Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welche Bauteile sind das?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von HF (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand sagen was das für Bauteile sind?

: Verschoben durch Admin
von MaWin (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
100nF Keramikkondensator und 38kHz Quartz

von Jannyboy (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Links ein 100nF Kerko und rechts ein 38 kHz Quarz.

von Hubert G. (hubertg)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kondensator 104 ist 100n
Quarz mit 38kHz ? Wie und wo angeschaltet?

von Jannyboy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdammt MaWin war schneller. ;)

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht ähnlich lieblos aus wie in meinem ersten Aiwa-Radiorekorder (den 
ich damals für HighTech hielt)

von HF (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sind nur zwei Worte. Wenn jemand diese Bauteile kennt kann er dass 
doch sagen, dazu muss doch nicht der ganze Beitrag gelöscht werden.

von Nick S. (c0re)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wer weder Kerkos noch Quarze kennt sollte nicht dran rumbasteln

von holger (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Thread wurde hier hin verschoben und nicht gelöscht:

Beitrag "Welche Bauteile sind das?"

von HF (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick S. schrieb:
> Wer weder Kerkos noch Quarze kennt sollte nicht dran rumbasteln

Aber sonst gehts Dir noch gut?
Dann sollen wohl Schüler nie Elektronik lernen wenn sie irgendwelche 
Bauteile nicht kennen?

von HF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> Der Thread wurde hier hin verschoben und nicht gelöscht:
>
> Beitrag "Welche Bauteile sind das?"

Das dachte ich mir auch zuerst, aber in der Suche ist der Beitrag nicht 
zu finden.

von Stefan (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Heisst das wirklich 104? Das war auch mein erster Gedanke aber ein 
Scheibenkondensator mit 100nF kommt mir seltsam vor.

Vielleicht auch "1 D" oder so für 1nF oder "10y" für 10nF. 100nF ist mir 
in dieser Bauform jedenfalls noch nicht untergekommen.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht auch "1 D" oder so für 1nF oder "10y" für 10nF. 100nF ist mir
>in dieser Bauform jedenfalls noch nicht untergekommen.

Dann wird es mal Zeit, daß Dir hier einer unterkomt ...

von HF (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
104nF oder 100 ?

von Thomas G. (Firma: Frickelhauptquartier) (taximan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, doch. In der Vor-SMD-Zeit (was ein Gebilde) wurden Bauteile 
wirklich so bezeichnet. Der Aufbau hatte den Vorteil, dass beim 
schlachten auch noch was für die Bastelkiste übrig blieb.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sind öfter vorgekommen, vor allem in älteren Geräten...

von HF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genauer gesagt, dort steht drauf 104 EAE

von anmerkender (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
HF schrieb:
> 104nF oder 100 ?

104 in pF = 100000 pF = 100 nF

von Thomas G. (Firma: Frickelhauptquartier) (taximan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>>Vielleicht auch "1 D" oder so für 1nF oder "10y" für 10nF. 100nF ist mir
>>in dieser Bauform jedenfalls noch nicht untergekommen.
>
> Dann wird es mal Zeit, daß Dir hier einer unterkomt ...



Ich hab leider keine mehr, sonst hätte ich gerne weitergeholfen. Ich hab 
den ausgelöteten Kram 30 Jahre lang von links
nach rechts und wieder zurück geräumt; wirklich gebrauchen konnte ich 
das Wenigste.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte man 10*10^4 schreiben, dann wird es klarer ...

von hinz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte man dringend auf QR-Code umstellen!

<duck&wech>

von HF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
471
 473
 101
 102

sind auch drauf, wie rechnet man die bitte um?

von Christophe J. (chj)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
47*10^1 pF = 470 pF
47*10^3 pF =  47 nF
10*10^1 pF = 100 pF
10*10^2 pF =   1 nF

: Bearbeitet durch User
von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF schrieb:

> ... wie rechnet man die bitte um?

