Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kapazität am LDO


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andre (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für ein Schaltungsdesign möchte ich gerne um den Rat von Experten 
bitten.
Es geht um den L4931 LDO. Dieser braucht am Ausgang eine bypass 
Kapazität von 2 bis 10uF. Im Datenblatt ist ein Elko mit einer Kapazität 
von 2,2uF eingezeichnet.
Hierzu habe ich drei Fragen:
1. Wonach richtet sich die Kapazität?
2. Kann ich anstelle eines Elko's auch einen MLCC Kerko nehmen?
3. Falls 2 mit ja beantwortet werden kann, spricht was dagegen einen 
10uF MLCC zu nehmen, da dieser der günstigste zu sein scheint.

Danke im voraus und liebe grüße,
Andre

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
RTFDatenblatt.

Da (zumindest in dem von ST) steht etwas von 2 bis 10 µF und einem
ESR im Bereich von 0,1 bis 10 Ω.

Es wäre zu befürchten, dass der ESR von MLCC auch geringer als 0,1 Ω
ausfallen könnte.

von andrer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann einfach 0,1 oder o,2 Ohm in Serie zum Kerko einbauen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
andrer schrieb:
> dann einfach 0,1 oder o,2 Ohm in Serie zum Kerko einbauen.

Dann kannste aber auch gleich einen Al-Elko nehmen.  Ist ja nun
bei 2 … 10 µF auch kein Riese, und hat keine Kapazitätsdegradation
unter Spannung.

von Andre (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, danke für die infos. Also ein Elko muss es schon sein.

Jörg W. schrieb:
> RTFDatenblatt.

Was bedeutet das eigentlich?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre schrieb:
> Was bedeutet das eigentlich?

Umgedichtet von „RTFM“, nur dass das „M“ hier eben ein Datenblatt ist.

von Andre (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Read the fucking Datenblatt?

von Lotzröffel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre schrieb:
> Jörg W. schrieb:
>> RTFDatenblatt.
>
> Was bedeutet das eigentlich?

RTF = "read the fine" oder "read the friendly".

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre schrieb:
> Read the fucking Datenblatt?

Naja, auf Deutsch würde man wohl sagen: lies das Scheiß-Datenblatt. ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.