit Sicherheit schneller kaputt, als die 
Leiterbahnen im Rechner.

> Oder hat der UNO Schutzmechanismen eingebaut?

Er hat eine Polyfuse Sicherung. Billigere Nachbauten verzichten 
teilweise darauf. Die schützt aber nicht, wenn man direkt an der USB 
Buchse einen Kurzschluss baut. Theoretisch sollten die Anschlüsse im 
PC/Notebook kurzschlussfest sein, sind sie leider aber nicht bei jedem 
Gerät.

> Wenn zumindest geringes Grundwissen an Bauteilen und deren
> Verwendung angeeignet wurde und man auch weiß, was Spannung,
> Strom, Widerstand bedeuten, dann erst sollte man sich auf einen
> Arduino oder ähnliches stürzen

Das sehe ich auch so. Leider habe ich nach meiner Jugendzeit keinen 
Baukasten mehr gesehen, der Grundwissen vermittelt. Die ganzen Baukästen 
von Franzis sind eher darauf ausgelegt, etwas cooles zusammen zu 
stöpseln. Erklärt wird aber praktisch nichts. Das finde ich schade, denn 
bei den Preisen sollte man gute Begleitbücher erwarten dürfen.

Wie sind denn die Lehr-Bausätze von Conrad? Leider hatte ich bei denen 
noch keine Gelegenheit, ins Begleitbuch zu schauen.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Der Junge ist Ende 13

eigentlich schon lange Zeit für einen Lötkolben,

Andreas S. schrieb:
> Daher
> sollten die ersten Steckprojekte auch reich bebildert und in Deutsch
> beschrieben sein.

also doch:
http://www.logikus.info/

von dussliger Anfänger (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Ich würde Dir empfehlen, ihm einen Ausdruck von diesem Buch und die
> Teile zu schenken, die auf der letzten Seite aufgelistet sind.
>
> 
http://www.stefanfrings.de/mikrocontroller_buch/Einstieg%20in%20die%20Elektronik%20mit%20Mikrocontrollern%20-%20Band%201.pdf

Manfred schrieb:
> 
http://www.stefanfrings.de/mikrocontroller_buch/Einstieg%20in%20die%20Elektronik%20mit%20Mikrocontrollern%20-%20Band%201.pdf
> Das habe ich gerade mal überflogen, sieht nett aus. Den Link solltest Du
> öfter posten, wenn wieder Anfänger dusselige Fragen stellen.


Ich hätte da mal eine dusslige Frage zum Buch!

Und zwar sind wir auf Seite 79, AVR-Studio 4.19 ist installiert, das 
erste Beispielprogramm geladen und nun müssen noch einige Einstellungen 
vorgenommen werden. Zitat:

"Gehe dann links unten auf „Custom Options“.
Schalte die Checkbox „Use AVR Toolchain“ aus, denn diese Einstellung 
funktioniert nicht.
Klicke auf die Buttons mit den drei Punkten unten rechts und suche die 
Dateien avr-gcc.exe und make.exe. Je nach Toolchain ist der Pfad 
natürlich ein anderer. Klicke zum Schluss Ok."

An dieser Stelle ist für dusslige Anfänger leider schon Schluss.

Es gibt auf meinem Rechner kein "avr-gcc.exe und make.exe". Wo sollen 
die Dateien plötzlich herkommen?
Das Wort "Toolchain" (was auch immer das sein mag?) taucht an dieser 
Stelle erstmals im Buch auf, es wurde dementsprechend nichts derartiges 
installiert.
Klar kann ich die Dateien jetzt irgendwo aus dem Netz fischen, aber ob 
das dann alles zueinander passt und funktioniert?
Ok, das Buch ist umsonst, danke, aber vielleicht doch nicht optimal für 
14jährige Anfänger?

von Sascha_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder vielleicht ist einer der Punkte eingetreten, die ich genannt hatte?

von google (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nixwasigenau schrieb:
> Ich kenne das Buch "Die elektronische Welt mit Arduino entdecken" von
> Bertmann. Es ist für Einsteiger wirklich gut geschrieben und führt den
> Leser behutsam und witzig an diversen kleinen Projekten heran. Das Buch
> beschreibt von Installation und Erklärung der Arduino Software, den
> Elektronischen Bauteilen (Widerstand, Kondensator, ...) bis zum Bau von
> Projekten.

