Forum: HF, Funk und Felder GSM Zeitschlitzverfahren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Ich beschäftige mich derzeit etwas mit funkübertragung und bin bei GSM 
auf das Zeitschlitzverfahren gestoßen. Dies bedeutet ja, dass es z.B 
vier zeitschlitze a 1ms gibt. Wird ihm nun zeitschlitz 3 zugewiesen dann 
wartet er 2ms, sendet 1ms, wartet 3ms und sendet wieder 1ms. Ist dies so 
richtig? Sendet nun der teilnehmer im zeitschlitz 3 muss ja eine sehr 
genaue synchro zwischen den einzelnen teilnehmern erreicht werden, damit 
der zeitschlitz 3 auch auf allen geräten zur genau gleichen zeit 
abgetastet/gesendet und interpretiert wird oder? Wie wird das erreicht? 
Und falls ein gerät nun einen freien schlitz anfordert, wie wird ihm 
dieser mitgeteilt? Gibt es hierzu noch einen zusätzlichen funkkanal?

von love (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Ich beschäftige mich derzeit etwas mit funkübertragung und bin bei GSM
> auf das Zeitschlitzverfahren gestoßen. Dies bedeutet ja, dass es z.B
> vier zeitschlitze a 1ms gibt.
Ja.

> Wird ihm nun zeitschlitz 3 zugewiesen dann
> wartet er 2ms, sendet 1ms, wartet 3ms und sendet wieder 1ms. Ist dies so
> richtig?
Ja.

> Sendet nun der teilnehmer im zeitschlitz 3 muss ja eine sehr
> genaue synchro zwischen den einzelnen teilnehmern erreicht werden, damit
> der zeitschlitz 3 auch auf allen geräten zur genau gleichen zeit
> abgetastet/gesendet und interpretiert wird oder?
Richtig.

> Wie wird das erreicht?
Durch der/die/das Timing Advance:
https://de.wikipedia.org/wiki/Timing_Advance

> Und falls ein gerät nun einen freien schlitz anfordert, wie wird ihm
> dieser mitgeteilt? Gibt es hierzu noch einen zusätzlichen funkkanal?
Jein. Es ist ein logischer Kanal (RACH), welcher vereinfacht gesagt, auf 
der selben Frequenz liegt.

Schau mal hier:
http://einstein.informatik.uni-oldenburg.de/rechnernetze/funksubsystem.htm

von Kurt B. (kurt-b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:

> der zeitschlitz 3 auch auf allen geräten zur genau gleichen zeit
> abgetastet/gesendet und interpretiert wird oder? Wie wird das erreicht?
> Und falls ein gerät nun einen freien schlitz anfordert, wie wird ihm
> dieser mitgeteilt? Gibt es hierzu noch einen zusätzlichen funkkanal?

Es gibt einen Kanal über den das alles ausgehandelt wird, (auch der 
Wechsel zu einem anderem Mast).
Neben dem Zeitschlitz muss auch noch die Laufzeit zum Handy mit 
einbezogen werden.

(sind es wirklich nur vier Schlitze?)


 Kurt

von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> (sind es wirklich nur vier Schlitze?)

Nein es sind 8 Schlitze davon ist einer reserviert für übergeordnete 
Kommunikation.

Ralph Berres

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.