Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Laptop Solarladen. Stimmt mein Entwurf?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rene M. (sanduhrgucker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @all,

ich möchte meinen eeePC Solarladen.
Auf dem Orginal-Netzteil stehen die Leistungsdaten 9V/2,5A.
Nun habe ich 6 Solarzellen (6V 4,5W 520mA), ein paar Dioden (Schottky 
Barrier Diode SB560 5A 60V) und ein Pullup-Modul (DC-DC Step Up Power 
Apply 3V-32V to 5V-35V XL6009 400KHz 4A Max) in meiner Bastelkiste.

Ich habe mir eine Skizze gemacht, wie ich das verdrahten würde, könnte 
mir bitte noch jemand einen nützlichen Kommentar beisteuern, ob das so 
funktionierten dürfte, oder ob es mir um die Ohren fliegt?

Hinweis: Die Pfeile sind als Litzen mit Diode zu verstehen (Boxenkabel 
2,5mm).

Bin für jeden Tip dankbar.

Gruß
Rene´

: Verschoben durch Moderator
von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein MPPT, der Step-Up zieht die Solarmodule bis auf wenige Volt runter, 
dir geht Wirkungsgrad verloren.

Step Up MPPT Regler gibts imho nicht fertig, ich hab mir einen mal 
selbst gebaut.

Sinnvoller ist allerdings, so viele Zellen in Reihe zu schalten bis man 
nen Step-Down MPPT Regler nehmen kann.

Ladeschaltung für den Laptop? Vorhanden?

von Rene M. (sanduhrgucker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sinnvoller ist allerdings, so viele Zellen in Reihe zu schalten bis man
> nen Step-Down MPPT Regler nehmen kann.
>
> Ladeschaltung für den Laptop? Vorhanden?
Hmm. Ich habe auch ein Step-Down Modul 4A, und kann die Module natürlich 
in Serie schalten.
Ich möchte die normale Ladebuchse des Laptops nehmen, also ist die 
Ladeschaltung selbst nicht mein Problem.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das für ne Ladebuchse? Bei meinem Thinkpad ist da im Stecker 
noch ein Widerstand, der dem Laptop sagt welches Ladegerät (60W oder 
90W) angeschlossen ist.

Normales Step-Down Modul reicht nicht, brauchst MPPT.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene M. schrieb:
> Leistungsdaten 9V/2,5A.

Du brauchst also 22,5 Watt

> Nun habe ich 6 Solarzellen (6V 4,5W 520mA),

und hast 6 x 0.52 = 3,15 Watt * 6 = 18,72 Watt.

Fällt dir daran was auf ?

Zumal Solarzellen nur im Hochsommer in der Wüste ihre versprochene 
Leistung bringen, hier kommt eher 1/10 dessen bei raus.

Die 4,5 Watt auf den Solarzellen waren wohl auch gelogen, denn 4,5 Watt 
können bei 6V (womöglich noch Leerlaufspannung statt Nennspannung) und 
520mA (womöglich noch Kurzschlussstrom statt Nennstrom) nicht 
rauskommen.

Und dann kosten die Dioden auch noch 12% Verlust, und ein Schaltregler 
auch nochmal so viel. Über die Notwendigkeit eines solartauglichen 
Schaltreglers wurde auch schon geschrieben.

Bei 60 solcher Soalrzellen könntest du noch mal drüber nachdenken, ob 
das doch was wird.

von Thomas H. (thoern)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was kann ich denn in einem Solarladen kaufen?

von Simpel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2x seriell, das Ganze 3x parallel. Macht 12V/1,5A.

Wenn die Schutzschaltung in deinem Laptop sitzt und nicht im Netzteil, 
würde eine Spannungsbegrenzung auf ca. 10,5V ausreichen für den Fall, 
dass die Ladung zuende ist und die Leerlaufspannung der Module am 
Eingang anliegt. Während des Ladens zieht der Akku die Solarspannung auf 
sein Spannungsniveau. Da brauchts keinen Step down.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene M. schrieb:
> ob das so funktionierten dürfte

Geh in den Solarladen Sonne kaufen, damit Du jetzt die Werte lt. 
Datenblatt bei optimalem Winkel und voller Sonne überhaupt erreichst! 
Nimm eine Zelle und miss die aktuellen Werte! Dann überlege.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simpel schrieb:
> 2x seriell, das Ganze 3x parallel. Macht 12V/1,5A.
>
> Wenn die Schutzschaltung in deinem Laptop sitzt und nicht im Netzteil,
> würde eine Spannungsbegrenzung auf ca. 10,5V ausreichen für den Fall,
> dass die Ladung zuende ist und die Leerlaufspannung der Module am
> Eingang anliegt. Während des Ladens zieht der Akku die Solarspannung auf
> sein Spannungsniveau. Da brauchts keinen Step down.

Bin gespannt was son Smart-Akku dazu sagt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.