Der Autor heißt Bartmann http://www.erik-bartmann.de/ und ja, das Buch 
ist super für auch kindliche/jugendliche Anfänger, erklärt mit vielen 
Bildern alle möglichen Bauelemente (angefangen vom Widerstand) und deren 
Eigenschaften. Hier steht die Raspberry Pi-Variante, die ich mal zum 
Verschenken gekauft habe. (hat dann leider gegen eine PS4 keine Chance 
gehabt)

@stefanfrings Dein Buch ist auch sehr gut, aber es benötigt dringend 
einen fachkundigen Lektor. Viele unnötige kleine Fehler machen es 
schwer, damit zu arbeiten:

z. B. willkürlich herausgegriffen

Band 2, Seite 71: "Die Anschlüsse MR und /OE verbindest Du in der Regel 
mit GND." /MR ist ein Signal mit negativer Logik (Masterreset activ low) 
und sollte möglichst auf Vcc und nicht GND geklemmt werden.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> An dieser Stelle ist für dusslige Anfänger leider schon Schluss.

Im Kapitel 3.7.6 wird auf meine Download-Seite verwiesen, wo steht, dass 
man auch WinAVR (oder eine andere Toolchain) installieren muss. 
Sicherheitshalber füge ich den Hinweis aber auch in das Buch ein.

> z. B. willkürlich herausgegriffen

Oha, wie peinlich!

Edit: Ist jetzt korrigiert. Falls noch irgendwelche Fehler auffallen, 
meldet euch bitte per PM, Email oder einen separaten Thread.

: Bearbeitet durch User
von Andreas S. (igel1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

gemäß Euren Ratschlägen musste ich nun das Budget doch um einiges
aufstocken und habe mich jetzt für folgendes entschieden:

- Buch:  (40,- EUR)

    "Die elektronische Welt mit Arduino entdecken" von Erik Bartmann
     https://www.oreilly.de/buecher/120050/9783955611156-die-elektronische-welt-mit-arduino-entdecken.html

- Starter Kit:   (43,- EUR)

    "Elegoo UNO Projekt Das Vollständige Ultimate Starter Kit
     mit Deutsch Tutorial"  (... wobei schon der Titel mich vor
     der Qualität des "deutschen" Tutorials erzittern läßt).


Das Buch werde ich nehmen, weil Ihr es hier mehrfach empfohlen habt.

Und das Starter Kit nehme ich,

- weil der Atmega gesockelt ist (ebenfalls Euer Tipp),
- weil es ein Netzteil enthält,
- weil alles schön in einer großen Box daherkommt und
- weil's relativ viel Zeug für wenig Geld ist.

Die schlechte deutsche Anleitung des Kits fängt hoffentlich das Buch 
auf.

Super gerne hätte ich ja auch einmal das Buch durchgeblättert,
um zu schauen, ob das Ultimate Starter Kit mit seinen Sensoren
und Aktoren überhaupt zu den Projekten im Buch paßt, aber ich
konnte keine PDF-Version im Internet finden (okay, okay - ist
vielleicht auch gut so ...).

Wenn jetzt keine Vetos oder Verbesserungsvorschläge mehr von Euch
kommen, so bedanke ich mich an dieser Stelle schon einmal ganz
herzlich für Eure tollen Hinweise und Ratschläge !!

Viele Grüße

Igel1

: Bearbeitet durch User
von PDF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Super gerne hätte ich ja auch einmal das Buch durchgeblättert,
> um zu schauen,
http://avxsearch.in/

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Wenn jetzt keine Vetos oder Verbesserungsvorschläge mehr von Euch
> kommen, so bedanke ich mich an dieser Stelle schon einmal ganz
> herzlich für Eure tollen Hinweise und Ratschläge !!

Das Buch würde ich in einer Buchhandlung kaufen. Dort kostet es 
dasselbe, ist auch am nächsten Tag da und der kleine Buchhändler um die 
Ecke freut sich?

Wenn es Dein Budget noch erlaubt würde ich den Kauf eines einfachen 
digitalen Multimeters empfehlen. Beim Einstieg in die Elektronik muss 
auch mal eine Spannung, ein Strom oder auch ein Widerstand gemessen 
werden.

: Bearbeitet durch User
von Harald N. (haraldn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Homepage des Autors gibt aber zumindest eine Teileliste. Das 
dürfte zum vergleichen der Bauteile ok sein.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:

> ich suche für meinen Neffen ein Arduino Starter Kit.

