Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Macht eine PFC wirkungsgradtechnisch Sinn?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von 58008 (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich plane einen ohmschen Verbraucher für dc, dessen steile 
Kennlinie allerdings durchaus an die einer Z-Diode heranreicht. Diese 
"Zenerspannung" kann ich frei wählen, die Steilheit der Stromaufnahme ab 
Spannung X jedoch nicht verringern.
Der Verbraucher soll am gleichgerichteten Netz (einphasig 230Vac) 
betrieben werden, wobei die Leistung dieser Phase voll ausgeschöpft 
werden soll (16 oder sogar 20A, je nach Absicherung).

Die Frage ist nun, ob eine PFC leistungs- und wirkungsgradtechnisch Sinn 
macht.
EMV und Pulsströme wären mir schietegal, aber vermutlich könnte man ohne 
Korrektur gar nicht die volle Netzleistung entnehmen? Vermutlich käme 
die Sicherung ggf. schon bei deutlich kleinerer Wirkleistung? Der 
Verbraucher ist allerdings kein Kondensator, man stelle sich hier 
einfach eine enorm leistungsstarke Zenerdiode vor...

Ein entsprechendes PFC-Fertigmodul hätte selbst ca. 94% Wirkungsgrad. 
Lohnt das?

von IUnknown (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
58008 schrieb:
> ohmschen Verbraucher für dc, dessen steile
> Kennlinie allerdings durchaus an die einer Z-Diode heranreicht.

Wie darf man sich das vorstellen? Widerstand parallel zu Z-Diode?
Linear bis zur Durchbruchsspannung, ab dann Kurzschluss?

Wenn du nur die Z-Spannung festlegen kannst kommst du um eine
"Korrektur" garnicht herum, sobald die Netzspannung über der
Z-Spannung ist gibt es je nach Innenwiderstand deines mysteriösen
Gerätes einen sehr hohen Stromfluss.

Eine aktive PFC muss es aber auch nicht unbedingt sein, eine größere
Induktivität in Reihe mit der Last sollte ebenfalls ausreichen.
Bei idealen Bauteilen könntest du damit beliebig nahe an die
maximale Leistung der Phase rankommen.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In lang:

58008 schrieb:
> vermutlich könnte man ohne
> Korrektur gar nicht die volle Netzleistung entnehmen

Korrekt.

58008 schrieb:
> Der
> Verbraucher ist allerdings kein Kondensator, man stelle sich hier
> einfach eine enorm leistungsstarke Zenerdiode vor...

58008 schrieb:
> ich plane einen ohmschen Verbraucher

Das wiederum widerspricht sich schon. Außer, Du meinst, an einem ganz 
bestimmten Betriebspunkt. Siehe:

58008 schrieb:
> Diese "Zenerspannung" kann ich frei wählen,

Allerdings:

58008 schrieb:
> die Steilheit der Stromaufnahme ab
> Spannung X jedoch nicht verringern

...wiederum würde ja bedeuten, daß möglicherweise eine Spannungsregelung 
und vielleicht sogar eine Strombegrenzung, oder besser auch -regelung, 
erforderlich wäre.

---Da stellen sich mir ein paar wichtigere Fragen, als nach den 
"verlorenen" eta-Prozenten.---

Wenn Du aber trotz Deiner Unsicherheit nicht näher ins Detail gehen 
willst, wird man Dir insofern kaum helfen können.

In kurz:

Bei Dauerverbrauchern (oder allgemein: Hochleistungsverbrauchern) halte 
ich eine PFC zumeist schon für sinnvoll, und je nach Betriebspunkt und 
Topologie sind da deutlich weniger, oder auch etwas mehr, als 94% 
"drin".

Doch wiederum: Ohne genaue Kenntnis der Anwendung wird effektive Hilfe, 
oder gar eine Optimierung hinsichtlich eta, schwierig bis unmöglich.

von Michael K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Ohmscher Verbraucher kann per Definition keine Z-Dioden 
Charakteristik haben.
R ist über die Halbwelle konstant und es gilt I=U/R.

Was Du planst verursacht Oberwellen durch die nicht Sinusförmige 
Stromaufnahme.
Je nach Geräteklasse hast Du da Grenzwerte einzuhalten und dazu benutzt 
man eine PFC.

Willst Du da mit einer PFC die letzen Prozent Leistung aus dem Netz 
kitzeln wünsche ich Dir viel, viel Spaß beim Bau einer PFC dieser 
Leistungsklasse.
Da dir EMV ja wurst ist werden wohl draussen die Vögel vom Baum fallen 
vor Störstahlung. Zumindest solange bis der Meßwagen vor der Tür steht.

Da du die Z Spg ja frei wählen kannst wähle die Null und Du hast die 
volle Leistung.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was solls werden?
Ich tippe mal: dicke Heizung mit Phasenanschnitt?

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
58008 schrieb:
> ich plane einen ohmschen Verbraucher für dc, dessen steile
> Kennlinie allerdings durchaus an die einer Z-Diode heranreicht.

Entweder ohmsch oder Z-Diode, beides zusammen ist physikalisch 
unmöglich.

Egal wie, du musst an Netzspannung mit +/-10% Spannungsschwankungen 
rechnen.

von Michael K. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> dicke Heizung mit Phasenanschnitt?

