Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik SSR 12V 10A schallten mit uC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von nairolf_sch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Um mein das Steuerungsboard meines 3D Druckers zu entlasten habe Ich das 
Heizbett über ein SSR geschaltet.

Angeschlossen habe Ich folgendermaßen:

Steuer-Eingang des Relays,jeweils an Plus und Minus passend, am 
eigentlichen Heizbett Ausgang des Steuerungsboards.
Am Plus Last-Eingang des Relays ein 2,5er Kabel direkt an die 
Spannungsquelle.
Der Minus Eingang geht erst auf das Heizbett selbst und dann auf den 
Ground des Netzteils.

Randdaten sind folgende:
Relay:
sourcingmap® Einphasig Grau Solid State Relais SSR 60A 3-32VDC 5-110VDC

Netzteil:
16A LED Netzteil, Spannung Variabel von 11.5V bis 14V(auf 12V 
eingestellt)

Kabel:
2,5er Querschnitt

Heizbett:
Prinzipell eine Leiterplatte mit Leiterbahnen als lange Spule.
Stromverbauch bei 12V ca 9A

Sicherung:
10A Autosicherung und unterm Heizbett eine 142°C 10A 
Temperatursicherung.
Über beides zusammen ca 0.1V Spannungsabfall, wenn überhaupt.

Problem ist nun das das Relay leider unglaublich heiß wird, 
Spannungsabfall darüber sind 1.7V!, was wenn ich richtig bin ca 15W an 
abzuführender Hitze nur über das Relay sind, eine ganze Menge!

Nun die Frage, was mache Ich hier falsch?
Ist es sinnvoller ein mechanisches Relay zu verwenden?
Es wird ca 2 mal pro Minute geschalten.
Wenn ja welches? Wenn Nein, was dann?

Den Heizbett-Strom wieder direkt über das Steuerungsboard zu leiten, 
möchte Ich verhindern, da die Mosfets darauf sonst sehr heiß werden und 
wenn Ich diese Platine von den 9A befreien kann bin Ich froh darüber.
Außerdem habe Ich so dem Heizbett eine 10A Sicherung und dem 
Steuerungsboard nur eine eigene 3A Sicherung verpassen können.

von nairolf_sch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich nochmal.
Erstmal schon im Vorraus vielen Dank an alle die sich meinem Problem 
widmen!

So ich habe gerade die Temperatur des Relays geprüft und mein ungenaues 
Laser Thermometer kommt auf 100°C auf der Oberseite(Plastikseite, nicht 
Kühlkörper) des Relays!!

MfG

nairolf_sch

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und jetzt bitte mit Schaltplan.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nairolf_sch schrieb:
> Problem ist nun das das Relay leider unglaublich heiß wird,

Über Deinem Halbleiterrelais entsteht ein Spannungsabfall und P=U*I 
=Wärme.

nairolf_sch schrieb:
> Ist es sinnvoller ein mechanisches Relay zu verwenden?

Ja, weil der Spannungsabfall über Kontakte wesentlich geringer ist als 
über einen Thyristor. Klappt denn überhaupt das ABschalten?
z.B. 16A http://www.finder-relais.net/de/finder-relais-serie-40.pdf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.