Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Flexray controller


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Günther Rö (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es wurde schon viel darüber geschrieben, aber ich habe noch nicht 
gesehen, dass ein Thread zum Erfolg geführt hat. Leider.

Wenn man so langsam immer mehr Rentner wird hat man Zeit, und die 
Schlaflosigkeit nimmt auch Jahr für Jahr zu. Es bietet sich an sich mit 
etwas Neuem zu beschäftigen.
Ich möchte rein aus Neugier den Flexray an meinem BMW etwas erforschen. 
Dabei soll natürlich kein Blödsinn gemacht werden.

Früher war ich ein Softwareentwickler in einem mittelständischen 
Unternehmen, und kann dementsprechend ein wenig programmieren. Dazu gibt 
es keine Fragen.
In die Grundlagen vom Flexray habe ich mich ebenfalls schon 
eingearbeitet.

Woran es momentan ein wenig hackt, ich finde keinen (passenden) 
stand-alone Controller.
Die einigermaßen bekannten MB88121x scheint es nicht mehr zu geben.
Entweder abgekündigt oder veraltet. NXP bietet (oder jetzt auch nicht 
mehr) den MFR4310 an, aber ich schätze auch der ist komplett veraltet 
und hat dazu kein SPI? Und die Bezugsquelle vom NXP Controller findet 
sich auch nicht.
Es soll also etwas modernes sein. Genau an dieser Stelle benötige ich 
eure Hilfe. Ich habe mehrere Hersteller abgeklappert, es sah nicht gut 
aus.

Ich möchte sehr gerne mit dem mir bekannten PIC32 weiter arbeiten, also 
kommt kein Mikrocontroller mit internem Flexray Controller in Frage. 
Eben so würde ich am liebsten SPI zur Kommunikation benutzen.

Sehr merkwürdig finde ich, dass es keine Bastelprojekte dazu gibt. OK, 
das ist vermutlich auch nicht so bastlerfreundlich, aber trotzdem.

Ich würde das Projekt gerne open source führen und euch auf dem 
Laufenden halten, weil das für mich kein Geheimnis darstellt und 
allgemein nützlich sein kann.

Vielen Dank
Günni

von hp-freund (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Karl (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> Transceiver mit SPI

Nein, er sucht einen Flexray Controller.

Wie so viele interessante Dinge gibt es die hauptsächlich als Peripherie 
in einem passenden Controller. Infineon Tricore wäre ein heißer 
Kandidat. Evtl haben auch die SPC von ST oder was entsprechendes von 
Renesas einen Controller eingebaut.

Das ganze mit SPI an einem externen µC betreiben zu wollen ist 
grenzwertig unrealistisch.

BTW: Flexray stirbt aus. Von unten drückt CAN-FD und von oben BroadR. 
Außerdem wirst du ohne entsprechendes FIBEX nicht viel Spaß an den Daten 
haben.

von hp-freund (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von David S (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

gibt es schon Fortschritte zu dem Projekt? Habe derzeit was Ähnliches 
vor und würde mich gerne mit dir austauschen @Günther.

Danke schon mal im Voraus!

von Stefan  . (phreakshow)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnt mir vorstellen dass der SPI viel zu langsam für einen "vollen" 
Flexray Bus ist, es sei denn du schießt mit 100MHz SPI drauf.

Bei eBay sind gelegentlich alte Vector PCI Karten für den Flexray drin, 
noch viel seltener von Gigatronik oder sogar Vector entsprechende USB 
Interfaces. Bei Vector gibt es eine Demo-Applikation zum passiven 
Lauschen.
Alte Versionen von Busmaster unterstützten die Gigatronik Flexray Box, 
aber anscheinend nicht mehr.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Ich könnt mir vorstellen dass der SPI viel zu langsam für einen "vollen"
> Flexray Bus ist, es sei denn du schießt mit 100MHz SPI drauf.
Worauf basiert diese Vorstellung? Flexray hat selber auch nur 
10MBit/s...
http://www.cypress.com/products/flexray-difference-can

von Stefan  . (phreakshow)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war mehr ein Bauchgefühl. Ich musste mal einen MCP2515 per SPI 
anbinden, und der ist mit maximal 10MHz im Datenblatt angegeben.

Wenn ich damit einen richtig vollen 1MBit CAN komplett lese, wurde es 
trotz Sende- bzw Empfangsinterrupt im µC manchmal schwierig, alles 
mitzubekommen.

Ist ein Weilchen her, evtl war da auch noch was anderes faul.

von David S. (mrwhiski)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

um dieses Thema noch einmal aufzugreifen.
Hat jemand schon ein Projekt mit Flexray gemacht der mir Detailfragen 
dazu beantworten könnte?
Ich bin derzeit an einem Projekt für mein Master-Studium und bin etwas 
erstaunt über die geringe Anzahl an Informationen die man so im Netz 
findet.

Beste Grüße,
David

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.