4KW PFC statt 0815 Schwingungspaketsteuerung.
Ja, würde zur Fragestellung passen ;-)

Michael B. schrieb:
> Egal wie, du musst an Netzspannung mit +/-10% Spannungsschwankungen
> rechnen.

Bei 20A über 1,5² / 2,5² hat man eine schöne Wandheizung, u.U. akute 
Brandgefahr in den Klemmdosen und ja nach Leitungslänge erheblich 
weniger Spannung am Verbraucher.

von grobmotoriker (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Ein Ohmscher Verbraucher kann per Definition keine Z-Dioden
> Charakteristik haben.
> R ist über die Halbwelle konstant und es gilt I=U/R.

Diese Klugscheißerbeiträge nerven ungemein, ist ist doch wohl für jeden 
klar erkennbar was der TO meint.


> Da dir EMV ja wurst ist werden wohl draussen die Vögel vom Baum fallen
> vor Störstahlung. Zumindest solange bis der Meßwagen vor der Tür steht.

Keine Ahnung wie das heute läuft, früher - nachdem Anlasswiderstände aus 
der Mode kamen, wurden U- S- Straßenbahnen mit Stromrichtern gesteuert, 
die ja im Prinzip nichts anderes machen als Phasenanschnitt. Vögel sind 
davon nie vom Baum gefallen.

Und wie das große Mitleid mit den EVUs entsteht ist mir ebenfalls 
rätselhaft. Für Energiepreise die teilweise ein mehrfaches über denen 
europäischer Nachbarstaaten liegen, dürfen die ruhig mal einige Teuros 
in die Hand nehmen um ihr komisches Netz sauber zu halten.

Und für alle die beim Thema Halbwellenbertieb, Phasenanschnitt & co den 
Hinweis auf irgendwelche TABs absolut nicht verkneifen können: Denkt 
euch doch einfach, der Threadstarter möchte sein Gedöns an einer dicken 
Solarinsel oder Dieselaggregat betreiben.
Letzteres ist inzwischen ab einer gewissen Größe ohnehin billiger als 
Strom aus der Steckdose...

von Michael K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grobmotoriker schrieb:
> ist doch wohl für jeden
> klar erkennbar was der TO meint.
Ach ?
Erleuchte uns !
Was ist das für ein wundersames Bauteil das Ohmsche und Z-Dioden 
Characteristik in sich vereint und was genau hat er damit vor ?

grobmotoriker schrieb:
> Mitleid mit den EVUs
Nö, Mitleid mit all den anderen Netzteilnehmern die nichts dafür können 
das da jemand das Netz versaut.

EMV bezog sich auch auf eine 4KW PFC die jemand zusammenstümpert der 
sich einen Dreck um EMV schert.

grobmotoriker schrieb:
> Keine Ahnung wie das heute läuft
Ja, das ist offensichtlich.

grobmotoriker schrieb:
> Diese Klugscheißerbeiträge nerven ungemein
Da gebe ich Dir recht.

von batman (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Als ohmsche Last bezeichnet man eine, die weder induktiv noch kapazitiv 
ist.
Der Lehrer hat gesprochen. :)

von Michael K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Als ohmsche Last bezeichnet man eine, die weder induktiv noch kapazitiv
> ist.

Nein, eine Last ist 'Ohmsch' wenn Strom und Spannung keine 
Phasenverschiebung zueinander haben, also Leistungsfaktor = 1, was ein 
Z-Dioden Charakteristik ausschliesst.

von batman (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Setzen, sechs.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grobmotoriker schrieb:
> mit Stromrichtern gesteuert,
> die ja im Prinzip nichts anderes machen als Phasenanschnitt

Das muss man überhaupt nicht weiter kommentieren


grobmotoriker schrieb:
> Und wie das große Mitleid mit den EVUs entsteht ist mir ebenfalls
> rätselhaft. Für Energiepreise die teilweise ein mehrfaches über denen
> europäischer Nachbarstaaten liegen, dürfen die ruhig mal einige Teuros
> in die Hand nehmen um ihr komisches Netz sauber zu halten.

Es geht hier eher weniger um das EVU als die Nachbarn, die dann ggf. 
darunter leiden. Aber es gibt halt Leute denen sind alle anderen egal. 
Wie heisst das Gegenteil von sozial?

von Michael K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Setzen, sechs.
Geht nicht, da sitzt Du ja schon.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das wird bestimmt eine 4,6 kW LED-Leuchte zum durchleuchten des 
UPS-Wagens.

MfG

von 58008 (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
War ja klar, daß man hier unbedingt den echten Verbraucher wissen muss, 
um dann auch nicht mehr dazu sagen zu können.

Und wie soll man eine Zener-Charakteristik sonst bezeichnen, als als 
ohmschen Verbraucher? Das wesentliche an diesem Inhalt war, daß eben 
keine Kapazität im Spiel ist, außer eine kleine Parasitäre.
Kein Dimmer im Spiel, es ist allein der Verbraucher, der diese 
Charakteristik bewirkt. Reden wir einfach von einer Zenerdiode, es 
passt, auch wenn noch zehn Mann kommen werden, die das anzweifeln.