Genau wie bei Widerständen, nur dass die mit Farbringen markiert sind.
471 = gelb violett braun usw.
Der Wert ist dann in Picofarad.

Für die Toleranz gibt es oft noch einen Großbuchstaben.

: Bearbeitet durch User
von HF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christophe J. schrieb:
> 47*10^1 pF = 470 pF
> 47*10^3 pF =  47 nF
> 10*10^1 pF = 100 pF
> 10*10^2 pF =   1 nF

104  in pF = 100000 pF = 100 nF

102 dann 1 nF ?

von BerndB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja

von HF (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok. vielen dank
Ich nehme an das ist eine Spule. Weiß jemand wie man die Werte ermittlen 
könnte? Wenn ich richtig liege..

von Hubert G. (hubertg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach Ferritperle mit zwei Windungen aus. Wirst du nicht messen 
können, außer du hast ein Messgerät das <nH messen kann.

von HF (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert G. schrieb:
> Ferritperle

Soll getauscht werden gegen ein 0805 SMD Ferrit

von Jobst M. (jobstens-de)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF schrieb:
> Soll getauscht werden gegen ein 0805 SMD Ferrit

Äh, welchen Vorteil soll das haben?
Was macht die Ferritperle?
Welche Eigenschaften hat sie?

Warum soll sie getauscht werden?
Sie ist bestimmt nicht kaputt.


Gruß

Jobst

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF schrieb:
> Hubert G. schrieb:
>> Ferritperle
>
> Soll getauscht werden gegen ein 0805 SMD Ferrit


Eine Ferritperle wird nur ersetzt, wenn man drauf gestiegen ist...

von HF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jobst M. schrieb:
> HF schrieb:
>> Soll getauscht werden gegen ein 0805 SMD Ferrit
>
> Äh, welchen Vorteil soll das haben?
> Was macht die Ferritperle?
> Welche Eigenschaften hat sie?
>
> Warum soll sie getauscht werden?
> Sie ist bestimmt nicht kaputt.
>
> Gruß
>
> Jobst

Vorteil ist wenn alles  in smd dann viel mehr Platz für einen Squelch.
Mit einem Ferrit kann man  hochfrequente Störungen "dämpfen". Die 
Platine stammt von einem qualitativ hochwertigen Funkkopfhörer.
DC Widerstand, die Strombelastbarkeit, die Durchlassfrequenz
und Sperrfrequenz sind wichtig.

von Hf (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jemand welche Bauteile das sind?

von TrollHunter (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz ehrlich!? Du hast nicht mal grundlegende Kenntnisse von den 
Bauteilen, willst aber nen Funkkopfhörer in SMD nachbauen?

von Karl B. (gustav)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
HF schrieb:
> 102 dann 1 nF

Hi,
die Null als Zehnerpotenz wurde noch vergessen.

Hatte letzte Woche auch das Prob. mit den kleinen Kapazitäten.
Ein Kerko mit Aufdruck 470 hatte keine 470 pF sondern 47 pF
Kurz im Kapazitätsmesser nachgeprüft... stimmt.


ciao
gustav

von Hf (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
TrollHunter schrieb:
> Ganz ehrlich!? Du hast nicht mal grundlegende Kenntnisse von den
> Bauteilen, willst aber nen Funkkopfhörer in SMD nachbauen?

Ganz ehrlich? Es gibt auch Bausätze. Die kann nach Deiner Meinung auch 
niemand nachbauen, weil er keine Kenntnisse hat?

von Jobst M. (jobstens-de)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hf schrieb:
> Es gibt auch Bausätze. Die kann nach Deiner Meinung auch
> niemand nachbauen, weil er keine Kenntnisse hat?

Zumindest dann nicht, wenn er die Bauteile austauscht.

Layout ist bei HF auch ein Thema.
Aber bei dem Nick erzähle ich Dir da bestimmt nichts Neues. Du kennst 
Dich aus.


Gruß

Jobst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.