Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kontakte bei Spannungsbeginn und Spannungsende jeweils kurz verbinden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mario C. (cremofix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Schaltungstip.
Da ich nicht genau weiß, wie sich solche Schaltungen nennen, habe ich in 
der Suche leider noch  nichts passendes finden können.


Vielleicht hat jemand eine Idee oder einen Suchtip:

Folgende Herausforderung:

In meiner Espressomaschine läuft beim Bezug eine Pumpe.

Die Laufzeit der Pumpe möchte ich mit einer Stoppuhr messen. (ohne 
daneben stehen zu bleiben :-))

Dazu habe ich eine digitale Stoppuhr mit einem Start/Stopp-Taster

Die Spannung an der Pumpe kann ich abgreifen. Damit könnte ich auch ein 
Relais oder einen Transistor ansteuern, der den Taster der Stoppuhr 
kurzschließt.

Leider braucht die Stopuhr aber nicht ein Dauersignal, sondern einen 
kurzen Impuls zum Starten und einen kurzen Impuls zum stoppen.

Ich suche also nach einer Schaltung, die folgendes macht:

Pumpe bekommt Spannung => kurzer Impuls
Spannung an Pumpe fällt weg => kurzer Impuls

Vielen Dank

MArio

: Bearbeitet durch User
von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mit Verzögerung Messbar, da meist Wechselspannungsbetrieb.
Klingt nach einer monostabilen Kippschaltung mit Nachtriggermöglichkeit. 
Ein 555 ist Dein Freund.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nen Transistor in Emitterschaltung als Differenzierer aufbauen 
(Kopplungskondensator am Eingang und am Ausgang).

Spannung an gibt dann nen positiven Puls, Spannung weg nen negativen.

Das richtet man dann mit nem Brückengleichrichter wieder gleich: Jeweils 
ein Puls pro Flanke.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Die Spannung an der Pumpe

- Wie hoch ist die Spannung an der Pumpe?
- AC oder DC?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Die Spannung an der Pumpe kann ich abgreifen
Was ist das für eine Spannung? Welches Potential hat die?

> Leider braucht die Stopuhr aber nicht ein Dauersignal, sondern einen
> kurzen Impuls zum Starten und einen kurzen Impuls zum stoppen.
Getrennt oder am selben Pin?

von Mario C. (cremofix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amateur schrieb:
> mit Verzögerung Messbar, da meist Wechselspannungsbetrieb.

Danke für den Hinweis. Da habe ich mich wahrscheinlich ungenau 
ausgedrückt. Ich kann die Spannung schon an der Steuerung der Pumpe 
abgreifen. Da habe ich noch Gleichspannung.

> Klingt nach einer monostabilen Kippschaltung mit Nachtriggermöglichkeit.
> Ein 555 ist Dein Freund.

Das habe ich gleich mal nachgelesen. Und beim Wühlen in meiner 
Bauteildose sogar noch einen 555 gefunden. Rauf aufs Experimentierboard 
und es scheint in die richtige Richtung zu gehen..:-)

Was ich nicht ganz verstehe:

mit dem NE555 bekomme ich durch richtige Wahl von R und C eine 
Impulsdauer.
Klapt auch schon.
Wie schaffe ich es, dass beim Wegfall der Spannung ein erneuter Impuls 
kommt?

von Joe F. (easylife)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Ich kann die Spannung schon an der Steuerung der Pumpe
> abgreifen. Da habe ich noch Gleichspannung.

Lass' dir doch nicht alles aus der Nase ziehen.
Wie hoch ist dann die Spannung an der Steuerung?

Meiner Meinung nach wären 2 Optokoppler hier das Richtige. Dann wären 
Kaffeemaschine und Stoppuhr auch galvanisch getrennt.
Sowas in der Art wie im Anhang.
C4 und R7 muss an die Spannung der Steuerung angepasst werden, daher 
frage ich auch so beharrlich.