Mir sind wie gesagt EMV und Messwagen völlig egal, weil das neumodischer 
Kickimicki ist. Es geht nur darum, ob die (Schmelz-)Sicherung kommt, 
obwohl das Ding noch kaum Wirkleistung zieht. Ich vermute es, weil 
Pulsströme eigentlich nie effizient sind. Andererseits könnte man bei in 
Phase liegendem Strom und Spannung sogar behaupten, der Wandler kann 
mehr Leistung abgeben, als ohne PFC?! Immerhin fließt der Strom immer 
genau beim Scheitelwert der Spannung.

Die in Frage kommende PFC wäre ein zur Zeit günstig angebotenes 
Fertigmodul. Da der Verbraucher jedoch erst aufwändig gebaut werden 
muss, möchte ich die PFC nicht sinnlos kaufen...

von 58008 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> das wird bestimmt eine 4,6 kW LED-Leuchte

Ja, gehen wir einfach von diesem Verbraucher aus. Passt, danke! Eine 
gigantische LED!

von voltwide (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast mit/ohne PFC einen Leistungsfaktor von annähernd 1/0,5 - bei 
vorgegebener Strombelastbarkeit der Versorgung also 100/50% an effektiv 
verfügbarer Leistung.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Was solls werden?
> Ich tippe mal: dicke Heizung mit Phasenanschnitt?

grobmotoriker schrieb:
> Phasenanschnitt

Nix AC. Bitte nochmal lesen, er schrieb doch:

58008 schrieb:
> Der Verbraucher soll am gleichgerichteten Netz (einphasig 230Vac)
> betrieben werden

...und wenn man nun zumindest etwas mehr darüber wüßte, was genau hier 
womit genau erreicht werden soll, könnte man nachdenken, ob 
vielleicht...

--- eine simple Gleichrichtung mit irgendwie gearteter Strombegrenzung 
(Drossel?) oder Überstromsicherung,

--- eine gleichstromvariable Konstantspannungsquelle (w/-w/o 
Strombegrenzung),

--- eine gleichspannungsvariable (w/-w/o Überspannungsschutz) 
Konstantstromquelle,

--- oder eine wie auch immer geartete Kombination daraus

...einfach nur sinnvoll, oder eher nötig, oder gar unumgänglich wäre.

----------------------------------------------------------------------

Man weiß auch nicht:

Soll einfach nur "freie Zerstörung walten" (wer weiß? ^^) ?

...oder irgen eine Art fester Betriebspunkt herrschen?

...oder, oder, oder ???

----------------------------------------------------------------------

Wir wissen bis auf zwei Sachen (ca. 325V recht veränderliche 
"Geichspannung", Last "ähnlich wie große Zenerdiode") gar_nix, und 
zwar niemand_hier ...

Und Du, lieber TO, hast, mit Verlaub, so wenig Ahnung, daß Dir nicht 
einmal ganz_entfernt der Gedanke kommen will, daß das einfach 
nicht_reicht.

Daß niemand hier, und hier haben_ein_paar_Leute_Ahnung ,

(einige verlasen sich - und der Verdacht auf Zener an AC zusätzlich zum 
- fehlenden _ Rest an Infos "erzürnte sie gar schrecklich" - kein 
Wunder, verzeih ihnen)

Dir so weiterhelfen kann (das wäre wirklich!!!!!! nur Hilfe zum Suizid).

Solltest Du nicht in Bälde begreifen, daß Du mehr Infos rausgeben 
und/oder selbst sammeln mußt, bevor "da _was_geht_", dann, und sowas 
sage ich nicht leichtfertig, bitte: "Geh Playsi zocken." (Sorry.)

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grobmotoriker schrieb:
> Diese Klugscheißerbeiträge nerven ungemein, ist ist doch wohl für jeden
> klar erkennbar was der TO meint.

Dir aber anscheinend (auch) nicht: Du faselst von Klugscheißern, dann 
von Phasenanschnitt-Ultra-Sparse-Matrix-Konvertern im 16+2/3 - Hz - Takt 
... ^^

[Klaro - bei den ca. 60 ms langen Pausen zwischen den Schaltflanken 
können sich die Hochreaktiv-Gehirne der Vögel zwischendrin auch wieder 
"fangen", verstehst?

Sogar, kurz nicht aufgepaßt, echt gefallen, reicht das noch für 
Kurskorrekturen (und Vermeidung einer Bruchlandung). Die haben dann 
einfach immer gewartet, bis die Bahn weg war - zurück auf´n Baum.

Beweis mir das Gegenteil.

Aber bei HF funktioniert das halt nich - zu kurze Pausen, weißt? Im 
Interesse der Vögel sollte man alles auf maximal 20 Hz begrenzen, das 
ginge noch.

"Klugscheißer" - was für ein Fachmann.]

Und daß der TO von Gleichrichtung redete, hast auch Du, o unser aller 
Meister, übersehen? Oder weißt Du allein schon mehr als wir, und sogar 
er?

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> ca. 60 ms langen Pausen

Äh - 30ms.

von 58008 (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> so wenig Ahnung

Das habe ich hier von dir insbesondere begriffen. Wer nichts weiter zu 
tun hat, als andere in jeder Hinsicht anzuzweifeln, der sollte hier 
einfach nicht posten. Du hast absolut nichts beigetragen und verstehst 
nicht die Hälfte des Geschriebenen.


