Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Open Source RISC-V-based 32-bit μC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Open Micro (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was haltet Ihr davon?

"
The World’s First Open Source RISC-V-based 32-bit μC

Freely explore the core architecture with an open RTL using an open ISA. 
Be a chip innovator! Get access to register maps and settings hidden in 
commercial chips. Understand schematics and design details inside the 
chip and tune default settings to improve your applications. Develop 
truly open source applications using an open microcontroller.

"

https://www.crowdsupply.com/onchip/open-micro


@Lars
Was haltest du davon?

von S. R. (svenska)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marketinggeblubber. An einem SoC ist der eigentliche Core so ziemlich 
das Unwichtigste.

von Busfahrer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wen interessieren "comming soon" Luftprojekte.
Produkt fertigstellen und dann Vorstellen wenn es etwas anzubieten gibt.

von PittyJ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Was mache ich mit einem Open Source Chip Design? Backe ich das zuhaue in 
der Mikrowelle oder fräse mit dem Dremel?

Zumindest kann ich nichts ändern und die Veränderungen ausprobieren. 
Also ist das 'Open Source' ziemlich unnütz (für mich als Privatperson).

Da kaufe ich dann doch lieber einen sauber dokumentierten ARM.

von Lars R. (lrs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Open Micro schrieb:
> @Lars
> Was haltest du davon?

Interessant.

von Sönke P. (snke_p)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem Twitter-Kanal auf https://twitter.com/onchip_uis nach haben die 
bereits Dies per Drahtbonden auf Platinen montiert. Scheint also bereits 
sehr weit gediehen zu sein.

Der Risc-V (https://riscv.org/) Core selber ist ja kein Unbekannter.

Grundsätzlich finde ich es sehr sympatisch, wenn der Hardwareaufbau 
komplett offen und transparent ist.
In der Praxis hat man dann aber m.E. ausser einem guten Gefühl eher 
wenig davon, so dass man da wahrscheinlich eher zu etwas greift, was 
billiger, schneller, besser verfügbar, etc. ist.

Auf jeden Fall beachtlich daran ist die Tatsache, dass Chipfertigung 
vielleicht auch bald in einen Bereich kommt, der für kleinere 
Entwicklungen interessant ist.
Schon jetzt zeigen ja diverse Initiativen (z.B. in Japan), dass es 
zumindest für Enthusiasten nicht mehr komplett unerreichbar ist.

Angesichts der unfreien "Konkurrenz" mit 1EUR42 Minimal-System-Boards 
und 10EUR Apfelsinen-3.14nochwassen ist wohl auszuschliessen, dass in 
Zukunft echte Projekte mit dem o.a. RISC-V zu finden sein werden.

Aber solange es deutlich günstiger ist, als eine Implementation in einem 
FPGA, kann ich mir vorstellen, dass mein Spieltrieb geweckt wird...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.