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber heute bei Conrad
gesehen, das es dieses Jahr einen Arduino Adventskalender mit einfachen
Experimenten gibt. Der Arduino selbst ist aber nicht enthalten, sondern
müsste zusätzlich gekauft werden.

von Andreas S. (igel1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald N. schrieb:
> Auf der Homepage des Autors gibt aber zumindest eine Teileliste. Das
> dürfte zum vergleichen der Bauteile ok sein.

Super Hinweis! Die hatte ich gesucht und nicht gefunden.
Ich guck gleich nochmals ...

Viele Grüße

Igel1

von Andreas S. (igel1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PDF schrieb:
> Andreas S. schrieb:
>> Super gerne hätte ich ja auch einmal das Buch durchgeblättert,
>> um zu schauen,
> http://avxsearch.in/

Danke für den Link - macht dann wohl zusätzliche 2 Tage Fegefeuer
für Dich und mich ....

Und dort sehe ich leider nur die 2011er Ausgabe - könnte mir vorstellen,
dass die 2014er ziemlich überarbeitet wurde.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber heute bei Conrad
> gesehen, das es dieses Jahr einen Arduino Adventskalender mit einfachen
> Experimenten gibt. Der Arduino selbst ist aber nicht enthalten, sondern
> müsste zusätzlich gekauft werden.
Sowas in der Art gab es letztes Jahr auch schon als IoT - einen 
Chinesen-Nano (CH340 USB) mit angeferkeltem WLAN. Die Anleitung dazu von 
Fabian Kainka. Da gab es jeden Tag eine Aufgabe, im Januar habe ich mir 
die komplette Beschreibung als .pdf downloaden können.

Sollte man beobachten!

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> macht dann wohl zusätzliche 2 Tage Fegefeuer
> für Dich und mich ....
Kommt es auch nicht mehr drauf an, wenn es nur 2 Tage werden  :-)

> Und dort sehe ich leider nur die 2011er Ausgabe - könnte mir vorstellen,
> dass die 2014er ziemlich überarbeitet wurde.
Die ist auf jeden Fall um etliche Seiten gewachsen, aber bislang nicht 
gefunden worden.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- die Heise Zeitschrift  'make' enthält auch Projekte die Jugendlichen 
Spaß machen sollten
- so ein Set mit ein paar Sensoren fände ich nicht so spannend. Eher 
sowas mit RGB LED oder Bewegung (Schrittmotore oder Servos). Ok, das war 
vielleicht schon im Legokasten aber die Kombination mit uC ist sicher 
interessant.
- VHS Kurse oder Makerspace in der Nähe?

von Sami (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Von Autor: PDF (Gast):
http://avxsearch.in/
dort etwas weiter klicken - den genauen Link kann ich leider nicht 
angeben weil das System hier meckert wegen Spamverdacht

"Der Beitrag scheint Spam zu enthalten: "ut*_source" "


Schade - lohnt sich nicht, die wollen Geld und Daten...
also Finger weg - vor allem Serverstandort: Deutschland  und Domain 
Niederlande... könnte Problematisch werden.

Was man von Anonymitätsversprechen halten darf ist ja wieder mal 
bewiesen worden (kaum kommt der Staat mit einen Wisch oder "Besuch" 
knicken die auch ein...)
Dann lieber  bei einer großen Bibliothek Mitglied werden und sich die 
Bücher und anderen Medien ausleihen.
Danke Urheberrecht... :-(

Sami

von Andreas S. (igel1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald N. schrieb:
> Auf der Homepage des Autors gibt aber zumindest eine Teileliste. Das
> dürfte zum vergleichen der Bauteile ok sein.

Bin jetzt 15 Minuten auf der Homepage herumgesurft - die Sketches zu 
jedem Kapitel habe ich gefunden, nicht aber die von Dir erwähnte 
Teileliste.
Habe ich Tomaten auf den Augen?

Viele Grüße

Igel1

von Andreas S. (igel1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sami schrieb:
>
> "Der Beitrag scheint Spam zu enthalten: "ut*_source" "
>
>
> Schade - lohnt sich nicht, die wollen Geld und Daten...
> also Finger weg


Hmmm - ehrlich gesagt, verstehe ich Dein Post nicht so ganz.

von Andreas S. (igel1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> - VHS Kurse oder Makerspace in der Nähe?

... nicht wirklich um die Ecke - zu weit für einen 13-Jährigen,
der ja bislang auch noch gar nicht weiß, ob unser aller Hobby
hier auch etwas für ihn ist.  Das gilt es ja erst mit diesem
Einstieg zu ergründen.