In der Zwischenzeit habe ich das begriffen, was hier gar niemand 
erklären konnte:

Wenn der Strom z.B. nur während 1/10 der Zeit fließt, aber währenddessen 
10x höher ist, dann wäre mein Verbraucher mit zehnerähnlicher Kennlinie 
rechnerisch mit der vollen Netz-Wirkleistung versorgt. Sogar mehr 
Wirkleistung wäre möglich, durch den Strom nur bei hoher 
Scheitelspannung! Leider fällt dabei an Zuleitungen und Sicherung die 
vielfache Leistung ab, weil die Verluste mit dem Strom quadratisch 
zunehmen. Sprich, die 20A-Sicherung fliegt schon bei z.B. nur 4A 
Effektivstrom (rechnet ggf. selbst...). Das ist schon das ganze Problem, 
keine imaginären Messwagen oder Nachbarn, die ganz arm dran sind.
Danke trotzdem, Frage mal wieder selbst geklärt...tja, wie immer 
eigentlich.

@Mods: solche Typen wie Homo solltet ihr rigoros löschen, dann wird die 
Stimmung eine ganz Andere. Solche Beiträge braucht einfach niemand, der 
Typ kann mit Ach und Krach ne Klingel anschließen, aber macht hier einen 
auf Ingenieurteam.
Es wird immer schlimmer, man kann inzwischen keine einzige ganz normale 
Frage mehr stellen, ohne ein kompletter Versager zu sein.

von Michael K. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
58008 schrieb:
> Es geht nur darum, ob die (Schmelz-)Sicherung kommt,
> obwohl das Ding noch kaum Wirkleistung zieht.

>>> Komplette Antwort gelöscht <<<

58008 schrieb:
> Das habe ich hier von dir insbesondere begriffen. Wer nichts weiter zu
> tun hat, als andere in jeder Hinsicht anzuzweifeln, der sollte hier
> einfach nicht posten. Du hast absolut nichts beigetragen und verstehst
> nicht die Hälfte des Geschriebenen.

Hatte Deine Frage gerade erschöpfend beantwortet.
Zum Glück hast Du noch rechtzeitig Unfreundlichkeit zu Deiner 
Ahnungslosigkeit gepackt.

Viel Spaß noch.

58008 schrieb:
> man kann inzwischen keine einzige ganz normale
> Frage mehr stellen, ohne ein kompletter Versager zu sein.

Doch doch, es gibt garnicht so wenige die das ganz gut hinbekommen.
Du schaffst das auch noch. Üb nur weiter.

von 58008 (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Hatte Deine Frage gerade erschöpfend beantwortet.

Davon träumst du. Kann jeder sofort leicht nachlesen. Du reitest wie 
fast alle anderen nur auf ohmsch oder nicht ohmsch rum, was mit der 
Erklärung rein gar nichts zu tun hat. Kannst dich gern mit den anderen 
Möchtegern-Fachleuten weiter streiten, ob eine Zener nun ohmsche 
Eigenschaften oder Kapazitive/Induktive hat.

Dieses "ich weiß alles, und du nichts" muss hier endlich aufhören! Der 
Kern eines jeden Threads wird dabei völlig zerrissen.

Frage ist geklärt, vielen Dank für jeden ernsthaften Versuch, bin raus.

von Michael K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
58008 schrieb:
> Du reitest wie
> fast alle anderen nur auf ohmsch oder nicht ohmsch rum, was mit der
> Erklärung rein gar nichts zu tun hat.

Stimmt, das war eine Begriffsklärung weil das was Du wissen wolltest 
derart wischiwaschi war das kein Mensch wußte worauf Du eigentlich 
herauswillst.
Dabei noch völlig falsche Begriffe zu benutzen statt einfach die 
Anwendung ausführlich genug zu schildern ist vollkommen daneben worauf 
Du mehrfach freundlich und irgendwann nicht mehr freundlich hingewiesen 
wurdest.

Ich habe zwar nun begriffen was Du eigentlich willst, könnte Dir die 
Antwort sagen und wie man darauf kommt und was die Schwachstellen an 
diesem Konzept sind, aber ich werde den Teufel tun ein derartiges 
Verhalten auch noch zu belohnen.

Ich kann Dir aber sagen das Du immer noch garnichts begriffen hast und 
Du unter diesem Nickname auch nie wieder zu fragen brauchst weil Dein 
Verhalten derart Kindisch und Inakzeptabel ist das ich jede weiter 
Kommunikation mit Dir ablehne.

>>>58008 is "Boobs (upside down on a calculator)"
Bist Du 12 oder was ?

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
58008 schrieb:
> Das habe ich hier von dir insbesondere begriffen. Wer nichts weiter zu
> tun hat, als andere in jeder Hinsicht anzuzweifeln, der sollte hier
> einfach nicht posten. Du hast absolut nichts beigetragen und verstehst
> nicht die Hälfte des Geschriebenen.

Ich bin Dir nicht böse, mich juckt nicht, was Du schreibst. Ich will Dir 
immer noch helfen. Du aber läßt mich nicht. (Ich war ja auch mal so - 
vor 25 Jahren.)

Ich hatte Dich überhaupt nicht angegriffen, sondern lediglich die 
Wahrheit gesagt. Auch ohne böse Absicht tut die manchmal weh - ich mußte 
aber, gerade weil ich Dir helfen wollte/will.