von Mario C. (cremofix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Mario C. schrieb:
>> Die Spannung an der Pumpe kann ich abgreifen
> Was ist das für eine Spannung? Welches Potential hat die?
Siehe oben. Habe mich falsch ausgedrückt. Will die Spannung gleich in 
der Steuerung der Pumpe nutzen und mit einem kleinen Reedrelais 
potentialfrei zum Schalten meiner Steuerung nutzen. Da kann ich also 
ganz brav mit +5V arbeiten.
>
>> Leider braucht die Stopuhr aber nicht ein Dauersignal, sondern einen
>> kurzen Impuls zum Starten und einen kurzen Impuls zum stoppen.
> Getrennt oder am selben Pin?
IDie Stoppuhr ist eine ganz simple Batterie-Stopuhr, mit einem 
gemeinsamen TAster für Start und Stopp, bei der ich die beiden Pins des 
Tasters kurzschließen will, also 2 Kontakte, die ich verbinden will aber 
für Start und Stopp die selben.
 Das wird also in 2 Impuls an einem Pin herauslaufen, wenn ich Dich 
richtig verstanden habe.

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm 'nen 556. Das sind gleich zwei 555 in einem Gehäuse.
Da die Teile einen offenen Kollektor am Ausgang haben, kannst Du zwei 
Stück parallel betreiben. Natürlich gehen auch zwei einzelne 555. Einer 
für "ein" und der andere für "aus".

von Mario C. (cremofix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
THOR schrieb:
> Nen Transistor in Emitterschaltung als Differenzierer aufbauen
> (Kopplungskondensator am Eingang und am Ausgang).
>
> Spannung an gibt dann nen positiven Puls, Spannung weg nen negativen.
>
> Das richtet man dann mit nem Brückengleichrichter wieder gleich: Jeweils
> ein Puls pro Flanke.

Hallo Thor:
Das klingt auch gut. Da ich das aber noch nicht umgehend verstanden 
habe, muss ich etwas lesen, doch darum hatte ich ja gebeten. :-)
Wenn ich es verstanden habe, probier ichs mal mit ner LED auf dem 
Experimentierboard.
Sonst melde ich mich noch mal.

Danke MArio

von Joe F. (easylife)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du denn so an Bauteilen rumliegen?
Hast du irgendwelche Transistoren (NPN, PNP)? Optokoppler?
NE55x halte ich ja für Overkill.

Ohne galvanische Trennung ginge auch so wie im Anhang.

: Bearbeitet durch User
von Mario C. (cremofix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Lass' dir doch nicht alles aus der Nase ziehen.
> Wie hoch ist dann die Spannung an der Steuerung?



Leute Ihr seid echt genial,
so schnell, wie hier die Hilfe auf einen einprasselt, komme ich ja gar 
nicht mehr zum Antworten. :-)
Lasst mich das bitte erst mal verarbeiten, jetzt schon herzlichen Dank.

@Joe. Da die Maschine gerade in Betrieb ist konnte ich nicht messen. 
HAbe daher an anderer Stelle mal recherchiert. Wir reden in der 
Steuerung über 12V Gleichspannung.

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Joe F.
>Ohne galvanische Trennung ginge auch so wie im Anhang.

Ersetze T2 durch einen Optokoppler und das Kind ist trockenen Tüchern.

von Mario C. (cremofix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Was hast du denn so an Bauteilen rumliegen?
> Hast du irgendwelche Transistoren (NPN, PNP)? Optokoppler?
> NE55x halte ich ja für Overkill.

Hallo Joe,

es gibt im Netz eine Lösung, die Zeit mit einem Raspberry zu messen und 
über WLAN und Webinterface auszulesen. Das ist Overkill :-) Wobei in dem 
Projekt auch noch ein Haufen anderer Funktionen möglich sind, weswegen 
das keine Kritik ist. :-)

Mir ging es halt auch drum, mit einigen passiven Bauteilen etwas zu 
realisieren.
Dank Eurer Hilfe, ganz besonders Deiner, habe ich jetzt ein paar 
Möglichkeiten, mit denen ich experimentieren kann.
Bzgl. der Bauteile muss ich mal wühlen.

Melde mich dann wieder. Gebt mir etwas Zeit. :-) Danke

von Joe F. (easylife)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario C. schrieb:
> Bzgl. der Bauteile muss ich mal wühlen.

Ja, mach' mal. Die Wahl der Transistoren ist ziemlich unkritisch, 
Hauptsache irgendein PNP und NPN.
Bei 12V würde ich noch 2 zusätzliche Dioden einbauen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.