Grüßle

Igel1

von Ralf D. (doeblitz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Super gerne hätte ich ja auch einmal das Buch durchgeblättert,
> um zu schauen, ob das Ultimate Starter Kit mit seinen Sensoren
> und Aktoren überhaupt zu den Projekten im Buch paßt, aber ich
> konnte keine PDF-Version im Internet finden (okay, okay - ist
> vielleicht auch gut so ...).

Hüstel. O'Reilly. Da geht man auf die US-Seite, macht sich einen 
Safari-Account (10 Tage Test ist kostenlos) und kann online reinschauen. 
Das geht mit einem sehr großen Teil des Verlagsprogramms (im Prinzip mit 
allem, was auch als eBook erhältlich ist).

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf D. schrieb:
> ....Hüstel. O'Reilly. Da geht man auf die US-Seite...

...oder in eine Stadtbücherei? Vielleicht liegt die Lektüre dort aus, 
und ggf. auch einige Zeitschriften von Make usw.

Elektor denke ich mir nur, schreibe es aber nicht. Das führt sonst nur 
zu unkontrolliertem Naserümpfen und trolligen Kommentaren?


Andreas S. schrieb:
> der ja bislang auch noch gar nicht weiß, ob unser aller Hobby hier auch
> etwas für ihn ist.

Das wird schon. Warte mal ab wenn die erste LED blinkt.
Das erinnert mich daran wie ich um 1977 meine erste LED für 1,- DM 
gekauft habe. Zuhause an 2 Batterien angschlossen...und kaputt war sie. 
Von da an war Vorwiderstand kein Fremdwort mehr. Sorry für etwas 
Nostalgie...

...denke an ein einfaches Multimeter.

: Bearbeitet durch User
von EDWIN (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

vor einiger Zeit hat sich jemand nach dem Micro:bit erkundigt.
Dieser soll ja gerade für Schüler entworfen sein.
Er ist auf elektronik-labor.de, incl. Link beschrieben.

Grüsse EDWIN

von Andreas S. (igel1)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Forengemeinde,

1000 Dank an dieser Stelle nochmals für Eure zahlreichen Tipps!

Ich habe all Eure Vorschläge sorgfältig gelesen und der Junge
wird nun vermutlich den bestmöglichen Arduino-/Elektronik-
Einstieg erhalten, den jemals ein 13-Jähriger bekommen hat :-)

- Er erhält das Buch "Die elektronische Welt mit Arduino entdecken"
  https://www.oreilly.de/buecher/120050/978395561115...
  vom Autor Erik Bartmann.
  Vorschlag von:   nixwasigenau, google

- Er erhält das Ultimate Starter Kit von Elegoo mit jeder Menge
  Zeugs und gesockeltem Atmega. Schrittmotoren, Servos und RGB-LED
  ist alles dabei. Die Stückliste von stefanus werde ich nochmals
  gegenprüfen und evtl. das eine oder andere Teil aus meinem Fundus
  aufstocken. Evtl. mache ich mir auch noch die Mühe, in die
  Online-Version des Bartmann-Buches reinzugucken, um die Bauteile
  entsprechend aufzustocken.
  Vorschlag von: schufti,  jojos, stefanus, doeblitz

- Er bekommt eine persönlich von mir zusammengestellte CDROM
  mit guten Arduino-Links (auch die von Euch) sowie den
  3 PDF's von stefanus. Auch die O'Reilly Seite werde ich
  dort hinterlegen.
  Vorschlag von: stefanus, chris_, doeblitz

- Er bekommt von mir eine längere Einführung in U=R*I und die
  Bedienung des Buches. Ich hoffe, wir können gemeinsam die
  ersten Schritte tun.
  Vorschlag von: e-doc

- Er erhält als Leihgabe von mir ein UNI-T UT70A Multimeter.
  Vorschlag von: solar77

- Papa und Mama erhalten Hinweise, dem Jungen ggf. ab und an
  das make-Journal zu kaufen. Ebenfalls gibt's Hinweise auf das
  Arduino Sonderheft der C't sowie den Conrad-Adventskalender.
  Vorschlag von: schufti, wilhelms, Manfred

- Papa und Mama erhalten Hinweise, sich noch vor Weihnachten
  einen USB-Hub anzuschaffen, damit der Computer nach Weihnachten
  bei den ersten Bastelversuchen keinen Schaden nimmt.
  Vorschlag von: solar77

Viele Grüße

Igel1

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.