Auch die anderen User wollten das - Du aber hast "in Deinem jugendlichen 
Leichtsinn" alle Antworten (die doch aber aus dem "dazugegebenen Senf" 
von Einzelpersonen bestehen) einfach "in einen Topf geworfen".

Ja, freilich, a.) gab es ein Mißverständnis (Ac <--> DC), das Du b.) 
auch noch mehrfach "zu hören bekamst", und c.) mehrere wiesen auch noch 
auf die Definition von "ohmsch" hin.

Mensch, aber sowas darf Dich doch nicht so nerven ... da muddu 
drüberstehen. Stattdessen aber reagierst Du überempfindlich, und 
unterstellt - schon ab da - grundlos eine "ich weiß alles, und du 
nichts"-Mentalität. Und sei Dir sicher - das...

58008 schrieb:
> Kann jeder sofort leicht nachlesen.

---------------------------------------------------

Der gute "grobmotoriker" allerdings hat sich m.M.n. ...

(den anderen hilfswilligen Usern, die es gut meinten, oder sich einfach 
nur verlesen haben, gegenüber)

...im Ton vergriffen, und daraufhin habe ich ihn - durch böse Ausnutzung 
seiner (unzweifelhaft lächerlichen) Aussagen - "mit gleicher Münze" 
ausbezahlt.

Das war vielleicht "fies", aber (ob Du´s glaubst oder nicht) ohne 
seinen_Post und/oder Deine_sofortige_Ablehnreaktion ...

...wäre dieser Thread höflich (war er dann nicht mehr), und erfolgreich 
(ist er immer noch nicht) verlaufen.

Überleg doch mal - nur um irgendwie recht zu haben/kriegen, belügst Du 
Dich selbst...

Du wolltest ein Netzteil bauen, und behauptest jetzt aber, geistig 
einfach nur nach der Definition der effektiven Verlustleistung (oder 
sonstwas in dieser Richtung) gesucht zu haben - wow... :-(

...hier mit "bösem" Smiley - ich finde das gar nicht mehr lustig. Und Du 
in ein paar Jahren vielleicht auch nicht mehr.

Solltest Du dich aber etwas früher beruhigen, und noch Interesse am Bau 
einer Versorgung für... (Platzhalter?) haben, dann frag ruhig nochmal 
nach.
Ich werde versuchen, zu helfen. Wenn Du mich läßt.

(Und nein: Ich weiß - anscheinend im Gegensatz zu Michael - nicht 
worauf Du hinaus willst. Ohne mehr Infos also - NO.)

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Bist Du 12 oder was ?

Nicht unmöglich. Ich kenne eine Schülerin (14), die mir beim Schreiben 
weit voraus ist. Dazu kommt noch, daß sie weit mehr über Rechner weiß. 
Nicht zu unterschätzen, die Jugend. (Also nicht "per se".)

von Michael K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis,
Du bist ausgestorben.
Das muß so sein weil keine S... nach dem rumgepöbel noch helfen wollen 
würde.
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Homo_habilis-2.JPG

Was hat es vor, das übellaunige verpickelte Ding am anderen Ende des 
Drahtes?

58008 schrieb:
> Diese
> "Zenerspannung" kann ich frei wählen, die Steilheit der Stromaufnahme ab
> Spannung X jedoch nicht verringern.

> Der Verbraucher soll am gleichgerichteten Netz (einphasig 230Vac)
> betrieben werden

> Da der Verbraucher jedoch erst aufwändig gebaut werden
> muss,

Hört sich für mich nach Akku Pack an der direkt und ungeregelt an der 
Halbwelle geladen werden soll.
Oder tatsächlich etwas das mit annähernder Zener Charakteristik 4,6KW in 
was auch immer umsetzt.
Wasserstoffelektrolyse oder ein Fluxkompensator aber eigentlich spielt 
das tatsächlich keine Rolle, ausser das man eher verstanden hätte was 
zum Geier eigentlich sein Problem ist.

Eigentlich will er nur wissen wieviel Strom er ziehen kann bis die 
Sicherung kommt.

Durch die zener spg. zieht er ja nur im Scheitelpunkt, will hier dann 
aber soviel rausholen das die Schmelzsicherung das über die Zeit gerade 
noch hält.

Da 'Grenzlastintegral' ihm ebensowenig ein Begriff ist wie 'Datenblatt' 
glaubt er eine Schmelzsicherung würde sich tatsächlich darum kümmern ob 
Wirk- oder Blindleistung verbrutzelt werden.
Die Begriffe die er nicht verstanden hat wirft er völlig durcheinander, 
denkt von hinten durch die Brust ins Auge und kommt ums verrecken nicht 
darauf das die Sicherung sich einzig und alleine für ihr Schmelzintegral 
interessiert das nur im Datenblatt zu finden ist.

Der ganze Rattenschwanz an Schwachstellen den dieses 'Konzept' hat ist 
ihm nicht bewusst und er will das auch nicht wissen.
Die Antworten bzw. Nachfragen versteht er nicht und wird deswegen quakig 
weil er sich überfordert fühlt.

Könnte er die Frage verständlich formulieren, könnte er sie sich auch 
beantworten.

von Wirbel (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon aufgehört zu lesen, als ich das schöne Wort 
"wirkungsgradtechnisch" sah.

Je mehr Marketing-Geschwurbel, desto weniger Grips.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Du bist ausgestorben.

Naja, nicht ganz.

Du hast uneingeschränkt recht - ich sehe das genau wie Du.
Und hätte ich nicht momentan sowohl "die Ruhe weg", als auch beste 
Laune, wäre mir die Idee gar nicht gekommen:

Die Idee, zu sehen, ob sich irgendwo im (eventuell ja wirklich 
kindlichen, mindestens aber kindlich gebliebenen) Gemüt des TO doch ein 
Hauch "..."  versteckt. (Und danach habe ich sozusagen "tief gegraben".)

Oder er tatsächlich so dermaßen von der Realität abgehoben ist.

Also eher eine Art Experiment. Doch auch ich war mir recht sicher, daß 
es zwecklos ist. War nur neugierig auf eine mögliche Reaktion auf so 
viel "Liebenswürdigkeit" - evtl. rüttelt ja dann sowas auf, wenn 
sonst nix hilft... ^^ ...blieb ein frommer Wunsch.

Homo Habilis schrieb:
> Nicht zu unterschätzen, die Jugend. (Also nicht "per se".)

Nicht alle, ... "aber".

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Und kann man mit dem Gerät endlich die Weihnachtsgeschenke sehen, die im 
Postwagen vorbei fahren?

Schade, daß der Wissensdurst manchmal solche ungeglätteten 
Konversationen hervor bringt.

Auf die giga-LED bin ich aber gespannt...

Mit freundlichem Gruß

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Schade, daß der Wissensdurst manchmal solche ungeglätteten
> Konversationen hervor bringt.

Was soll´s. Ist dem "Sturm und Drang" geschuldet.

Christian S. schrieb:
> Auf die giga-LED bin ich aber gespannt...

Wenn man Ort (<100km) und Zeitpunkt (~Mitternacht) wüßte, würde 
vielleicht schon ein Blick vom Balkon interessante Sichtungen bringen.

von Michael K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> Also eher eine Art Experiment.

Hehe, so seh ist das Forum ziemlich oft.
Manchmal trainiere ich nur noch meine Fähigkeit mit extremsten Typen und 
extremsten Anfeindungen umzugehen ohne selber dabei wie blöd an den 
Käfigstäben zu rütteln.

Auch immer wieder schön wenn ein angemeldeter User die Kommunikation 
einstellt und eine GAST Sockenpuppe im gleichem Stil, nur beleidigender, 
übernimmt.

Gutes Training sich auch im freien Feld nicht so sehr unter Druck setzen 
zu lassen das das Denken schwerfällt.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Sockenpuppe

Den Gedanken hatte ich hier übrigens auch wieder mal, da der 
"grobmotorische" Einwurf ja eben so wenig fachbezogen (also auf 
ähnlichen Kenntnisstand hindeutend) wie der Eröffnungspost war - gibt 
noch mehr "Verdachtsmomente".

Bißchen blauäugig, so ja praktisch allen Usern nicht genug Durchblick 
zuzutrauen. Fügt sich aber wiederum nahtlos in den "Magieglauben" ein, 
daß die bösen User einfach nur nicht helfen wollen, wo doch auf dieser 
ach so wunderbaren Welt im Grunde alles an Technik sooo einfach sein 
müßte.

(Wir sind - hinter diesen tiefen blauen Seen verankert - anscheinend wie 
die Amis mit Roswell ... und geben unsere Wunder, wenn, dann nur 
häppchenweise, und im Tausch für Milliardenbeträge und/oder die 
Weltherrschaft raus. Teuflisch, nicht?)

von Der Andere (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> ört sich für mich nach Akku Pack an der direkt und ungeregelt an der
> Halbwelle geladen werden soll.
> Oder tatsächlich etwas das mit annähernder Zener Charakteristik 4,6KW in
> was auch immer umsetzt.
> Wasserstoffelektrolyse oder ein Fluxkompensator aber eigentlich spielt
> das tatsächlich keine Rolle, ausser das man eher verstanden hätte was
> zum Geier eigentlich sein Problem ist.

Gute Idee, wahrscheinlich will er ein Einfachstschnellladegerät für sein 
selbstgebauten E-Porsche mit 100000 gebrauchten Notebookzellen bauen.
:-)

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Gute Idee, ...

Solide Vermutung.

von Michael K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> wo doch auf dieser
> ach so wunderbaren Welt im Grunde alles an Technik sooo einfach sein
> müßte.

Das Internet hat eine 'alles umsonst' Mentalität geschürt und das man 
sich überall wie Sau benehmen kann weil man ja anonym ist.
Die Fähigkeit sich klar, verständlich von allem freundlich auszudrücken 
verkümmert im gleichen Maße wie die Aufmerksamkeitsspanne durch 
permanente Reizüberflutung runtergeht.

Dabei pinseln dir alle den Bauch weil sie was verkaufen wollen.
Alles ist nur noch toll, verändert die Welt, ist Grün und mal tacheless 
zu reden und auf den Tisch zu hauen wenns zu bunt wird geht ja garnicht 
mehr.

Der Kinderglaube das alles was bunt verpackt wird total einfach ist und 
sich jedes Problem mit einem Finger und der richtigen App lösen läßt ist 
irgendwie putzig.

Manchmal brauchen die lieben Kleinen einen Rüffel damit sie merken das 
es so nicht geht.
In 20 Jahren schütteln die den Kopf über das junge Gemüse das den 
Zwergenaufstand probt und beklagen den Niedergang der Werte.

Hab grad gelesen das Snapchat an die Börse geht und mit 25 Miliarden $ 
bewertet wird.
Warum ?
Weil gerade die Jungen es benutzen und die geben am hemmungslosesten 
Geld aus und haben noch ein ganzes Leben die Schulden zurückzubezahlen.

Wir vorsichtig planenden Ü40 sind vollkommen uninteressant geworden.
Wird Zeit sich ein Stück feuchte Erde zu suchen ;-)

von grobmotoriker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grobmotoriker schrieb:
> Michael K. schrieb:
>> Ein Ohmscher Verbraucher kann per Definition keine Z-Dioden
>> Charakteristik haben.
>> R ist über die Halbwelle konstant und es gilt I=U/R.
>
> Diese Klugscheißerbeiträge nerven ungemein, ist ist doch wohl für jeden
> klar erkennbar was der TO meint.

Lieber Herr Knollke,

es wäre wirklich schön wenn sie und Herr Homo Habilis sich ganz 
allmählich wieder beruhigen und ihren Ärger über Gott und die Welt 
andernorts zum Besten geben könnten.

Ich werde es mir auch zukünftig nicht nehmen lassen solche Beiträge wie 
den oben zitierten als genau das zu bezeichnen was sie sind.

58008 schrieb:
> Hallo Leute, ich plane einen ohmschen Verbraucher für dc, dessen steile
> Kennlinie allerdings durchaus an die einer Z-Diode heranreicht. Diese
> "Zenerspannung" kann ich frei wählen, die Steilheit der Stromaufnahme ab
> Spannung X jedoch nicht verringern.
> Der Verbraucher soll am gleichgerichteten Netz (einphasig 230Vac)
> betrieben werden, wobei die Leistung dieser Phase voll ausgeschöpft
> werden soll (16 oder sogar 20A, je nach Absicherung).

Sollte diese Erklärung des TO zum Verhalten seines Verbrauchers für sie 
tatsächlich unverständlich sein, so bedauere ich natürlich meine 
unbedachte Äußerung.
In diesem Fall war die Antwort selbstverständlich keine Klugscheißerei 
-ich entschuldige mich hiermit ganz ausdrücklich für diesen Begriff - 
sondern die einzig sinnvolle im Rahmen ihrer anscheinend begrenzten 
Auffassungsgabe.
mfg

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Ohmscher Verbraucher ist linear, hat keine Knickspannung. Dessen 
Strom ist proportional zur Spannung.
Maximale Leistung ab einer Phase zu ziehen ist Quatsch. Was soll das ? 
Der Unsinn erschliesst sich grad nachdem man die Definition einer 
Sicherung begriffen hat. Eine Sicherung haelt nicht N Ampere und bei 
N+einwenig fliegt sie raus.

Was soll das also ?

von batman (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das dürfte doch am Ergebnis langsam erkennbar sein. Ein Projekt, um 
Klugscheißer an den Bildschirm zu binden, damit sie nicht die Leute an 
der Wursttheke nerven. :)

von Michael K. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
grobmotoriker schrieb:
> Lieber Herr Knollke,
>
> es wäre wirklich schön wenn sie und Herr Homo Habilis sich ganz
> allmählich wieder beruhigen und ihren Ärger über Gott und die Welt
> andernorts zum Besten geben könnten.

Lieber Grobmotoriker,

mit der Welt bin ich im reinen und das Konzept 'Gott' passt nicht zu 
meinem Weltbild.
Der Ton Ihres Beitrages sowie der Ton des TO haben es notwendig gemacht 
meinen Standpunkt robust zu vertreten, also keine Tränen bitte.

grobmotoriker schrieb:
> Sollte diese Erklärung des TO zum Verhalten seines Verbrauchers für sie
> tatsächlich unverständlich sein, so bedauere ich natürlich meine
> unbedachte Äußerung.
Keinefalls war dieser Teil unverständlich nur trägt es wenig zum 
Verständniss der Frage bei wenn schon zu Beginn falsche Begriffe 
verwendet werden.
Wenn eine Richtigstellung zu derartigen verbalen Entgleisungen führt 
dann solten Sie sich an die eigene Nase fassen und 'mal wieder 
runterkommen'

grobmotoriker schrieb:
> Diese Klugscheißerbeiträge nerven ungemein, ist ist doch wohl für jeden
> klar erkennbar was der TO meint.

grobmotoriker schrieb:
> die einzig sinnvolle im Rahmen ihrer anscheinend begrenzten
> Auffassungsgabe.
Um Ihre Auffassungsgabe scheint es allerdingt noch schlimmer zu stehen 
da sie zur Klärung, was den eigentlich die Frage des TO ist bzw. zur 
Beantwortung selbiger nun überhaupt nichts beitragen konnten.

Mit vorzüglicher Mißachtung
Michael Knölke (nicht Knollke)

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein letztes Mal:

Da war nix unverständlich. Trotzdem kam es zu einem Mißverständnis/wurde 
etwas übersehen. Auch die Kritik am Konzept ist so oder so legitim. (Und 
vor @grobmotoriker war niemand "ausfallend".)

Daß sich die (auf den einzelnen Antwortern auf unterschiedlichen 
Ursachen, nämlich teils auch dem "AC-Mißverständnis" beruhende) Kritik 
an "ohmsch" nicht immer leicht unterscheiden läßt, liegt an der 
Voreingenommenheit der "sich angegriffen fühlenden", sozusagen an deren 
Erwartungshaltung.

Mißverständnisse aber sind jederzeit verzeihlich. (Wenn man ruhig 
nachdenkt.)

Fachliche Kritik am Konzept aber ist nicht verzeihlich, sondern u. d. U. 
mehr als angebracht. Vor allem wegen der offensichtlichen Schwächen 
nicht nur des Konzepts, sondern des Wissensstandes des TO, und folgend 
seiner Gefährdung, und der G. jedes "Mitbewohners" o.ä.

Daß die meisten Anfänger jugendlichen Alters sind, und manche davon in 
der Korrespondenz ihren Gefühlen freien Lauf lassen, statt zuzuhören und 
zu lernen, macht es nicht einfacher für die Helfer.

Wie überall gibt es auch hier schwarze Schafe, die sich einen Spaß 
daraus machen, herumzutrollen. Doch die meisten wollen tatsächlich nur 
helfen, und hier war lange keines der schwarzen Schafe anwesend (bis 
ganz zum Schluß).

Es ist jedoch nicht die Aufgabe der Helfer, dem zarten Gefühlsleben 
mancher Individuen Sorge tragend, sich hier wie Pastoren aufzuführen, 
und die andere Backe hinhaltend, darum zu betteln, helfen zu dürfen... 
^^

(Wie mein Experiment eindrucksvoll zeigte, ist/wäre zumeist auch das 
zwecklos.)

Ebensowenig sollte ein Fragesteller sich alles gefallen lassen.

Doch die sich verbreitende Unsitte, "wegen jedem kleinen Sch...dreck" 
anzufangen, herumzujammern, also ohne überhaupt wirklich angegriffen 
worden zu sein, treibt diese o.g. willigen Helfer (auch mich) 
ebenfalls in die Defensive.

Das alles ist der letzte Quatsch.

Hinzu kommt dann noch, daß die (nur wegen ihrer Popularität in anderen 
Foren eingeführte) "Bewertung ob lesenswert" nur von den wenigsten 
Fachleuten hier genutzt wird - sondern hauptsächlich von eben so 
gefühlsmotivierten Usern.

Das verfälscht die Tatsachen weiter, und sorgt dafür daß die "Armen 
Opfer" (mitsamt ihrer sich noch mehr im Recht fühlen - wo es doch gar 
nicht um Recht und Unrecht geht, sondern nur um einen Sack voller 
Mißverständnisse.

Davor sind auch die sich "auf der guten Seite" wähnenden nicht gefeit - 
wie nachzulesen ist. Auch "des TOs flammendster Verfechter" lag o.g. 
Mißverständnis auf, und überlas

58008 schrieb:
> am gleichgerichteten Netz

ebenfalls. Wie gesagt, sind Menschen nicht perfekt. Und hätte er nicht 
(zu dem Zeitpunkt fast grundlos) "scharf geschossen", hätte ich das gar 
nicht erwähnt.

Wenn man willige Helfer grundlos angreift, "wird zurückgeschossen".

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> und hier war lange keines der schwarzen Schafe anwesend (bis
> ganz zum Schluß)

batman schrieb:
> Das dürfte doch am Ergebnis langsam erkennbar sein. Ein Projekt, um
> Klugscheißer an den Bildschirm zu binden, damit sie nicht die Leute an
> der Wursttheke nerven. :)

Erwachsene streiten nicht über Wurstgeschmäcker, sondern diskutieren die 
Rezeptur...

Ich und der Michi, würden wir uns morgen früh beim Metzger treffen, 
würden nicht an der Theke, sondern vor der Tür, wohl ein paar Sekunden 
(nicht länger) über Sinn und Unsinn geringer Zusätze von bestimmten 
Arten Fledermausfleisch in einigen Wurstsorten diskutieren.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> nicht immer leicht unterscheiden läßt,

...nicht immer leicht >> "hinsichtlich der wahren Intention" << 
unterscheiden läßt, sollte da stehen. Copy-and-paste - Fehler.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> Daß sich die (auf den einzelnen Antwortern auf unterschiedliche

... (bei ...

Homo Habilis schrieb:
> die "Armen Opfer" (mitsamt ihrer sich noch

... ( ... ihrer teils "heldenhaft anmutenden" Verfechter) sich ...

Dito. Hatte es eilig vorhin. Sorry.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uiii... da hat ganz zuletzt einer bewertungsmäßig "voll 
zu(rück)geschlagen" - mit aller Kraft...

Vor lauter Wut noch bei jeder einzelnen Korrektur auch... ^^ ...war wohl 
ein harter Treffer vorhin, hm?

(Da sage ein vernünftig denkender Mensch, das seien nicht pure 
Emotionen. Ist so... WZBW. :-)

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kann die Anordnung bei dreiphasigem Aufbau jetzt endlich den UPS-Wagen 
vollständig durchleuchten? Natürlich sollte der Fahrer eben ausgestiegen 
sein...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.